Konzept zeigt Unterhaltungssystem im Auto - basierend auf Windows 10

Windows 10 kann auf vielen verschiedenen Geräten installiert werden: Von Windows 10 Mobile mit integriertem Continuum über Smart-TVs bis hin zu Desktoprechnern. Nun ist ein interessantes Konzept aufgetaucht, welches Microsofts ultimatives ... mehr... Auto, Elektroautos, Faraday Future Bildquelle: Faraday Future Auto, Elektroautos, Faraday Future Auto, Elektroautos, Faraday Future Faraday Future

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
...der Morgen an dem Du bei 3 Grad Nieselregen mit dem 40 Jahre alten Moped zur Arbeit musst, weil es über Nacht ein Update gab das nach dem Neustart kurz 0x00032145LMAA meldet bevor es in eine endlose BootLoop Schleife geht. Vom Händler gibts einen 500€ Gutschein fürs nächste Fahrzeugupgrade, einlösbar innerhalb von 18 Monaten.
 
@ElGonzales: beschäftige dich mal mit microcontroller und microcomputer... dann wirst du irgendwann zu dem entschluss kommen, dass das computingsystem nur passiv in die hauptnotwendigen funktionen im auto eingreifen KANN! d.h. du fährst "in diesem fall" wie gewohnt zur arbeit... nur eben ohne den funktionen welche du eh (aktuell) noch nicht im auto hast!
computing SOLL IMMER unterstützend und nicht ersetzend eingesetzt werden... der rest läuft über autarke controller!
das einzige was vorstellbar ist das z.b. ein "entschlüsseln" nicht geht, aber dann brauchst du eben einen "notschlüssel" <= wie es früher der werkstattschlüssel war welcher in fast jeden funkschlüssel war...
 
@baeri:
https://de.wikipedia.org/wiki/Humor
 
@moribund: jo... das ist alles sehr lustig... nur nehmen 90% der Leute das eben NICHT mit Humor... <- und das sind genau die Leute, die von der Technik dahinter NIX verstehen!
 
@baeri: Ich vermute mal, wer sich auf WF herumtreibt weiß, dass es ein Scherz von ElGonzales war.
Der Witz war zwar so vorhersehbar wie ein Explosions-Witz in einem Artikel über Samsung-Handys, aber doch ganz nett. ^^
Ihr Fans solltet nicht alles so verbissen sehen.
Humor ist, wenn man auch über sich selbst lachen kann. ;)
 
@baeri: Dann wart mal ab was Deine autarken Komponenten machen wenn das MS Computingsytem den CAN-Bus korrumpiert weil mal wieder nicht ganz nach Standard implementiert. Irgendwie bezweifele ich, dass die üblichen Unterhaltungselektronikproduzenten plötzlich Qualität auf Industrieniveau raushauen. Reicht ja schon wenn der Bus nicht einschläft, der Unterschied zwischen plötzlich leerem Akku bei Daddeltablet und Auto ist sicher auch bei begrenztem Abstraktionsvermögen offensichtlich.
Und dann noch der Marktanteil...man sollte lieber ein Universalprotokoll anstreben.
 
@ElGonzales: selbst wenn funktioniert ein Auto auch mit ausgefallen CAN-BUS! Und im bezug zum Universalprotokoll...
=> genau das was ich meinte ... es geht hier NUR um eine Oberfläche! Klar gibt es zwischen dieser Oberfläche (vermutlich irgendwann mal Standardisierte) Schnittstellen, aber theoretisch ist genau diese "austauschbar" ...

Meine Aussage bezog sich darauf, dass das (reine) Autofahren durch Windows nicht verändern KANN! Klar werden mir diverse Zusatzmöglichkeiten geboten (vergleichbar mit einem Auto MIT oder OHNE Navigationssystem | oder einem Auto MIT oder OHNE Ledersitze | oder einem Auto MIT Klimaanlage oder OHNE...).

Dein Lenkrad, deine Pedale, dein Motor,... (das ist Thema Autonomes Fahren), haben damit erstmal NIX zu tun!
 
@baeri: "computingsystem nur passiv in die hauptnotwendigen funktionen im auto eingreifen KANN!"
Nein das stimmt leider nicht xD Bei vielen Modellen ist es leider so, das man sogar über das integrierte Radio das Fahrzeug manipulieren kann, weil die Entwickler nicht alles ordnungsgemäß getrennt haben.
 
@L_M_A_O: ja, das nennt man passiven Einfluss... und trotzdem kannst du das Radio ausbauen und das Auto fährt!
 
@baeri: Du solltest dich mal mit der Praxis dieser Systeme beschäftigen. Du beschreibst den Idealfall. In der Praxis wird aufgrund von Kosteneinsparung das Multimediasystem aber oftmals nicht komplett vom restlichen System entkoppelt (z.B. CAN Bus). Es besteht also sehr wohl die Möglichkeit in relevante Syteme (z.B. Wegfahrsperre) reinzupfuschen. Ich sag nicht dass es wahrscheinlich ist, dass MS solch einen Bock baut, aber wir sehen ja wie grandios gut Win 10 und die Updates funktionieren :D.
 
@bloodhound: ich verstehe zwar diese Bedenken, aber abgesehen davon dass es absoluter Schwachsinn wäre (soetwas zu machen), muss man auch bedenken, dass hier ein Autobauer ein Auto baut und ein Softwarekonzern die Software liefert...

Microsoft wird NICHT in absehbarer Zukunft ein Auto bauen, daher bekommen die garnicht die "tiefe des Systems"

was ich bereits beschrieben hab (was du ja auch angemerkt hast) wäre in der tat z.B. die Wegfahrsperre, das öffnen des Fahrzeuges,... dennoch behaupte ich, dass so ein SYSTEM sicher ein "Notprogramm" hat...
=> mag sein, dass dann das Auto nicht mit einem Smartphone öffnen oder Fahren lässt... aber dafür gibt es SICHER noch einen Schlüssel! Klar wenn ich jetzt im Urlaub bin und ich denk, ich habe den Schlüssel die letzten Jahre nicht gebraucht und bist jetzt Plötzlich 200km von Zuhause entfernt "ohne schlüssel" ...

Aber was man nie vergessen darf ist, Features die uns das Leben in 95% (pessimistisch ausgedrückt) aller Lebenssituationen erleichtern wegen den anderen 5% zu "verfluchen" ist irgendwie "FRAGLICH" ...
=> was man aber immer machen kann ist "Verzichten" ohne andere dafür zu beneiden!
 
@ElGonzales: Oh nein! Du musst mit dem Moped zur Arbeit fahren weil du im Auto keine MUSIK hören kannst!
 
@Chiron84: Nee weil die Karre tot ist, aber dann ist natürlich auch die MUSIK aus. Lesen und verstehen! Aber was will man vom Kommentarbereich verlangen, der für tatsächliche Markt- und Technologieentwicklung quasi DER Kontraindikator ist :D
 
Hatte MS nicht vor längerer Zeit bereits Windows für Autos vorgestellt? Es ist aber anzunehmen, dass sie auch hier keine Chance gegen Apple und Google haben.
 
Au fein, Werbung nun auch am Bordcomputer! Und bei jedem Update geht das Zittern los, ob der Bordcomputer danach noch funktioniert.
 
Ob Mehedi jemals schon mal selbst Auto gefahren ist darf wohl bezweifelt werden.
Benutzerfreundlich ist wenn ich es während der Fahrt bedienen kann und die relevanten Informationen in ms sozusagen aus dem Augenwinkel heraus rudimentär wahrnehme und gedanklich zu etwas vollständigem rekonstruieren kann.
Das klappt hier weder bei den Texten (zu klein) noch bei den Bildern (Kontakte).
Anders gesagt, ein super Ding für den Showroom eines Händlers wenn der potenzielle Kunde im Standmodell sitzt. Denkt er nicht nach glaubt er dann vermutlich sogar man hätte ihm eine tolle Lösung gezeigt.
Eigentlich kann es nicht so schwer sein für Entwickler. Ab auf die Kartbahn, wenn wenn das System dort für einen selbst zu 100% tut (weil man es kennt) hat es für Dritte dann vermutlich auch einen Wert im realen Stassenverkehr.
 
"Es werden sämtliche Einstellungen des Windows Phones übernommen, da dieses ja lediglich angedockt wurde."
Genau so etwas stelle ich mir vor, sieht für mich auf jeden Fall interessanter aus, als die Android oder iOS alternative.
 
@L_M_A_O: Bis das System marktreif ist, sind Windows Phones Geschichte...
Die will ja jetzt schon keiner mehr haben.
Warum auch - gibts ja jetzt schon kaum Software/Anwendungen dafür.
 
@Zonediver: Kommt drauf an welche Apps man braucht. Ich habe bei mir alle wichtigen Apps und finde das System Klasse.
 
@Zonediver: Glaub ich kaum. Microsoft hat ja erst vor kurzem vorgestellt, das der neue snapdragon ein vollwertiges windows10 emulieren kann. Denke da wird die nächsten Jahre ein Surface Phone kommen, wo x86 Programme drauf laufen. Und im continuum Modus wäre das eine Sensation.
 
@L_M_A_O: warum?
 
Schön und gut. Aber mal ehrlich. Braucht man das wirklich?

Jetzt wurde zum Glück das Smartphone verboten, und jetzt kreiert man ein System, welches das Smartphone im Grund auf das System im Fahrzeug spiegelt, nur damit unvernünftige Leute jetzt während der Fahrt am Bildschirm im Internet surfen und sinnlose Whatsapp Nachrichten schicken können?

Ich habe zwar auch ein Werksnavi/Multimedia System und es schaut gut aus mit dem bunten Display.
Neben Navi hat man halt noch die Radiofunktion, Staumeldungen, oder eben die Anzeige für Speichermedien,
also interne Festplatte oder SD Karte.
Aber mehr braucht es doch wirklich nicht, wenn man ein Fahrzeug steuert.

Und wenn man steht und angekommen ist, wird wohl kaum einer im Auto sitzen bleiben.

Solche Übertreibungen führen dann weider zu Unfällen und dann darf es jeder ausbaden, weil am Ende wieder nur ein normales graues Radio erlaubt ist.
 
@andi1983: Das Smartphone war immer schon verboten. Hinzu gekommen sind andere Geräteklassen, wie Tablets usw.
 
@andi1983: In erster Linie ersetzt es deinen Nave und das Radio, Whatsapp Nachrichten müssen ja nicht zwangsläuft während der fahrt abzurufen/angezeigt sein/werden, könnte aber über Sprache gehen... alles eine Frage der Umsetzung, das Bild ist ja erstmal nur ein Konzept.
 
intetessantes Konzept? Hallo WF, das gibts schon lange von anderen Anbietern, nur nicht mit Windows. Mal sehen wie lange das "Konzept" zur Marktreife gärt.
 
@iLeaf: das ist ein Konzept von einem typen wie dir und mir - der hat mit Microsoft nix zu tun. Und so nebenbei: Ja richtig, sondern mit Windows Embedded for Automotive und das seit Jänner 1998 - ich würde also sagen Microsoft war hier *etwas* früher dran als Apple und Google ;)
 
NEIN NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT
 
Ich werde nie verstehen, warum man eine Möglichkeit schaffen muss, Mails/Nachrichten im Auto auf einem Display außerhalb des Sichtfeldes lesen zu können?
 
@New_world_disorder: Siehe [o6] [re:2]
 
Diese ganze Technik ist ein ganz großer Schmarrn.
Jetzt ist es endlich so weit dass man sich ein Auto aussuchen muss das zum Telefon passt. Oder umgekehrt. Ein absoluter Irrsinn der sich nicht durchsetzen KANN so lange es keinen Standard gibt. Und dann auch noch Microsoft das mit Sicherheit kein Autohersteller verbaut. Denn aus den Gründen der Paarung Phone/Auto wird sich niemand drauf einlassen, pro Jahr zehn Autos zu verkaufen weil mehr ganz einfach nicht möglich ist.
Dreck!
 
@Milber: Wann hast Du das letzte Mal einen Neuwagen gekauft? Du kannst bei der Bestellung individuell das Entertainment-System anpassen. Du suchst Dir also nicht das Auto, sondern das Multimediasystem entsprechend Deinen Vorlieben aus.
 
Gibt es ein Video wo er das demonstriert? Ansonsten ist dieser Beitrag für mich Text Gelaber.
 
@leander: Nicht dass ich wüsste. Das ganze schaut mir eher nach einem Photoshop konzept aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen