Galaxy S8: Google dürfte Samsungs wichtigstes Feature verbieten

Samsungs kommendes Smartphone-Flaggschiff Galaxy S8 könnte nicht mit dem Feature-Angebot auf den Markt kommen, den das Unternehmen eigentlich plant. Denn Google dürfte hier wohl intervenieren und eine der neuen Kernfunktionen, mit denen Samsung sich ... mehr... Samsung, Logo, Samsung Logo Bildquelle: Samsung Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bessere Performance, besseres Ram Management, Frontlautsprecher und den Rest vom S7 und fertig is das perfekte Gerät.

So Assistenten sind zwar nett aber eben auch nur das.
 
@Kiergard: klinke nicht vergessen. Und wechselakku
 
@cs1005: Nee. Auch wenn jeder danach schreit... Für Wechselakku mag' ich nicht auf die kompakte Bauweise verzichten.
 
@Saiba: kompaktere Bauweise? und das bei 5,5"
 
@frust-bithuner: Ich sprach nie von 5,5" und hoffe weiterhin, dass es etwas zwischen 5 und 5,2" geben wird. Aber ich sprach vor allem die Dicke des Geräts an, nicht zwingend die Gesamtfläche. Und, wenn ich ein SGS5 und SGS6 vergleiche, finde ich Letzteres einiges angenehmer und natürlich schöner. Nicht, dass das SGS5 hässlich wäre, aber es geht durchaus schöner und eben kompakter. Und mit dem SGS7 haben sie die Kompaktheit UND Wasserdichtigkeit erfüllt. Das Opfer war dann halt der Akku. Aber lieber so als eines der anderen Elemente opfern.
 
@Saiba: Ich sehe es genau anderes herum. Besser einen defekten Akku tauschen können, als immer gleich ein neues Gerät kaufen zu müssen. Dafür darf es gerne leicht dicker sein... und wasserdicht... ein Smartphone gehört nicht in die Badewanne!
 
@Scaver: Warum Badewanne? Es reicht ein Regenguss im Sommer oder ein Glas Wasser.
 
@Scaver: irgendwie hab ich mehr defekte Handys mit Wasserschäden als defekte Akkus....
 
@Cosmic7110: Seid 5 Jahren bin ich Smartphonenutzer und seit 15 Jahren Handynutzer aber Wasserschaden hatte ich bisher keinen. Obwohl ich schon im Regen damit herumgelaufen bin und es auch mal herunter gefallen ist. Es mag sein das hier und da mal ein Kratzer am Smartphone ist aber sie funktionieren alle noch.

Wasserdichtheit ist somit eines der sinnlosesten Eigenschaften nur um die Obsoleszens zu verfestigen. DIE 2 Millimeter die ein evtl. Wechselakku verursacht sind also der Aufhänger. WOW Innovation schlechthin.
 
@Stereo: Ich red auch nicht von meinen sondern von denen die ich repariere ;) Ich kann schlecht meine eigene Tolpatschigkeit als Argument für was anderes nehmen ;)

und Wasserschäden sind nunmal nicht selten, vor allem weil beim normalen Smartphone schon ein umgestoßenes Glas reicht.

2mm füre was? für 2% Nutzer die es wirklich mal schaffen den Akku so leerzudaddeln dass man einen neuen braucht? ... 16 Jahre Mobilfunk und Mobile Geräte, in der ganzen zeit genau EINEN Akku gekauft, als Ersatz fürs Notebook...
 
@Stereo: Ich hab mein SGS3 durch einen Wasserschaden (ein paar Sekunden Regenguss haben gereicht) verloren.
Seitdem hab ich das SGS5:
ist wasserdicht UND hat einen Wechselakku.
 
@Scaver: Deine Meinung respektiere und verstehe ich. Hoffentlich du meine auch. Ein Smartphone gehört vielleicht nicht in die Badewanne. Aber ich finde es toll, wenn ich es kann. Und ganz ehrlich: Ich habe tatsächlich ein Tablet und eine UE Boom 2 unter Dusche. Solche (singenden) Spinner gibt's tatsächlich ;) Möglicherweise mag ein SGS7 auch nicht gegen Salzwasser geschützt sein, aber sicher besser als ein gewöhnliches ohne Wasserdichtigkeit. Falls man also mal im Wasser (stehend) ein Foto schiessen will und das Handy fallen lässt, wird das wohl noch nicht das Ende sein. Genau solche Möglichkeiten sind sehr wohl sinnvoll! Oft braucht man es nicht, aber es ist super, wenn man es kann. Und Akku wechseln würde ich wohl viel weniger machen.
 
@Cosmic7110: irgendwie hab ich nach hunderten von Geräten (ein Teil deines Nicks liegt unverkäuflich in meiner Schublade) weder das eine noch das andere. Einer von uns beiden macht was falsch schätze ich mal.

Edit: zweiten Beitrag eben erst gelesen.
Machen halt andere was falsch ;)
 
@Cosmic7110: Ich hab schon ein paar Glas Wasser auf diverse Handys gestoßen und nie einen Wasserschaden gehabt. (Die meisten davon nicht Wasserdicht zertifiziert.)
Wahrscheinlich hat es sehr geholfen immer innerhalb von 2 Sekunden den Akku gezogen zu haben.
 
@moribund: Da kann ich nicht wiedersprechen allerdings ist Samsung eben verbunden mit der Kunststoffabdeckung die eben etwas ruppig entfernt werden muss. Ist eben das einfachste eine 2 Komponenten Spritzgussform gebaut und Millionen davon produziert.
 
@Cosmic7110: Die explodierenden Lithiumionen Akkus der letzten Monate sprechen eine andere Sprache. Die Isolierschicht zwischen den Schichten im Akku war einfach zu dünn. Eine Reklamationswelle wie es bei dem Samsung Note 7 gab hätte es mit einem absolut simplen Akkutausch nicht gegeben. Wir laufen schließlich mitlerweile mit einer kleinen Bombe in der Hosentasche herum. Bei meinem alten S4 hat sich der alte Akku plötzlich gewölbt glücklicherweise konnte ich ihn wechseln.

Was bringt die IP Wasserdichtheit Zertifizierung wenn bei korrekter Behandlung dennoch ein Wasserschaden auftreten sollte und die Hersteller Garantie diesen Schaden dann nicht abdeckt?

Eine Wasserdichtheit schließt nicht die Möglichkeit von Akkuwechseloptionen aus genauso wenig wie das verkleben von Akkus. Es gibt Gummidichtungen, die komplette innere Elektronik kann man versiegeln. Es bleiben dann nur noch die vier Batteriekontakte die es zu schützen gilt. Am Beispiel der typischen Samsungbauweise kann man die Rückseite fest verbauen und den Akkublock von unten einschieben.

Das einzige Argument bleibt die Obsoleszenz.
 
@andy01q: Bei vielen Geräten reicht es schon wenn sich die Indikatoren im Gerät Rot färben um aus der Garantie raus zu sein. Und da reicht oft schon die Luftfeuchtigkeit im Badezimmer beim Duschen.
 
@Stereo: du brauchst mich nicht überzeugen, mir ist das herzlichst egal was samsung da macht, ich komme mit Wechselakku oder ohne aus ich kann auch mit undichten Handys umgehen ;)

Bemerkenswert ist allerdings, dass du scheinbar mehr weißt als Samsung einen offiziellen Grund gibt es ja noch nicht!
 
@Cosmic7110:Nein, bemerkenswert ist das es den Kunden scheinbar so ziehmlich egal ist was sie ja auch bestätigen. Wie es immer so ist wenn man man keine sinnvolle Antwort parat hat wird der andere persönlich hinterfragt.

Also ich persönlich lege einfach nur Wert darauf nicht für dumm verkauft zu werden und etwas Nachhaltigkeit schadet auch nicht. Somit wissen sie bescheid. Wie es mit ihnen aussieht vermag ich nicht zu beurteilen.

Evtl. erweiteren sie ihren Horizont ein klein Wenig und lesen etwas über Obsoleszenz vielleicht sogar über das damalige Phoebuskartell.

https://de.wikipedia.org/wiki/Obsoleszenz

Ansonsten wünsche ich ihnen noch ein schönes Schaffen und mir ist es tatsächlich auch ziehmlich gleich wie der Rest der Menscheit ihre Recourcen nutzt oder nicht. Nach mir die Sintflut ist genauso mein Gedanke. Unsere Nachkommen werden sich freuen ^^
 
@Stereo: Bestell dir mal n Aluhut, man muss nicht hinter alles und jedem geplante Obsoleszens vermuten. Ich weiß durchaus was das ist....

Was Resourcen einsparen angeht gibts deutlich sinnvollere Methoden als Smartphones...
 
@Cosmic7110: "Was Resourcen einsparen angeht gibts deutlich sinnvollere Methoden als Smartphones..."
Natürlich die Absatzzahlen sind ja doch sooo unheimlich gering. Wo unser weltweiter Elektroschrott landet muss man ihnen hoffentlich nicht erklären.

Wenn sie etwas nachdenken werden sie feststellen das unser derzeitiges Wirtschaftssystem komplett ohne Obsoleszenz nicht funktionieren würde.

Egal wo sie auf dieser Welt sparen verliert der Konzert der es herstellt einen Teil seines Gewinnes.

Aluhut brauche ich auch nicht... bedenken sie die Materialkosten nur für einen Hut ;-) ...... Obwohl warum setzen sie keinen auf?
 
@JacksBauer: Ja.
Garantie hab ich noch nie auf ein Smartphone bekommen und ich kenne auch niemanden bei dem das geklappt hat.
Kenne einen Fall wo das XZ1Mini nach einem Fall äußerlich unbeschädigt (kein Kratzer) war, aber nichtmehr funktioniert hat. -> Auch keine Garantie, die innerliche Beschädigung wurde auf einen Sturz zurückgeführt (was ja auch korrekt war) und nach 7 Monaten war auch keine Hoffnung mehr darauf, dass das Gerät repariert wird, weil der Hersteller keine Lust hat den Fall genauer zu untersuchen.
Ansonsten reicht der Garantiezeitraum so oder so nicht über die Hälfte des Zeitraums den ich ein modernes Gerät gerne nutzen möchte.
 
@Saiba: Nach meinen Akkuproblemen beim Samsung Galaxy S3 und dem LG G3, will ich auf wechselbare Akkus nicht mehr verzichten.
 
@cs1005: Und eine Variante mit Windows und in 4,7" oder weniger.
 
@Bautz: Die chance dürfte bei ca 0,00000000000001% liegen
 
@FuzzyLogic: Ja 4,7" eher nicht.
 
@PakebuschR: du glaubst also an ein Samsung Smartphone mit Windows 10?
 
@FuzzyLogic: Kann ich mir gut vorstellen auch wenn es dann wohl eher "Cellular PC" genannt wird aber erstmal abwarten wie sich das ganze 2017 entwicklet.
 
@Bautz: Das wäre mal ein klasse Gerät ;O)
 
@Bautz: Naja, Windows ok, aber auf unter 5" erkennt man doch nichts ordentlich... vor allem bei Videos und Games.
 
@Scaver: Brille gefällig?
 
@Scaver: Ich will auf dem Smartphone weder Videos angucken noch Spiele Spielen. Das Smartphone ist für mich eine mobile Kommunikationszentrale. Für alles andere hat man den Gaming-PC mit 55" "Monitor" (aka Fernseher) und Convertible.
 
@Bautz: gibt's doch schon, nur nicht von fu... Samsung.
 
@Kiergard: Ach ja den verdammten Glasboden weg. das Ding ist so anfällig für Stürze ...
 
Gut so. Finde es schade dass Samsung immer sein eigenes Süppchen kochen muss, sei es die (imo gewöhnungsbedürftige) Oberfläche, sämtliche Samsung-Apps, Gear VR und jetzt Viv. Und meistens kommt dabei dann zweitklassige "wir auch"-Software dabei rum, verpackt in einer Top-Hardware, die ohne Custom-Roms für technikaffinere Endnutzer oft nicht mehr in Frage kommt. Würde diese Abteilung enger mit Google zusammenarbeiten, stünden sie aus meiner Sicht in einem viel besseren Licht. Und wenn die das nicht wollen, sollen sie halt wieder ihr eigenes Betriebssystem schreiben.
 
@fh4ever: Und jetzt stell dir mal vor jeder würde nur das anbieten was ein einziger anderer mal entwickelt hat. So viel kannst du gar nicht verdienen um dann noch ein Produkt außerhalb des Lebensnotwendigen zu bezahlen.

Mal abgesehen davon das laut Artikel Samsungs KI ja sogar besser funktionieren soll.
 
@Tomarr: Laut Artikel. Meine Erfahrung mit Samsung-Software sagt etwas ganz anderes. Und das sage ich als zufriedener Besitzer eines S6 Edge.
 
@nicknicknick: Naja, da ist dieser Assistent ja offensichtlich noch nicht enthalten, sonst würde er ja nicht beim S8 gesondert erwähnt werden. Das müsste man dann halt erstmal ausprobieren können ob dem so ist oder nicht. Solange muss ich dem Artikel vertrauen.
 
@Tomarr: Ne solange vertraut man seiner Erfahrung. Bis jetzt nur Schrott diese t von Samsung... erst müssen sie BEWEISEN, dass es bei Viv anderes ist!
 
@Scaver: Ach wenn ich alle erstmal als Lügner darstellen würde in meinem Leben dann würde ich glaube ich gar nicht mehr aus der Haustür gehen, geschweige denn bräuchte ich ja gar keine News mehr lesen.

Zumal diese Software ja von Samsung gekauft wurde, sprich von Viv weiß ich nicht wie die Qualität dort aussieht.
 
@Tomarr: Ich vertraue darauf, dass Samsung es schon hinbekommt, auch aus der besten Softwarebasis dysfunktionalen Schrott zu machen. Eben aus Erfahrung ;)
 
@nicknicknick: Hab doch mal ein wenig mehr vertrauen in die Menschen. Ist ja echt schlimm mit deinem negativem denken ;)
 
@Tomarr: Er ist ein Optimist mit Erfahrung.
 
@glurak15: Ja, die gibt's.
 
@Torchwood: ... noch.
 
@noComment: Und wird es noch lange geben... noch lange nach uns!
 
@Scaver: Das hoffe ich zwar auch, aber wenn ich sehe wie es momentan um die EU bestellt ist, dann kommen mir so meine Zweifel ob es noch lange gut geht.
Wo bleibt die Solidarität mit den Menschen in Griechenland, die kleinen Leute die nichts dafür können dass ihr Land in den Abgrund manövriert worden ist? Wo bleibt die innereuropäische Solidarität, wenn es um die Aufnahme und Verteilung von Flüchtlingen geht? Deutschland hat ja Italien auch in Stich gelassen als es nur um die Flüchtlinge aus Afrika ging. Wenigstens die größten Egoisten, die Briten, verlassen die EU.
 
@noComment: die Frage ist doch: wo bleibt die Solidarität mit den kleinen Menschen (also im Sinne von nicht all zu gut betucht)? Wie soll ich mich mit diesen Menschen vor allem finanziell solidarisieren wenn mir ~40% von meinem Gehalt weggenommen wird noch bevor ich es erhalte? Ich bezahle genug Abgaben - und was wird damit gemacht? Banken (in Griechenland) gerettet und dann wird es als "Hilfe für Griechenland" verkauft. Ganz ehrlich: die ganzen Zocker bei den Banken könnten von mir aus samt ihren Managern einfach sofort Pleite gehen und ich würde nicht einmal ansatzweise um sie trauern.

Und da mit den Steuern auf Landes- und Bundesebene fast immer nur Schindluder getrieben wird, könnte man die Steuern einfach senken. DANN hätte ich möglicherweise etwas Geld, um mich mit anderen zu solidarisieren. So muss ich mich darum kümmern, dass ich nicht ziemlich schnell "Solidaritätspartner" brauche, denn nur weil man in Deutschland / der EU lebt heißt es noch lange nicht, dass man wohlbetucht ist. Gerade die Wohlbetuchten zahlen viel zu wenig im Verhältnis zu ihrem Vermögen / Einkommen. Da Geld aber Macht bedeutet und diese Wohlbetuchten über selbige verfügen, wird sich das nie ändern. Sollen die sich halt mit den ganzen anderen Bedürftigen solidarisieren - ich bin am ackern und am versuchen zu überleben.
 
@divStar: Natürlich sind die Banken schuld, denn es wurden Kredite vergeben von denen jeder wissen musste dass das nicht mehr von den Griechen zurückgezahlt werden kann. Und warum? Ich gehe davon aus dass das den Verantwortlichen (auf beiden Seiten) egal war, Hauptsache sie bekamen dafür eine fette Provision. Mich ärgert dabei dass die kleinen Leute in Deutschland und Griechenland sich gegeneinander aufhetzen lassen, statt sich gemeinsam dafür einsetzen dass die Verursacher die Kosten übernehmen. Schäuble und Co. praktizieren momentan das Gegenteil.
 
Persönlich zu bemängeln hab ich nur, daß man nach wie vor Apps nicht grundsätzlich direkt auf die sd-karte speichern kann..
 
Hm... Abkommen, dass man nicht gegeneinander antritt? Google darf zwar Android-Handys bauen, aber Samsung darf ins ach so freie Android keine Sachen Austauschen? Klingt nach einem guten Deal für Samsung...
 
Samsung sollte bei seiner Stellung mehr Rückrad zeigen, das System forken und eigenständig sind.
 
@kkp2321: Es geht nicht um das System, sondern um die Google Lizenz für Playstore und Co. Und davon sind sie vollkommen abhängig.
 
@FuzzyLogic: Vielleicht wäre auch da etwas Konkurrenz nicht verkehrt.
 
@kkp2321: Genau. Und dann darf Samsung künftig eine Masse ab Apps und Diensten nicht mehr anbieten, welche die Kunden aber fordern. Da war es das mit Nr. 1 für Samsung!
 
@Scaver: Das bestimmen doch die App Anbieter selbst wo sie ihre Apps anbieten. Die Google eigenen Apps und Dienste werde da nicht zu finden sein, das wars aber auch.
 
@kkp2321: Es geht ja nicht nur um den Store.
Auch viele Apps nutzen die Play Services, die eben nur mit den Bedingungen Googles vorinstalliert werden dürfen. Glaube der Kunde kann diese auch nachinstallieren, das dürfte aber für einen Grossteil zu kompliziert/aufwändig sein.
 
@glurak15: Für mich wäre es das dennoch wert, wenn sich alternativen auftun. Ich bin absolut dagegen Google dieses Feld alleine zu überlassen.
 
@kkp2321: das stimmt so nicht. Jeder Mensch darf (auch auf den Kindle-Geräten) Google (Play) und andere Apps / Dienste nachinstallieren. Nur vorinstalliert dürfen sie dann quasi nicht mehr sein (siehe Amazon).

Technisch mag man es ggf. nicht können weil der Hersteller des Geräts das nicht möchte - aber ansonsten könnte dies durchaus gehen.

Allerdings traue ich Samsung nicht zu Android zu forken und es selbstständig weiter zu entwickeln.
 
@kkp2321: Gibt es mehr als genug. Aber wie gut sich Smartphones verkaufen die z.B. nur den Store von Amazon haben, konnte man ja eindrucksvoll sehen.
So lausig der Google Playstore auch sein mag, verglichen mit der "Konkurrenz" ist der leider immer noch pures Gold.
 
@Johnny Cache: Das lag aber nicht daran das man den Store nicht akzeptiert hat, sondern weil Amazon ihn nicht pflegt.
 
@kkp2321: Ich würde mal sagen daß es ne Mischung aus beidem ist.
 
@FuzzyLogic: hmm... räusper... TIZEN?
(Wer mir jetzt Gesundheit wünscht, ...)

Wäre doch ne Variante.

Vermutlich eher nicht, weil TIZEN ja nicht gerade für HighEnd gedacht ist.
(noch nicht)
 
@itChOW: es geht nicht um das Betriebssystem. Wenn man sich von Android aber gänzlich löst, würde man automatisch auf die ganzen Apps verzichten - und das würden die Kunden Samsung dann spüren lassen. Forken und Playstore zur Nachinstallation anbieten dürfte aber gehen - wobei wie oben erwähnt ich es Samsung nicht zutraue Android zu forken und sich sorgfältig darum zu kümmern, es weiter zu entwickeln und Fehler zu beheben.
 
@divStar: Den Playstore als APK zu installieren geht nur wenn das Fundament, also die Playservices installiert sind, was nur per Rom geht oder nachflashen geht.
Aber um die geht es dabei.
 
Und was hindert Samsung daran dieses Feature als App anzubieten welches nur vom s8 runtergeladen werden kann? Samsung hat doch meines wissens nen eigenen Store. Dann sollen se da Viv zum Download zur Verfügung stellen und sie so in Android integrieren. Ich denke mal eher das es wenn dann Google darum geht das seine Partner Google Now auf dem Handy benutzen/integrieren und keine eigenständige "KI". Beide auf einem Gerät wird wohl kein Problem sein. Googles Sprachassistent liegt, finde ich, übrigens meilenweit hinter Cortana oder Siri. Viv wird es Google nicht einfacher machen.
 
@lurchie: Genau das darf Samsung ja nicht. Egal ob fest eingebaut oder als App!
Denn es geht ja am Ende darum, dass Viv Ergebnisse auch aus anderen Quellen als Google holt und damit verdient Google nicht daran.
 
@Scaver: und woher wollt ihr das alle wissen? Ich meine, es gibt zig andere Apps die das selbe bieten und selbst Ms bietet cortana offiziel für android an. Wenn die da so strikt gegen wären, dann würde es diese Apps nicht geben. Daher sehe ich keine Probleme wenn Smasung Viv als App anbietet. Außerdem stellt eine App keinen Eingreif in das System dar, d.h. sie könnten so Ihren Sprachassistent installieren ohne Google mit NOW zu entfernen. Es wäre ja schließlich nur eine unter vielen Apps.
 
@lurchie: Andere haben eben nicht solche Abmachungen mit Google. Ich bin mir Recht sicher daß es auch entsprechende Klauseln gibt die der anderen Seite ans Bein pinkeln könnten, aber das ist in dieser News nicht das Thema.
 
@Johnny Cache: kannst du das Klausel-Argument auch hieb- und stichfest beweisen?
 
@divStar: Nö, muß ich auch nicht. Aber wenn eine Klausel aus dem Kooperationsvertag zwischen Google und Samsung dieses Feature verbietet darf man ja wohl davon ausgehen daß es auch andere Verträge gibt welche eben nicht über solche Beschränkungen verfügen.
 
@Johnny Cache: Was ist mit Google und ihrem Pixel Phone?
 
@d0351t: Hab ich deren Vertrag gelesen? Ich kann mich nur auf die Informationen beziehen die hier veröffentlicht wurden, und die besagen daß eben Konkurrenz in verschiedenen Gebieten in deren Vertrag untersagt werden kann. Nicht mehr und nicht weniger.
 
@lurchie: Damit noch eine App doppelt auf dem System läuft? Und mir dann beide Assistenten gleichzeitig sagen wie ich rechtzeitig zur Arbeit komme? Dann sollte man den Google Assistent wenigstens deaktivieren können.
 
@lurchie: Im Prinzip hast du es schon selbst beantwortet. Samsung hat einen eigenen Store und Google stellt Smartphones her, dieses Abkommen ist doch schon lange gebrochen und keinen Pfifferling wert. Nur weil es in diesem Artikel steht braucht man nicht dran glauben, Samsung liefert doch immer Apps mit, die Google auch anbietet. S Voice nenne ich einfach mal, ist doch auch schon eine schlechtere Alternative zu Google Now und auf jedem Samsung Smartphone, warum sollte Google dann gegen Viv vorgehen?
Vor fünf Wochen war der Bericht bereits bei Wired zu lesen, dass das S8 Viv bekommen wird.
 
Na wenn das das tollste neue feature des S8 sein soll seh ich wenig Chancen, damit das Note7-Fiasko abzumildern.
 
Samsung kann doch bei Tizen den Kram einbauen und sich auslassen. Und was Google betrifft. Ich dachte, Googles System ist so frei... Anscheinend nur bis dahin, wenn es ans Datenabgreifen geht.
 
@wingrill9: Android an sich kannst du doch afaik so verwenden wie du willst. Du darfst dann u.U. halt nur nicht die Google-Dienste und den Playstore mit draufpacken.
 
@RebelSoldier: so ist es. Wobei die Nutzer ja theoretisch (sofern der Gerätehersteller das nicht verhindert) sogar eigene Google-Dienste und -Apps nachinstallieren könnten (sofern kompatibel). Es darf halt einfach nicht damit ausgeliefert werden (ähnlich wie Amazon).
 
Konkurrenzsituation? was ist mit den nexus bzw. pixel geräten? keine konkurenz für samsung?
 
Samsung wird sichtlich Tizen einsetzen
 
Na wenn die noch einen Bieröffner einbauen dann ist das Ding endlich nutzlich.
 
Schön... und lacht zuletzt? Apple...
 
ich persönlich habe mich damals bewusst für das S5 entschieden als das S6 heraus kam. Ich mag es nicht wenn man mir vorschreibt ein Gerät zu nutzen, gegen meinen willen ich meine den Akku. Mir ist bewusst dass das S6 in einigen belangen besser ist als das S6 aber mir ist es egal. Was ich nicht verstehe warum die Herstelter den Akku nicht wie beim S5 einbauen können, es hat doch auch damals funktioniert! Jetzt überlege ich mir wie es nach S5 weiter gehen soll?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZVgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZ
Original Amazon-Preis
15,30
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles