Apple iOS: Marktanteil hat außer in Deutschland und China zugenommen

Das Unternehmen Kantar World Panel hat über neue Verkaufszahlen von Smartphone-Betriebssystemen berichtet. Gerade für Apple fällt die Bilanz positiv aus: Weltweit wurden im vergangenen Quartal mehr Geräte mit iOS in Relation zu anderen Herstellern als ... mehr... Apple, Wwdc, Gebäude Bildquelle: NPR Apple, Wwdc, Gebäude Apple, Wwdc, Gebäude NPR

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Volksphone xD
 
In Deutschland hat man das mehr Schein als Sein wohl langsam durchschaut.
 
@xenon-light: meinst du, dass der gemeine Deutsche so denkt? Ich denke, dass die Geizmentalität durch verschiedenste Märkte ziemlich tief verankert ist. Hauptsache billig, billig, billig... Andersherum unterstellst du allen anderen "steigenden" Märkten Apples, dass die Käufer doof sind.
 
@iLeaf: Ich denke nicht dass es Geiz ist. Der moderne deutsche ist aber ein Preisbewusster Mensch, der zwar auf Qualität achtet aber auch wirtschaftlich ist und sein Geld nicht zum Fenster raus schmeißt. Zumindest in meinem Umfeld. Ergo kenne ich auch ein paar die einfach nicht mehr betreit sind immer mehr Geld für das Teil auszugeben und dabei eig. weniger zu bekommen (akku, klinke ect...)
 
@Driv3r: Muss Dir vollkommen recht geben. Jeden morgen auf der Autobahn, sehe ich nur Menschen, die Preisbewusst sich ihre Autos aussuchen in form von Mercedes, BMW und Audi. Die schmeißen ihr Geld nicht aus dem Fenster.

Oder es ist einfach so, dass viele sich einfach kein iPhone leisten können, jedoch trotzdem ein brauchbares Smartphone haben wollen. Also kaufen sie sich für das Geld was ihnen zur Verfügung steht, dass best mögliche. Und dann kommt der Deutsche aus ihnen heraus: Das was man selber hat ist das beste, alles andere ist Müll und Schrott. Und die, die sich ein iPhone kaufen haben eh keine Ahnung und zahlen nur den Namen.....
 
@Ashokas: "Oder es ist einfach so, dass viele sich einfach kein iPhone leisten können"

LOL, die Dinger bekommt man bereits beim Aldi hinterher geschmissen für 15€ im Monat. Diese Begründung halte ich daher für etwas hirnlos.
 
@BartHD: Wenn das so ist, dann zeig mir doch mal einen Link wo man für 15€ ein iPhone bekommt. Kannst Du nicht? Oh, dann hab ich wohl eienem Fanboy auf den Schlipps getreten...

Schön blöd wenn man etwas behauptet und nicht nachweisen kann, oder?
 
@Ashokas:

Wie gesagt, das iPhone wird auch schon bei Aldi verramscht.

http://www.chip.de/news/Aldi-iPhone-nun-auch-bei-Media-Markt-iPhone-5c-jetzt-zum-Spottpreis-online-kaufen_77203316.html
 
@BartHD: gibt's das Angebot immer noch?
 
@BartHD: Ehrlich? ein 5c? Und in dem vor Dir über einem Jahr verlinkten Artikel, sehe ich nirgends die von Dir angesprochenen 15€
 
@wingrill9: Ist halt ein Fanboy, der gerade krampfhaft versucht hat irgendetwas im Netz zu finden. Einfach nicht ernst nehmen. Macht in seinem Umfeld wahrscheinlich auch keinen. Alleine das "LOL"in seiner Antwort schreibt, sagt einiges aus.
 
@Ashokas: Die Definition von "Fanboy" ist dir aber schon klar, oder etwa nicht? Ich will ja niemanden schräg angucken... ^^
 
@DON666: Ich soll ein Fanboy sein? Klar, weil ich auch neben dem iPhone noch ein Nexus 5, LG G4 und ein Galaxy S6 hier rumfliegen hab. Das iPhone ist das einzige Gerät welches ich von Apple habe, und das ist für mich in der Summe das beste Smartphone. Zumindest kann ich mir mein persönliches Urteil darüber machen ob iOS oder Android, weil ich die Geräte besitze und meine Meinung nicht aus News und Berichte zusammen frickel. Und am besten sind die, die sagen: "Hab mal mit einem iPhone rumgespielt, ist sein Geld nicht wert" Weil man ja nach ein paar Minuten etwas richtig bewerten kann. Am besten noch zum blöd Markt gehen und da sich eine Meinung bilden.
 
@Ashokas: Dann kannst du mir ja sagen ob LG das Bootloop Problem mittlerweile mal in den Griff gekriegt hat? Hab mir nämlich gerade ein G4 Gekauft.
 
@timeghost2012: Hab cyanogenMod drauf. Nutze die Geräte nur zum rumspielen. Kann Dir das deswegen nicht beantworten
 
@iLeaf: Ich untetstelle gar nichts, ich ziehe nur Schlüsse aus der News. Was du dir dann daraus zusammmen reimst, ist nicht mene Intention.
 
@xenon-light: Sind wir immernoch im dunklen Mittelalter? Ist Verständnis und Bildung noch immer ein Fremdwort? Kann man nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die einfach nur Simplizität haben möchten? Die drauf pfeiffen ob ihr Smartphone 4 oder 40 Kerne und ne halbe Mio. Ram hat? Die einfach nur wollen dass ihr Gerät funktioniert, und (unter entsprechenden Umständen) natlos mit anderen Geräten, Notebooks etc. funktioniert? Denen vielleicht auch einfach das Design gefällt? Oder mit dem Support zufrieden sind wenn es mal Probleme gibt?
Zum Rest sag ich nur siehe re:1 von iLeaf.
Nur weil jemand nicht so wie du denkt und ein iphone kauft ist er nicht automatisch dumm oder geblendet, er setzt seine Prioritäten einfach nur anders. Find dich damit ab. Und jetzt steig in deinen Dacia und fahr zur Arbeit, schliesslich sind die Porsche und BMW Fahrer auch allesamt Blender, haben ja alle mindestens 100 PS Motoren...
 
@xneaerax: Das mit dem Funktionieren ist bei Apple ja nicht wirklich gegeben. Design ist Geschmackssache, ich finds eher hässlich. Aber ja, es gibt Menschen, die gerne Adapter sammeln und sich von mieser Qualität nicht gestört fühlen.
 
@TiKu: Dann beschreib mir bitte beim iPhone was dort permanent nicht funktioniert hat, aus eigener Erfahrung und nicht Hörensagen. Erzähl mir wie oft du mit den Adaptern am Macbook unterwegs warst. Das einzige Argument dass ich da zählen lasse ist Beamer und Ladegerät zugleich, das würde mich stören. Aber komm, erzähl mir inwiefern dir das Leben als jahrelanger Apple Produkt User das Leben schwer gemacht hat. Worthülsen mit "funktioniert nicht" kann jeder.
 
@xneaerax: das kann er nicht, weil er nicht dazu in der Lage ist...
 
@TiKu: Ach eher wieder. Auf der einen Seite will er Apple-Geräte aus Erfahrung bewerten können und hier schreibt er von den anderen Menschen... pfff... So unglaubwürdig sind seit einiger Zeit deine Aussagen. Ich habe es schon 100mal gesagt: ich hatte bis jetzt kein einziges Gerät, was Zicken machte und das seit 2005 mit einer Vielzahl an Geräten. Wenn du sie "hässlich" finden solltest, dann ist das deine persönliche Meinung. Wenn du aber hier die Infos auf alle schließen solltest, dann würde ich an deiner Stelle keine News mehr lesen.
 
@xneaerax: Also wenn man so liest was die Menschen in dienem Beispiel haben wollen sind das doch eig. die Samsung Galaxy s6/7 besitzer :o. Es ist Simpel, kerne/ram interessiert die auch nicht unbedingt, funktionieren tuts auch und es geht sogar noch nahtloser mit anderen Geräten weil es sich an Standarts hält. Und man braucht nichtmal für seinen Kopfhörer ein Adapter...
 
@Driv3r: Meine Erfahrungen mit dem Samsung Support (mehrmals) waren leider nicht sonderlich positiv. Bei Apple wurde bei nem Pixelfehler mein iPhone anstandslos gegen ein neues getauscht. cpu/ram ist immer das Hauptargument der techies hier die meinen dass Android immer superior ist, obwohl das ottonormaluser tatsächlich null interessiert. An welche Standards hält sich Apple denn nicht? (ernst gemeinte Frage). Letzteres: Warte mal das S8 ab... Persönlich muss ich aber sagen bin ich eh nun einige Zeit mit Kabellosen Kopfhörern unterwegs, lange vor dem iPhone 7. Ich kann mit den Akkulaufzeiten sehr gut leben, es gibt da Leute die sind anderer Meinung aber die gönne ich denen auch. Immerhin packt Apple einen Adapter und Kopfhörer die eine Lightning Buchse haben mit dazu. Aber das ist etwas das muss man dann halt für sich entscheiden.
 
@xneaerax: Ich hab z.b. mit dem Samsung Support sehr gute Erfahrung gemacht. Aber wie du schon sagst, letzendlich haben beider ihre Nach und Vorteile und jeder muss das für sich entscheiden. Bei Tablets hab ich nur Apple und bei Smartphones nur Samsung. Es geht also auch beides :). Aber zum Artikel finde ich es jedenfalls nicht überraschend, dass hier der Wachstum eher zurück geht weil die meisten die ich kenne eben diese Kritikpunkte, mit denen du vllt leben kannst, nicht mehr soviel Geld wert sind. (Und zum Ram muss ich aber auch sagen; das kann auch nach hinten los gehen weil zu wenig einfach nicht zukunftssicher ist. Mein Ipad 3 ist somit wegen den 1GB fast unbrauchbar geworden. Eine z.b. Saturnseite aufzurufen ist damit nicht mehr möglich aufgrund des geringen Rams. Ruckelt jeden cm den man Scrollt.). Achja ein Beispiel für den Standard; Ich hab zuhause mehr als 10 Geräte und 3 Kabel im Regal. Ich greife immer ein Kabel und es passt. PS4 Controller, Headset, SamsungSmartphone, Powerbank.. egal was. Außer Apple, die brauchen lighting. Ist manchmal schon nervig- vorallem wenn es mal kaputt geht wie bei meinem ipod und man dann ein neues kaufen muss wo man doch soviele usb aller Arten zuhause hat.
 
@Driv3r: Ja das sind halt persönliche Prioritäten. Richtig! Jeder setzt diese anders. Wegen Standards: Ich dachte schon, wir reden von Protokollen etc. Umsetzung von Activesync und was weiss ich. Ja Lightning erscheint schnell für viele als nachteilig und schlecht, habe aber oft genug schwarze Schafe in Sachen Kabeln erwischt und gesehen (4 defekte iphones wegen unzertifizierten 1€ billig Ladekabeln). Im Alltag stört mich das mit den Kabeln zum glück auch nicht.
Dennoch von mir ein Plus weil du im Gegensatz zu manch anderen sinnige Argumente bringst :)
 
@Driv3r: @Driv3r: Was bitte geht denn nahtlos mit einem Androiden? Schon mal versucht, die Musik oder die Fotos automatisch und mit Bordmitteln auf den Windows-Rechner zu bekommen? Geht nämlich nicht.

Und welche Adapter braucht man bei Apple? Richtig: keinen. Außer vielleicht für die Kopfhörer. Aber wozu gibt es seit gefühlten 100 Jahren Bluetooth? Ich würde so ein doofes Kabel beim Laufen ziemlich störend finden. Außer zum Laden braucht man eigentlich nie irgend ein Kabel.

Richtig ist: Die Androiden funktionieren meist recht ordentlich. Einige - die etwa zu iPhone-Preisen zu haben sind - sind Top-Geräte in der Hardwareausstattung - was nicht die vielen Unzulänglichkeiten von Android wett macht.

Wenn man also darüber hinweg sieht, dass man nach kurzer Zeit keine Updates bekommt, dass man von Google komplett durchleuchtet wird (stört die ach so sensiblen Datenschutzdeutschen leider nicht im Geringsten), dass man sein Gerät nicht komplett sichern kann - und so weiter...dann ist alles gut.

An welche Standards hält sich Apple denn nicht? Meinst Du den Lightninganschluss? Außer zum Laden bracht man den eigentlich nicht.
 
@SteffenB: Also mit Android gehen solche Dinge die du hier ansprichst (Musik, Fotos) auf den Windows PC zu bekommen einfacher als irgendwo sonst. Einfach per Drag & Drop in ein Verzeichnis deiner Wahl ziehen und gut ist.
 
@xenon-light: wie zieht man denn von einem Smartphone Dateien in ein Verzeichnis?

Die Fotos und Musik sind ja normalerweise nicht im Google Drive - auf das du wahrscheinlich anspielst.

Der Normalo kann nur im Webbrowser auf Google.de auf "Fotos herunterladen" gehen und bei der Musik ist es noch viel komplizierter: 1) auf Google.de gehen; 2) auf "Play" klicken; 3) auf "Musik" klicken; 4) auf "Meine Musik" klicken; 5) im Hamburger-Menü auf "Musikbibliothek" klicken; 6) Musik auswählen; 7) auf das Menü klicken; 8) auf "Herunterladen" klicken - und das Ganze geht auch nur 2x pro Titel.
 
@SteffenB: schonmal was von USB Kabeln gehört?
 
@xenon-light: sehr praktisch im Jahr 2016! Ich fühle mich ins Jahr 1996 zurück versetzt!

Und ich sprach von AUTOMATISCH und nicht händisch mit Kabeln. Das ist nun wirklich schon seit Jahren nicht mehr zeitgemäß.

Ernsthaft: Hier gibt es einige auf Winfuture, die sich gern Arbeit machen, wo es auch einfach / automatisch geht. Die Zeiten sind doch eigentlich seit der Erfindung von Wlan und Cloud lange vorbei, oder? Ich finde ja: Technik soll für den Nutzer da sein und nicht umgekehrt! Sprich: Technik soll mir helfen, mich unterstützen, mir Routinen abnehmen - das ist im Falle von Kabeln und manuellen Eingriffen nicht der Fall. Wozu soll das gut sein?
 
@SteffenB: Du hast es scheinbar echt nötig, dass dir Technik hilft. Ich bevorzuge grundsätzlich kabelgebundene Lösungen und meine Daten bleiben lokal und nicht in irgendeiner Cloud. Sorry, ich wußte ja nicht, dass es dir schon Probleme bereitet, ein USB Kabel einzustecken. Auch solche Leute gibt es scheinbar auf Winfuture. Hahaha
 
@xenon-light: du hast echt nichts verstanden! Ich habe eine entsprechende Ausbildung zum Industrieelektroniker, hatte schon im Studium eine eigene Computerfirma, habe seit 1994 immer an allen Computern geschraubt, installiert und Lösungen gefunden. Seit 2014 mache ich etwa 100 Schulungen im Jahr für verschiedene VHSn zu Android, Apple und Windows.

D.h. heißt aber nicht, dass ich im Jahr 2016 (fast 2017) Techniken des letzten Jahrtausends akzeptiere, wenn es weitaus bessere Lösungen gibt.

Zu den lokalen Daten - da kann ich nur müde drüber lächeln. Die Angst der Deutschen vor der Cloud während sie fast alle Android-Smartphones und Tablets nutzen - wirklich lachhaft. Schon mal Dein Profil - z.B. das mit deinen Aktivitäten verknüpfte Bewegungsprofil bei Google angeschaut?! Und da ist es völlig egal, ob Du mit USB-Kabeln rumfummelst oder nicht.
Und was nützen Dir Deine Daten daheim bei Viren, Feuer, Wassereinbruch oder wenn - wie bei Freunden von uns - einfach die gesamte Technik gestohlen wird? Richtig: Deine Daten sind sämtlichst weg, meine noch da!
Was nützen mir unterwegs lokale Daten? Richtig: nix.
Was nützen mir lokale Daten, wenn ich an 2 Computern arbeite? Richtig: nix. Klar. man kann immer Sticks und externe Festplatten mitnehmen und darauf achten, dass man nichts vergisst. Oder man kann wie ich einfach an Computer A das Dokument auflassen ohne zu speichern und wenn man Computer B irgendwo auf der Welt aufklappt (natürlich nach Anmeldung) einfach ohne Speichern, externe Laufwerke und öffnen-Dialoge an genau der gleichen Stelle weitermachen - und das für alle Dokumente, E-Mails, etc. die man zuvor bearbeitet hat. Du muss doch den Qualitätsgewinn für die Arbeit erkennen können?!
Du würdest doch auch nicht mit einer Pferdekutsche täglich zur Arbeit fahren (USB-Stick), wenn Du ein modernes Auto zur Verfügung hast - hoffe ich jedenfalls.

Bleibt Du halt im letzten Jahrhundert hängen und verschwende Deine Zeit mit unnötigen Dingen - ich verbringe die Zeit, die ich nicht mit manuellen Fummeleien verbinden lieber mit Frau und Kindern.
 
@SteffenB: Sehr gut! :-)
 
@SteffenB: Viel geschrieben aber nichts wirklich relevantes gesagt, alles bla bla, der übliche Marketingkram von Cloudanbietern halt. Ursprünglich ging es um Musik und Fotos, jetzt fängst du mit emails und Dokumenten an. Wie du als Chef deiner vermeindlichen Firma mit deinen Dokumenten umgehst, bleibt selbsverständlich dir überlassen. Ich jedenfalls werde meine wichtigen Daten nicht auf Festplatten Dritter speichern, an die ich dann nur übers Internet komme. Das da rein theoretisch dann auch jeder Dritte mitlesen könnte, lassen wir mal außen vor. Ich frage mich, was du machen würdest, wenn du mal micht auf die Cloud zugreifen kannst, weil kein Internet verfügbar ist. Wahrscheinlich Däumchen drehen oder popeln. Aber wenn durch die Verwendung von USB Kabeln deine Frau zu kurz kommt, dann zieh lieber dein Ding durch und nutze die Cloud. Dein Prophet will es schließlich so und dass dich deine Frau verlässt will ich auch nicht. In diesem Sinne noch einen schönen 3.Advent.
 
@xenon-light: das die Dokumente bei der Cloud auch lokal auf den Rechnern liegen ist dir aber klar, oder? Ich bin also nicht auf das Internet angewiesen. Gibt es kein Internet wird anschließend der Stand der Dokumente abgeglichen.

Weiterer Vorteil sowohl für Fotos und Videos als auch für Dokumente: Man kann jederzeit zu jedem Stand oder dem Original zurückspringen, da diese mitversichert werden.

Wieso kann man mit Dir eigentlich nicht normal diskutieren?! Ich habe Dir im letzten Post ja von Freunden von uns erzählt: Dort wurde die gesamte Technik gestohlen: Laptops, Tablet, Digitalkamera, externe Festplatten, NAS - was hat da bitte die ganze lokale Sicherer genützt? Seit dem sind sie schlauer und sichern zusätzlich in der Cloud - die ja übrigens verschlüsselt überträgt und sichert. Bei mir hat mein NAS-Netzteil vor ein paar Jahren einen Kurzschluss auf die Festplatten gelegt - 4 von 6 defekt und damit auch ein erheblicher Teil der Daten. Aber ist ja alles nur Marketingkram, nicht wahr?

Dass Deine Daten bei Dir daheim sicher oder sicherer sind ist im Zweifelsfall ein teuerer Irrglaube! Habe ich ja nun ausführlich erläutert. Und unbequem und umständlich ist das Arbeiten mit Fotos, Videos, Dokumenten bei Deiner Vorgehensweise auch noch: Großer Aufwand bei großer Wahrscheinlichkeit des Datenverlustes - herzlichen Glückwunsch! Auch, dass bei Dir daheim keiner die Daten mitlesen kann - wenn er wollte meinst du hoffentlich nicht ernst.

P/S: Statistisch erlebt etwa jeder Zweite einen Datenverlust bei Fotos, 25% bei Dokumenten. War jedenfalls 2014 so. Ich wünsche Dir, natürlich, dass Dir das nicht passiert.
Aber denk doch echt mal über Alternativen nach! Ich hab ja auch ein Jahrzehnt lang auf dem NAS gesichert. Aber es ist einfach nicht mehr zeitgemäß für den Umgang mit Daten im täglichen Leben. Meine TimeMachine Sicherungen für die Rechner laufen natürlich weiter auf dem NAS. Die kann auch gern jeder mitnehmen, da verschlüsselt und mit Passwort. Alle anderen Geräte kann ich über die böse Cloud bei Diebstahl löschen oder sperren und die Daten dann auf Ersatzgeräten wiederherstellen.
 
@wingrill9: das nervt doch echt, oder? Ich mein, wir sind doch hier auf einer Technikseite! Sollten dort nicht Menschen aktiv sein, die technikaffin sind? Die sich neuen Techniken und Entwicklungen nicht verschließen? Die das Für und Wider von Möglichkeiten abwägen können?

Bin ja mal über die Kommentare gespannt, wenn dann ab demnächst nur noch Laptops mit USB-C rauskommen.

Man muss sich das Leben doch nicht absichtlich kompliziert machen! Bei mir steht jedenfalls im Fokus, produktiv zu sein - anders könnte ich mit teils 3 Veranstaltungen am Tag á 4 Unterrichtseinheiten auch nicht klarkommen. Wenn ich dann noch ständig mit Kabeln und externen Speichern unterwegs wäre und überlegen müsste wo ich denn und was habe und immer Gefahr laufe irgendwas nicht in der aktuellen Version für genau die VHS mit zu haben - na dann "Gute Nacht!"
Ich schreib ja auch eBooks, eines hab ich auch übersetzen lassen. Klar hätte jeden Tag bei der Übersetzerin vorbei wackeln können oder sie herbestellen können. Dann passt da ein Termin nicht und schon verschiebt sich alles. Über die iCloud dann automatisch den neuen Stand jeweils aktuell zu haben und zu bearbeiten ist da deutlich produktiver und sehr viel einfacher, oder?

Aber wem sag ich das! Du verfolgst die ganzen Neuerungenfeindlichen Kommentare hier ja auch seit langem...
 
@SteffenB: ich sehe das vollkommen genauso wie du. Nur ist es auf einer Technikseite so, dass die meisten User Techies sind und diese im zumeist alten System verharren. Sie sehen nicht weiter und wollen lieber das machen, was sie gut können: frickeln und basteln. Du und ich und auch noch ein paar wenige hier haben jedoch die leichtanzuwendende Technik schätzen gelernt, weil sie Arbeiten abnimmt, die man sonst nicht machen möchte. Simples Beispiel ist iTunes. Horror für die einen, ein Segen für die anderen.
 
@xneaerax: Die ersten beiden deiner Fragen hast du ja quasi selbst beantwortet. Ich bin nicht im Mittelalter, manch anderer vllt. schon?
 
@xenon-light: Ach, deshalb hat Deutschland die teuersten Mobilfunk Tarife Europaweit??
Hauptsache man kriegt das tolle explodierende Sumsang für 1 Euro...
 
@DonD2: Was genau haben jetzt Mobilfunktarife mit dem Sein und Schein von Apples iOS zu tun? Und was hat Samsung noch mal damit zu tun? Billige Ablenkungsmanöver wenn Argumente fehlen, mehr ist dein Beitrag nicht.
 
@xenon-light: Alles klar, wenn du nicht mal das begreifst... Ok, langsam zum mitschreiben, wenn die Deutschen so clever wären, wie du das behauptest, hätte man in D nicht die beschissene jetzige Tarifsituation. Hast du es jetzt begriffen, oder soll ich es wiederholen?
 
@DonD2: Du vergleichst hier Infrastruktur mit Konsumgütern, während man das Erstere schwerlich beeinflussen kann, geht das beim Zweiten scheinbar besser, wie der Inhalt der News ja scheinbar belegt. Hast du es jetzt gescheckt oder schaffst du das nicht? Dann lass es.
 
Hm. Ergo wird Deutschland ein lohnenderes Ziel für Android Hacker. Von den Funktionen her, der Vielfalt der Geräte etc. ist Android großartig. Dass aber die überwältigende Mehrheit der Geräte nicht auf einem aktuellen Sicherheitsstand sind, ist nicht akzeptabel. Daher kann man eigentlich nur die Google Pixel Geräte gutheißen, wenn da Google wirklich langfristig dran bleibt und diese Geräte unterstützt (was sie aber erst noch zeigen müssen).

Wenn jemand unter Windows ohne Virenscanner rumläuft erklärt man diese Person für verrückt, viele Android Gerät sind jedoch heute ein Äquivalent zu einem ungepatchten Windows XP ohne Virenscanner. Weit offen für vielfältigste Angriffe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZVgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZ
Original Amazon-Preis
15,30
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte