Google soll die Pläne zu einem eigenen Auto aufgegeben haben

Der Suchmaschinenriese Google arbeitet seit einer ganzen Weile an autonomen Fahrzeugen und hat dazu auch ein eigenes Auto entwickelt und gebaut. Der Prototyp, der auch gerne als "Bubble Car" bezeichnet und auch immer wieder verspottet worden ist, ... mehr... Google, Selbstfahrendes Auto, Google X Bildquelle: Google Google, Selbstfahrendes Auto, Google X Google, Selbstfahrendes Auto, Google X Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, irgendwie im Sande verlaufen. Die alteingesessenen Automobilhersteller waren zwar nicht so sehr in den Medien präsent, stehen dem aber in der Entwicklung des autonomen Fahrens in nichts nach. Google hat wohl eingesehen, dass der vermutete Entwicklungsvorsprung nicht für einen Alleingang reicht, zumal sie auch sicher nicht über die Möglichkeiten einer Großserienfertigung verfügen und schon gar nicht über das nötige Know-how, eines ausgereiften KFZs
 
@EffEll: Nicht über die Möglichkeiten? Als das derzeit 2 reichste Unternehmen der Welt? Von welchem Stern bist du denn? ;)
Ich bin eh davon ausgegangen das wenn so was kommt, es eine Kooperation/ JointVentureunternehmen wird.
Die Zeit ist einfach noch nicht da 100% Autonom zu fahren. Das das Autoprojekt eingestellt wird, heißt nicht das sie nicht weiter dran arbeiten. So viel Erfahrung wie sie bisher gesammelt haben, kann kein anderer Vorweisen. Und da werden sicherlich nach und nach von viele Elemente in die Serienproduktion vieler/aller Autohersteller einfließen...
 
@McClane: Ich bin von keinem Stern. Die klimatischen Umstände auf Sternen eignen sich grundsätzlich schlecht zum (über)leben.

Ja, Musk ist auch steinreich, aber die Finanzierung und Nachhaltigkeit seines Lebenswerk steht auf wackeligen Beinen.

Natürlich meine ich die eigenmächtige Entwicklung eines entsprechenden Fahrzeugs und deren Fertigung, dessen Infrastruktur lässt sich nicht mal eben auf die Beine stellen. Zumindest nicht, wenn man nicht die komplette Energie dafür aufbringt, wie eben Musk das tat.

Übrigens war das lediglich meine Überlegung und Meinung dazu.

Edit: Ich habe doch gar nicht behauptet, dass sie die Entwicklung einstellen
 
Reihenweise Autobauer kämpfen ständig ums Überleben. Warum sollte sich ein Unternehmen abseits seiner Kernkompetenz diesen Schuh anziehen, zumal die personellen Ressourcen dafür schon gar nicht mal eben so aus dem Ärmel zu schütteln sind.

Der eigene Prototyp war sicher sinnvoll. Aber jetzt nur noch auf die Entwicklung der Systeme zu setzen mach noch viel mehr Sinn: Statt eines eigenen (Klein-)Serienfahrzeugs ist der Multiplikator bei der Kooperation mit Fahrzeugherstellern sicher x-fach größer.
 
@Zumsl: Ja, ich frage mich allerdings, ob Chrysler der richtige Partner ist, gerade was Nachhaltigkeit in Sachen Motorisierung sngeht
 
@EffEll: Muss ja nicht der einzige und letzte Partner sein. Google strebt eher einen Markt als Systemzulieferer für mehrere Hersteller an, unterstelle ich mal.
 
@Zumsl: GM wäre mMn der bessere Partner, wenn sie schon US only suchen, denn die entwickeln ja auch in Richtung Elektromobilität
 
der hotz hats doch mal eben in der Garage gebaut - easy!
 
Ich meine mich zu erinnern, dass Google damals bei der Vorstellung des Modells schon sagte, dass sie nicht unter die Autobauer gehen möchten, sondern im Grunde eine Möglichkeit zeigen wollen, um das Erlebnis mal in der Realität zu haben.

So ähnlich wie in Amerika die Unis oftmals ihre "Samples" haben und ggf. größere Studien machen und später findet sich dann in ausgebesserter Form bei Partnern oder ähnlichem.

Kann mich natürlich auch irren, ist schließlich bereits ein Weilchen her.
 
Ja ja, da wurde noch der Untergang der deutschen Autoindustrie prophezeit, weil Google & Co. die geilsten und besten Autobauer werden und mit ihren autonom fahrenden Autos der Old-Economy aus Deutschland ja mal so richtig zeigen wo der Hase lang läuft.

Nicht viel übrig geblieben....
 
@artchi: Dieselgate sei Dank, fand bereits ein Umdenken statt
 
http://www.maclife.de/news/geohot-macht-1000-dollar-jedem-auto-autonomes-fahrzeug-10078449.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen