DDoS-Attacke legt BKA-Hinweisportal für den Anschlag von Berlin lahm

Unbekannte haben mit einer DDoS-Attacke kurzfristig das Hinweisportal des Bundeskriminalamts (BKA) komplett lahmgelegt. Das BKA hatte das Portal freigegeben, um möglichst schnell an Fotos und Videos zu kommen, die Augenzeugen vom Anschlag auf den ... mehr... Polizei, Bka, GSG 9, SEK Bildquelle: Bundespolizei Polizei, Bka, GSG 9, SEK Polizei, Bka, GSG 9, SEK Bundespolizei

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da stellt sich lediglich die Frage, wer ein Interesse daran haben könnte, die Strafverfolgung in diesem Fall zu erschweren. Das dürfte ein eher kleiner Kreis sein.
 
@starship: ein kleiner kreis ? aha....ISIS und Co. Fake Moslems, kleiner kreis...
Ich will nicht wissen wie viele es davon gibt...
 
@Devil7610: Ich meinte damit weniger die Anzahl der in Frage kommenden Personen, eher die Anzahl der... ja... "Kreise" halt... ;)

EDIT: "Organisation" wollte ich das jetzt bewußt nicht nennen.
 
@starship: Organisation wäre aber der Verständnis zur liebe gar nicht so verkehrt gewesen. Es war ganz sicher eine Organisation, ein DDOS ist gar nicht so schwer, müssen nur genug mitmachen, aber das weißt Du sowieso denke ich.
 
@Devil7610: Nicht ganz richtig, meist werden IOT Geräte für solche Angriffe genutzt.
 
nenn die dinger doch bots - iot-geräte sinds ja erst seit kurzem ;)
 
@Devil7610: Ach, in Berlin gibt es auch genug "einheimische Kreise", die der Arbeit der Polizei grundsätzlich und prinzipiell eher kritisch gegenüberstehen ;-)
 
@Devil7610: Vielleicht ja aber auch nur ein oder einige wichtigtuerische Idioten, die sich mal wieder genial vorkamen, aber letztlich eben nur Idioten sind!
 
@starship: Für bestimmte Individuen, ist die Möglichkeit es zu tun Motivation genug, da braucht es keinen konkreten Grund oder Interesse.
 
@Kribs: Interesse um von was abzulenken gab's und gibt es immer!
 
@JoIchauch: Bleibt nur zu hoffen, das der Versuch, per DDos dem Verbrecherkumpel nen zeitlichen Vorsprung zu verschaffen, nicht allzusehr erfolgreich war.
 
@starship: Nun diverse kreise feiern das ja mehr oder minder, haben zwar allesamt etwas gemeinsam aber das hat ja alles mit nichts zu tun
 
@starship: ein paar vollhonks gibts immer. Trau mich fast wetten dass hier ein paar Kindern langweilig war.
 
vileicht auch nur absicht, damit das hier doch durchkommt ? - https://www.heise.de/newsticker/meldung/Europaeischer-Gerichtshof-bekraeftigt-Anlasslose-Vorratsdatenspeicherung-ist-illegal-3578920.html
 
@Sir @ndy: "Anlasslos" ist ja ein recht dehnbarer Begriff, im Zweifel erwartet man halt eine Störung von Ermittlungen, die es aufzuklären gilt.
 
ja... is doch auch egal oder. das ding ist gegessen und den typen finden sie früher oder später. hoffen wir mal das er sich nicht auf im knast erhängt. aber was solls. wie viele anschläge gabs dieses jahr in europa 10 - 20 versteh nicht warum jetzt so ein fass aufgemacht wird.
 
@Tea-Shirt: Vielen Leuten ist es eben doch wichtig den Schuldigen zu fassen auch wenn das im Endeffekt für sie nicht wirklich was ändert. Oder genauer gesagt wollen sie sich durch Aktionismus ablenken, denn die Antwort auf ihre Fragen wollen sie sicher meist gar nicht hören.
Wenn man verletzt wurde oder Angehörige verloren hat kann man aber auch kaum rationale Reaktionen von den Leuten erwarten.
 
@Tea-Shirt: Nun von allein finden sie ihn nicht...hinweise sind immer wichtig bei personenfahndungen wenn er überhaupt noch in de ist
 
Bei dem Fall hat sich sehr klar gezeigt was die totalüberwachung bringt....am ende eben gar nichts, selbst warnungen von interpol werden ja ignoriert und dass Leute die längst abgeschoben worden sein müssten lässt man weiter frei rumlaufen aber alles easy
 
@0711: Da was von existenter Totalüberwachung und im gleichen Atemzug was von unüberwachtem frei rumlaufen zu faseln passt zusammen ?
 
@DerTigga: Jemand der sich illegal im Land aufhält, das land nicht freiwillig verlässt sollte nicht frei rumlaufen dürfen - eigentlich hätte er nicht mal die Landesgrenze passieren dürfen aber die blinden willkommenswünsche galten eben auch für jene da man ja unkontrolliert jeden reinlassen wollte.
Neben dem dass man ihn frei rumlaufen ließ bzw überhaupt ins land ließ hat man ihn eben mit den "üblichen" Methoden überwacht inklusive Telefonüberwachung etc pp.. Erkenntnisse hat man hier aber scheinbar keine gewonnen, weder dass er überhaupt nicht im Land sein dürfte noch sonstwelche...

Ja das sind zwei verschiedene dinge oder plädierst du jetzt dafür dass wir niemandem mehr einsperren oder abschieben sollten weil du gegen Totalüberwachung bist? Interessante Korrelation die du da konstruierst
 
Selbst wenn ich mal aufnahmen von einem Anschlag hätte würde ich die wohl niemals online an das BKA übermitteln, sondern anonym bei der nächsten Polizeidienststelle oder besser noch Zeitung abgeben. Man weis nie auf was für Ideen die Jungs so kommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr : Acer WQHD Monitor: Acer WQHD Monitor
Original Amazon-Preis
309,00
Im Preisvergleich ab
243,54
Blitzangebot-Preis
249,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 60