"Veraltete" CryEngine: Star Citizen wechselt sein Grafik-Fundament

Das ambitionierte und für viele sogar zu ambitionierte Megaprojekt Star Citizen befindet sich seit bereits mehreren Jahren in Entwicklung. Deshalb sorgt der zu Weihnachten bekannt gegebene Schritt die Grafik-Engine zu wechseln für Diskussionen. ... mehr... Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games, Squadron 42 Bildquelle: Cloud Imperium Games Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games, Squadron 42 Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games, Squadron 42 Cloud Imperium Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Logischer und guter Schritt, zum einen sagt ja auch der Name Cloud Imperium das aus und zum einen ist die skalierbarkeit von Amazons Servern sehr leicht. Und ich sehe da keinen grund warum Sie es hätten nicht tun sollen! Zum einen hätte man den vorteil, das sofern das szenario da ist, das der eine oder andere, sofern seine inet leitung dem ensprechend ist, das spiel gestreamt werden kann ohne das ggf sein rechner groß selbst arbeiten muss, somit zu friedenstellend ist!
 
@OliverK1: Wenn ich an Spiele-Downloads bei Amazon oder die... Serverstabilität bei Twitch denke, graut es mir vor dem Schritt irgendwie
 
@Slurp: Dir ist schon klar, dass das halbe Internet auf Amazons AWS läuft?
 
@Thunderbyte: Das halte ich jetz für reichlichen Quatsch.
 
@xxxdevxxx: äh, ne, wieso? Vielleicht nicht "literally" das halbe Internet. Aber sehr sehr viele Websites, Services, Apps etc.
 
@OliverK1: Ich wünsche mir das Kommentatoren, sofern möglich, ihre Kommentare auf lesbarkeit prüfen. Das is ja grausam.

Zum Thema: Wenn der Netcode der Crytek Engine nicht ausreichend ist, hatte Cloud Imperium ej keine andere Möglichkeit. Alles richtig gemacht.
 
Schon wieder sone Mist-Überschrift! Das "Fundament" wird gerade nicht gewechselt, da das das selber ist. Diese "neue" Amazon-Enginge ist nichts anderes als eine modifizierte und für Amazon-Streaming-Dienste erweiterte Cry-Engine. Die Anpassungen werden sicher woh fast nur das beinhaltet haben.
 
@Thors Hammer: Und was schreibt Mr. Roberts? "(...)just now our foundation is Lumberyard not CryEngine" Aber klar, Mist-Überschrift, Headline-Bashing geht ja immer.
Und nebenbei würde ich Lumberyard nicht als "modifizierte CryEngine bezeichnen", eher als Fork oder Weiterentwicklung.
Nachtrag: Denn wie im Text steht ist die eigene Engine von Star Citizen stark modifiziert, Basis dafür ist aber (mittlerweile) Lumberyard und nicht mehr die CE. Ob Lumberyard selbst letztlich auf der CE basiert, spielt hier nur eine untergeordnete Rolle...
 
@witek: Wenn CR sagt, dass an der Anpassung gerade mal 2 Mitarbeiter nen Arbeitstag gebraucht haben bedeutet dass, dass diese Lumberyd-Engine viel mehr Cry Eninge ist als die aktuelle Star Enginge. Der Kern, also das Fundament ist das selbe, diese "neue Enginge ist also eine erweiterte Cry Enginge. Angry Bot hat das genau erklärt und auch warum das anders heisst und Amozon nicht offen herausposaunt dass das nur eine Variante der Cry-Engine ist (Marketing halt):
https://www.youtube.com/watch?v=zYegtoCZitI
 
@witek: Die reinen Engines waren unter der Haube bisher trotzdem nahezu identisch - und ja Lumberyard ist ein Fork. Lumberjack basiert auf CryEngine 3.8 und ging seither eigene Wege. CryEngine selbst ist inzwischen bei v5.3 angekommen.

Amazon hat bisher nur minimal Erweiterungen am Partikel-Editor gemacht, die aber kaum der Rede Wert sind und das UI-System (Scaleform) wurde durch was eigenes ersetzt. Der wesentliche Unterschied ist die native Anbindung die AWS-Services. Ansonsten liegen Lumberyard einfach noch über 33.6 GB (135k Files) an (relativ sinnlosen) 3rd-Party-Addons bei und man hat eben Zugriff auf den kompletten Engine-Source, den man bei der klassischen CryEngine-Lizenz (bisher) nicht hatte - inzwischen aber jetzt auch.

Was wohl auch der primäre Wechselgrund für Chris Roberts vor einem Jahr gewesen sein dürfte, da man für Star Cititzen selbst am Code rumpfuschen wollte. Könnte man aber wie gesagt mit der normalen CryEngine inzwischen auch - bis vor nem halben Jahr gabs halt noch keinen Source dazu bei den gängigen Lizenzen - inzwischen steht er offen auf GitHub (https://github.com/CRYTEK-CRYENGINE/CRYENGINE) für jedermann, oder ist seit v5 nach der Installation im "/Code"-Ordner zu finden.

Und was das "veraltet" angeht, wird sich Chris Roberts wohl auch in den Arsch beißen.
Die klassische CryEngine bietet seit neustem auch C# Support, nVidia PhysX, HDPI-Monitor-Support, DX12/Vulkan-Renderer, CryBlend (Blender-3D-Files-Exporter) usw - alles Dinge die Lumberyard noch fehlen. Technisch ist eigentlich Lumberyard inzwischen die veraltete Engine und hängt der originalen Engine seit v5 längst weit hinterher. ^^
 
Die Artikelüberschrift ist tatsächlich schwachsinn, wie Thors Hammer bereits schrieb! Lumberyard basiert ebenfalls auf der (veralteten ;-)) CryEngine, daher ging die Umstellung auch so schnell, da es faktisch keine gab und Lumberyard lediglich die neuen Features beinhaltet.
 
@EffEll: Siehe oben. Mit Verlaub: "Schwachsinn" ist was anderes. Denn Lumberyard "basiert" auf CryEngine, ja, aber bei einer Engine, die seit einem Jahr nicht mehr auf den Code des "Originals" zugreift, kann ich beim besten Willen höchstens nur noch eine entfernte Verwandtschaft erkennen.
Und auch hier: Das mit dem Fundament hat Roberts selbst so geschrieben.
 
@witek: Ja, schwachsinn war übertrieben.
 
@witek: Amazon hat jeder einzelne Code-Zeile neu geschrieben?
 
Joa, spielt sich schon viel besser jetzt.
 
Wird "Star Citizen" das nächste "Duke Nukem Forever"? <scnr>
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr : Acer WQHD Monitor: Acer WQHD Monitor
Original Amazon-Preis
309,00
Im Preisvergleich ab
243,54
Blitzangebot-Preis
249,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 60

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich