Maxwell-Architektur: Nintendo Switch "nicht leistungsstärker als PS4"

Obwohl zur Technik von Nintendos nächster Konsole kaum etwas bekannt ist, war eigentlich schon von Anfang an klar: Über die Hardware wird der japanische Konzern nicht versuchen, den Markt aufzumischen. Kaum jemand erwartet, dass Switch mit PS4 ... mehr... Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zelda sah richtig gut aus bei Jimmy Fallon wenn diese Grafikqualität auch bei anderen Spielen erreicht wird, ist es für mich absolut ausreichend.
 
@JacksBauer: Ich konnte jetzt keine großen Unterschiede zur WiiU Version ausmachen. Aber wer Zelda liebt, der tut es nicht der Grafik wegen.
 
@FuzzyLogic: Die meisten Spiele im Nintendo Universum werden nicht wegen der Grafik gekauft sondern wegen dem Spielspaß.
 
@Ludacris: Weil 20 FPS so viel Spaß machen.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Sowas gibts bei Nintendo nicht. Die haben noch eine funktionierende QA. Jedenfalls bei ihren Spielen.... aber, netter versuch kleiner troll. xD
 
@blume666: Zelda: Ocarina of Time und Zelda: Majora's Mask liefen auch auf 20fps - in Europa sogar auf 16,67fps. Soviel dazu. Und das war die maximale Framerate dieser Spiele, wenn es laggte wurde es noch weniger. Und die waren auch nicht die einzigen Spiele. Klar, heutzutage ist das nicht mehr der Fall, aber es würde mich nicht wundern, wenn Nintendo das letzte aus der Wii U herausquetschen will und dabei bis zu nur 20fps in einigen Szenarien in Kauf nimmt... die Videos sehen jeweils bisher alle eher "ruckelig" aus.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: als Laptopgamer spiele ich rennspiele mit 19-25fps dem steam fps zähler zu folgen und hab keine Probleme.
 
@My1: für die meisten ist alles unter 30 Frames nicht mehr Spielbar, was hätten wohl die meisten in den 90ern gemacht ? ;-)
 
@M. Rhein: lol okay, naja entweder haben manche Leute meiner Ansichtnach Prioritätenprobleme oder der fps counter von steam stimmt nicht, ich denke ersteres.
 
@Ludacris: Brauchst du mir nicht sagen, ich habe bisher jede Nintendo Konsole gekauft, während die Spieleauswahl Xbox und Playstation mich persönlich anöden.
 
@FuzzyLogic: Zu behaupten, dass es auf Xbox und PlayStation nur Rotz zu spielen gibt, während man auf Nintendo-Systemen nur die wahren Perlen findet ist nichts als Fanboy-Gehabe. Es gibt grandiose Spiele auf allen Systemen, das Problem, das Nintendo seit einigen Generationen hat, ist ausbleibender 3rd-Party Support, was die allgemeine Spieleauswahl sehr begrenzt. Nintendo kann somit nur die eigenen IPs vorweisen und so grandios diese auch sind, bieten sie nicht die abwechslungsreiche Vielfalt, die man auf Xbox und PlayStation findet.
Darüber hinaus sind die "großen" Games (Mario, Zelda) die immer gleichen Spiele mit der immer gleichen Story. Ich weiß, Nintendo-Fans behaupten das auch gern bei Assassin's Creed usw. und bis zu einem gewissen Grad stimmt das auch, allerdings bekomme ich bei jedem Spiel einen anderen Charakter mit einer anderen Story serviert, womit schon mehr erreicht wird, als bei Mario. Breath of the Wild könnte vielleicht mal frischen Wind in die Zelda-Serie bringen, aber vom neuen Mario habe ich bisher einen 3 Sekunden Ausschnitt gesehen und weiß dennoch schon, wie das Spiel aufgebaut ist. Nintendo geht zu sehr auf Nummer Sicher und ändert zu selten was, so dass ich (als Nintendo-Fan aufgewachsen und jedes System gekauft, abgesehen von Wii U) mittlerweile auf die Spiele verzichten kann und mich eher auf der Xbox austobe.
Auch die Switch steht und fällt mit dem 3rd-Party Support, wenn dieser wieder ausbleibt verkauft sich das System nicht und wird vielleicht das letzte System von Nintendo.
P.S. Wenn man wirklich ein echter Nintendo-Fan ist, sollte man vielleicht keine Anti-Haltung zu Spielen von anderen Herstellern haben, denn Support gibt's auch nur, wenn diese Spiele Gewinne produzieren. Zu Gamecube-Zeiten habe ich zB alle Multi-Plattform Titel für den Cube gekauft, selbst wenn sie auf Xbox besser aussahen oder liefen, nur um die Plattform zu unterstützen. So etwas rate ich jedem Nintendo-Fan, wenn sie wollen dass Nintendo weitere Systeme veröffentlicht!
 
@LotuSan:
Man beachte das Wort "persönlich"! Dein Beitrag ist daher überflüssig...
 
@LotuSan: Warum beschimpfst du ihn als Fanboy, wenn er in einem ganz normalen und neutralen Satz schreibt, dass IHN PERSÖNLICH das Spieleangebot von der Konkurrenz nur anödet...Er sagt ja nicht pauschal aus, dass die anderen Systeme nichts taugen. Deine Antwort liest sich wie eine Überreaktion.
 
@LotuSan:
"Zu behaupten, dass es auf Xbox und PlayStation nur Rotz zu spielen gibt, während man auf Nintendo-Systemen nur die wahren Perlen findet"

Also diese Behauptung kann ich nichtmal annähernd im Kommentar von FuzzyLogic finden. Auch nicht zwischen den Zeilen.

Es ist nichts verwerfliches daran seine PERSÖNLICHE MEINUNG zu äußern.

Und daher möchte ich mich hier auch mal persönlich outen:
Ich mag die Nintendo IPs.
Ich spiele lieber das 576ste Mario oder das 385ste Zelda als entsprechende Sony oder MS exclusives.
Diese trafen bisher halt mehr meinen persönlichen Geschmack.

Wiederholt sich hierbei die Spielmechanik? Ja!
Stört mich das? Nein!
Bisher brachten die Games immer genug frischen Wind mit, damit sich das bereits bekannte für mich nicht abgenutzt hat.
 
@MrLongDong: Schreibe mittlerweile schon immer dazu, dass es meine Meinung ist, obwohl es eigentlich bei einem Kommentar klar sein sollte.
Aber egal.

Ich glaube für außenstehende ist es schwer nachzuvollziehen, wieso Leute wie du und ich Nintendospiele bevorzugen. Denn im Grunde stimmt es ja, oberflächlich betrachtet sind Zelda, DK und Mario immer dasselbe.
Aber ich fühle mich da genau wie du, ich habe nie das Gefühl gehabt, dass sich etwas abnutzt. Im Gegenteil, immer wenn Nintendo "Experimente" am üblichen Spieldesign ankündigt, bin ich erstmal skeptisch. Wie zum Beispiel bei A Link between Worlds damals.
Aber was Nintendo Spiele ausmacht ist einfach dass man merkt, dass das jeder neue Ableger mit voller Hingabe entwickelt wurde, bis ins letzte Detail.
Musik, Spielwelt und Spielaufbau passen einfach perfekt zusammen.
Von diesen Spielen gibt es auf anderen Plattformen meiner Meinung nach nicht viele. The Last of us ist hier als positives BEispiel hervorzuheben.
 
@LotuSan: An dem fehlenden Support ist Nintendo aber auch weitgehend selber schuld, das ganze ist halt sehr stark auf Familien mit Kinder ausgerichtet.
Es passt da gefühlt nicht so ganz CoD und BF oder AC auf dieser Plattform zu spielen.
Nintendo ist halt Bekannt für Familien Kost wie Mario und Zelda oder neuerdings sogar Fitness Spiele.
Mit dieser Generation könnte es Nintendo vielleicht sogar wieder Schaffen seine Konsole Interessant für Grafisch deutlich Anspruchsvolleres zu machen sofern die Leistung wirklich auf PS4 Niveau ist.
Ist es wieder nicht so das die Konsole mit X-Box und Playstation mithalten kann wird es ein vergleichbarer Schuss in den Offen wie die Wii.
Aber ich würde es ja Nintendo gönnen hätten die endlich mal wieder eine Konkurrenzfähige Plattform die auch mehr kann wie Mario oder Zelda.
 
@FuzzyLogic: also das es nur auf Nintendo Systemen spiele gibt ( ausser. The last of US) die mit voller Hingabe zum Detail etc entwickelt werden stimmt einfach nicht.
Z.B. Elder scrolls, Fallout, final fantasy, the evtl within, resident evtl 1-3, until dawn, destiny, kingdom hearts und das sind jetzt nur die spiele bzw Spiel Reihen die mir grade so einfallen.
Ich denke einfach es ist eine frage des persönlichen Geschmack.
 
"Denn bekanntlich setzt Big N auf Spielequalität und weniger auf Grafik-Power, das ist auch schon bei früheren Geräten der Fall gewesen." … würde ich so nicht sagen: das N64 hat damals die PS1 in den Schatten gestellt und ich hätte mir so manchen Titel auf dem N64 gewünscht. Nun gut, damals schritt die noch junge Technik der 3D-Beschleuniger auch sehr deutlich voran.
 
@Der_da: Ja, da haben 2 Jahre Unterschied in der Technik noch erheblich mehr bedeutet. Aber der N64 *musste* stärker sein als die PS1, allein aufgrund der Tatsache das CD-ROM wesentlich mehr Speicher bot, auch wenn sie dafür im Gegensatz zu Modulen langsamer waren. Was die PS1 mit vorgerenderten Hintergründen und FMVs kaschieren konnte musste der N64 halt in Echtzeit stemmen. Das Problem stellt sich heutzutage ja nicht mehr.
 
Nintendo setzt auf Spielspaß... wenn sie mal Spiele raus bringen würden. Lächerlich das es für die WiiU immer noch kein Zelda gibt. Das war meine letzte Nintendo Konsole.
 
@rafterman: ja du bist lächerlich. Das neue Zelda kommt doch für die Wii U und für Switch. Also halt die Backen zusammen, anstatt hier große Töne zu spucken wie das war meine letzte Nintendo Konsole mimimi. Bist du ein Baby oder was?! Dann hol dir doch ne PS4 oder ne Xbone.
 
@MatzeB: Danke ich hab auch noch ne Xbox One. Ich höre seit vielen Jahren "kommt doch". Lächerlich. Switch wird die letzte Nintendo Konsole sein, danach werden sie verscherbelt an Apple, Sony, MS, Google oder Facebook.
 
@rafterman: Ich glaube mal nicht das Nintendo Angst haben muss Pleite zu gehen,
die Amiibo Verkäufe laufen wie blöde und machen einen grossteil des Umsatzes aus.
 
@Venom316: Man muss auch nicht erst zahlungsunfähig sein bevor man geschluckt wird. ;-)
 
@rafterman: ich glaub das sind Dimensionen die dich ein wenig übersteigen.
Weder Apple noch Sony haben das nötige "kleingeld" um die hälfte von Nintendo zu bezahlen.
 
@M. Rhein: Wohl eher dich. Big N ist 32 Milliarden wert, Apple hat weit mehr Bargeldreserven. Aber natürlich sind 32 Milliarden zuviel darum wartet man ja auch bis die Switch flopt.
 
@rafterman: Trotzdem käuft eher Nintendo Sony, als andersrum.
 
@MatzeB: Naja, schon traurig, dass Nintendo Zelda erst für 2014, dann 2015, dann 2016, jetzt 2017 angekündigt haben. Und anfangs hieß es auch, es werde ein Exklusivtitel und werde nicht für den Nachfolger erscheinen. Jetzt ist genau das aber der Fall. Enttäuschung kann man da schon verstehen...
Abgesehen davon gehen wir mal die 3D-Zelda-Konsolenspiele nach Erscheinungsjahr durch: 1998, 2000, 2002, 2006, 2011, 2017. Man sieht, dass es grob gesehen immer länger dauert, bis ein neues Zelda kommt, inzwischen 6 Jahre. Wann kommt das nächste, 2024? Und die Wii U ist die erste Nintendo-Heimkonsole, die kein exklusives Zelda hat. Das ist definitiv enttäuschend.
 
@eN-t: Wenn man jetzt mal mit dir um die Wette Haare spalten möchte könnte man behaupten das es fast überhaupt keine Konsole mit exklusivem Zelda gibt. Windwaker gibt es auch für die WiiU, gleiches gilt für die beiden Wii Zeldas oder die N64 Zeldas. "Link to the past" ist auch nicht nur auf dem SNES spielbar.
 
@hezekiah: Ah, ich will auch Haare spalten:
Skyward Sword ist (noch) Wii exklusiv ^^

Aber ich vermute mal, dass da auch irgendwann ein Remake für Switch erscheint.

Aber mal im ernst:
Wieso ist den Leuten eigentlich soo wichtig, dass ein Spiel exklusiv sein soll???
Hauptsache das Spiel macht mir Spaß. Warum sollte ich mich darüber aufregen, dass andere es auch spielen können???
 
@MrLongDong: Weil es mit in die Kaufentscheidung einer Konsole einfließen kann. Und mit exklusiv ist gemeint, dass es vorerst nur für eine Konsole erscheint - dass 10 Jahre später ein Remake für eine Nachfolgegeneration erscheint, juckt später keinen mehr, der das Spaß nahe des Releases spielen wollte und sich dafür extra die Konsole gekauft hat. Aber es gibt sicher einige, die die Wii U in gutem Glauben gekauft haben, dass auch ein exklusives Zelda dafür erscheint. (Klar, es gab auch andere gute Games, aber insgesamt war die Auswahl auf Wii U sehr schmal und das macht es umso verständlicher, dass Leute enttäuscht sind.)
 
Lassen wir uns überraschen, obwohl Nintendo stehts mit Spielequalität punkten kann sollten die Herrschaften nicht den Core-Sektor aus den Augen lassen. Als Vater eines zukünftigen Konsoleros würde ich mich freuen wenn ich nur eine Konsole kaufen müsste.
 
@nik0: War ja auch nicht immer so. Bis zur GameCube hat Nintendo bei der Leistung immer ganz oben mit gespielt, aber nun haben sie eine andere Strategie die ich auch nicht falsch finde.
 
@nik0: Core-Gamer spielen am PC. Warum sollte sich eine derartig anspruchsvolle Klientel mit einer PS4 oder gar XBOne zufrieden geben? Oder vielleicht verstehen wir unter "Core-Gamer" verschiedene Zielgruppen?
 
@SegFault: Es ist bezogen auf den Konsolen-Sektor.
 
überraschung!
 
Zum Artikel:
Ist mir keine Überraschung!
Wie soll den ein mobiles Gerät eine kassische Konsole schlagen?!
Die Nintendo Switch wird eher für Leute sein, die gerne unterwegs spielen möchten und das haben die auch in seiner Werbung vermittelt..
 
@Dennisweber: Mich als Besitzer eines Gaming-PCs, Xbox One und PS4 macht die Konsole deutlich mehr an, an eine PS4 Pro und das VR-zeugs. Genau diese portabilität macht das Gerät einzigartig und daher für mich sehr interessant. Außerdem liegt der Fokus nicht nur auf das unterwegs Zocken, sondern viel mehr auch im gemeinsamen Zocken. Das find ich nochmal viel besser, während die anderen gerne Split-Screen in Vergessenheit geratel lassen wollen, dass schön jeder zuhause auf der eigenen Couch hocken bleibt...
 
Nintendo setzt auf Spielspass und nicht auf Grafik. Das ist wohl so. Nintendo mach richtig coole Spiele. Ich liebe Nintendo. Warum die da aber so lange an einer Konsole frickeln anstatt ihre Titel für die One und PS4 zu bringen verstehe ich nicht. Von den anderen Nintendo Fans kriege ich dafür immer richtig Minus, das ist ja auch ok - ich verstehe nur absolut nicht wieso das so ist. Ich sehe da nur Vorteile.
 
@Matico: Weil Nintendo auf ihren eigenen Systemen arbeitet, können die das Potenzial voll ausschöpfen.
 
@Matico: Nintendo will 1. Geld mit der Hardware verdienen und 2. wohl nicht einfach zu einem x-beliebigen Publisher werden.

Meiner Meinung nach wird Nintendo mit der Switch wieder auf die Schnauze fliegen.
Das Timing ist genauso schlecht wie damals bei der Wii U, die damals bei den Entwicklern beworben wurde, dass die Portierung von 360-Games extrem einfach sei... kein Publisher hat sich die Mühe gemacht, bereits erschienene Games auf die Wii U zu portieren.
Die beiden Konkurrenten übertreffen die Leistung der Switch um gut das doppelte, im Falle der PS4Pro um das 4-fache, und die Scorpio um mindestens das 6-fache.
Jetzt tröten die 3rd-party-Entwickler noch grossartig ihre Unterstützung, sobald sie aber erkennen, welcher Bremsklotz die Switch ist, und was das Downgrade auf die Switch kostet, wird sich einer nach dem anderen verabschieden und Nintendo wird wieder alleine dastehen.
 
@gutenmorgen1: Ich glaube auch, dass das mit der neuen Konsole nichts wird. LEIDER. Denn das Konzept ist wie bei der Wii U nicht klar. Hier auf Winfuture schreiben Leute sowas wie "das ist ja auch hauptsächlich eine mobile Konsole", dabei hat Nintendo selbst gesagt, dass der mobile Modus eher eine Ausnahme bleiben wird bzw. hauptsächlich Zuhause genutzt werden soll (Akkulaufzeit). Für diesen Modus den viele nicht wollen gibt es dann im Jahr 2017 kaum Rechenpower da das Ding nicht mal aktiv gekühlt wird. Wäre auch mobil kaum möglich. Das Teil kann nichts richtig und keiner versteht das Konzept. Alles wiederholt sich. Und ich werde dennoch daran spielen - aber nur weil es halt Nintendo ist.
 
@Matico: Das mit der "fehlenden aktiven Kühlung" war wohl doch nichts, was?
 
@SegFault: Alte Kommentare lesen? Das mit der fehlenden Power stimmt aber. Dennoch macht die Switch Spaß. An der Stelle habe ich mich mehr geirrt. Fehlen jetzt nur mehr Spiele. Zelda hab ich soweit durch.
 
@Matico: Jep. Zeigt immerhin auf, dass man sich vielleicht weniger aus dem Fenster lehnen sollte, wenn die Informationslage es nicht zulässt.
 
@Matico: Du siehst da nur Vorteile, ich sehe am Beispiel von Sega das es da auch gewaltige Nachteile gibt.
 
Hat ernsthaft jemand erwartet, dass die Switch als portables gerät die Leistung einer PS4 liefert???
Also ich nicht!

Daher hält sich meine Überraschung hier in Grenzen.

Jedoch ist hier noch immer nix bestätigt. Dier Verwendung der Maxwell Architektur ist nicht mehr als ein Gerücht. Und diese Angabe beisst sich ein wenig mit NVIDIAs eigener Aussage (Stand 20.10.2016) dass die Architektur der schnellsten GeForce Grafikkarten genutzt wird.

Zitat:
"Nintendo Switch is powered by the performance of the custom Tegra processor. The high-efficiency scalable processor includes an NVIDIA GPU based on the same architecture as the world's top-performing GeForce gaming graphics cards."

Jedoch... letztenendes ist mir das egal. Nintendo hab ich noch nie wegen der besten Technik gekauft, sondern wegen der Spiele.
 
Tegra. Wie geil ;) Wollte J.H. Huang damit nicht mal die Weltherrschaft übernehmen? XD
 
Es wäre dennoch mal gut das die Nintendo Konsolen wieder technisch auf der Höhe wären.
Dann hätte man mal Nintendo Spiele UND Multiplattformtitel. Das wär mal gut.

Die WiiU hat leider sehr gut gezeigt das Nintendo alleine zuwenig Spiele bringt.
 
@Kiergard: Deswegen ja die Hybrid-Konsole, die als Handheld und als Home-Console fungiert. Dadurch können sie die Entwickler-Teams für 3DS und Wii U zusammenlegen und den Spiele-Output erhöhen. Zumindest vermute ich, dass das die Intention dabei ist.
 
Ich wiederhole mich... aber sogar ich, der Spielspaß nicht in p und fps berechnet, muß sagen, daß man 2016/17 nicht mit einer neuen Konsole auf den Markt kommen kann, die mit der Leistung einer XBox One oder PS4 von 2013 gegen eine PS4 Pro, Scorpio und gar 4K-Gaming-Rags antreten soll. Da mögen die Spiele noch so liebevoll gestaltet sein. Ich meine die Switch ist nicht mal gleich auf mit den ursprünglichen Konfigurationen der Konsolen von MS und Sony dieser Generation von 2013. Es sei denn man verkauft sie für 100-150 Euronen. Das kann - siehe Wii - durchaus erfolgreich sein, aber nicht zum Preis einer PS4 Pro oder nur 100-150 Euronen unterhalb der Scorpio. Nur auf beliebten IPs kann man sich auch nicht ausruhen. Oder soll das nur eine Retro-Konsole werden?
 
weil bei nintendo ja schon immer die grafik so wichtig war? ;D das ist sowas von rille. das teil wird mehr als ausreichend sein. immer die aktuellen casual games und dann die ganzen exclusiv titel von nintendo und das ding läuft wie von selbst. ich hoffe sie bekommen das ding richtig gut hin ala tablet. also surfen etc sollte möglich sein ohne größeren aufwand. wecker kalender etc. leider vermute ich das davon nichts in irgendeinre art und weise dieses ökosystem verlassen wird. nichts da dropbox nichts da google mail .... wenn doch hätte nintendo mega chancen. ansonsten ist das feature des mobilen einsatzes ja schön aber nur fürs evtl zocken das ding dann mit schleppen. ich will damit mehr machen =D
 
Wenn ich den Tenor hier lese braucht Nintendo keine Dritthersteller aber war dies nicht der Grund weshalb Nintendo seine Konsolen nicht erfolgreich an die Spieler gebracht hat? und ich lese immer von Devs. und Herstellern "Die Hardcore Spieler sollen mit Switch an die kleinen Bildschirme herangeführt werden", - da bleibt für mich die Frage wodurch? und die nächste Frage weshalb sollen Hardcore Spieler kleine Bildschirme lieben lernen? / - Weil "Tenor hier" Nintendo Spiele schon immer keine Grafik brauchten?, weil Nintendo Switch Versionen von Drittherstellern von allen Spielen die geringste Qualität und Performance bieten, also stets die schlechtesten Spiele Versionen sind?, deshalb sollen Hardcore Spieler kleine schlechte Bildschirme verwenden?

Durch diese "Nintendo braucht keine Spielepower, die Games waren immer innovativ" - Argumentation wird Nintendo immer jene Maschine bleiben, die man als Ergänzung neben dem PC, der Xbox One oder der Playstation stellt aber die nie die Hauptplattform, worauf man neben der eigenen Nintendo Marken auch alle Multiplatts spielen wird. Jeder Hardcore Gamer wird in erster Linie seine Leadplattform mit Games versorgen und dann die Gimmicky Ergänzungsplattform.

Dann heißt "ja aber Zelda und die Games von Nintendo", - diese alleine reichen scheinbar nicht aus, denn sie sind oft nicht besser als andere Games. Neben Grafik steuert die Hardware Power übrigens Gaming Performance und Hardware Power schmälert in übrigens nicht die Innovation von Nintendo eigenen Spielemarken. Die Logik [schlechte Hardware Power = Innovative Spiele von Nintendo] /+ [Gute Hardware Power = Schlechte Nintendo Spiele] , - kann ich nicht nachvollziehen.

Wenn ich die Innovation von Gimmicky Plattformen vergleiche, dann schneidet das Switch auch am schlechtesten ab.

- Playstation VR & Xbox One Oculus Scorpio Rift (Neue ungewohnte Spieleerfahrung)
- Microsoft HoloLense (Innovatives neues Konzept)
- Nintendo Switch (Gimmicky Hardware)

Den einzigen Pluspunkt den ich an der Switch finden kann, ist der Preis Point der Konsole. Die Spiele werden aber wie erwartet wieder die teuersten am Markt sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr Z83 Mini PC Windows 10 TV Box Mini Desktop-PC / Intel HD-Grafik / 2GB DDR3 + 32GB eMMC / 4K / 1000Mbps LAN / Dual-Band WiFi mit integrierter Antenne / Bluetooth 4.0 / USB 3.0 / USB 2.0 / HDMI / SDZ83 Mini PC Windows 10 TV Box Mini Desktop-PC / Intel HD-Grafik / 2GB DDR3 + 32GB eMMC / 4K / 1000Mbps LAN / Dual-Band WiFi mit integrierter Antenne / Bluetooth 4.0 / USB 3.0 / USB 2.0 / HDMI / SD
Original Amazon-Preis
94,99
Im Preisvergleich ab
94,99
Blitzangebot-Preis
80,73
Ersparnis zu Amazon 15% oder 14,26

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles