Opera und Vivaldi entlarven falsche Microsoft-Werbung für Edge

Microsoft hat sich einen groben Schnitzer erlaubt: Mit einer Werbung für den Webbrowser Edge hat das Social-Media-Team von Microsoft bei Twitter die Konkurrenz auf den Plan gerufen. Leider hat man dann nicht ganz akkurat auf den Fehler reagiert, ... mehr... Windows 10, Sicherheit, Browser, Edge, Microsoft Edge Bildquelle: Microsoft Windows 10, Sicherheit, Browser, Edge, Microsoft Edge Windows 10, Sicherheit, Browser, Edge, Microsoft Edge Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
zum fremdschämen :o
 
@Mezo: machst du das bei den anderen auch? oder liegts nur daran, dass Microsoft eben Microsoft ist...
ich will das bei weiten nicht gut reden aber so läuft eben Marketing, da überlegt man sich wie man sich am besten aufstellt... und wenn man feststellt, "ou, das läuft so nicht", dann macht man einen Strategiewechsel...
 
Microsofts Definition von "einzig" erinnert mich an die Definition von "geheim" der BILD Zeitung.
 
@Skidrow: Oder an die PC-Welt^^ (1000 Geheime Windows-Tipps)
 
@Skidrow: Sehr geiler Vergleich!
 
Opera und Vivaldi sollten sich zusammen tun, das riecht nach guter Zusammen-Arbeit.
Solche Features wie Tabs-pinnen gab es schon im Urzeit-Opera mit Presto.
 
@leander: Sarkasmus?

Vivaldi ist vom Ex-Opera Gründer entwickelt worden genau aus dem Grund weil Opera nicht mehr Opera war das er Entwickelt hat
 
@leander: Stimmt genau!
Und die Tab-Vorschau ist eines der vielen Features, die der Presto-Opera erfunden hat.
Ziemlich unverschämt vom Edge-Team Features die sie noch dazu von anderen übernommen haben als Edge-Exklusive zu bewerben.
 
@leander: Nein, bloß nicht. Opera ist immer noch ein böser verschnitt von dem was einst Opera war, während Vivaldi mehr und mehr in seine Fussstapfen treten kann.
 
Yeah... und Safari unter OSX/macOS kanns auch! :-)
 
Sie meinten wohl als einzige der relevanten Browser, also Edge/IE, Firefox und Chrome. Opera und vorallem Vivaldi kennen ja höchstens Nerds beim Namen. Ich mein Alleinstellungsmerkmale gibt es sicher überhaupt keine wenn man am Ende auch jeden chinesischen Hinterweltsbrowser im Marketing beachtet.
 
@lutschboy: chrome z.b. kann das auch.

und mal ehrlich: wie relevant wäre edge, wenn er nicht mit windows 10 gebündelt wäre? richtig, absolut gar nicht.
 
@Mezo: Chrome oder z.B. Safari haben ihre Anteile ebenso der Bündelung zu verdanken.
 
@PakebuschR: Alle bekannten Browser, ausser Opera und Vivaldi, haben ihre Anteile einer Bündelung zu verdanken:
Edge, IE -> Windows
Safari -> iOS, MacOS
Chrome -> Google, Android
Firefox -> Linux, lange Zeit von Google gesponsert und unterstützt
 
@moribund: Nu mach mal langsam... Linux hat aktuell einen Marktanteil auf dem Desktop von 2,2%! Du wirst ja wohl den Erfolg von Firefox nicht auf diese 2% Nutzerbasis schieben wollen, oder?
 
@SunnyMarx: der Firefox hat seinen Anteil von IE, weil Microsoft sich auf seinen Erfolg ausruhte...
Chrome hat nen großen Anteil von IE & Firefox, weil Firefox sich nen scheiß um Standards gekümmert hat und IE ... (das hatten wir schon)

Chrome kümmert sich übrigens auch nicht um Standards... die Standards kümmern sich mittlerweile um Chrome!
=> ich mag Chrome ... einzig was mich ankotzt ist das Google (und egal ob du das willst oder nicht) die Seiten mitschneidet welche du besuchst <- aber vermutlich ist das der Preis für eine "gute" Suchmaschine ...
 
@baeri: Richtig Google ist was die Suche angeht nur so brauchbar weil so viele Daten auf so vielen Wegen gesammelt wurden und werden.
Aber Microsoft mit Bing ist direkt der Teufel und wird Verdammt und geächtet.
 
@Freddy2712: naja... weil in den Köpfen der anderen Microsoft nicht die eigenen Produkte verbessert sondern alles der NSA schickt... :D ^^ lol
 
@baeri: Dem kann man ja durch Nutzung des Chromium-Browsers entgegen wirken. Allerdings weiß ich nicht, wie man ihn bekommt. Gehe mal davon aus, dass man ihn sich selbst kompilieren muss.
 
@SunnyMarx: ja... es gibt auch IRON und so zeug...
aber hier habe ich wieder das Problem, dass ich dann keine Updates bekomme, das hier ne Unterstützung fehlt und das hier ne Sicherheitslücke bleibt...

Leider ist es nicht mehr wie "früher" wo man sich eben ein Windows XP installiert und man hat bis zum Lebensende ein Wartungsfreies "System", manchmal kommt es auf wenige Tage an ein Update zu bekommen <- genau das ist der Grund warum Firmen (wie z.B. auch wir) eben genau deshalb sehr gerne auf IE oder jetzt neu auf EDGE setzen, weil die Updatepolitik zwar nicht perfekt aber "ausgereift" war und man als Firma drauf zählen kann! Nicht weil der Browser besonders gut ist... wenn auch der EDGE sowohl von Entwicklerseite als auch von Entanwenderseite dem Chrome lediglich im Ruf "wirklich" nachsteht...
=> ja EDGE mit AdBlockPlus funktioniert auf YouTube nicht so gut wie die selbe Konstellation mit Chrome... wobei ich mich frage ob da "Alphabet" nicht intern etwas "trickst" <- so wie man Microsoft früher (vermutlich zurecht) vorgeworfen hatte, das Office am besten auf Windows funktioniert!
 
@SunnyMarx:
Na deswegen habe ich ja auch geschrieben
"lange Zeit von Google gesponsert und unterstützt".

Der Firefox gewann damals massiv an Marktanteil, als er von Google sowohl finanziell unterstützt als auch überall massiv beworben wurde.
Google nutzte ihn quasi als Waffe gegen den IE.
Dann brachte Google seinen eigenen Browser und Mozilla wollte nicht mehr so abhängig von Google sein.
Seitdem geht der Anteil des Firefox zurück.
 
@moribund: Falsch. Der Anteil war mal bei ca. 7,x %... Der hat sich wieder gefangen und liegt derzeit bei ca. 12% mit ganz leicht stetigem Wachstum.
 
@SunnyMarx: Guckst du hier: https://download-chromium.appspot.com/

Allerdings die 32 bit Version...und möglicherweise nicht ganz stabil...
 
@SunnyMarx: Trotzdem kein Vergleich zu dem Marktanteil den Firefox früher hatte, bevor Google auf Chrome setzte. Wenn ich mich recht erinnere war der damals über 20%.
 
@PakebuschR: ich spreche vom desktop, nicht mobil.
 
@Mezo: Macht bezüglich der Bündelung doch keinen Unterschied.
 
@Mezo: Ist mir noch nie aufgefallen das Chrom das kann.
Muss man die Tab Vorschau erst Manuell Aktivieren oder gibt es das nur in der Beta ?
 
@Freddy2712: Chrom ist eine Legierung, die kann nur glänzen.
 
@Alexmitter: Chrom ist allerdings ein chemisches Element, Ordnungszahl 24. Keine Legierung.
 
@Alexmitter: Jo sorry ein "e" vergessen
 
@lutschboy: Ich würde da etwas vorsichtig sein, denn
1. entfernt sich der Edge selbst ziemlich schnell davon "relevant" zu sein, und
2. sind die wohl relevant genug, dass Edge es nötig hat deren Features abzukupfern und als eigene Erfindung auszugeben.
 
I-wie jetzt nicht deeer Aufreger, den ich mir gleich ins Jahrbuch 2017 schreibe;) Klappern gehört zum Handwerk. Der Tweet von Opera is lustig ;)
 
@Zumsl: am diplomatischsten war dafür der von Vivaldi^^
Vivaldi steht den anderen in nichts nach... einzig fehlt mir noch der Mischbetrieb mit normalen und privaten Tabs, dafür muss man auch bei dem extra nen neues Fenster starten -.-
Da ist Opera 12 bis dato der einzige Browser, der das kann.
 
@bLu3t0oth: mir fehlt die Sicherheit! Browserverlauf löschen bei beenden etc. wie man die Sicherheit in dieser Zeit wo alles und jede Organisation schnüffelt derart vernachlässigen kann ist schon recht Zweifelhaft ... und wenn man über den löschen Dialog aufruft, muss man alles einzeln auswählen und prüft man dann mal tiefer nach wird noch nichtmal alles gelöscht! Aber halt irgendwie müssen die sich ja finanzieren ;p

Ansonsten hat er was, aber daran sollten sie schleunigst arbeiten. Ein unsicherer Browser in der heutigen Zeit ist unhaltbar.

@bLu3t0oth und genau im Privatmodus geht dann etliches nicht ... nö sowieso unverständlich ... die setzen auf Chromium und Chromium beherrscht das einwandfrei ... ein Schelm wer böses dabei denkt.

Naja schaut man sich halt an: v1,7 also noch ein Baby ... lassen wir es wachsen! Nur die trimmen alles so auf "konfigurierbar" und vernachlässigen dabei die Grundfunktionen ... da sind eindeutig die Prioritäten der Entwickler falsch gesetzt.
 
@serra.avatar: " Browserverlauf löschen bei beenden etc. " genau dafür nutzt man private Tabs!
 
Man liest ja kaum noch was von Edge, hier auf winfuture.de . Und wenn, dann werden nur noch destruktive News herausgepickt, intentional, meist noch zusätzlich versehen mit hauseigenen Links zu anderen Browsern. Sicher, das ist ein klares Statmement, wo die "Redaktion" steht. Jedoch ist diese Pickerei IMHO alles andere als objektiv; eher Meinungsmache, an der Grenze zu "manipulativ". Daß es auch noch andere berichtenswerte Edge-News gab/gibt, was man als purer winfuture.de Leser gar nicht glauben könnte, lässt sich z.b. im Edge Developer Kanal zu Gemüte führen.
 
@MartinV: Wie trostlos muss das eigene Leben sein, wenn man sich selbst aktiv um News zu einem Browser bemüht?
 
Keiner würde jemals in der IT industry behaupten, er könne als einziger ein Feature bauen. Doch Microsoft darf schon als einziger Behaupten, eine gute Implementierung des Tab-Pin gebaut zu haben.
 
Schon wieder stellt sich die Frage, ob man bei Microsoft in einem Elfenbeinturm lebt, ähnlich wie bei der Geschichte mit dem Windows 10 Upgrade Pop-up.
Irgendjemand muss dem Marketing ja eingeflüstert haben, dass es sich angeblich um Alleinstellungsmerkmal handelt. Und irgendjemand muss die Kampagne abgezeichnet haben.

Ich denke, dass Löschen dieser Peinlichkeit die beste Reaktion war, denn was soll man denn stattdessen sagen. "Wir haben uns geirrt und das Feature bei euch geklaut?" oder "Wir hatten keine Ahnung, dass andere Browser das schon vorher konnten?", so nach dem Motto entweder klauen wir oder wir hinken hinterher?
Ne ne. Dann lieber löschen, alles andere wäre noch viel peinlicher.
 
@feinstein: Microsoft lebt halt in seiner eigenen kleinen Welt...
Ja, der Edge ist der einzige Browser der diese Features hat - unten allen bisherigen Microsoft-Browsern versteht sich. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:15 Uhr TerraMaster NAS Server Cloud Speicher mit Intel-Dual-Core, PLEX DLNA Media Server Raid Festplattengehäuse (Diskless)TerraMaster NAS Server Cloud Speicher mit Intel-Dual-Core, PLEX DLNA Media Server Raid Festplattengehäuse (Diskless)
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
199,99
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte