Vorsicht: Anniversary Update KB3201845 schmeißt Nutzer aus Internet

Microsoft hat ein neues kumulatives Update für Windows 10 gestartet - aber Vorsicht: Es häufen sich Meldungen, dass Nutzer nach dem Update nicht mehr ins Internet kommen. Das Update ist für alle Nutzer des Anniversary Updates aka Windows 10 Version 1607 sowie für ... mehr... Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Bildquelle: Windows Central Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Windows Central

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja erst der neunte heut und die Leases bei uns halten mindestens einen Tag beim Provider. ^^

Na dann gibt man sich halt eine statische IP für die Zeit bis das fertig ist OH WAIT.
 
@RalphS: genau - das macht der normale user - ich würd eher das fensterchen öffnen, aber nicht um zu schauen was da heute drinnen ist.....
 
@bst265: Ich frag lieber nicht, was Du mit dem Fensterchen meinst...

... sage aber dafür, daß genau das das Problem ist (auf die Gefahr hin, Dir damit auf die Füße zu treten, weil Du mit Deinem Kommentar in eine entsprechende Richtung wolltest - falls ja, sorry).

Falls nicht, dann ist das mit der IP-Adresse ein vergleichsweise banales Problem, was jeder Internetbenutzer - als Netzwerk*Benutzer -- "eigentlich" selber beheben können sollte, oder zumindest einen Workaround dafür zu finden.

Ich seh ja ein, daß man nicht alles wissen kann, was mit PCs und Netzwerken zu tun hat - tu ich auch nicht. Aber ein Grundverständnis muß da sein. Nein, ich muß eine Fernbedienung nicht verstehen, um sie bedienen zu können. Aber ich muß wissen, daß wenn sie nicht mehr geht, hinten die Klappe aufgemacht und neue Batterien reingepackt werden können und daß wenn ich das tu es dann wieder funktioniert.

Und nicht bei Saturn nen neuen TV kaufen und gleich noch den Hersteller verklagen.
 
der absolute virenschutz :)
 
@bst265: Das Update auf 8 verschiedene Computer mit unterschiedlichen Providern installiert. Alles lief reibungslos nach Neustart.
 
Mir geht SOVIEL spaß verloren weil ich immer noch windows 7 habe. :(
 
@Dark Destiny: Wenn der Update-Zwang nicht wäre würde ich vermutlich zu windows 10 wechseln^^
 
@DNFrozen: Näää. Da müste sich noch viel viel mehr ändern als nur das bevor ich zu windows 10 greifen würde. Aber das würd glaub ich die zeichen hier sprengen und wurde überdies schon zur genüge diskutiert.
 
@Dark Destiny: "Da müste sich noch viel viel mehr ändern als nur das bevor ich zu windows 10 greifen würde."

Windows 10 ist das perfektes Windows bis heute. Klar gibt es ab und an mal Kleinigkeiten die unschön sind, aber alles in allem läuft Windows 10 so rund wie kein Windows jemals zuvor. Wer Windows 7 nutzt kann da halt nicht mitreden, es soll auch noch Leute geben die ein Nokia3210 haben und sich täglich freuen, dass sie mit Viren und Co. nichts am Hut haben.
 
@BartHD: Ich möchte mich nicht streiten und auch nicht "bashen". Aber, ich habe win 10 in einer VM am laufen und es sagt mir überhaupt nicht zu. Angefangen beim "tablet design" über die überall verstreuten system einstellungen bis hin zu den, wie hier wieder einmal schön zu sehen, "windows update crashes your os" funktion. Das mit dem ganzen telemetrie schotter usw. keren wir mal unter den tisch. windows 10 ist das schlimmste MS OS - ever.

Aber wie ich schon sagte, das ist meine meinung und geschmäcker sind ja gott sei dank unterschiedlich.

Zum telefon. Ich hab nen nokia 2710 und das macht genau dass was es soll. Mehr brauch ich auch nicht und es sei erwähnt, dass wenn ich unterwegs bin das ding nicht mal bei habe. Ich brauch sowas einfach nciht und, man verzeihe mir, hasse diese leute die ständig auf ihr dämliches smartphone schauen mit stöpseln im ohr und dann vor mein rad (bin biker) laufen weil sie ihre umwelt nicht mehr wahrnehmen. Da bekomme ich bluthochdruck. Und das beste man wird von solch vollpfosten noch beschimpft.

Anyway. Btt. Win 10 bleibt für mich ein rotes tuch aber ich bin zumindest so frei, das ich es nihct nutzen muß. Gibt ja noch win 7 und später, wenn win 7 technisch nichts mehr geht, linux. Also was solls?

Aber dir wünsche ich dennoch viel spaß mit windows 10.
 
@BartHD: "Windows 10 ist das perfektes Windows bis heute. Klar gibt es ab und an mal Kleinigkeiten die unschön sind, aber alles in allem läuft Windows 10 so rund wie kein Windows jemals zuvor."

Ha ha ha ......... Win10 ist nun seit über 2 Jahren da und bis heute noch in der Entwicklungsphase und bei jedem Update kann man sich auf neue Ungereimtheiten freuen.

"Wer Windows 7 nutzt kann da halt nicht mitreden, es soll auch noch Leute geben die ein Nokia3210 haben und sich täglich freuen, dass sie mit Viren und Co. nichts am Hut haben."

Der war jetzt gut, Richtig, mit Win7 hat man seltenst mit Viren zu tun. :-)
 
@Kruemelmonster: "Win10 ist nun seit über 2 Jahren da und bis heute noch in der Entwicklungsphase und bei jedem Update kann man sich auf neue Ungereimtheiten freuen."

Richtig, Windows 10 wird immer weiter entwickelt, wer neuste Features versuchen möchte kann "Insider" werden, wer auf einem Produktivsystem arbeiten möchte, kann sich die letzte "Final" installieren. Sehe da kein Problem. Es ist schon sehr auffälig, dass sich am meisten die Leute über Windows 10 aufregen, die selbst noch Windows 7 nutzen. Wenn ich Audi fahre kann ich mich doch nicht ständig über BMW beschweren?!?
 
@Dark Destiny:

So sieht es aus, viele haben Win10, entweder VM, oder auf anderen PC, oder, oder, oder.

Ich sehe es genauso wie du, Win10 ist ein Nachfolger von Win8, 8.1. Gut für ein Tablet, aber nichts für den Desktop.
Aber man sieht es mal wieder, Microsoft wird sich seinen letzten Markt, wo er Platzhirsch ist, auch noch zerschießen.

Aber, um in die "Vorzüge" von Win10 zu kommen, reichen einfach auch die Updates bei Win7. Das sollte man nicht Vergessen. Ausspionieren, Übernahme des PCs, ist genauso unter Win7 seitens MS gegeben.

Zu den Smartphone-Junkies, auch volle Zustimmung. Es reicht so langsam, denen auch noch ausweichen zu müssen, weil ihre Nase wieder im Display steckt. Zzgl. mit Hoverboards wird diese Spezies mittlerweile aber richtig gefährlich.
Aber ich vermute mal, das wird sich bald haben, Dauernutzen von Smartphones in öffentlichen Bereichen, wird bald ein Ende haben. Auch Fußgänger haben sich nämlich an Regeln zu halten und nicht zu meinen, die anderen weichen mir schon aus.
 
@BartHD: das die Final Updates keine Probleme verursachen halte ich für ein gerücht... spätestens seit eines dier "Final" Updates bei meinem Surface die Akkuanzeige zestört hat. ist echt nicht lustig wenn dir dein Betriebsystem immer anzeigt das du 7% akku hast völlig egal wie voll der Akku wirklich ist.
abgesehen davon zerstört jedes 2. Update 9 von 10 registry schlüsseln die ich manuell gesetzt habe damit mir das Betriebsystem wieder gefällt.
Abgesehen davon ist das Update oben das Probleme macht eine Final version...
 
@BartHD:

Produktivsystem ? und das zu diesem Bericht hier ....... du bist lustig.

Ich habe auch Win10, auf ner anderen HDD und ja, da getestet und immer noch am testen, mag ich es bis heute nicht.

Tja, die Autofahrer, kann ich nicht so beurteilen :-), der B2 war schön, noch heute tolles Fahrzeug, wenn es die braune Pest überlebt. Aber der E32 war schon eine Klasse für sich, zum Straße freischaufeln, mit ständiger Verlinkung zur Tanksäule.
Jedes Fahrzeug hat was für sich und gegen sich. Heutzutage sind alle Murks durch ihren Elektroschrott. Aber es ist da komischerweise wie bei Win10, wer heute den neuesten dicksten Brummer hat, meint auch, er sei der Beste und muss andere sogar in 30er Zonen nötigen, ohne es zu bemerken ..... bis die Kelle kommt und sich dann noch aufregen, dass die anderen ihn behindern. Kommt gut. Erlebt man öfters, letztens wurde genau das einen SUFF (sorry SUV) zum Verhängnis und ich und noch ein Fahrer haben das erste Mal eine zusätzliche Anzeige vor Ort abgegeben. Zusätzlich neben den Beamten.

Früher musste man noch die PS-Zahlen beherrschen, heute Beherrscht das Fahrzeug einen und einige meinen großkotzig zu tun, bis die Kelle einen aufhält.

Danke für deinen Vergleich, er trifft auch auf Win10 zu ....... bis das Erwachen einsetzt.
Oder anders gesagt, nur weil ich das Neueste und Größte habe, bin ich nicht der Beste, der andere damit nötigen dann kann.
Das Erwachen kann richtig weh tun.
 
@DNFrozen:

Win10 hat neben der Optik einen großen Fehler ..... den hauseigenen Virus.
 
@BartHD: Windows 10 ist das perfekte Windows bis heut ??????? .... Haben wir schon wieder April oder hab ich etwas verpasst ? .... Hab Windows 8, 8.1, 10 getestet und bin zu dem ergebnis gekommen, schlechtestes Windows aller Zeiten ! Windows 10 ist nun 2 Jahre auf dem Markt und immernoch so verbugt das ist sagenhaft ! ... Der Style wieso entwickelt man sich zurück, entfernt Windows Aero oder lässt generell keine individuellen möglichkeiten mehr zu ? Wieso entfernt man das nütztlichste element überhaupt, den startbutton ? den jetzigen kannst du absolut vergessenm unübersichtlich, unsortiert, reines chaos eben installiere ein paar apps und du hast irgednwann eine endlos liste ! Der Windows Datei Explorer, Verbugt stürzt gerne mal ab, wenn man bilder auf dem desktop speichert oder andere elemente dann dauert das erstmal 4,5 sekunden bis sie dort erscheinen, wieso bitte ? War bei Windows 7 sofort da, werden wahrscheinlich erstmal an microsoft geschickt bevor sie auf dem Desktop verfügbar sind ;) womit wir bei der Datensammelwut wären. Hab Windows 10 wieder runtergeschmissen und die haben es sich erstmal versaut bei mir, noch nie ist ein System so durchgerasselt bei mir wie DAS. Nicht Poweruser werden solche fehler wahrscheinlich kaum auffallen und denken woah Windows 10 ist ja sooo toll. Bitteschön wer es mag.
 
@Sweet_Chegga: Nach deinen 10 Fragezeichen hab ich aufgehört zu lesen^^
 
@BartHD: Kein problem. Ich bei dir auch nach diesem satz: Windows 10 ist das perfekte Windows bis heut ! .... :D
 
@Sweet_Chegga: Bis heute korrekt, steht doch da. Ich hab seit Windows 3.1 jedes Windows selbst genutzt und bleibe bei meiner Aussage ;)
 
@BartHD: Da du scheinbar wenig von Systemstbilität hälst, genauso wenig vom Dateschutz, kannst du bei deiner Aussage auch ruhigen gewissens bleiben :)
 
@BartHD: "Nach deinen 10 Fragezeichen hab ich aufgehört zu lesen^^"

das immer wiederkehrende Problem der angeblich intelligenten .........Das Lesen könnte das Verstehen übermannen ......... eine Gefahr das Lesen, jawoll
 
@DNFrozen: ich habe seit Windows XP auf meinen Rechnern automatische Updates aktiviert und bisher nie Probleme.

Letztendlich betreffen fehlerhafte Updates absolut gesehen nur immer nur wenige User.

Bei mehr als einer Milliarde aktiver Windows Installation bleibt es nicht aus das bei einigen Leuten Fehler auftreten. Die Anzahl der betroffenen User liegt im Promille Bereich.

Von daher ist das Gejammer über die Zwangsupdates nichts anderes als FUD.
 
@exxo: ich hatte schon öfter Probleme mit automatischen updates bei MS erst hat ein Update meine batterieanzeige des Surface zerstört. Die eingebaute funktion zum zurücksetzen des Surface konnte es ebenfalls nicht beheben.
Ein paar Updates später konnte man die funktion zum zurücksetzen des gerätes überhaupt nicht mehr verwenden.
das die anzahl der nutzer denen die Updates Probleme machen im promillebereich liegen bezweifel ich sehr stark.
 
@DNFrozen: das sind absolut gesehen nur wenig User.

Bei mehr als einer Milliarde aktiver installationen ist zb 0,1 Prozent aller User schon 1 Million Betroffene Geräte.

Das eine Million PC relativ gesehen wiederum viel ist mag sein

Trotzdem ist dein vergeigtes Surface die Ausnahme.
 
@exxo: woher stammen deine zahlen? oder argumentierst du gerade mit deinem persönlichem schätzwert?
 
@DNFrozen: Das mehr als eine Milliarde PC mit Windows läuft liest man immer wieder.

Die 0,1 waren wie die meisten Prozentsätze die im Internet genannt werden nur ausgedacht ;D

Anyway solltest du bedenken das sich nur die Leute zu Wort melden die Probleme haben. Die schweigende Mehrheit sind die User die keine Probleme haben.

Mach aus 0,1 meinetwegen 1 Prozent Fehlerquote. Dann sind halt 10 Clients von Fehlern betroffen. Trotzdem läuft Windows auf den restlichen 99 Prozent fehlerfrei.
 
@exxo: schwerwiegende Probleme wie bei meinem Surface sind eher selten.
aber es gibt auch kleinere Probleme wie das zurücksetzen von einstellungen die immer mal wieder gerne auftreten.
... und dan gibt es noch dinge wie GWX die von Microsoft absichlich immer wieder unter verteilt wurden und massiv dazu gedrängt haben Windows 10 zu installieren.
und dieses Update wurde immer und immmer wieder unter neuen erscheinungsdatum oder anderen KB nummer erneut angedreht.

Windows Update macht selten Probleme.... solange du das tust was MS möchte.
 
@DNFrozen: wir diskutieren hier nicht über gwx sondern über angeblich fehlerhafte Updates die Millionen User ins Unglück reißen.

Aber du hast selber bestätigt das Windows Updates selten Probleme machen.

Apropos machen was Microsoft will: Bastel an Linux oder Macos viel herum, installiere merkwürdige tuning tools, pfriemel an Systemdateien rum die du nicht ganz verstanden hast und wundere dich darüber wie beide OS auf die Bretter gehen wenn patches installiert werden.
 
@exxo: wir reden hier darüber ob Zwangsupdates eher gut oder eher schlecht sind und da gehört das Thema GWX definitiv dazu.
und ich habe gesagt das SCHWERWIEGENDE Probleme eher selten sind und nicht das Windows Update allgemein selten probleme macht.

und mir geht es auch nicht um irgendwelche tuning tools sondern um solche einfachen dinge wie zum Beispiel das entfernen der ordner "dokumente" "videos" "bilder" "desktop" "musik" aus der Laufwerksliste ("Dieser PC"). Windows Update fügt die bei jedem kleinem Update wieder ein.
 
@DNFrozen: automatische Updates sind per se äußerst sinnvoll weil sich der User dann nicht darum kümmern muss.

Ich habe wenig Lust mich damit zu beschäftigen ob mal wieder Patchday war um dann obligatorische security patches per hand zu installieren.

Wer behauptet das er die Release Notes für jedes Update durchliest und anschließend im Web recherchiert ob diese Updates Probleme bereiten, hat entweder zu viel Zeit und zu wenig Inhalte in seinem Leben oder wäre gerne Administrator, ist es aber nicht...
 
@exxo: ja die möglichkeit automatische Updates zu benutzen ist wirklich sehr gut und sinnvoll deswegen ist diese option auch schon lange in Windows vorhanden.

Aber automatische Zwangsupdates sind scheiße weil man jetzt nicht mehr entscheiden kann ob und wann Updates installiert werden. Wenn der Nutzer Windows Update nur einmal im Jahr oder gar nicht ausführen will ist das seine entscheidung. oder Wenn feature xy im Betriebsystem per udate deaktiviert wird weil es unsicher ist und nur vom 1% der Nutzer benutzt wird sollte man dieses Update auf seinem Rechner bei bedarf wieder dauerhaft entfernen können.
 
@DNFrozen: Wenn dir das so wichtig ist, solltest du wohl wirklich auf Linux umsteigen und alles was dir nicht gefällt umbauen.

Windows ist der Burger unter den Betriebssystemen. Kannst du bei McDonalds einen Bigmac ohne Käse bestellen? Wohl nicht.

Ich nehme den Burger weil ich nur noch sehr wenig mit einem PC mache, Games mal ausgenommen. Und Games sind definitiv Fast Food :D
 
@Dark Destiny: Ich bin ein echter Gangster, ich benutze Windows 7.
 
@Matschepampe: Hat halt seine vorzüge "oldschool" zu sein. Ich bleib auch bei w7. Und wenn der support ausläuft gibts zu w10 genug alternativen (wenn man kein gamer ist).
 
@Dark Destiny: Und die wären?
 
@Dark Destiny: Deine Alternative sind Linux und Mac OS, welche auch gerne mal Fehler haben.

Nur sind beide OS halt nicht so verbreitet und deshalb sind nur sehr wenig User von Problemen betroffen.
 
Langsam wird es lächerlich was Microsoft da abliefert.
 
@King Julien: langsam? das liest man schon seit jahren bei paktisch jedem update. irgendwann muss mal das ziel erreicht werden :p
 
@King Julien: Windows 7 forever! Diese Meldungen von defekten Patches reißen einfach ned ab - dieses Windows 10 "irgendwas" is schon eine Krücke. Damit geht MS in die Geschichte ein...
 
@Zonediver: Das Betriebssystem läuft bei mir jo ohne Probleme wenn da die ständigen Updatefehler nicht wären.Bei mir ist der Dienst Automatisches Update deaktiviert,damit ich erst mal horchen kann ob alles funktioniert.Hätte ich nicht die Treiberprobleme mit meiner Grafikkarte wäre auch der PC schon auf Linux.Wiederrum möchte ich nicht komplett auf Windows 10 verzichten da es kein schlechtes BS ist.
 
interessant, sitz beim kumpel und der verliert alle 10 Minuten die Verbindung zum KD-Modem. Laut KD liegt keine Störung vor, die Verbindung zum Modem sei astrein.
 
Hier der Support-Artikel von Swisscom: https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/netz-und-servicestatus.html
 
@jackattack: > http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-zu-Swisscom/Internet-%C3%BCber-Windows-Computer-beeintr%C3%A4chtigt/td-p/472197 <
 
@Rulf: in dem genannten artikel steht unten im Post des Moderators "Gewünschte Infos können mir via Privatmessage gesandt werden: - Windows Seriennummer (Wenn vorhanden)". Hofft der etwa darauf von einigen nutzern noch die Lizenzschlüssel absahnen zu können oder was?
 
Ich finde das Thema irgendwie strange. Das Kunden bestimmter Provider verstärkt betroffen sind, scheint ja darauf hinzudeuten, dass es am Zusammenspiel zwischen dem DHCP Client von Windows und dem eingesetzten Router liegt und nicht um ein allgemeines Problem.

Jetzt dann halt die Frage ob die Änderungen die MS durchgeführt hat, nicht entsprechend der DHCP Spezifikationen sind, dann muss MS natürlich nachbessern, oder ob sie innerhalb der Spec sind, dann sind die Routerhersteller gefragt. Da wie im Artikel genannt, durch die Insider keine solchen Probleme gemeldet wurden und es auf den Großteil der Geräte natürlich ganz normal weiterfunktioniert, tendiere ich persönlich sogar eher dazu auf Routerseite nach der Ursache zu suchen. Bei solch einem Fehlerbild finde ich es bissle voreilig die Ursachen nur bei dem Update suchen zu wollen, obwohl man die Möglichkeit natürlich mit einschließen muss.
 
@Chuuei: zumal der dhcp-client von win die ip vom dhcp-server des routers zugewiesen bekommt(bei kabelmodems weis ich das jetzt nicht so genau)...da hält sich wahrscheinlich einer von beiden nicht ganz an die spezifikationen...
 
@Chuuei: bei uns im Unternehmen gibt es bei dem Update keine Probleme, haben aber auch nen Windows DHCP.

Allerdings hatten wir am Freitag besagten Fehler (kein Lease erhalten) bei Zwei Windows 7 Rechnern. ?
 
In Windows die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen, schon ist das Problem behoben.
 
Ist mir heute passiert - kein Internet. Hatte erst meinen TP-Link Router in Verdacht und den neu gestartet. Half natürlich nicht und übers Handy konnte ich "seltsamerweise" ins Netz. Habe dann mal in der Konsole ipconfig eingegeben und siehe da: eine 169er IP-Adresse bekommen. Feste IP einstellen half leider auch nicht. Zum Glück hat ein Neustart des Rechners geholfen.
 
Mein Lapi wird wohl nie wieder nen inside update erhalten ;/ --> https://slack-files.com/T154HDJEB-F3DLJQKAA-416e1d2155

Ging sonst immer...
 
@HookZ: Der Artikel geht ja um ein Update im normalen Release und nicht um ein Insider Release. Bei zweiteres kann alles mögliche schief gehen, dafür sind die prereleases im Insider Ring ja da.
 
Habe das Update gerade installiert und mein Internet funktioniert einwandfrei. Ich nutze Windows 10 seit der Beta, hatte bisher mit keinem einzigen Update ein Problem. Alle Updates liefen perfekt.
 
@Surtalnar: Da hast du echt Glück gehabt. Das geht nicht allen so.
 
@Surtalnar: Wieso bekommst du für deine Aussage -? Kann ich auch nur bestätigen, jedes einzelne Update seit der ersten Final eingespielt und nie Probleme gehabt. Windows 10 läuft einfach ;)
 
@BartHD: Ich hatte leider schon einige Probleme gehabt, angefangen bei Apps die sich nach einer Weile selbst zerstört haben (TH2), bis hin zu DOM Fehlern, wodurch ich keine Apps mehr kompilieren konnte (bin Hobby Entwickler), oder Netzwerkadapterpriorisierung, die in der Benutzeroberfläche nicht mehr funktioniert hat. Der neuste Bug der mich stört ist, das wenn die UAC Benachrichtigung in einem Ordner/Explorer kommt, ich diese nicht sofort bestätigen kann, sondern erst zu was anderen wechseln muss und dann wieder zurück wechseln muss um das angezeigt zu bekommen. Den Bug habe ich sogar auf mehreren Geräte...
 
@L_M_A_O: Keines deiner genannten Probleme habe ich jemals selbst gehabt oder von jemanden gehört der diese hat. Eventuell liegt in deinem Fall das Problem einfach vor dem Bildschirm ;)
 
@BartHD: "Eventuell liegt in deinem Fall das Problem einfach vor dem Bildschirm ;)"
Wenn man sonst kein Argument hat, kommt immer dieses? Ich kanns einfach nicht mehr hören...
 
@L_M_A_O:

Wie gesagt, wenn 93% keine Probleme mit Windows 10 haben (Umfrage auf desktopmodder.de) dann liegt es zum Teil einfach am Nutzer ;)
 
@BartHD: Du hast anscheinend keine Ahnung von der Materie...
 
@L_M_A_O: Wieso schließt du von dir auf andere? Weil bei mir alles zu 100% unter Windows 10 läuft, bin ich derjenige mit wenig Ahnung von der Materie? :D
 
@BartHD: 1. sind das bzw. waren das alles bekannte Windows 10 Bugs. 2. ist diese Umfrage in deinem Kommentar unrepräsentativ. 3. ist es zu sagen das wenn man selber keine Bugs hat, es nicht heißt das es keine Bugs gibt. Man ist nicht der Mittelpunkt der Welt und verwendet nicht alle Windows Funktionen die gibt.

Bei deinem gesagten bekommt man schon sehr den Eindruck, dass du von dem Thema keine Ahnung hast.
 
@L_M_A_O: "Bei deinem gesagten bekommt man schon sehr den Eindruck, dass du von dem Thema keine Ahnung hast."

Du scheinst von dir selbst zu sprechen :D
 
@BartHD: Da du keine Lust auf eine konstruktive Diskussion hast, lasse ich dich mal in deinem Glauben und breche hier ab.
 
@L_M_A_O: Wenn einem die Argumente ausgehen, ist das der letzte mögliche Schritt, danke dafür ;)
 
@Surtalnar: das geht mir auch so, beim release via clean install installiert und seit dem nicht ein einziges Problem. Weder Treiber noch Updates. Alles läuft bestens.
 
@Surtalnar: Da bin ich dabei...
Abgesehen von zwei oder drei Einstellungen, bei denen ich vermutlich nagezu ein Alleinstellungsmerkmal habe, nicht einmal wirklich Probleme gehabt.
(Insider mal außen vor)

Nutze...
... Start im Vollbild
... STRG+ALT+ENTF
... Feste IP-Adressen. ;P
...
 
Was heißt da Vorsicht? Selbst wenn ich rechtzeitig bemerke das es geladen wird, verhindern das es installiert wird kann ich es ja doch nicht. Ich kann höchstens das LAN Kabel solange abziehen, aber dann läuft es ja auch wieder darauf hinaus das ich kein Internet habe :P Diese Zwangsupdates sind das einzige was mich an Windows 10 tierisch aufregt. Naja, hoffen wir mal das es mich nicht erwischt.
 
@Cheeses: natürlich kannst du, windows update dienst ausschalten und/oder deaktivieren.
 
Microsoft macht sich mal wieder beliebt :)

Das insiderprogramm scheint doch nicht zu 100% zu funktionieren.
 
@Edelasos: nichts ist zu 100%
 
@mryx: Ist das den wenigstens 100% sicher?
 
Toi, toi, toi, Glück gehabt. Telekom-Kunde (DE), und alles funktioniert nach wie vor einwandfrei.
 
@DON666: Bei meinem NB funktioniert seltsamerweise der Store nicht mehr richtig, der Download und das Updaten von Apps funktioniert nicht mehr, das Internet macht aber keine Probleme-.- Meinen PC lasse ich noch Standardmäßig noch ein paar Wochen auf der älteren Version.
 
@L_M_A_O: Grad getestet: Alles okay hier. ;)
 
@DON666: Muss ich mir heute mal genauer angucken, auf einen wsreset habe ich keine Lust, da ich einige Apps zum Beispiel auf ältere Versionen halte. Eigentlich dachte ich, dass MS sich dieser Probleme der App Installation entledigt hätte :-/
 
Nach Update war der Treiber meiner Netzwerkkarte pulverisiert. Neu drau gepackt, schon läufts wieder. Aber den Sinn darin, sehe ich nicht. Microsoft wollte wohl unbedingt wieder einen Fehler ins Update packen, weil wir ja sooo daran gewöhnt sind, das was schief geht. ;o)
 
@SunnyMarx:

einfacher, viel einfacher ...... was ist alles möglich von außen via OS auf dein Netzwerk zuzugreifen. Uihhhhh aber auch.

Und nu müsste kommen, "geht ja gar nicht" ........ das würde irgendwie jetzt passen.
 
Und warum kommt das nicht am 2. Dienstag?
Und ich frage mich, wie es sein kann, dass so eine einfache Komponente im System nicht mehr funktioniert. DHCP Client ist schon etwas sehr elementares. Wenn die Insider deren einzige Tester sind, denen Microsoft übrig geblieben sind, hoffe ich dass Microsoft in weiterer Zukunft nicht mehr so viel Geld für Firmenkäufe aus dem Fenster werfen.

Auch wenn das 1607 schon eine ganze Zeit draußen ist - finde ich zumindest -, läuft das 1511 noch am besten.
 
@Blackspeed: insider sind nicht die einzigen tester...schon bevor es an irgendwelche insider geht wird es intern getestet, bis zum release laufen weitere tests
 
@Blackspeed: Was sollen die Tester denn da auch noch groß machen? Wenn es ein Problem ist, das nur bei sehr wenigen Leuten in einem geografisch sehr eingeschränkten Bereich auftritt, ist es nunmal beliebig unwahrscheinlich, dass nun ausgerechnet darunter auch einer der Tester ist, selbst wenn es weltweit hunderttausende davon gibt. Die Teilnehmer am Insiderprogramm (mich eingeschlossen) haben das Update seit über einer Woche und es funktioniert Alles bestens. Wenn sich der Kreis der auch nur potentiell Betroffenen im Bereich <1% bewegt, garantiere ich dir, dass auch die beste Qualitätssicherung das Problem nicht vorher finden wird.
 
Zum Glück bleibt hier der Download bei 95% hängen, so daß dich das Mist- Ding überhaupt nicht installiert.
 
@AWolf: Heute Nacht ist es dann wohl doch durchgelaufen...
Jetzt hängt die Datenträgerbereinigung, um die knapp 2 GB wieder über Bord zu werfen.
Wird wohl irgendwann auch durch sein...
Solche Installationszeiten gab es noch nie ...
PS: Ich werde mich 3 Stunden vor dem "Termin" (für Beamer) einloggen, damit es nicht wirder unschöne Wartereien gibt.
 
grad installiert.... alles gut :D
 
Haja, sie kriegens nicht gebacken. Windows 10 ist halt wirklich ein Meisterwerk.
 
Bei mir besteht das Problem im Moment. Update wurde am 10.12. runter geladen.
Der Download hängt bei 95%.
Es gibt Problem mit AVG Internet Security.
Zuerst komplett Internetzugriff nicht möglich. Nach Neustart noch teilweise Probleme, auf alle Fälle langsam. Und beim Download kein Fortschritt
 
@PeterB5: "Es gibt Problem mit AVG Internet Security. "
Das Problem mit AVG besteht doch immer, warum hast du dir diese Spyware installiert?
 
Update installiert, alles OK.
O2 Internet.
 
Ich verstehe nicht, warum so oft über Updates gemeckert wird. Ich hatte bisher noch nie das geringste Problem mit Updates für Windows 10. Ich bin noch nicht mal ein großer Computerexperte. Ich halte lediglich mein System sauber und vermeide Müll zu installieren, der angeblich mein System optimieren soll.
 
Unser täglich Windows10 Hass gib uns heute, Amen.
 
Das KB3201845 Windows-10-Update sorgt auch in der BRD für Schwierigkeiten. Auch hier ist der Grund für die Schwierigkeiten ins Internet zu kommen, dieses Update. wahrscheinlich berichten nur zu wenige User darüber und denken dabei eher an den jüngsten Hackerangriff auf die Telekom.
 
@SigiK: Wie soll man darüber berichten, wenn man nicht mehr ins Internet kommt. Da kann selbst Win10 nicht nach Hause telefonieren und Bescheid geben, daß etwas gaaanz furchtbares passierte.
 
@AWolf: Es gibt Menschen in Deutschland die besitzen ein Smartphone mit Internet, nix Neuland ^^
 
@AWolf: Knoppix auf alten USB Stick und damit kann man zur Not immer noch booten und ins Internet, sogar ins Windows Dateisystem.
 
Hänge bei 95%, was kann ich tun?
 
@storm62: warten..... des update nahm sich auch bei mir viel zeit.
 
@storm62: Warten. Auf meinem Surface Pro 4 hat die Installation von Windows 10 Pro Build 14393.479 fast 2 Stunden gedauert. Beim Surface Book dagegen nur knapp 40 Minuten. Mit dem Zugang zum Internet habe ich keine Probleme.
 
auf 3 Geräten eben installiert. Funktioniert. Kein Abbruch der Internetverbindung :)
 
wie wird der fehler denn bei ottonormal behoben? das scheint mir ein weiteres problem zu sein. update nachjagen und kunden informieren ebenso.
 
Vielleicht sollte Microsoft damit aufhören, Apps für Android zu entwickeln. Und sich wieder mehr auf die eigenen Systemen (Windows) und anderen Windows Software zu konzentrieren, dann würde es weniger Fehler und Probleme in den Windows Systemen geben.
 
Windows 10.....

Wenn es so weitergeht müssen sie doch ein Windows 11 bringen damit der Fluch aufhört ;-)

Ich glaube, wenn jemand wirklich Windows 10 nutzen will, ohne dass immer etwas schiefgeht, und ohne den Updatezwang zu haben müsste er die Firmenversion nutzen, oder gleich die Serverversion ;-)

Gut das es bis 2020 noch ein wenig Zeit ist für Windows 7.
 
Funktioniert dieser mögliche Fix der schon im Netz herumgeistert (habe das Update noch nicht installiert) bei Euch?

cmd -> ipconfig /release -> ipconfig /renew -> ipconfig /flushdns -> Neustart.
 
Habe heute das Update installiert. Es sind keinerlei Probleme aufgetreten.
Ich finde es schon erstaunlich, welche Probleme auf anderen Rechnern beim Installieren der Updates auftreten können. Bei meinen zwei Rechnern hatte ich da noch nie welche - zumindest nicht durch die Updates.
Nervig finde ich allenfalls, wenn nach einem Buildwechsel die ganzen Anpassungen bei den Berechtigungseinstellungen innerhalb der Komponentendienste und in der Registry wieder auf Standard zurückgesetzt sind. Hier schafft es Microsoft nach wie vor nicht, selbst bei systemeigenen Diensten die Leseberechtigungen korrekt zu setzen, ebenso beim "System Writer". Naja, mittlerweile habe ich da Routine, nach einem Buildwechsel die Anpassungen durchzuführen.
Gemeint sind natürlich die großen Buildwechsel wie zuletzt das "Anniversary Update".
 
Habe mir das update runtergeladen, nachdem es bei 95% anscheinend nicht weiterging und manuell installiert. Komme ja sowieso nicht dran vorbei. Hat alles ohne Probleme funktioniert. Schönen 3. Advent für alle!
 
update drauf, Internet noch da also muss es an was anderem in Verbindung mit dem update liegen
 
Hallo,
wenn der DHCP Fehler auftritt, den Netzwerkadapter einmal manuell konfigurieren,
alle Einstellungen einmal auf automatisch stellen, und Neustarten, wenn der Fehler immer noch da ist händisch die Adresse eures Router eintragen, Adresse steht im Handbuch oder den Router einmal im Browser aufrufen, bei Fritz Boxen meistens http://fritz.box oder 192.168.178.1, andere Router haben evtl. andere Adressen, Telekom z.B. http://Speedport.ip oder 192.168.2.1 die IP aus dem Handbuch oder im Router nach der Adresse schauen unter IPv4 Adresse des Routers.
Bei mir im Insider Build trat der Fehler auch kurz auf da wurde durch Windows das Standardgateway offengelassen und dann findet der PC natürlich keine Internet Verbindung. Standardgateway mit der IP des Routers versehen und als bevorzugter DNS Server ebenfalls eure Router Adresse eintragen, im Falle meiner Kabel Fritz Box ist das 192.168.178.1 und ihr tragt da die Adresse eures Router ein.
Kurzanleitung zum Überprüfen und konfigurieren des Netzwerkadapter.
Win Taste und R aufrufen, dort ncpa.cpl eingeben und die Eingabe drücken, nun seht ihr eure Adapter, dort wählt ihr den aus mit dem ihr in das Internet geht, in der Regel Ethernet bei Netzwerkkabel und Wlan bei Wlan eben.
Ein Doppelklick öffnet die Eigenschaften des Adapters, dort solltet ihr im Fehlerfall schon sehen das unter IPV4 keine Konnektivität steht.
Aktiviert nun den Button Eigenschaften,
dort unter der Rubrik Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) einen Doppelklick machen dann bekommt ihr schon das wichtige Fenster angezeigt, sind dort schon Daten eingetragen so sind sie wahrscheinlich unvollständig, bei mir war es so, die Einstellungen eurer Netzwerkkarte könnt ihr dem Handbuch entnehmen die bei dem Router/Modem mitgeliefert wurde, in meinem Fall ergibt sich folgende Einstellung von oben nach unten, aber bevor ihr euch einen Wolf sucht versucht einmal nachdem ihr die bereits eingetragenen Daten aufgeschrieben habt, alle Einstellungen einmal auf Automatisch zu stellen, bei mir hat sich dann der PC automatisch vom DHCP des Router eine Adresse geholt. sollte das nicht klappen tragt ihr eure Daten aus dem Handbuch ein das sieht in etwa so aus:
IP Adresse 192.168.178.20 bei einer Fritz Box (Adressen werden von der 20 bis zur 200 vergeben)
Subnetzmaske 255.255.255.0
Standardgateway 192.168.178.1 und das ist die fehlende Adresse des Routers, eure IP gibt schon einen Hinweis auf die Router Adresse da sie im gleichen Netz liegen müssen, als Anhaltspunkt dient hier der Eintrag 192.168.178. der IP wenn ihr die Router Adresse nicht genau kennt ergänzt die Folge einmal mit der 0 oder 1 als letzte Ziffer.
In meinem Fall 192.168.178.1 für die Fritz Box oder wer einen Speedport hat meist 192.168.2.1
Im privaten wird sowieso meist der DHCP Server des Routers oder Provider benutzt der dann die Adressen vergibt.
Solltet ihr in einem Firmen Netzwerk sein so müsst ihr den dortigen DHCP Server eintragen den der Netzwerk Administrator vergeben hat.
Bei DNS Adresse tragt ihr als erste Adresse die Router Adresse ein, als zweites könnt ihr dann z. B. die schnellen Google Server eintragen, das sind 8.8.8.8 und 8.8.4.4 aber die meisten Provider nutzen ihr eigenes Routing z. B. Kabel Deutschland / Vodafone und auch die Telekom leitet den Datenverkehr über eigene DNS Server.
Also, entweder alles auf automatisch stellen (Windows nutzt Standardmäßig keinen eigenen DHCP wenn der Router es bereitstellt) oder alles von Hand eintragen, dann sollte der PC auch wieder in das Internet können.
Die radikale Methode, steht hier,

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Netzwerkverbindung_-adapter_reparieren_zur%C3%BCcksetzen_Windows_10

Wichtig: Mit diesem Befehl werden alle Einstellungen und Passwörter gelöscht. Nach dem Neustart müssen dann die Zugangsdaten und Passwörter für das Internet (Router) wieder eingegeben werden. Also haltet diese bereit.
- Rechtsklick auf das Startsymbol oder Win + X drücken
- Eingabeaufforderung (Administrator) starten
- netcfg -d eingeben und Enter drücken
Nun einen Neustart machen. Der Internetadapter wird nun wieder neu installiert und bereitgestellt. Zugangsdaten müssen nun eingegeben werden. Nun sollte die Internetverbindung wieder funktionieren.
Und NEIN, Microsoft hat nicht das Internet kaputt gemacht wie bei vielen sogenannten Fachblättern steht das ist völliger Quatsch, durch das Update ist nur der eine Eintrag fehlerhaft was eine Verbindung PC zu Router verhindert, mehr nicht.
so, viel Erfolg.
 
@Birkuli: Danke für deine umfangreiche Lösung! Ich hab schon einen gesonderten Beitrag zur Lösung angefangen und nehme deinen Tipp da gleich mit auf!
 
@Birkuli: als auch hilfreich erachtet, wenn alle anderen Tipps nicht funktionieren ist die Methode alle Netzwerkadapter zu deinstallieren und den Computer neu starten zu lassen,
am einfachsten nutzt man dazu die Einstellung im Info-Center, rechts unten in der Taskleiste,
mit der Maus drauf klicken und "Alle Einstellungen" auswählen, dort "Netzwerk und Internet" öffnen dort dann die Option "Netzwerk zurücksetzen" auswählen.
Nach der Abfrage ob ihr das wirklich wollt, passiert folgendes, alle Netzwerkadapter werden resettet und deinstalliert, alle bisherigen Einstellungen werden gelöscht und der Rechner zum Herunterfahren in 5 Minuten vorbereitet.
Ihr könnt diese 5 Minuten warten oder aber den Rechner auch von Hand neu starten, nun werden die deinstallierten Netzwerkadapter neu Installiert und mit sauberen Einstellungen gestartet, wenn es von Erfolg gekrönt ist erhaltet ihr sofort nach Erscheinen des Desktops die Abfrage ob ihr der Internetverbindung vertraut was ihr bejaen könnt und das war's. (mit Netzwerkkabel)
Wlan Schlüssel müssen natürlich neu eingetragen werden und wer will kann nun die Adapter nach seinen Bedürfnissen konfigurieren oder alles auf Automatisch lassen.
Gruß Birkuli
 
Ich kann mich nicht erinnern so viel Streß zu einer anderen Win-Version gelesen zu haben. Win10 bleibt einfach die ungeliebte Dauerbaustelle. Optik und Einstellungsverschachtelungen Scheiße und das was MS da ständig mit macht auch.
Bisher war irgendwann jedes Win gut lauffähig. Bei Win10 wird es das wohl nicht geben.

Ich hoffe immer noch es gibt irgendwann doch was ähnlich stabiles wie Win7.
 
@mulatte: "Bisher war irgendwann jedes Win gut lauffähig. Bei Win10 wird es das wohl nicht geben."

Das weißt du natürlich jetzt schon, nach nicht mal eineinhalb Jahren.
 
@Ryou-sama: Lol wie lange denn noch. Der Witz ist Klasse: ...nicht mal 1,5 Jahre...
 
@mulatte: Wann kam z.B. das SP3 nach XP Release usw. und immer gab es hier und da mal Probleme, ist bei der Masse an Konfigurationen ganz normal, die Gefahr besteht auch bei kleineren Updates, bei jüngeren Systemen aber sicherlich etwas höher.
 
@PakebuschR: Vor SP3 lief es auch schon super. NAch SP5 wird Win10 immer noch tägliche Geht nicht Meldungen bringen.
 
@mulatte: Richtig gut auch erst ab SP2, Win10 macht da nach meinen Erfahrungen weniger Probleme als alle vorherigen Systeme aber diese gehen wie immer bei jedem etwas auseinander.
 
ich kann das Update erst gar nicht installieren, 2x schon fehlgeschlagen
 
In 2-3 Jahren wird Windows 10 sicher mal ein gutes Betriebsystem, aber bis dahin ist es einfach noch ein weiter weg ! Die Statistiken zeigen auf das die Nutzerzahlen von Windows 10 wieder zurückgehen. Das sicher nicht grundlos. Bin nach einem jahr auch wieder zurück auf Windows 7 und bleib erstmal dabei.
 
@Sweet_Chegga: Optimist. Dieses Update zeigt doch erneut, dass es Microsoft selbst nach 1,5 Jahren, seit denen Windows 10 auf dem Markt ist, nicht auf die Reihe bekommt, fehlerfreie Updates auszuliefern. Ich sehe keinen Grund zur Hoffnung, dass sich dies in weiteren 2 Jahren ändern könnte, zumal Microsoft an seinen Fehlentscheidungen wie dem Updatezwang und der Lizenzbindung an die Hardware diskussionsresistent festhält.
 
@regulator: Ich weiß :) ..... aber die Hoffnung stirbt einfach mal zuletzt :) .... Ich werds einfach nochmal in 2 Jahren probieren, ansonsten werd ich wohl ewig bei Windows 7 bleiben, alternativ vielliecht noch Linux.
 
@regulator: Wann kam das SP3 nach XP Release... auch da gab es hier und da Probleme, lässt sich nie ganz ausschließen. Hardwarebindung der Lizenz gibt es in der EU nicht.
 
In der aktuellen ct steht das auf Prozis der neuen Generationen es für Win7 keine Treiber mehr geben wird. Bedeutet das das OS mit dem größten Marktanteil nicht mehr unterstützt werden soll. Was für Hirnis.
 
@mulatte: Das betrifft die iGPU von KabyLake.
Die CPU wird weiterhin funktionieren.
 
@mulatte: Win7 bekommt nur noch Sicherheitsupdates, auf aktuellerer Hardware sollte man schon ein aktuelles System verwenden.
 
@PakebuschR: Mehr als Sicherheitsupdates braucht es ja auch nicht. Is ja stable im Gegensatz zu den Wins danach.
 
@mulatte: Was stabilität betrifft hab ich bei auf NT basierten OS generell eher positive Erfahrungen gemacht aber man will ja nicht in der Vergangenheit stehenbleiben und entsprechenden Komfort.
 
@PakebuschR: Mit Win10 gibt es bisher fast keinen Mehrwert, eher das Gegenteil. Wenn es sich wenigstens gut anfühlen würde, aber dieses OS braucht wenn denn sehr lange Gewöhnungszeit und ein hohes Maß an Toleranz. Modern ist an Win10 für mich gar nichts.
 
@mulatte: Der Mehrwert ist eigentlich höher als je zuvor aber natürlich profitiert nicht jeder von allen Neuerungen. Eingewöhnen musste man sich auch bei Luna (XP), Aero (VISTA/7) usw. was ja "alle" ganz schrecklich fanden.
 
Mal so nebenbei bemerkt, ich finde auch nicht alles was MS macht so toll, aber Windows 10 ist nun mal das Betriebssystem der aktuellen Stunde bei Microsoft.
Womit habt ihr eigentlich ein Problem?
Mit nur zwei, drei sogar kostenlosen Tools kann man Windows 10 wie Windows Vista oder Windows 7 aussehen lassen mit dem altbewährten Startmenü und wer will dem alten Explorer oder Internet Explorer Ansichten, wer nur ein wenig schaut findet alles im Netz um sich sein Windows 10 auf alt zu trimmen.
Ich kann nicht verstehen das Leute so fahrlässig sind und noch Windows XP, Vista oder auch an Windows 7 sich klammern anstatt sich Windows 10 so einzustellen das es nicht ständig nach Hause telefoniert, ist ganz einfach zu bewerkstelligen, man muss sich nur informieren.
Die alten so liebgewonnenen Betriebssysteme waren auch am Anfang nicht so toll und klafften geradezu von Sicherheitslücken und Bugs und mussten manchmal alle drei Monate neu installiert werden, weil nichts mehr geht.
Da sind aber alle gleich, egal ob IOS, Android, Chrome OS oder auch Linux die kämpfen alle mit den gleichen Problemen und schweren Bugs das ist nicht nur bei Microsoft Windows 10 so.
Also jammert nicht so rum, sondern informiert euch macht euer Betriebssystem stabil und stellt es euch nach euren Bedürfnissen ein das geht alles und sogar kostenlos, wenn man sich etwas beliest und schlau macht.
Windows 7 läuft ja noch eine Weile aber irgendwann ist auch da Schluss, also warum nicht Windows 10 eine Chance geben und sich damit sachlich auseinandersetzen?
Übrigens haben nach der Vista und Windows 7 Einführung auch alle nach Windows 95 und XP geschrien und rumgejammert und jetzt wollen sie wieder nicht wechseln, ist schon komisch.
Wer will kann sich ja als Insider anmelden und über den dort befindlichen Feedback-Hub direkt zu Fehlern, Wünschen und Anregungen äußern und vieles davon wird sogar gelesen und Wahrgenommen und fliest letztendlich in die weitere Entwicklung mit ein, wo gibt es so etwas denn sonst? Ich habe schon mehrere Antworten des Entwickler Teams auf mein Feedback bekommen.
Es gibt für alles eine Lösung, also warum nicht das neue mit dem alten verbinden? Geht doch.
Aber nur Mosern und Meckern des Meckerns willens ist falsch und bringt auch nichts da ist man schnell einer von den ewig gestrigen.
Schöne Grüße und denkt mal darüber nach
Birkuli
 
@Birkuli: Eine Menge Leute haben Win8, 8.1 und Win10 eine Chance gegeben. Warum was schlechtes behalten wenn man wieder auf was gutes zurück kann wie Win7. Klar läuft nicht alles gleich nach Markteinführung, aber die ist schon lange her und mal im Ernst, wäre Win10 nicht kostenlos gewesen wäre der Marktanteil weniger als die Hälfte von dem jetzigen der deutlich unter Win7 liegt.
Ich bin auch immer auf das neueste Win gewechselt und habe mich mit Win8 und 8.1 rumgeärgert. Kein Vergleich zu früheren Win-Versionen wo man auch dabei blieb.
Wenn ich zB in der aktuellen ct lese, das man nicht abstellen kann das Win10 nach einem Update selbstständig einen Neustart macht, sondern nur rauszögern dann ist das nur ein von vielen Gründen wegen denen man nicht wechseln möchte.
Aus Mangel an Alternativen muß man irgendwann wechseln, aber bitte zu etwas mit Mehrwert.
 
@mulatte: Wären die PC damals schon im Sinkflug gewesen hätte Win7 auch trotz Family Pack nur einen Bruchteil des heutigen Marktanteils, das rumgestöne gab es bei jeder Windows Version, bei XP war es unter anderem Luna, bei Vista/7 Aero und natürlich jedesmal die Spionagefunktionen usw.
 
@PakebuschR: Klar war man bei jeder neuen Version skeptisch, aber nicht noch 1,5 Jahre später und schon gar nicht bei kostenlos. Das ist einmalig und mit Nadella wird das auch ein Reinfall bleiben.
 
@mulatte: Eher noch länger bzw. teilweise noch heute. Was hat kostenlos damit zutun.. na OK bei Linux sind sie bis heute skeptisch aber heute hat ein Desktop OS es deutlich schwerer, will nicht wissen wie es heute mit Win7 aussähe aber das ist für aktuelle Geräteklassen eh nicht geeignet.
 
@Birkuli: "kann man Windows 10 wie Windows Vista oder Windows 7 aussehen lassen"
Es geht nicht um das Aussehen, es geht um die Update-Einstellungen, die Lizenzierung und um die Fehler die nicht passieren dürften, aber ständig auftauchen.

"Ich kann nicht verstehen das Leute so fahrlässig sind und noch [...] Vista oder auch an Windows 7"
Das musst du mir erklären, was daran fahrlässig sein soll noch auf Vista oder Win7 zu setzen?

"Feedback-Hub [...] wo gibt es so etwas denn sonst?"
Und was bringt es einem? Wirklich auf die Nutzer wird nicht gehört. Ich bin selber Insider seit dem ersten Tag, zu meiner Konstruktiven-Kritik habe ich sehr wenig Rückmeldung erhalten, nur bei dem Feedback zu Design-Fragen bekomme ich manchmal Rückmeldung.
 
Lese das alles Durch frage mich wieso ich das nicht habe, oder habt ihr alle nur Schrott Hardware?
Wenn sogar meine Mutter in 25 Minuten ein Komplettes Upgrade macht mit einem 8-9 Jahre Alten PC, ich habe 15 Minuten.
Bin seit der ersten vorvor Alpha bei Win 10 dabei(ja diese Win 10 wo noch Win 8.1 als Grundlage hatte und erste späte den eigenen Untergrund bekam) und das Win 10 wo den nur noch ein Windows zierte ohne eine Version, seit da ist win 10 drauf und nein nicht im VM sondern auf Real Hardware(weil VM bringt MS nichts beim testen der Millionen Kombinationen von Hardware), und noch als Arbeits BS Win 7 und nie hatte ich Probleme bei keinem Update bei keinem Upgrade von windows 10, den das erste Deutsche win 10 insider am 1.1.15 oder 1.2.15
Da den komplett umgebaut Win 7 Gelöscht und win 10 als alleiniges BS, auch da nie ein Problem und ich bin nicht Lieb zum Betriebsystem, fast 500 Programme und Spiele(Plus 0 Modern Apps) installiert, und immer noch nur 8 Sekunden zum Booten SSD.

Diese Zeugst von Win 7 haben sie entvernt das Win 10 schneller wird und kleiner, win 7 4 GB für x64 und 2GB für 32x Win 10 ist bei 1 GB x32 und 2GB x64 und doch ist es schneller als jedes Win 7.
Und alles was MS rausgekillt hat kann man ja wider hinstallieren das Gratis Menüe und Mini Anwendungen und sogar die Oberfläche mit einem Tool wider so wie früher ;-)

ach ja 5 MInuten arbeit den ist 99% aller Daten wo nach MS gehen abgesperrt

So Update abgeschlossen auf diesen KB3201845 ;-)
 
@EynMarc: "Und alles was MS rausgekillt hat kann man ja wider hinstallieren das Gratis Menüe und Mini Anwendungen und sogar die Oberfläche mit einem Tool wider so wie früher ;-)"

Wieso sollte ich das, wieso sollte das überhaupt jemand machen ?

Warum ist Win8, 8.1 quasi durchgefallen bei den Desktop-Usern, was war das, etwa genau der Desktop ?!
Dann kommt ein Nachfolger von Win8, 8.1 und die Win7-User sollen es dann noch anpassen, Win7 like. Wie kommt man eigentlich auf solche Bolzen ?

Das mal ganz abgesehen von dem Umstand das Win10 das SpyVirus in sich ist.

Klar, startet ein abgespecktes OS super schnell. Aber, das tut auch Linux, oder XP und auf SSD sowieso, auch da läuft Win7 sehr schnell.

Daher, welchen Grund gibt es für Win7 User auf Win10 umzusteigen. Für mich gibt es keinen, höchstens Geld zu verpulvern für neue Programme und eventuell sogar neuer Hardware.
Wenn ich ein Tabletgerüst auf meinen Desktop haben will, knall ich mir Android drauf, das läuft noch schneller und ist genauso offen wie Win10.
 
@Kruemelmonster: "die Win7-User sollen es dann noch anpassen" - das soll keiner und will auch kaum einer aber man kann.
 
@PakebuschR:

Man kann sich auch einen Ring durch die Nase ziehen, braucht auch keiner, aber man kann ............... obwohl es keiner braucht.
Halt so wie mit Win10, braucht auch keiner.
 
@Kruemelmonster: Win10 wäre dann die Nase, ohne wäre doch irgendwie blöd.
 
@PakebuschR: "Win10 wäre dann die Nase"

Irrtum, der Ring, unnütz, umsonst, überflüssig
 
@Kruemelmonster: Das träfe dann wiederrum genauso auf alle OS zu oder eben nicht zu.
 
@EynMarc: Paar Sekunden schneller sind mir doch egal so selten wie ich meinen PC starte.
 
Wer keinen PC bedienen kann, soll bei seinem Taschenrechner bleiben. Oder sich eine Abakus ersteigern:)))
 
@ReinholdK: Dein Kommentar macht mich wütend, wie kann man nur so überheblich sein!
 
@ReinholdK: "Wer keinen PC bedienen kann, soll bei seinem Taschenrechner bleiben"

Für genau die wurde doch Win10 entwickelt, ts ts ts
 
Und am Dienstag geht es weiter! Hilfe
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles