USA: Vorinstallierte Porn-Filter angedacht, Deaktivierung gegen Gebühr

Eine Gruppe von Politikern im US-Bundesstaat South Carolina hat eine Gesetzesinitiative vor die dortige Regierungsversammlung gebracht, laut der man die Vorinstallation von Filtern zur Vorbeugung des Konsums von pornografischen Inhalten auf allen ... mehr... Office, Porno, Büro Bildquelle: Larry Knowles (CC BY 2.0) Office, Porno, Büro Office, Porno, Büro Larry Knowles (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde mich echt mal interessieren, ob das durchgeht. Die dargestellte Prüderie dort ließe sowas tatsächlich vermuten.

Aber die Folgen wären wohl eher unüberschaubar. Man müßte sich ja dann als Pornokonsument outen, und das ganz explizit, müßte also da hingehen und müßte sagen "ich will Haut sehen" und "hier habt ihr $20 dafür". Machen die das dann auch? Insbesondere die bescheinigt prüden Amerikaner? Würde mich interessieren.

Andererseits stinkt das schon im Vorhinein gegen den Wind. Jegliche angenommene Schutzfunktion für irgendwen wird ja schon durch "die Hersteller dürfen auch zahlen" ad absurdum geführt.

Stattdessen hätten wir sanktionierte Wettbewerbsverzerrung: Hersteller A zahlt die Gebühren direkt; Hersteller B kann sich das nicht leisten. Kunden, die sich die Peinlichkeit "Antrag stellen" nicht antun wollen, kaufen also Geräte mehr oder weniger ausschließlich von Hersteller A - egal ob die von B preiswerter oder "besser" oder sonstwas waren.
 
@RalphS: Mach dir keine Illusionen, sowohl Hersteller A als auch Hersteller B werden in deinem Beispiel die 20$ einfach auf den Preis aufschlagen...
 
@RalphS: Na ja...auf der US-Site "Android Central" gibt es ja die Rubrik:
"Best Adult Apps for Android"

Wofür diese Apps da sind, kann sich ja jeder denken....In DE wäre so etwas
undenkbar(Soviel zum Thema: Prüderie)...aber es zeigt auch die Erfolgsaussichten
dieser Gesetzesvorlage in den USA.Die dürften nämlich bestenfalls unter der
Kategorie "Selten so gelacht" in die US-Geschichte eingehen.
 
"Die Unterstützer des Vorhabens gaben allerdings auch an, dass es ihnen vor allem darum gehe, eine Diskussion zum Umgang mit Pornografie im Internet und deren Quellen anzuregen und dass man offen für die Anpassung der entsprechenden Regelungen sei."

Und das geht natürlich nur mit einer Sperre und einer Zwangsgebühr... Pfff...
 
Die Typen sind wohl genau so - Bitte richtiges Wort selbst einfügen - wie die Typen in Grossbritannien.

Anstatt immer neue Gesetze zu erlassen, sollte man sich lieber darauf konzentrieren unnötige abzuschaffen.
 
@Edelasos: Ein Großteil der Amis sind nun mal durchgeknallte Religiöse Fanatiker und für Dinge wie Pornofilter, Erziehungscamps für Homosexuelle Teenager, Reine Sprache usw usw. Die Leute dort sollen halt durch nichts vom Waffenkauf abgehalten werden.
 
@Besenrein: Wieviele Amerikaner kennst du?
 
@Chiron84: Genug, ich war sowohl privat als auch beruflich sehr oft in den USA, und da lernt man auch die Familien der Geschäftspartner kennen.
 
@Besenrein: Wie kommt man denn zu so einem gestörten Weltbild über die USA ?
 
@Selawi: einfach mal hinfahren, wenn man nicht gerade in NewYork unterwegs ist und Richtung Land kommt, kann ich das nur voll und ganz bestätigen ...
 
@Selawi: Was heißt hier "gestörtes Weltbild über die USA"? Beschäftige Dich mal mit den USA, lern ihre Bevölkerung kennen und Du wirst feststellen, dass die Meinung völlig zu Recht hier verfasst wurde.
 
Schon interessant, was die Menschheit sich zu Zeiten von Internet & Co. so an Winkelzügen einfallen lässt, um den Leuten die Kohle aus der Tasche zu leiern...

Ich bin immer wieder fasziniert. ^^
 
@DON666: Tja .. Irgendwie muss man Dinge ja mit "Steuern" belegen
 
Viel zu kurz gedacht, wieso nicht direkt auch ein Meinungsfreiheitsfilter (abweichende Meinungen) oder Demokratiefilter wären eine anzudenkende Erweiterung.
Wieso sollen die Bürger bitten nicht für ihre Freiheit bezahlen, es kostet ja Geld sie aufrecht zu erhalten, mal abgesehen vom Politischen Willen sie auch zu schützen zu wollen.

Mann könnte es ja so einrichtet das jeder "Nichtbezahler/rinen" unter Hausarrest gesetzt werden, da ist Er/Sie/Es zwar unfrei aber "Sicher", auch alle anderen vor Ihm/Ihr!

\Sarkasmus ende
 
@Kribs: Sei bloß vorsichtig, sonst wirst du für deinen genialen Business-Plan noch direkt am 20. Januar 2017 von diesem gelbhaarigen als Wirtschaftsminister zwangsrekrutiert.
 
@DON666: Es gibt in den USA kein Wirtschaftsministerium. Was dem nahekommt, ist das Handelsministerium und Donald Trump hat bereits den Unternehmer und Milliardär Wilbur Ross als Handelsminister nominiert.
 
@regulator: Auf Haarspalterei wollte ich jetzt gar nicht hinaus, und dieser Trump (oder wie der heißt) ist doch für seine Flexibilität bekannt, der kann diesen komischen Milliardärsfuzzi bestimmt auch wieder rausschmeißen und dann durch Kribs ersetzen.

Das kriegt der hin, glaub einfach fest an ihn!
 
@DON666:
Haarspalterei ist für dich wohl auch, dass Trump deutlich mehrmals gesagt hat, dass er gegen mehr solche Gesetze ist, die dem Staat mehr Macht geben und mehr Regeln für die Wirtschaft austellen.
Wundert mich aber nicht mehr, Ihr Fake News-Schreier, die dann die Fake News selbst produzieren.
 
@Freudian: Was heißt hier News? Mit dem Produzieren von News habe ich nicht das Geringste zu tun. Ich äußere mich in Zusammenhang mit Häuptling Goldlöckchen nur in einer Art, wie es ihm - meiner persönlichen Ansicht nach - gebührt. Schließlich hat der sich im Wahlkampf (und auch schon immer vorher, und schätzungsweise auch in Zukunft) wie die Wildsau benommen und kann - ob der dort drüben nun die Wahl gewonnen hat oder nicht - von mir halt nicht ernstgenommen werden. Das bringe ich persönlich mit dem, was ich hier von mir gebe, zum Ausdruck, nicht mehr und nicht weniger. Dazu gehört eben auch, dass ich diesem Lügenbold kein einziges Wort glaube, so lange nicht das Gegenteil bewiesen ist.
 
@DON666:
Das heißt du wirst dich für deine Beleidigungen und Behauptungen entschuldigen, wenn er hält was er verspricht?
Na klar doch. ;)
Ich wollte nur deine Doppelmoral zeigen, und die hast du auch prima wieder bestätigt.
 
@Freudian: Entschuldigen? Der kennt mich doch gar nicht, weiß also überhaupt nichts von meinen "Beleidigungen". Und da ich nicht glaube, dass der Deutsch versteht, tritt er sehr wahrscheinlich auch nicht hier auf WF unter Pseudonym ("regulator" o. ä.) auf. ^^
 
@Freudian: Du meinst, er hält was er verspricht?
Ach du Scheiße.
Naja. Mit seinem bisher zusammengestellten Team hat er jedenfalls schon mal ziemlich sein Versprechen mit dem Establishment aufzuräumen gebrochen.
 
@Orka: Nun gut, immerhin müssen die Leute auch nach seiner Pfeife tanzen. Wer nicht mitspielt wird ersetzt. Ist in meinem Betrieb nicht anders. Wenn ich jemanden an die CNC-Maschine stelle und ihm sage er soll 300 Aludeckel fräsen und er kommt mit 400 Aluminium-Berts (und auch noch ohne Ernie) wieder, bekommt der die Kündigung von mir.

Trump ist nicht dumm. Der wird schon wissen was er tut. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass DON666 nicht weiss was Trump kann, weiss und tun wird. Er äussert sich aber trotzdem abfällig obwohl er keinen Einblick in die inneren Kreise Trumps hat und was dieser mit seinem Transition-Team vertraglich aushandelt. Es gibt schliesslich Arbeitsverträge.
 
@DON666: Mist, das ich damit noch Geld abgreifen könnte ist mit gar nicht in den Sinn gekommen, blöd aber auch jetzt kann ich es noch nicht mal Patentieren lasen.
Irgendwie Ticke ich, glaube ich, falsch? ;-)

+ Ein Plüsschen für den Humor an dich.
 
@Kribs: Also ähnlich wie im BRD-Regime. Wo man Zwangszahlungen für die Lügenmedien abdrücken muss obwohl man weder ne Glotze noch ein Radio besitzt.

Die Linksliberalen Medien in den USA haben ja auch eine sehr einseitige Hetze gefahren. Ist nur nicht gut angekommen bei den Wählern mit besserem Duchblick. Was sich prompt in einem Sieg für Trump äusserte.

Jetzt versuchen sie es mit dem Kampfbegriff "Fake-News", der aber nach neuesten Erkenntnissen ebenfalls wie ein Boomerang zurück kommt und für Gelächter sorgt.

Bis jetzt jedoch sind all diese Zensurgelüste in den USA völlig kostenlos gewesen. Aber da wird sich doch noch ne Mark mit machen lassen oder?
 
@Traumklang: Lieber ein "BRD-Regime" als ein AFD-PEGIDA-NSU Terrorregime, lieber diese "Lügenmedien" als Fake, Hetz und Terrormedien nach Trump oder AFD-PEGIDA-NSU!
"Durchblick" bedeutet ja das man auch einen rationellen Umgang mit Fakten, was du vermissen lässt!
Wenn es um " Zensurgelüste" geht, brauch ich mir nur deine Propagandaweisheit "Lügenmedien" in Erinnerung zu rufen!
Meine Meinung!
 
@Kribs: Richtig, das BRD-Regime und auch du lassen den Rationellen Umgang mit der Wahrheit vermissen.

Na dann schau mal weiter Fake-News im Regierungsfernsehn und lass dir dort Wahrheitsbefreit die Welt erklären.
Haben Leute wie du eigentlich ne Hotline, wo sie bei unangenehmen Fragen die sie mit der Wahreit konfrontieren anrufen können um nach Hilfsargumenten zu fragen?
Du solltest sie nutzen. Denn deine Pseudoargumente sind mehr als offenkundig falsch/schlecht.
 
America Land of the Free...Ohne Worte! Hinterrücks eine Zensur einführen wollen und nur die "reichen" können sich dann alle Freiheiten des Internets leisten. Solche Vorschläge auch noch von vermeintlichen Demokraten (nicht die Partei gemeint), denen eigentlich Freiheit wichtig sein sollte...
Nun ja, da es keine Bundes sondern nur eine State Lösung sein kann, Kauft man sich dann die Geräte im Nachbar Bundesland.
 
@robs80: Arme sollen sich Arbeit suchen und nicht vorm Computer Wi...n.
 
@Besenrein: Gegenargument: "Stress Relief" man ist hinterher Produktiver....
 
Hm, die Herren Politiker hatten ganz bestimmt deutsche Vorfahren, denn anders kann ich mir die Verbots- und Regulierungsmentalität nicht erklären.
 
@SweetFalke: Na dann gilt es ja als bewiesen, dass Nordkoreaner von den Deutschen abstammen.
 
Scheinheiligkeit: sie wollen an den Inhalten mitverdienen, mehr nicht! Denn sie sind gar nicht befugt, gegen Menschenhandel zu ermitteln und Geld abgeben werden sie auch nicht. Und Vorreiter Porno-Filter wird eins einen Nachfolger Politik-Filter haben. Ein bisschen erinnert das auch an die irrsinnigen Stopp-Schilder im deutschen Netz.
 
Schatz, wieso hast du 20 Dollar an den Provider überwiesen? Damit ich weiterhin meine Pornos gucken kann wenn du Kopfschmerzen hast. Achso.
 
@JacksBauer: *schmunzel* Danke.
 
Ich habe das so verstanden, dass die Sperre nicht providerseitig eingesetzt werden soll, sondern auf den mit vorinstallierter Software gekauften Rechnern vorhanden sein soll. Dann wäre das Ganz doch recht einfach zu umgehen, indem man ein anderes Bs aufspielt.
 
@Hondo: Dann müssten die mal ne Umfrage machen: "Wievie Amerikaner sind in der Lage ein neues OS zu installieren"? Die Antwort dürfte ernüchternd ausfallen.
 
@robs80: Na dann eben 20 $ :), wer zu doof ist, muss bezahlen :) so kann man das auch sehen ...
 
@robs80: Eine weitere Geschäftsidee: Pornofilter Entfernung für 15$. Fertiges Win10 Image draufbügel, Treiber checken, fertig :)
 
@Hondo: Oder das BS einfach NEU aufspielt, was ohnehin sehr oft getan wird, um die ungewollt mitgelieferte Crapware (und dann natürlich auch den Pronofilter) loszuwerden.
 
@departure: Ich kaufe sowieso keine Rechner von der Stange und ohne vorinstalliertes oder mitgeliefertes BS, insofern kenne ich mich mit Crapware nicht aus.
 
lol...
Sys plattmachen und neu installieren - 20 $ gespart ;-))
Politiker und ihre "Steinzeit-Fantasien"...
Werden diese ewig Gestrigen auch mal wach oder sind die ständig im Dilirium???
Damit das nicht flasch verstanden wird: Regeln und Gesetze sind wichtig - aber diese ewige "dudu - das darfst aber nicht machen" Mentalität muß sich aufhören - das greift zu tief in die Privatsphäre jedes Einzelnen ein.
Aber vielleicht kommt ja bald das "Gedankenministerium"...
 
@Zonediver: Wolfgang Bosbach wollte vor etwa 10 Jahren Killerspiele abschalten. Als ein Journalist fragte wie er das umsetzen würde, sagte er dass man nur die richtigen Schalter umlegen müsse und Killerspiele wären blockiert.
Edmund Stoiber zog auch mal vor laufender Kamera in seinem Büro den Stromstecker an seinem PC als er ihn ausmachen wollte.
Merkel hält das Internet für technisches Neuland.
........
 
also, wenn so etwas funken würde, wäre ich voll dafür.

Nur irgendwie hirnrissig das Ganze. Ich nehme mal das Rotlichtmilieu, bekannt für Menschenhandel in abartiger Weise. Und nur nun übertragend betrachtend, die Porno-Gaffer sollen nun zahlen, dass man ein "Teil" der Befriedigung männliches Sexualtriebes bekämpft.

Das klingt irgendwie schizophren.

Geht doch viel einfacher, alles frei zugängliche unter vollen Bezahl-Verfahren halten, mit voll neutralen Deckblättern. Oder noch einfacher, einfach mal die Gesetze anwenden, z.B. es darf Kindern und Jugendlichen kein pornografisches Material zugänglich gemacht werden. Amerika ist da doch noch restriktiver. Wer sind die meisten Nutzer des WWW, eben immer mehr Kinder und Jugendliche. Einfach die Gesetze mal anwenden, es wäre so einfach.
 
@Kruemelmonster: Für mich klingt es im Text aber eher nicht danach das die Jungs was gegen Pornoseiten haben. Sie wollen den Filter doch nur nutzen um das Geld abzugreifen was dann gegen Menschenhandel verwendet werden soll.
Somit wäre doch das Gesetz welches sich auf den Jugendschutz bezieht nicht das richtige, oder irre ich mich?
 
@pr!nz3nroll3: "Somit wäre doch das Gesetz welches sich auf den Jugendschutz bezieht nicht das richtige, oder irre ich mich?"

aber einfacher

Das andere ist nur verlogen
 
@Kruemelmonster: Ist doch alles Blödsinn. Wenn ich daran zurück denke, als ich noch ein Zwerg war, spielte Sexualität überhaupt keine Rolle. Und als ich dann in die Pubertät kam, gab es Mittel und Wege, sich um die Aufklärung zu bemühen. Durch bekannte Mitschüler, die schon älter waren, kam man an diverse Zeitschriften. Dann kam das Experimentierstadium, man schaute beim Jugendtreff den äußerst freizügigen Mädels (Schlampen) beim Sex mit Jungs zu.

Und wie sagte neulich ein Bekannter zu seinem Kumpel, der wie die Amerikaner denkt: "Da kannst Du die Hand drauf legen... Die ficken Dir zwischen den Fingern durch!"
 
@starship: F*ck yeah!
 
"dass es ihnen vor allem darum gehe, eine Diskussion zum Umgang mit Pornografie im Internet und deren Quellen anzuregen"

Also, wo man pornos findet, sollten die wissen.
Wie man mit den pornos umgeht .... eigentlich auch.

Wüsste jetzt nicht was es da groß drüber zu diskutieren gibt. *lacht*
 
ach .... wozu darüber diskutieren. die machen doch eh was sie wollen dadrüben mit ihrere doppel moral. was für spinner.
 
Leute, bitte, spart euch die Aufregung und das pauschale USA-Bashing. Die Aufregung "Eine[r] Gruppe von Politikern im US-Bundesstaat South Carolina" ist ungefähr so relevant wie bei uns eine kleine Anfrage der FDP im Landtag von Rheinland-Pfalz. Es ist doch auf den ersten Blick klar, dass diese Geschichte technisch nicht umzusetzen wäre und ohnehin spätestens am Widerstand der Hersteller scheitern wird.

Weltfremde Politiker, die von grenzenloser Zensur träumen, gibt es auch hierzulande reichlich. Und dafür muss man nichtmal in die AfD schauen.
 
In Sachen Sex sind die Amis scheinbar konsequent und erfinderich, incl. Geschäftsmodellen um die Prüderie zu Unterstreichen. Bei Waffen wäre es meiner Ansicht nach angebrachter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles