Nokia 150: Erstes neues 'Nokia'-Handy kommt mit einem Monat Laufzeit

HMD Global und FIH Mobile, die neuen Lizenznehmer für die Marke Nokia bei Smartphones und normalen Handys, haben das erste neue Telefon mit dem Markennamen "Nokia" vorgestellt, das unter ihrer Regie von Foxconn gefertigt wird. mehr... Nokia, Handy, HMD global, FIH Mobile, Nokia Handy, Nokia 150 Bildquelle: Nokia Mobile Nokia, Handy, HMD global, FIH Mobile, Nokia Handy, Nokia 150 Nokia, Handy, HMD global, FIH Mobile, Nokia Handy, Nokia 150 Nokia Mobile

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine Sache hätte mich interessiert... handelt es sich um ein reines GSM-Telefon, oder funkt das Handy auch im 3G Netz...
 
@RollinCHK: 900 und 1.800 mHz
 
Gibt es dafür echt noch einen Markt? Tut mir echt leid um die ganze Arbeit, ich befürchte das wird nix
 
@coolbobby: Würdest dich wundern wo die einfachen Geräte noch zum Einsatz kommen.
Genau das sind die passenden Geräte für Bereiche die Bereitschaft haben.
Auch als Notfall Gerät , Kinder oder für ältere Menschen bestens geeignet.
Smartphones sind halt was die Akku Laufzeiten angeht grottenschlecht nebenbei werden die auch gerne Gestohlen.
 
@Freddy2712: Auch Kriminelle, Geheimdienstler, oder untreue Ehepartner besorgen sich gern mal solche günstigen "Wegwerf-Telefone"... ;)
 
@LotuSan: Du schmeißt 32 Euro einfach mal so weg? Dann verdienst Du eindeutig zu viel und hast keine Ahnung, wie viele Menschen solch ein Handy kaufen würden.
 
@Warhold: Das war ein Witz. Darüber hinaus bin ich weder kriminell, noch untreuer Ehepartner und für einen Geheimdienst arbeite ich auch nicht!
 
@LotuSan: Genau das würde ein untreuer Pirat sagen, der für den Geheimdienst arbeitet.
 
@coolbobby: Also ich zumindest kenne in meinem Umfeld viele die normale Handys benutzen. Vor allem sind es Grundschüler, ältere Menschen, und Leute die am Bau arbeiten. Als Reserve- bzw. Notfallhandy sind sie auch gut geeignet, falls das Smartphone kaputt gehen sollte.
 
@coolbobby: Ich denke in entwicklungsländern ist der markt am größten
 
@coolbobby: Neben den oben genannten Beispielen auch im Sicherheitsdienst gut geeignet. Mal eben RTW oder Polizei rufen, Meldungen an Chef machen. Reicht. Dann lieber längere Akkulaufzeit als den Kollegen eine "Spielkonsole" in die Hand zu drücken.
 
@coolbobby: Ich werde es mir kaufen. (Habe ein S7 zurzeit).

Einfacher Grund: Günstiges, zuverlässiges Smartphone, auf das ich Anrufe für meine Firma durchrouten kann.

Und E-Mails etc. weiter über das S7.
 
@coolbobby: Ich habe eines (und kein Smarty) weil ich die Dinger sowieso nur benutze wenn es nötig ist. Und Alles außer mal Telefonieren überlasse ich den "wichtigen" Angebern.
 
@coolbobby: Diensthandys im Rettungsdienst. Mittlerweile ist die Wiener Berufsrettung zum Teil von Blackberry und Samsung / Nokia Featurephones auf Windows Mobile devices umgestiegen aber früher waren wir immer froh wenn das Blackberry mal wieder hin war bzw. wie es dann endgültig ausgetauscht wurde (auf das Samsung / Nokia Featurephone). Ich denke gerade in solchen Anwendungsfällen machen die Dinger sinn.
 
Ich denke auch, dass es einen Markt für das Gerät gibt.
Jemand der einen "Langläufer" nur zum telefonieren und Nachrichten schreiben sucht, wird damit glücklich.

Nur wird sich letzteres auf SMS/MMS beschränken. Ich denke nicht dass hierfür eine WhatsApp Client oder ähnliches erscheint.
 
@MrLongDong: ich finde es trotzdem noch ein bisschen zu minimalistisch. Lass das Ding ruhig 50 EUR kosten und pack eine annähernd vernünftige Linse mit 5 MP und noch WLAN rein, dann würde das Teil vermutlich deutlich mehr Abnehmer finden. Und ob es dann 2 oder 4 Wochen Standby hat, ist dann auch wurscht.
 
@MrLongDong: Aber Kontakte vernünftig synchronisieren ohne eine Software auf dem PC installieren zu müssen, ein Nokiakonto anlegen zu müssen und Push-Benachrichtigungen bräuchte so ein Gerät schon. Dann könnte man das mit einer zweiten SIM prima fürs Schwimmbad, auf der Baustelle oder in sonstigen, Smartphone ungeeigneten Situationen einsetzen. Die Frage ist, was da geht bzw. eben nicht.
 
@MrLongDong: Ich tentiere auch so in hcs Richtung. Ich habe auch noch ein Uralt T303 Sony Schiebehandy. Weil ich eben kein Facebook, WhatsApp und Co haben will. Ich verwende das Gerät nur zum Telefonieren (überwiegend eigene Anrufe).
ABER... die 1.3MP Kamera davon ist Müll. Vielleicht doch mal irgendwas auf Google suchen wäre nicht schlecht (gut, das würde zwar gehen, aber bei 320*240 kommt da keine rechte Freud auf). Irgendwie Notizen fände ich nicht schlecht. Ich habe das Schiebehandy auch nicht ohne Grund, gut das Display ist bei mir offen, aber die Tastatur ist geschützt und es ist ungefähr so groß wie eine halbe Zigarrettenschachtel. Datenaustausch läuft leider auch nur in dem man sich selber eine eMail schreibt (z.B. mit einem Kamerabild) oder mit Datenkabel + Software (Muss man aber optional kaufen).
Ich denke es gibt da auch noch einen anderen Markt, und er wird leider nicht gedeckt. Samsung hat zwar das Samsung Flip Phone 2 (Klapphandy) bekannt gegeben, aber wohl nicht für den EU Markt.
So ein "billig" Handy muss es bei mir gar nicht sein, dass dürfte durchaus etwas kosten, aber eben kein klassisches Smartphone.
 
@Lastwebpage: Wenn du bereit bist Android Anzutun, gibts Rugged Geräte von Panasonic. Windows 10 Mobile wird von Handheld & Zebra im Smartphoneformat angeboten.
 
@Bautz: Wenn ich Google bemühe sind das alle Smartphones mit einem (Gummi-)Rahmen. Handheld ist eines mit Rahmen und abgesetzter 10er Tastatur wie bei dem Nokia.
Ja, die Ausstattung wie Kamera wäre schon mein Ding, sind aber eben doch keine Schiebe- oder Klapphandys.
 
@Lastwebpage: Aber Robuster als diese. Stürze aus 2,5m überstehen die ohne Probleme. Der Gummirand ist nur dafür das dass der boden nicht kaputt geht.
 
Vielleicht ist auch erwähnenswert, dass Microsoft die Server des "Nokia Recovery Tool" zum 1. Dezember abgeschaltet hat. Die bisherigen Modelle wurden auch von der Microsoft-Homepage gelöscht und auf der neuen von HMD gelistet: https://www.nokia.com/en_int/phones/all-phones Das Wiederherstellungsprogramm wird aber von HMD nicht mehr angeboten. Das Programm war aber die einzige Möglichkeit, Firmware-Updates zu verteilen. Das Nokia 220 hat z. B. mal ein wichtiges Update bekommen, das jetzt nicht mehr zugänglich ist.
 
Wenn S60 darauf läuft, dann läuft auch Whatsapp. Würde ich dann als Reservehandy lagern. Ein "smarter" move von "Nokia" mit reichlich Feedback könnte man diesen Markt auch für andere Zielgruppen mitoptimieren.
 
@Der wahre Rambo: Sehr unwahrscheinlich! Die bisherigen Feature Phones von Microsoft verwendeten das Betriebssystem "Series 30+" von MediaTek.
 
@Der wahre Rambo: S60 wurde vor Jahren offiziell begraben. Und das nicht ohne Grund: kann kein Multi-CPUs bzw. Multicore-CPU. "Brennende Öl-Plattform!" sagt dir etwas?
Wann wird das endlich der letzte verstehen?
 
@artchi: verstehe nicht ganz den Sinn eines Mehrkernprozessors in so einem Gerät.
 
@artchi: Ich weiß nicht ob es noch läuft, die EU hatte mal ein gefördertes Projekt gestartet um SymbianOS zu einem OS für eingebette Systeme zu entwickeln, u.a. mit Unterstützung für mehrere Kerne.
Eigentlich ist es ja auch ziemlich offen und benötig wenig Ressourcen.
 
Dieses Handy sieht aber jetzt nicht gerade danach aus, als ob man damit eine Fliesenplatte zerstören könnte.
 
würde ich für meinen Vater sofort kaufen.
 
Auch cool als Urlaubshandy in nicht so sicheren Regionen oder bspw. für Bauarbeiter. Dann ist man im Schadensfall halt nicht mal eben 700€ für ein Iphone/Samsung los.
 
Nichts was MS nicht auch angeboten hatte. Geht also alles seinen alten sozialistischen Gang weiter.
 
@artchi: Du hast eine interessante definition von Sozialismus...
 
Würde ich für meine Mutter sofort bestellen, mit 70 kommt sie mit einem Full-Touch-Display nicht so gut klar, Tasten sind genau das richtige....
 
@Foxyproxy: Bei meiner hab ich das gegenteil festgestellt. 5 Zoll Lumia 650, alle Tiles und Schriftgrad auf groß, erheblich bisser als mit dem Samsung-tastenhandy davor.
Wenn die augen oder Motorik wirklich zu schlecht sind, gibts dann ja noch die Seniorenhandies mit richtig großen Tasten.
 
Mich würde noch interessieren wie hoch diese Strahlenbelastungswerte sind im Vergleich zu anderen Smartphones.
 
@Blackspeed: So circa drei bis vier.
 
wozu ? kauft euch doch alte Geräte die das schon lange können da muss man doch nix neu entwickeln...
 
@skrApy: Auf den alten Nokia-Handys laufen aber keine aktuellen Apps, da die alle Symbian-OS haben, für das praktisch keiner mehr irgendwas entwickelt. Und so eins hab ich sogar noch im Zweiteinsatz. ^^
 
@Trashy: wer sagt denn das es ein altes nokia sein muss ? gibt doch genug andere hersteller.
 
1020mAh??? Das Ding ist normal groß und hat kaum Technik drin. Warum ist der Akku so klein?
 
@AngelusJimenez: Ist dir ein Monat Laufzeit zu wenig oder wie?
 
Noch viel zu viel Schnickschnack auf dem Screen.
Sehbehinderte Telefonierer (slso Senioren) benötigen ein Telefon mit:
- großen lesbaren Tasten
- Lauter Klingelton- Ausgabe und gute Ton- Qualität
- ein einfachst zu bedienendes Menü.
- langlaufender Akku
- unzerstörbares Gehäuse
- Optionen: Taschelampe,
- nice to have: Kamera um das Ding als Lupe für Kleingedrucktes zu verwenden
- vielleicht Whatsapp um mit Enkel zu kommunizieren...
 
@AWolf: Warum sind Senioren sehbehindert? Ich kenne Kinder die sind sogar blind. Und komisch (das mag gerade Dich wundern): die sind nicht dumm.
Edit:
Ach ja: könntest Du definieren was für Dich ein Senior ist? Wenn man Deiner Argumentationsfähigkeit folgt sind das Leute ab 19.
 
@Milber: irgendwann, so ab 50 braucht man eine Lesebrille für ein normales Telefon.
Und dann gibt es hier 70- Jährige, die wollen einfach ein Telefon zur Sicherheit mit dabei haben, welches notfalls auch im Krankenhaus mit der normalen Nummer funktioniert.
Und Blinde...
Natürlich wollen die alle Funktionen nutzen, aber primär wichtig ist, daß sie wählen können oder die Kontakte aus dem Adreßbuch abrufen können. Muß es da immer der sauteure "Pronto" sein, oder gibt es nicht auch ein einfaches Telefon, welches sich "blind" bedienen läßt?
Mein Smartphone (win 10) wäre dazu in der Lage, aber für Blinde sind tastbare Tasten angenehmer, als ein dauerquatschendes Smartphone, wo einfach das Erfassen von Telefonnummern eine Ewigkeit dauert.
 
@AWolf: Jetzt hast Du mich mit der sauberen Argumentation überrascht. Aber "man" braucht das nicht wenn man über 50 ist sondern wenn man schlecht sieht. Und das ist nicht (zwingend) abhängig vom Alter.
Ich bin 56 und habe keinerlei Probleme, also falle ich entweder aus der Reihe oder die Pauschalisierungen sind ganz einfach nichts wert. Und wenn ich immer höre, dass Ältere die Computertechnik nicht checken: hey, das sind die Leute die das erfunden haben. Wenn es jemand nicht checkt dann sind es die Jungen, die keinerlei Ahnung haben (müssen sie auch nicht) und es so selbstverständlich benutzen wie wir seinerzeit den Tintenkiller. Aber das führt jetzt schon wieder zu weit.
 
@Milber: Volle Zustimmung. Wir waren live dabei, als die Technik entstand. Und wir mussten uns damals mit den Unzulänglichkeiten dieser Technik befassen, um sie zu verstehen. Heutzutage wird von vielen Jüngeren oftmals nur noch konsumiert ohne zu hinterfragen. Ich bin übrigens 47 ;)
 
als ob nokia so sagt "smartphone ? ne lasst uns in ruhie wir waren früher gut mit handys wir machen einfach weiter damit"

jajaja ich weiß verkauft usw usw aber bitte was ist das denn klar nett das es sowas gibt aber haut da ne anständige software drauf mit android und das wäre dann wenigstens nützlich für leute die halt kein smartphone aben wollen wegen dem touch. naja was solls. ich werds nicht kaufen oder empfehlen also egal.
 
@Tea-Shirt: Touch ist keine notwendige Bedingung für ein Smartphone. Ein aufwändigeres System benötigt Leistung und somit sind Größe, Laufzeit und Preis nicht mehr möglich.
 
@floerido: ahja du willst mir sagen das die technik die zB in einem galaxy Y gen1 steckt wirklich noch teuer ist? ich denke eher nicht ;) aber ja ich versteh schon. die zielgruppe ist einfach die, die immer noch ein "handy" und wo es mal zeit wird was neues zu kaufen weil das ladekabel beom 3310 schon vor 12 jahren gebrochen ist und der akku jetzt echt nur noch ein balken anzeigt ^^ evtl etwas überspitzt haha
 
@Tea-Shirt: Nur ein halbwegs aktuelles Android würde auf der Hardware nicht mehr laufen.
 
@floerido: naja und was ist denn dagegen zu sagen wenn halt eine gewissen kompatibilität da wäre. als ob die leute mit so einem handy nicht auch whatsapp haben wollen oder facebook ;) wie hießen die dinger featurephone? oder so?
 
@Tea-Shirt: Dann jammern aber alle wegen der Fragmentierung. Genau solche Featurephones hatten die Vorgängerfirmen übrigens im Programm, Asha hießen diese. Nur WhatsApp stellt ab Ende des Jahres den Support für Geräte mit S40 als Betriebssystem ein, weil diese anscheinend zu schwach für die gewollten Funktionen sind.
 
Ganz ehrlich. Son Ding mit den wichtigen Messengern installiert (also WhatsApp, Telegram, weiß der Teufel) und der Laden läuft.
 
@execUTe: Was bitte ist an den Messengern "wichtig"?
Meiner Meinung nach ist das nur eine Möglichkeit um die Menschheit am realen Gespräch zu hindern!
Nummer wählen,etwas warten bis der angerufene abnimmt und quatschen...
Aber was soll man sagen?
In meiner Kindheit und Jugend waren die Telefone für Unterwegs noch nicht ganz so transportabel und standen,meistens in Gelb, an vielen Strassenecken und hatten den Vorteil das es nicht rein regnete!
 
@bienenvolker: Jaaa, damals im Krieg, da waren die Gummistiefel noch auch Holz.
 
@bienenvolker: Ich gebe dir recht, damals war alles früher. Dieser ganze neumodische Kram, Handys, Teflon, Flachbildschirme, Impfstoffe. Pah. Das braucht kein Mensch. Wozu Fortschritt? Holzkutschen haben Null Emission und wir waren trotzdem glücklich. Ich kann mir mein Rührei auch auf dem Lagerfeuer zubereiten. Die Mikrowelle macht das Essen nur kaputt. Ach was rede ich. Die Jugend heutzutage hat ihren eigenen Kopf und darin sind nur noch Flausen. Ständig am Prügeln und saufen und feiern. Bloß nicht an die Arbeit denken. Damals gab es sowas nicht. Hängen nur noch vor der PlayStation, reden nicht mehr miteinander. Die Jugend hat ihre Eigenständigkeit und Kreativität verloren und hat nur noch den Kopf nach unten gebeugt, auf's Smartphone. Damals... was waren das für paradiesische Zustände.
 
@xploit: Früher war mehr Lametta!
 
@xploit: "O Tempora, o mores!"
 
@bienenvolker: ja, und es fehlte das passende Kleingeld und/oder der Telefonhörer. ;-P *schwelg...*
 
@execUTe: Siehe Nokia/Microsoft Asha
 
Wenn der Preis in dem Rahmen ist und das ähnliche Qualität zu Handies wie dem 3310 oder 3330 aufweist, dann brauchen sie nur eine Variante mit DECT anbieten und es wäre auch als reguläres schnurloses Festnetztelefon sehr gut geeignet.
 
Die Akkuladung hält wohl länger als es noch UKW Radio zu empfangen geben wird ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles