Wird Microsoft das erste billionenschwere Technikunternehmen werden?

Noch vor etwa zwei Jahren gab es eine hohe Chance, dass Apple als das erste Technik-Unternehmen ein Marktkapital von mehr als einer Billion, also 1000 Milliarden Dollar, erreicht. Doch der Marktwert des Unternehmens sinkt. ... mehr... Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Technik hier und da, aber wenn Microsoft sich nicht zu sehr auf Technik sondern auf Software konzentrieren würde und zwar Plattform unabhängig, dann würden sie mehr Erfolg haben. Sogar Nintendo hat das erkannt und bringen ihre Software auf Smartphones raus, siehe Nintendo Super Mario Run.
Viele Programme oder Spiele werden speziell für Windows 10 programmiert, aber ist das nicht wieder eine Art Zwangsumstieg auf Windows 10, damit mein Programm oder Spiel funktioniert ? Als Beispiel nenne ich die Hololens-Apps die Microsoft speziell nur für Windows 10 programmiert.
 
@leander: Welche HoloLens Apps? Die, die auf der HoloLens laufen? Falls ja, liegt es daran, dass dort Windows 10 läuft....eine HoloLens mit anderen OS gibt es nicht. MS macht schon sehr viele Apps für iOS und Android, teilweise nur für diese (Pix z.b). Die SharePoint App kam auch erst für iOS. VS Code ist Platformunabhängig, Office läuft auf Android und IOS, .NET Core läuft überall.....SQL Server läuft auf Linux...ich denke sie konzentrieren sich schon ziemlich auf platformunabhängig. Vielen MS jüngern würde es gefallen, wenn sie sich wieder mehr auf ihre eigene Platform (Win10 Mobile) konzentrieren würden.
 
@leander: Microsoft hat fast Dienste auf Android portiert und ist mit Azure die #2 im Cloud Business.

Bis auf Surface und Hololens machen die doch gar keine Hardware mehr.

Wo liegt das Problem?
 
@exxo: Das problem sind die Spiele. kennst du die Werbung für Minecraft Hololens-Version ? Auch bei Minecraft (das ist ein Spiel, das Microsoft von einem genialen Programmierer gekauft hat) seit dem neuesten Update lässt sich nicht mehr so bedienen wie seit dem Update davor.
Das ist nur ein Beispiel mit Minecraft.
Sie sollen sich um ihre Software-Probleme kümmern. Vor allem Gamer würden sich freuen, ich meine, Windows ist die Gamer Plattform, diesen Rang darf sich Microsoft nicht riskieren zu verlieren.
 
@leander: tut mir ja Leid dir das jetzt mitteilen zu müssen, aber Gaming spielt für Microsoft nur eine untergeordnete Rolle und hat nur sehr wenig Einfluss darauf, ob MS die 1 Billion Marke erreichen wird oder nicht. Es ist einfach nur dein persönlicher Wunsch, dass MS auf deine Bedürfnisse eingeht. Mal abgesehen davon, dass MS mit Windows 10 viel für Game verbessert hat, wer soll ihnen diesen "Rang" streitig machen? Apple? Linux?
 
@leander: Ah ja...und du glaubst wirklich, ein 3300/5500EUR teures
Gerät wäre zum spielen da ?

Du kennst aber noch den Unterschied zwischen Wunschdenken
und Wirklichkeit ?
 
@Selawi: warum bauen sie dann so ein Spiel für Hololens, wenn sich das keiner leisten kann ?
Dieter Bohlen könnte sich das vielleicht leisten aber ich garantiert nicht.
https://www.youtube.com/watch?v=xgakdcEzVwg
 
@leander: Ich versteh es nicht...oben sagst du, sie sollen Platformunabhängig werden....und nun willst du, dass sie die Windows Platform bei Spielen nicht vernachlässigen - so dass es diesen Rang als Gamer Platform nicht verliert? Das was du oben schreibst, würde aber genau dazu führen.....
 
@leander: haha... witzig!!!

1. Microsoft hat nicht irgendjemanden Minecraft weggenommen sondern jemand anderes war Geldgeil...
2. Microsoft hat sich natürlich Spiele für diverse eigene Vorteile "zugelegt" trotz alledem ist IMMER NOCH das Entwicklerstudio (welches man mit eingekauft hat) dahinter und entwickelt sich weiter...
3. wenn dann der Tag kommt an welchen Microsoft kein Interesse / nutzen mehr hat stellt sich die Frage ob jemand "das Studio" kauft oder ob die Plattform so oder so für niemanden mehr interessant ist. Dafür trägt aber Microsoft nicht die "Verantwortung" sondern die Spieler welche eben "zufrieden" sind oder "anderes lieber spielen".

im übrigen im Bezug auf Minecraft habe ich von vielen Spielern genau gegenteiliges gehört... die Qualität und auch der Beliebtheitsgrad sollen "enorm" gestiegen sein seit der Übernahme.

"lässt sich nicht mehr so bedienen wie seit dem Update davor" ist irgendwie eine "Wertungsfreie" aussage!? Ist jetzt besser? Ist jetzt schlechter?
Zugegeben, ich habe keine Hololense, ich kann die Bedienung nicht Nachvollziehen...
 
@leander: lies bitte nochmals genauer nach ... Minecraft gibt es fast für alle Plattfirmen (z.B auch für die Gear VR Brille)
Die anderen Punkte die nicht stimmen wurden bereits beantwortet
 
@leander: nun kommst du von Kuchen backen auf Pobacken ;-)

Ich habe viele Games von Microsoft gespielt die super sind. Die vertreiben gerne auch kleine Indie Spiele.

Keiner weiß wie Minecraft heute wäre wenn Microsoft das Spiel nicht gekauft hätte.
 
@exxo: mein Sohn hat auch viele Spiele gespielt von Microsoft. Minecraft wird bald auch eingestampft wie einz für die XBox360 Marble Blast Ultra. Weil Minecraft seit dem neuesten Update einen schweren Bug in der Steuerung hat. Zum Glück kann man ein Rück-Update machen auf eine ältere Version, das sagt mir mein Sohn und er spielt das Spiel seit dem 5ten Lebensjahr und ist jetzt fast 12 und ist ein verwurzelter Minecraft-Zocker. Und wenn die Steuerung verändert wird ohne das man darüber informiert wird...
 
@leander:Netter Rant, aber es ist Blödsinn was du schreibst.

Es mag sein das für ein Spiel aus dem Portfolio von Microsoft ein schlechter Patch veröffentlicht wurde

Deshalb lautstark zu fordern das Microsoft deshalb keine Hardware und keine Games mehr veröffentlichen sollen ist arg überzogen.

So sehr dir der Spielspaß von deinem Sohn auch am Herzen liegen mag.
 
@exxo: mein erster Beitrag ist ganz oben, dort steht folgendes:
"Technik hier und da, aber wenn Microsoft sich nicht zu sehr auf Technik sondern auf Software konzentrieren würde und zwar Plattform unabhängig, dann würden sie mehr Erfolg haben.
Damit meine ich, das Microsoft die Software verbessern soll statt sich zu sehr auf Hardware zu konzentrieren. Den Hardware-Markt haben sie eh verpasst, da brauche ich nix zu sagen. Die einzige Chance bleibt nur die "ausgeklügelte Software die jeder kaufen möchte". Erinnere dich an MS-DOS-Zeiten: Microsoft (Bill-Gates) war noch nie Hardware-Spezialist, er war der Software-Guru überhaupt.
Das ist heute bei Microsoft leider verloren gegangen.
 
@leander: und du solltest meinen Beitrag auch noch mal genauer lesen statt deinen zu wiederholen.

Microsoft produziert kaum Hardware ;-)
 
was die Analysten alles zum besten geben... mein Unternehmen "Zetta inc." wird das erste Trilliarden Unternehmen werden! ;-)

Spass beiseite, es gibt auch nicht börsenkotierte Unternehmen, die Nahe daran sind: Saudi Aramco und Pemex, dann viele Gruppen die mehrere hundert Firmen unter sich haben etc. (die schweigenden Grossen)
 
@AlexKeller: ich glaub du hast dich in den Kennzahlen geirrt.... ;)

PS: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Unternehmen_der_Welt, SaudiAramco hat zwar einen gesch. Wert von 10 Billionen USD, aber das ist nicht mit der tatsächlich objektiv messbaren Marktkapitalisierung vergleichbar. Und Gruppen kann man bei solchen Auflistungen nicht dazuzählen, weil sie eben genau das sind: Gruppen. Also vermutlich Zusammenschlüsse von Unternehmen, die trotzdem unabhängig agieren.
 
@AlexKeller: Ich bin jetzt zu faul, das nachzusehen, aber sind denn deine beiden Unternehmen welche aus der Techbranche? Um die geht's hier ja schließlich (was bereits die Überschrift schon vage "erahnen" lässt)... ^^
 
wie kommen die analysten auf solche abstrusen ideen?...lesen die andere news als wir?...w10 stagniert...w10mobile totalausfall...handysparte praktisch tot...office zur miete will auch fast keiner...alle anderen projekte dümpeln nur vor sich hin...ms-cloud nicht tragbar für die deutsche industrie, da patentklau nachgewiesenermaßen zu den hauptzielen der nsa gehört...ms eigene spielefirmen werden geschlossen, obwohl man mit der xbox geld verdienen will, was nur in den vsa einigermaßen klappt...eine update-katastrophe nach der anderen...das hauseigene antivir noch nicht mal unterer durchschnitt...pluspunkte sind rar, wie zb daß sich drm-inhalte(hdmi, blueray, usw) nur auf windows/mac systemen abspielen lassen...profi-sw gibt's auch nur für die beiden...die hw-hersteller unterstützen leider auch nur das redmonder system...
 
@Rulf: Da scheinst eher du zumindest teilweise andere Nachrichten zu lesen bzw. auf Clickbait anzuspringen, diese einfach anders (flasch?) zu interpretieren oder dort Dinge hineinzuinterpretieren.
 
@Rulf:
Office will niemand? 13% Wachstum im letzten Quartal.
Cloud untragbar? MS Cloud gibt es neu in Deutschland direkt auf deutschen Servern.
Spielefirmen geschlossen? Es wurde genau 1 Studio Geschlossen und das war Lionhead. Geld verdient MS mit der One genug.
W10 stagniert? Falsch. Es gibt Wachstum... Aber eben nur langsam.
 
@Rulf: MS ist fast ausschließlich nur noch im Business Bereich aktiv und erfolgreich. Zum Nachteil der Consumer.
 
@Rulf: Deine Aufzählung klingt mehr nach Wunschdenken eines (allerdings sehr altbackenen) Linux-Fans, der das böse Microsoft endlich am Boden sehen will, mehr aber auch nicht.

Branchentypische Buzzwords wie "NSA", "VSA", "blueray" (sic!) sagen schon alles.
 
@Jas0nK: schade
 
@Jas0nK: Doch! (und wer sagt jetzt "Oh!"?)
 
@Shir-Khan: Ooohhh! ;)
 
Ich würde es ja Apple - die immer wegen ihres ganzen Drumherum als DER Branchenprimus gesehen wurden (und sich selbst sicher auch so sehen/sahen) - ja irgendwie mit einer gewissen Schadenfreude gönnen, quasi aus der Hinterhand von Microsoft (die von vielen Lifestyle-Päpsten schon als Dinosaurier abgeschrieben worden waren) überholt zu werden. ^^

Mag sich fies anhören, ist aber auch so gemeint.
 
@DON666: Und was hast du davon?
Ist doch völlig egal wer als erster diese komische Billionengrenze knackt, sie werden diese Grenze kurz danach auch wieder in anderer Richtung durchbrechen.
Dieser ganze Aktienzirkus ist doch nur ein Spielplatz für Superreiche und sagt nichts über den realen Wert eines Unternehmens aus. Das sind künstliche Zahlenspielereien die man durch geschickt plazierte negative oder positive Meldungen so beeinflusst wie man es gerne hätte.
Alles eine riesen Seifenblase die alle paar Jahre wieder platzt und alle landen auf dem Boden der Tatsachen um dann das schwachsinnige Spiel mit den Aktien erneut zu beginnnen bis die nächste Blase platzt.
Dir wird es aber rein gar nichts bringen in Bezug auf die Nutzung der Microsoft Produkte.
Ob die nun diese Grenze als erstes knacken oder nicht ändert nichts daran das die dich weiter über diverse Dinge ärgerst oder freust, denn der hohe Marktwert einer Firma macht nicht zwangläufig wertigere Produkte.
 
@BigTHK: Ich hab da persönlich gar nix materielles von, und den ganzen Aufsatz über Börse, Spekulation etc. hätteste dir auch sparen können, denn das ist mir alles bekannt.

Fände es dennoch sehr unterhaltsam, wenn meine Nicht-Lieblingsfirma mal von dem "Wertvollstes-Unternehmen-der-Welt"-Ross runterkäme. Einfach nur als persönliches Amüsement. Mehr nicht.
 
@BigTHK: Warum sind Aktien nur was für Superreiche? Gerade die MS Aktie gibt gut Dividende...nicht so gut wie dt. Traditionsunternehmen....aber im Vergleich zu anderen US Tech Firmen sehr gut. Besser als das Geld auf irgendeinem Tagesgeldkonto versauern zu lassen.
 
@kelox: weil man mit Aktien nur richtig gut Kohle machen kann wenn nicht genügend Kapital vorhanden ist.
Deine , sorry nicht böse gemeints, kümmerlichen privaten Kröten machen dich weder reich noch kannst du damit die Finanzwelt manipulieren so wie es Superreiche tun. ;-).
 
@BigTHK: Es geht nicht ums reich werden....von der Dividende wird man nicht reich. Wenn das Geld nur rumliegt verliert es aber an Wert, kA wieviel ich dir da jetzt erklären muss, aber du solltest dein Geld auf jedenfall nicht bei der Sparkasse oder in deiner Sockenschublade liegen lassen....bzw. falls du eines von beiden machst, dann bitte in der Schublade.
 
@kelox: Sorry, aber ich brauche keine Anlageberatung von dir.
Kaufe weiterhin Aktien und gehe das Risiko ein deinen "überschaubaren Reichtum" zu verlieren. ;-).
Hat aber in Prinzip auch nichts mit dem Thema oder dem zu tun was ich gesagt habe. ;-).
 
Das Unternehmen Microsoft muss viel Wert sein. Es bezieht seine Haupteinnahmen aus der Spionage seiner User. Diese Spionage zahlt die Regierung - und Obama hat 2016 schon 611 Milliarden für die Rüstung für 2017 befohlen. Geld kommt mehr rein (von Steuerzahler), damit er besser überwacht werden kann.

Ein Hoch auf Rechte, die es dank dem "Terror" nicht mehr gibt... bald auch in Deutschland ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.