Im Surface-Stil: Microsoft startet Verkauf neuer Mäuse und Tastaturen

Das Redmonder Unternehmen tritt seit einiger Zeit als Hersteller von Surface-Tablets und inzwischen auch gleichnamigen Laptops auf. Im Hardware-Geschäft war man aber schon lange vorher tätig und hat Peripheriegeräte in seinem Angebot gehabt. mehr... Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Maus, Surface tastatur Bildquelle: Surface Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Maus, Surface tastatur Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Maus, Surface tastatur Surface

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist mal eine echt graue Maus.
 
@-=|Sneaker|=-: Finde ich persönlich sehr ansprechend. Besser als dieses Office schwarz oder beige.
 
Die Tastatur UND die Maus würde ich nicht einmal nutzen, wenn ich sie geschenkt bekommen würde...
 
@SuperSour: Ich auch nicht. So etwas gressliches habe ich noch nie gesehen. Ich würde mir wünschen, dass Microsoft sich vom Design der anderen nicht so viel abschauen würde.
 
@Blackspeed: von anderen ... app*HUST*
 
@SuperSour: Mach Dir keine Sorgen. Du bekommst das nicht geschenkt
 
@wori: Qualität gibts halt nicht umsonst...
 
@SuperSour: Wieso nicht? Microsoft baut mitunter die beste Hardware!
 
Wäre das Zeug nicht so Teuer (im Budnle 50-60€ oder so) würde ich mir das tatsächlich kaufen. Aber so gibts besseres fürs Geld.
 
@Driv3r: Das sind dann halt designerstücke. Für das Geld krieg ich dann aber halt auch schon eine Cherry MX Board 3.0.
 
@Bautz: Was haben denn seit neuestem alle mit Cherry? Die haben doch absolute Billigstmäuse Produziert und Tastaturen die halb auseinander gefallen sind wenn man sie schief angeschaut hat.. :S
 
@Ludacris: Hatte bei einem Kunden mal ne Cherry-Tastatur, ganz simpel, aber angenehm schwer und mit für mich perfektem Tastendruck: Cherry G320. Hab ne Weile danach suchen müssen, hab sie jetzt seit 3 Jahren und sie ist für mich die absolute Referenz in Sachen Tastatur-Ergonomie. Dazu mechanisch rock-stable. Sowas können die neben Wühltisch-Ware auch ;)
 
@Zumsl: okay wusste ich nicht. Ich kenn eben nur das billig Zeug hab aber eben in letzter Zeit extrem viel gutes gelesen.
 
@Ludacris: Die Cherry Mäuse taugen wirklich nix. Aber die Tastaturen sind in ihrer jeweiligen Preisklasse referenz was Langlebigkeit und Tippgefühl angeht.
 
@Bautz: Sowas hatte ich früher auch mal.
 
@wingrill9: Immer noch zwei im Einsatz, ohne dass nach ca. 10 Jahren irgendeine Abnutzung zu erkennen wäre.
 
@Bautz: Ja, sie sind auch gut und haltbar. Nur das Design ist nicht so der Bringer.
 
@wingrill9: Ich finde sie zeitlos genial. Nur das leuchtende Cherry-Logo muss man mit schwarzem Tape überkleben, damit das licht nicht stört.
 
@Driv3r: Wenn der Stift für die Surfaces 160 euronen aufwärts kostet (zumindest für Geschäftskunden) warum sollte sonstige Peripherie nennenswert günstiger sein?
 
gefällt mir sehr gut. Nur weit über meinem Budget für diese Art von Ausgaben. Microsoft versucht jetzt auch ein Premium Anbieter zu werden. Wird so aber nix ...
 
@achtfenster: Ist Ihnen doch mit ein paar Geräten gelungen...
 
Der Anblick erinnert mich eher an die Apple Tastatur & die in die Jahre gekommene Apple Mouse
 
Ist die Tastatur da eigentlich zum Tippen oder nur zum Ansehen? Lieber eine anständige mechanische für das Geld oder eine anständige normale für ein Drittel. Nur meine Meinung.
 
@Alleskommentieren: Ich kann mich über die Ergonomie der Apple Tastatur nicht beklagen. Selbst das schreiben von langen Texten ist damit kein Problem und geht rasend schnell von der Hand.
Hatte nie ne bessere Tastatur. Und ich hab im Laufe der Jahre etliche Tastaturen ausprobiert.
Ich denke mal, dass die Tastatur von Microsoft eine ähnliche Haptik hat wie die von Apple.
 
Diese Maus sieht genauso unergonomisch aus wie die Magic Maus. Hoffentlich fühlt sie sich besser an.
 
Selbst das "Design-Zeug" von Apple kostet 119€ und 89€ - also billiger als das von MS.

Ich hab hier ein SFP3 stehen und werde mir das Set holen.
Passt einfach besser zu den Geräten als so eine "Gaming - Bling Bling" Tastatur..
 
Ganz ehrlich, wenn ich mir eine externe Tastatur kaufen würde dann nie mehr ohne mechanische Schalter.
 
Hm, die Intellimouse und die Tastaturen von MS waren immer sehr gute Geräte. Das da wirkt sehr Apple like und mehr auf Design als auf Funktion ausgelegt.

Die Maus stelle ich mir grausam vor, wie die Magic mouse. Sicherlich was fürs Wohnzimmer, aber nicht fürs Büro.
 
Und wo ist die geschwungene, ergonomische Tastatur, die es im US-Shop gibt? :(
 
@danieltapoka: Nutzt du sowas wirklich?
 
@danieltapoka: Gibt es als 3SQ-00003 auch in ein paar Shops zu kaufen.
 
@wingrill9: Habe ich früher mal, fand ich super. Im Moment gibt es aber keine qualitativ wirklich hochwertigen Tastaturen dieser Art (mit Ausnahme der Surface Tastatur, hoffe ich).

@grufti: Tatsache. Bin mir aber nicht sicher, ob das nicht einfach die US-Variante ist. Microsoft erwähnt die ergonomische Tastatur ja selbst nicht in ihrer Pressemitteilung... Ich warte mal ab.
 
@danieltapoka: Zumindest xitra.de verkauft ausdrücklich eine "Austria/Germany"-Variante.
 
@grufti: Ja, aber Shops schreiben manchmal auch Blödsinn ;). Danke trotzdem für den Hinweis, ich behalte das mal im Auge...
 
Hui, da muss Apple jetzt wieder ran, um sich von dieser Kopie der Tastatur abzuheben. Ich wünsche mir, dass die Touchbar integriert wird.

Die Form der Maus geht schon in Ordnung. Was ich nicht verstehe ist, dass es eigentlich eine stinknormale Maus ist - ohne jeglichen Kaufanreiz. Weder Multitouch, noch 360Grad-Scrollen (blödes Rad...) sind vorhanden...
 
Lustig, die Tastatur sieht 99% aus wie eine Apple-Tastatur. Bei der Maus haben sie sich an Design versucht und halb bei Apple geklaut und halb verkackt.
War diese Abkupferei nötig MS? Beim Surface habt ihr doch eine eigene Designsprache hingekriegt.
 
@vangel: genau so schauts aus :D
 
@vangel: Nur weil es ein "Clean Design" ist, ist es nicht von Apple. Apple hat das zwar zu seinem gestalterischen Credo gemacht, es gab es aber schon lange vorher und ist frei verfügbar und schon gar kein geistiges Eigentum von Mr. Ive. Wenn, dann schon eher Rams / Braun...
 
@Zumsl: Haben die beiden - übrigens respektablen - Designer auch Tasturen erstellt? Die Linie ist erkennbar, aber alles nun diesen beiden Herren "unterzujubeln" halte ich für vermessen. Wodurch wurden diese beiden beeinflusst? Fakt: Hier geht's um den Vergleich der nahezu identischen Tastaturen.
 
@wingrill9: Apple = Jonathan Ive. -> Braun Taschenrechner von Dieter Rams. Ive ist zu 1000% geistiger Schüler von Rams ("Weniger aber besser")...

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/computer-internet/designer-dieter-rams-im-gespraech-braun-hat-apple-angeregt-ein-kompliment-1981324.html

Faktischer Fakt ;)

Auch wenn jemand anderes hier und dafür verantwortlich ist: es geht um die von Vorgesetzten ausgegebene Linie und die Schule, die dahinter steht. Seinen Anfang hat das btw mit der Moderne / Bauhaus Anfang 20 Jh. und nachkriegsmässig in der HfG Ulm mit Otl Aicher und Max Bill. Wenn du so willst, ist dieses Design etwas sehr deutsches.
 
@Zumsl: Über Braun und Rams brauchst du mir nichts erklären ;-)

Nochmal: es geht um das nahezu identische Produkt.
 
@wingrill9: Es geht ja nicht um Kunst, sondern Produkt-Design. Warum nur ähneln sich alle Smartphones so sehr? Von Design-Klau zu sprechen, weil zwei verschiedene Leute / Unternehmen das gleiche IBM-Layout mit identischen Funktionen und Anforderungen zu einer der guten Schule geschuldeten gleichartigen Erscheinung bringen ist in meinen Augen Haarspalterei. Es ist eher zwingende Konsequenz.

Einer meiner Profs sagte immer (sinngemäß, ist lange her...): Wenn Sie hier etwas wirklich neues machen, bekommen Sie Ihr Diplom von uns geschenkt. Denn es gibt nichts Neues, nur Altes. Versuchen Sie, das erst mal besser zu machen. Die einfachste ist immer die schwierigste Lösung. (Prof Bächer, TH Darmstadt)
 
@Zumsl: Womit der Prof sehr recht hat. Und dennoch... Eine derart minimalistische Tastatur in diesem Style "weniger ist mehr" herzustellen ist gerade mutig, da jeder die Apple-Tastatur mit dieser in Verbindung bringt. Ich sehe eher eine (niedere) Absicht seitens MS, Apple-User abzuwerben.

EDIT: Davon ab, glaube ich es fast, dass heutiges Produkt-Design schon fast an Kunst auf ihre Art grenzt. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie die Hardwarehersteller es schaffen, Dinge bei gleichen Funktionen noch kleiner und flacher zu machen. Das ist Ingenieurs"kunst".
 
@vangel: Du darfst davon ausgehen, dass deine Aussage nicht der Realität entspricht.
Denkst du wirklich, dass Apple nicht schon lange gegen Microsoft vorgegangen wäre, wenn es "abgekupfert" ist?
 
Mittlerweile muss ich leider das Resümee ziehen, dass sowohl bei MS und Logitech vieles im Argen liegt, was Maus und Tastatur betrifft. Gerade für Nicht-Spieler, die aber dennoch was hochwertiges und funktionales haben wollen, und durchaus bereit sind ein paar Euro mehr auszugeben.
 
Die Fotos sind jetzt aber noch von der Apple-Tastatur und der Apple-Maus?
 
Ich erinnere mich gerne an Microsoft Hardware, egal ob Maus, Tastatur oder andere Eingabegeräte. Die Geräte von MS waren die, die heute noch funktionieren. Und nein das ist keine Werbung sondern Erfahrung.
 
@Nessaia: Ajo, welche funktioniert denn nicht? Sogar alte Cherry- oder Logitech-Tastaturen funktionieren noch. Das ist also nichts besonderes.
 
@wingrill9: Logitech Gaming tastaturen der oberen Preisklasse habe ich diese woche noch mehrfach zum Elektroschrott gebracht. Aber alles eine persönliche Meinung.
 
@Nessaia: Von Gaming-Tastaturen hast du nicht geschrieben. Kann mir vorstellen, dass sie je nach Spiel und Spieler stärker beansprucht werden.
 
@wingrill9: Meine ehedem sündhaft teure G9 von Logitech funktioniert nicht mehr. 2 Tastaturen sind hinüber. Dazu ein Lenkrad und eine teure Maus von Trust. Meine MS-Peripherie funktioniert noch ausnahmslos. Vielleicht hab ich das Microsoft-Zeugs aber auch nur zu ehrfürchtig behandelt :D
 
@Zumsl: Trust und teuer? Das widerspricht sich.
 
Gefällt mir gut, aber...Apple läßt grüßen...
 
Maus und Tastatur sehen aus wie die, die wir von DELL zu Notebooks (bei Bestellungen) dazugelegt bekommen. Vor allem die Tastatur gleicht der von DELL total - bis auf den rollenartigen Standfuß.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles