Star Wars: "A New Hope" steht zum 40. Jahrestag in 4K bereit

Der aktuelle Star Wars-Hype wird sich in den kommenden Monaten fortsetzen, denn im Mai steht das 40-jährige Jubiläum des Kinostarts des ersten Filmes an. Und die Fans können sich zu diesem Termin wahrscheinlich auf eine neu bearbeitete Version für ... mehr... Star Wars, Weltraum, X-Wing Bildquelle: alphacoders Star Wars, Weltraum, X-Wing Star Wars, Weltraum, X-Wing alphacoders

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Neuer Wein in alten Schläuchen?
 
@The Grinch: eher umgekehrt. Alter Wein in neuen Schläuchen.
 
Bravo Disney, Du schaffst es in Rekordzeit das nahezu alle neutralen Zuschauer und nicht "Hardcorefans" vom Label "Star Wars" die Schnauze gestrichen voll haben. Moviespam oder wie nennt man sowas?
 
@Besenrein: Es gibt doch schon über die Jahre nun schon mind. 7 Fassungen von "A new Hope".

Und wer bitteschön muss *nun* die Schnauze gestrichen voll haben, wenn das Material jetzt in 4k veröffentlicht wird? Kann doch "dem neutralen Zuschauer" auch neutral sein.

Also wenn man sich nun darüber schon so erzürnt.... lieber mal raus und frische Luft schnappen ;)

(vor allem Fans hoffen ja noch immer auf eine alte Fassung. Ohne Jabba und das Han Solo Greedo zuvor kommt. Würde mich nicht wundern, wenn die original-Fassung mit dabei ist.)

EDIT:
oha!

24 (!) mal wurde bisher der alte erste Teil in Deutschland (!) veröffentlich! Gibt sicherlich auch noch die ein oder andere ausländlische Fassung, die hier nicht veröffentlicht wurde

Und nun muss man sich aufregen, weil eine 4k Version kommt? :D
 
@tomsan: Diese alte Kuh melkt sich halt weiterhin ausgesprochen gut ^^
 
@EffEll: Och, warum auch nicht!
Man ist ja nun nicht gezwungen alles zu kaufen, was man kaufen könnte.

Und zum Spielfilm-Rhythmus: wenn es auf dem Niveau von EP7 und Rogue One bleibt, dann plane ich gern einen regelmäßigen Kinobesuch um die Weihnachtszeit. ;)
 
@Besenrein: Du tust ja gerade so, als würde jemand hinter dir stehen und dich mit vorgehaltener Waffe ins Kino zwingen. Weißt du, was ich mit Sachen mache die mich nicht interessieren? Ich ignoriere sie einfach und lasse allen anderen ihren Spaß.
 
Welche Version wurde genommen? Die Kinofassung oder die Verschlimmbesserung von George Lucas?
 
@kadda67: Da die Special Edition von George Lucas nach ihrem Erscheinen zur nun "gültigen" offiziellen Version erklärt wurde, dürfte sich deine Frage erübrigt haben. Die Urversion "gibt" es schlicht und ergreifend offiziell nicht mehr, egal wie oft jemand danach fragt.
 
@DON666: Der Originalfilm existiert bestimmt noch auf einer Filmrolle in George Lucas Keller.
 
@kadda67: Und dann gibt es da noch die "despecialized" Edition wo Fans die Blu-ray Version mit verschiedenen anderen quellen zusammengeschnipselt haben um eine HD Version des Originals zu bekommen.
 
Das bleibt ja alles Geschmackssache. Und niemand muss hier irgendwas kaufen. Ich freue mich über die Updates - schon seitdem die Filme immer wieder verbessert worden sind. Über die Preise können wir immer sprechen aber das es neue Titel im Kino und weitere Verbesserungen bei den alten Versionen gibt finde ich super. Immer diese aufgeregten Pseudo Hardcore Fans - denen wird doch NIX genommen. Sie können schauen was sie wollen und den Rest einfach nicht beachten. Und weiter ihr "früher war alles besser" Lied singen. Rogue One ist mega :)
 
und wie immer sind die news schreiber 3 wochen zuspät ?
die news hab es bereits vor mehreren wochen auf div. filmseiten
zudem da noch nichts bestätigt wurde seitens disney!
 
Schon erstaunlich, wie man aus alten matschigen Filmrollen plötzlich 4K Aufnahmen heraus bekommt.
Das können die auch gerne mal mit meinen alten Video8 Aufnahmen machen, da fehlt mir etwas Tiefenschärfe.
Das ist ja fast wie bei CSI wo andauernd aus den matschigsten Überwachungskamera aufnahmen ultra scharfe Bilder gemacht werden und wenn hier in der Zeitung mal wieder jemand gesucht wird mit Bild, weil er eine EC Karte geklaut hat, da würde ich meine eigene Mutter zum Teil nicht drauf erkennen. Eigenartig.
 
@Trabant: Das liegt einfach daran, dass analoge Filmaufnahmen sowas wie eine Auflösung nicht kennen. Zur Veröffentlichung auf damals Videokassette, später DVD, Bluray und nun 4K werden die originalen Filmnegative neu eingescannt, mit der jeweils erforderlichen Auflösung. Das analoge Filmmaterial gibt noch ein Vielfaches mehr her.
In ein paar Jahren kriegt man durch erneutes Einscannen problemlos auch noch eine 8K-Fassung daraus und die zusätzlichen Details, die dann im Bild sichtbar werden, waren schon von Anfang an im Material vorhanden, auch wenn es 19XX aufgenommen wurde.
Das ist das Hauptargument gegen die digitale Filmtechnik. Was damit gefilmt wird, hat und wird auf alle Zeiten die Auflösung haben, mit der es aufgenommen wurde. Man die Industrie dann später einen Sprung wie von DVD auf Bluray, gibt das digital aufgenommene Material das nicht mehr her, während die eigtl viel älteren Filme aus der Analogzeit sich wunderbar neu auflegen lassen und dann paradoxerweise schärfer aussehen als neue Filme.
 
@mh0001: das ist so nicht richtig, jeder analogfilm besitzt eine koernung die die physikalischen grenzen des reproduzierbaren entspricht. bei 35mm bildmaterial - aufgezeichnet mit einer extrem guten optik auf einem hochkoernigen film und unter optimalen bedingungen gelagert - kann man im besten fall ca 20mpix rausholen - man kann natuerlich noch hoehere scanaufloesungen erreichen, hat aber deswegen nicht mehr qualitative pixel. 8k wird man damit also nicht abdecken koennen, da dies ueber 32mpix sein muessten (grob ueberschlagen).

auch ist es quatsch, dass aeltere filme schaerfer aussehen als neuere. also die bildqualtitat von star wars episode vii ist um welten besser als die von episode iv. ohne zweifel sieht das bild des ersten star wars films auf blu ray super aus, aber im vergleich zum letzen star wars film ist die schaerfe laecherlich - durch die analoge bildbearbeitung anno 1978 sind viele details verloren gegangen und auch die lagerung tut den rollen auf dauer nicht gut.
 
@Trabant: Die Filme wurden auf 35mm Film gedreht. Für 4K ist das Ausgangsmaterial mehr als ausreichend! Wenn 35mm Film eine Auflösung besitzen würde, wäre sie deutlich höher als 4K!
 
@Wicket1138: hoehre aufloesung - auf jeden fall. mehr schaerfe? definitv nicht. altes bildmaterial bleibt nunmal altes bildmaterial. aber hier wirkt eben die digitale restauration ihre wunder.
 
Naja, so matschig wird eine 35 mm VistaVision nun auch nicht sein.
 
Am besten noch eine bisher unveröffentlichte 10sek lange Filmzene reinschneiden dann ist der Hype perfekt. ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen