0900er-Abzocke: Bundesnetzagentur kämpft gegen Erotik-SMS-Spam

Telefonnummern mit der Vorwahl 0900 können teils empfindliche Rechnungen zur Folge haben, da die dort anfallenden Gebühren mitunter sehr hoch sind. Diese Nummern werden auch gerne von Betrügern für diverse Abzocker-Maschen ausgenutzt. mehr... Mobilfunk, Vodafone, Bundesnetzagentur, E-Plus, T-Mobile Bildquelle: Bundesnetzagentur Mobilfunk, Vodafone, Bundesnetzagentur, E-Plus, T-Mobile Mobilfunk, Vodafone, Bundesnetzagentur, E-Plus, T-Mobile Bundesnetzagentur

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso lese ich hier nichts von: "die Bundesnetzagentur hat zahlreiche Spamfirmen erfolgreich verklagt. Betroffenen Anrufer erhielten ihr Geld zurück die Geschäftsleitungen wurden zu min. 3 Jahren Haft verdonnert"?
 
@eshloraque: Vermutlich weil die im Ausland sitzen und schwer an die ranzukommen ist...
 
@pcfan: Geil, ich darf selbst eine Prepaidkarte nicht ohne Personalausweis kaufen, aber dort wo millionenfach Betrug begangen wird darf jede Micky Maus mitmischen. Versteh ich das richtig?
 
Alle Nummern mit 0900, 0180, 0137 ect.pp abschalten, das wäre die einzige Lösung gegen die Abzocker. Firmen, die sich an den 0180er bedienen, können mir eh gestohlen bleiben. Aber da gibt es eine nette Seite im WWW! Guckste hier: www.0180.info
 
Unfähige Politik: Das Problem wäre so einfach zu lösen: 1. Der Nutzer muss aktiv selbst 0900 Nr. bei seinem Provider freischalten, ansonsten werden sämtliche Forderungen Dritter einfach unwirksam und nicht weitergereicht. Dies hat schriftlich zu erfolgen. Ende.
Das schlimmste daran ist doch, dass die Provider (Telekom etc) das Spiel auch munter mitmachen (dürfen) und sich fein zurücklehnen, aber wehe man zahlt nicht, dann ist auch noch ganz schnell die Schufa etc. dabei... und man muss einen riesen Kraftakt juristisch aufbringen, um alles sauber zu klären und zu beweisen, dass man der Betrogene ist und nicht umgekehrt....
 
Da hilft wohl nur, selbst auf eine 0900er-Nummer - selbstverständlich in der teuerst denkbaren Variante - umzustellen, dann sind sämtliche Spammer herzlich eingeladen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen