CyanogenMod ist tot, lang lebe Lineage: Custom-ROM mit Neuanfang

Nachdem die Firma Cyanogen Inc. das Ende ihrer bisherigen Geschäftsaktivitäten in Form der Entwicklung einer eigenen, angepassten Android-Version bekanntgab und jüngst auch noch in Aussicht stellte, dass man die Entwicklungsplattform hinter Cyanogen OS ... mehr... Android, Cyanogenmod, Cyanogen, Custom Rom Bildquelle: Cyanogen Android, Cyanogenmod, Cyanogen, Custom Rom Android, Cyanogenmod, Cyanogen, Custom Rom Cyanogen

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wenn es ab jetzt noch irgendetwas Neues in der IT-Welt geben sollte, ist dies mit aller Wahrscheinlichkeit nicht so wichtig, als dass es nicht bis morgen warten könnte. "
Quelle: http://winfuture.de/news,95534.html

Deine Mühe in allen Ehren, aber ich finde das hätte jetzt nicht sein müssen.
 
@Memfis: ich sehe ehrlichgesagt das problem nicht. heisst doch im grunde nur "wenn was kommt, kommts eben, wenn nicht dann sind wir noch "mit weihnachten beschäftigt""
 
@Kuja: der Roland hat den armen memfis um halb zwölf angerufen und ihn gebeten, jetzt diese News zu lesen und zu kommentieren. Anders ergibt sein Beitrag keinen Sinn. Und unter diesen Umständen kann ich Memfis verstehen.
 
@Memfis: schon mal daran gedacht, dass für viele Menschen der 24.12 ein normaler Tag ist?
 
Der große Nachteil an OpenSource... Zu schnell wird ein Projekt aufgegeben. Die Nutzer des CustomROMS werden sich nun auf die Suche nach einem Fork oder einer Alternative begeben müssen. Und das ist das schlimme. Man ist ständig auf der Suche nach adäquatem Ersatz.
 
@SunnyMarx: Da muss sich niemand was suche. Ist doch bekannt wie der Fork nun heisst. Aendern wird sich nur der Name.
 
@SunnyMarx: ich nutze cyanogenmod seit 2012. Bis heute. Also von "ständig auf der Suche" kann man nun nicht sprechen. Und warten wir erstmal ab. Aktuell gibt's weiter ganz normal Nightlys.
 
@SunnyMarx: Ich sehe da kein Problem. CyanogenMod wird umbenannt und andere Leute bezahlen andere Server. die aktuellen CyanogenMod Server werden abgeschaltet. Ich erkenne da eine gewissene Vorraussicht um zukünftigen Problemen in jeglicher Art aus dem Weg zu gehen. Solange man es kann wird man sicherlich von den aktuellen Websites umleiten auf die neue Lineage Website. Ein Großteil der Kommunikation lief und wird weiterhin über XDA laufen.
 
Das war leider abzusehen. Schon bei der Gründung von Cyanogen Inc. war klar das es mit CyanogenMod in der Form früher oder später unabhängig vom Erfolg der Firma enden wird, ein Unternehmen das versucht sein System zu verkaufen und eine dazugehörige Gruppe die versucht so ziemlich das gleiche System kostenlos auf mehrere Geräte zu bringen waren zwei komplette Gegensätze. Zudem war auch spätestens nach dem kontraproduktiven Stunt mit der OnePlus Abservierung und dem Spruch von McMaster klar, dass Cyanogen mit dem entstandenen Image Schaden untergehen wird und damit (auch wenn immer vehement das Gegenteil behauptet wurde) CyanogenMod.

Ich bin nur froh dass das Projekt unter Lineage wenigstens weitergeführt wird. Das komplette Ende von CM hätte eine mittelschwere Krise für die Custom-ROM Community bedeutet, unglaublich viele ROMs basieren auf CM bzw. nutzen Teile davon. Bleibt nur zu hoffen das sich Lineage künftig von kommerziellen Wegen fern hält und aus dem Cyanogen Inc. Drama gelernt hat.
 
@Cheeses: Es gibt auch Beispiele wo dies Freemium Sachen funktionieren. Leider hat das erwartete Geschäftsmodell bei CM nicht funktioniert und das Management war nicht so dolle.
 
Apropos Markenrecht: gabs nicht mal ein Spiel mit dem Namen Lineage?
 
@BloodEX: Markenrechte werden auf Produktgruppen beschränkt.
 
@DeepBlue: Jep, schließlich gibt's auch ein Nahrungsmittel mit dem Namen "Apple".
 
@DeepBlue: Hat man bei den zig Klagen von Apple gemerkt.
 
@Ryou-sama: es kommt halt drauf an, für welche Produktgruppen man seine Rechte angemeldet / zugesprochen bekommen hat. Aber selbst dann ist das nicht immer klar.
 
@DeepBlue: jup. Lineage und Lineage II von NCSoft (letzteres habe ich über 8 Jahre gezockt). Andererseits ist das Android-Ding ja kein Spiel (per se) - ergo sollte es da keine Probleme geben.
 
@divStar: Ich befürchte, das werden irgendwann die Gerichte entscheiden müssen. Immerhin ist es auch "Software".
 
Einen Namen über Jahre etabliert und nun sowas. Das passiert wenn sich Freizeitkomiker für Geschäftsleute halten.
 
@Besenrein: Und Kommentare wie deiner passieren, wenn sich Freizeitkomiker für ernstzunehmende oder gar fachkundige Kommentatoren halten.
 
@Drachen: Siegesmund Sülzheimer hat gesprochen!! Frag mal warum viele Leute immernoch Open Office nutzen bzw kein Libre Office, weil denen das gar nicht bekannt ist.
 
@Besenrein: Hallo Siegesmund Sülzheimer, was haste denn so gesprochen? Ich las bislang nur Geblubber.
 
@Besenrein: Ich nutze nur Microsoft Office.
 
Mit Cyanogenmod 12.1 läuft mein altes Nexus-7-Tablett flüssig und erfüllt seine Aufgaben gut. Mit Googles Android war es hingegen von Update zu Update immer lahmer und unbenutzbarer geworden. Ich hoffe daher, dieses Projekt hat eine Zukunft.
 
Gute Arbeit Microsoft! Erfolgreich Cyanogen Inc. für 60 Millionen gekauft, dann vor die Wand gefahren, und damit die lästige Open Source Android CM Entwicklung gekillt. Glückwunsch, die (leider sehr miese) Strategie ist aufgegangen!
 
@Jas0nK: "Cyanogen Inc. für 60 Millionen gekauft"
??? MS ist mit dem Geld nur für einen Teil beteiligt, mehr nicht.

"dann vor die Wand gefahren"
Was hat das mit MS zu tun?
 
Was bedeutet das für den Nutzer? Wird er fliegend über die Updates damit versorgt oder muss dieser auch einen komplett neuen Flash vornehmen?
 
@kkp2321: Gute Frage.
 
Was soll der blöde Abgesang auf CM?

Das Projekt wird lediglich umbenannt!
 
Ach ich mochte diese Mod ROM nie, super das gerät ist schneller und hat länger lauf zeit, aber was bringt mit das z.B. wenn meine Cam den nur noch 8 MP hat und nicht mehr 20mp, ich will 100% Handy Hardware Unterstützung und das geht nie mit Mod Roms.
Braucht das auch nicht weil ich alle 2 Jahre sowieso das neuste Handy habe, und ja das alte verkaufe ich nach 2 Jahren.
 
@EynMarc: Genau wegen dieser Wegwerf-Gesellschaft könnte ich kotzen.

Ich habe mir das Fairphone 2 gekauft - 550,00 EUR war mir ein dickes, klobiges mittelklasse-Gerät Wert.

Nicht in erster Linie wegen der faireren (ich kenne die Einschränkungen) Herstellung, sondern weil ich das Teil reparieren kann und Ersatzteile dafür erhalte. FP patcht Sicherheitslücken besser als jeder andere Hersteller, 1-2 Updates pro Monat können sich sehen lassen. Da kann auch Android 6 / 7 ruhig etwas warten bis es stable ist, mein Patchlevel ist dezember 2016 :)
 
@youcantstartvim: Solange ein Gerät gut funktioniert und ich nicht wichtige "Features" vermisse, nutze ich es auch sehr lange. Normales Handy glaub ich über 5 Jahre (mit einem Akkuwechsel), dann kam ein Smartphone - dieses auch schon seit 3 Jahren und wenn's nicht runterfällt oder der nicht wechselbare Akku die Grätsche macht, werde ich es noch einige weitere Jahre verwenden. Es hat alles, was ich benötige und haben will und der Akku hält 2 Tage, wenn ich nicht mal 3 Stunden damit spiele.
 
Warum muss so ein Fairphone aussehen wie aus dem Mittelalter? Und dann noch der super kleine Akku und kostet auch noch 550€? Ich würde ein Pfand auf Handy's erheben und dafür sorgen, das ein ordendlicher Recyclingkreislauf stattfindet.
 
@Joshua2go: Ah Ja, und in 3 Jahren geht deine Firma pleite und in 5 Jahren kriege ich mein Pfand nicht zurück oder wie willst Du das Regeln? ( das ist einer der Gründe warum es keinen Einwegpfand auf Weinflaschen gibt.)
 
@Joshua2go: Fair bedeutet in erster Linie fair und nicht "recyclebar", "super stylisch" oder gar "technisch besser als andere".
 
Die Wiki-Server scheinen schon down (Server nicht gefunden). Gib es einen Mirror? Brauch sonst irgendwie eine Installationsanleitung für ein Moto G 2014 samt Infos zu den benötigten weiteren Links (Entsperrseite von Motorola, Hilfssoftware, ...). Danke!
 
@a.borque: Such mal unter https://www.xda-developers.com. Da müsstest du was finden.
 
@a.borque: Ein großer Teil der Seiten scheint schon weg zu sein. Wiki kann man z.B. noch über archive.org einsehen. Das klappt aber wohl nicht für die Downloads.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter