Gehälter: Ehemaliger Mitarbeiter bittet um Geld für Klage gegen Crytek

Der deutsche Spieleentwickler Crytek wird seit Jahren mit Berichten zu finanziellen Turbulenzen konfrontiert. Anfang des Vorjahres schienen diese überstanden, da ein Deal mit dem Versandhändler Amazon das Überleben gesichert hat. mehr... Crytek, Spielestudio, Leitung, Yerli, Brüder Bildquelle: Crytek Crytek, Spielestudio, Leitung, Yerli, Brüder Crytek, Spielestudio, Leitung, Yerli, Brüder Crytek

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wozu den klagen? Crytek kann sich die Klage eh nicht leisten :D
 
@TheKreamCs: Naja das ist ja eigentlich schon eine verschleppte Insolvenz, wenn man seine eigenen Mitarbeiter nicht bezahlen kann und dies auch nicht kommuniziert. Ich kenne mich bei dem Arbeitsrecht nicht so gut aus, meine aber gelesen zu haben, das man im Falle der nicht Zahlung des Gehaltes sogar Arbeitslosengeld etc. erhalten kann, dazu muss man die möglichen Mittel ausgeschöpft haben.
 
@L_M_A_O: Der Gang zum Arbeitsamt steht Mitarbeitern ab 3 Monate Verzug bei der Lohnzahlung zu.
Ob es sich um verschleppte Insolvenz handelt, ist aufgrund der mageren Informationen nicht zu beurteilen, denn die Zahlungsunfähigkeit ist ja nicht bestätigt, sondern nur, dass die Zahlungen (angeblich) ausblieben. Über den Grund kann man nur spekulieren.
 
@New_world_disorder: aber das man erst ab 3 Monaten ohne Gehalt zum Arbeitsamt gehen kann oder nach 3 Monaten ohne Lohn die Arbeit niederlegen darf ist doch ein schlechter Witz. Vorher darf ich zwar meinem Chef ne Zahlungserinnerung schicken, anschließend auch klagen, aber ich muss trotzdem weiter arbeiten bis 3 Monate rum sind. Komme ich vorher nicht mehr zur Arbeit ist das ein Kündigungsgrund (2 Abmahnungen sind nötig) kein Geld vom Arbeitsamt und wenn ich selber kündige bekomme ich auch keinen Cent vom Arbeitsamt. Wenn ich ganz großes Pech habe verklagt mich mein Arbeitgeber noch wegen eines wirtschaftlichen Schadens da ich nicht zur Arbeit gekommen bin und ihm so Einnahmen entgangen sind. Der Arbeitnehmer steht eigentlich da und hat nichts. Seine Kosten laufen weiter und er MUSS mindetens 3 Monate ohne Lohn arbeiten. Den manchmal ist es garnicht so einfach einen neuen Job zu finden von heute auf morgen. Ich will ja nicht sagen das Mitarbeiter keine Rechte haben, den das haben sie mehr als genug, aber Geld ist die existenz eines jeden und die Bank, die Telekom, den Stromanbieter usw interessiert es nicht wieso du deine Kosten nicht bezahlen kannst. Es ist ja schon traurig genug das der Mitarbeiter hier noch selber Geld aufbringen muss um überhaupt sein zustehenden Lohn vor Gericht zu bekommen.
 
@lurchie: Man zieht sich nen gelben Urlaubsschein beim Arzt des geringsten Misstrauens und hat somit ab Woche 6 wenigstens Krankengeld.

Es hat durchaus einen Sinn, dann man hier den Betreiber einer Firma etwas in Schutz nimmt. Stell Dir vor, einen Firmeninhaber kann wirklich mal 1 Monat den Lohn nicht pünktlich bringen und prompt würde keiner mehr zur Arbeit erscheinen. Die Chance, dass sich die Firma wieder erholt, wären praktisch gleich Null. Um des Missbrauchspotential seitens von Firmeninhabern brauchen wir nicht reden, dass ist sicherlich auch gegeben. Man sollte aber nicht genrell und pauschal davon ausgehen, was der Gesetzgeber auch nicht getan hat.
Im gleichem Atemzug hat der Gesetzgeber dem Arbeitnehmer Lohnfortzahlung im Krankheitsfall beschert, was in etwa auf das Selbe rauskommt.

Man kann eben nicht nur Pro AN Gesetze erlassen, als gesetzgeber muss man schon eine Balance finden.
 
@New_world_disorder: So argumentiert aber nur ein Arbeitgeber.

Wer sein Geschäft so schlecht führt das er die Leute nicht bezahlen kann die das Geschäft erledigen hat ein riesen Problem. Dieses Problem auf die Mitarbeiter abzuwälzen ist keine Lösung. Arbeitnehmer müssen Miete und Rechnungen bezahlen. Da der Arbeitgeber das Privileg besitzt Gewinne einzustreichen, trägt er halt auch das unternehmerische Risiko. Es steht jedem frei seine Geschäfte vorausschauend und wirtschaftlich zu betreiben....
 
@exxo: So argumentieren nur Leute, die noch nie selbstständig waren und immer alles von anderen erwarten. Bravo, Du hast Dich dort eingereiht.

Es kann zig Gründe dafür geben, einer davon KANN auch schlechte Geschäftsführung sein.
 
@New_world_disorder: du bist also Selbstständig und hältst es für angemessen eine Ware (Arbeitsleistung) erst zu bezahlen wenn du wieder Geld hast?

Die Mitarbeiter werden am Monatsende bezahlt und sind bereits einen Monat in Vorleistung gegangen.

Wieso erwarten Arbeitgeber das man sowas?

Du kannst nur Arbeitgeber sein wenn du immer alles von anderen erwartest.
 
@TheKreamCs: Deswegen lieber für Crytek spenden. Dann kann Crytek die restlichen Löhne bezahlen, die Mitarbeiter bekommen ihr Geld und der ganze Gerichtsstress entfällt. Eine win-win-win-Situation. :-)
 
@Plattenossi: lol genau mein Geld auf ein totes Pferd setzten, beste Methode zum Geld verbrennen. Den Laden zu machen und Abwickeln, das wäre jetzt für alle ein win-win-win
 
@Lon Star: Es ging nicht darum die Firma zu retten, sondern von den Spenden nur die restlichen Löhne auszuzahlen und dann zumachen. Das war eigentlich auch eher spaßig gemeint. o.O
 
@Plattenossi: ich glaube das Geld aus den Spenden wird eher für privatentnahmen der Geschäftsführer verwendet :-D
 
Auf keiner meiner Gehaltsabrechnung kann man die letzten 2 Überweisungen sehen, sondern immer nur die aktuelle. Ist das dort anders, werden dort alle Überweisungen chronologisch auf jeder Gehaltsrechnung mit aufgeführt?
 
Ist nicht das Arbeitsgericht in der ersten Instanz immer kostenlos? Wofür braucht er dann spenden? Ich musste in einem ähnlichen Fall auch nichts zahlen
 
@ExusAnimus: Richtig. Mir scheint eher, hier will jemand aus der Unwissenheit potentieller "Spender" Profit schlagen. Es scheint ihm jedenfalls nicht primär um die Klage beim Arbeitsgericht zu gehen.
 
@New_world_disorder: den Verdacht habe ich auch, dass er sein Gehalt über spenden reinholen will. Wollte dem aber nichts öffentlich unterstellen ^^
 
So was kann einen ganz schön ruinieren. Habe immer noch schulden beim Amt für Wohnungsnotfälle die meine Miete drei Monate gezahlt haben weil mein Arbeitgeber nicht zahlen konnte. Das Geld habe ich immer noch nicht bekommen..
 
@JacksBauer: Hast Du einen Titel erwirkt?
 
@New_world_disorder: Ja, aber der Eigentümer des Geschäftes ist in Privatinsolvenz, führt seinen Laden aber gemütlich weiter.
 
@JacksBauer: Aber nicht unter seinem Namen.
 
Was ich mich bei Crytek immer frage: Sind diese Exklusiv-Deals (EA, Oculus) so lukrativ, dass sie es sich leisten können, ihr Spiel nicht auf Steam zu geben?
 
Für solche Fälle gibt's notfalls das Mittel der "Prozeßkostenhilfe" (https://de.wikipedia.org/wiki/Prozesskostenhilfe). Da muß man nicht per Crowdfunding schnorren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.