TrekStor baut jetzt auch Notebooks: 14 Zoll und Full-HD ab 249 Euro

Der deutsche Anbieter TrekStor mischt ab sofort auch im Laptop-Markt mit und bringt dazu zwei 14-Zoll-Notebooks in den Handel, die im Grunde mit Tablet-Technik laufen und vor allem als günstige Einsteigergeräte positioniert werden. mehr... Windows 10, Notebook, Laptop, Trekstor, TrekStor Surfbook W1, TrekStor Surfbook W2 Bildquelle: TrekStor Windows 10, Notebook, Laptop, Trekstor, TrekStor Surfbook W1, TrekStor Surfbook W2 Windows 10, Notebook, Laptop, Trekstor, TrekStor Surfbook W1, TrekStor Surfbook W2 TrekStor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Überschrift gelesen ... interessant.
Bilder angeschaut ... interessanter.
Austattung gesehen... das war es dann für mich.

Ich verstehe es einfach nicht. Wieso bringen die nicht so ein Gerät mit einer vernünftigen Ausstattung? 120GB+ SSD, 8GB Ram sowie ein aktueller i5 Prozessor und das Teil wäre um Welten besser. Klar, der Preis wäre auch höher aber wenigstens würden die Käufer danach nicht fluchen, warum das denn Teil nichts taugt.
 
@techniknarr: richtig.. am Ende ist Windows10 dann wieder Schuld. Mindesanforderungen sollte Microsoft mit der Auslieferung von W10 stellen.
 
@fazeless: Das wirft doch dann auch wieder ein extrem schlechtes Licht auf Trekstor, bzw. wird der Laden dann direkt wieder seinem Image gerecht: "billige und schlecht". Zumindest verbinde ich dass mit Trekstor.

Anstatt dass man mal ein gutes und leistungsfähiges Produkt auf den Markt wirft und mal die Kunden überrascht produziert man direkt wieder Elektroschrott.
 
Da ist mir fast der Kaffee im Hals stecken geblieben.
Der Laptop ist eine fast 1:1 Kopie (Wahrscheinlich im selben Chinawek zusammengeklöppelt) des z.B. Jumper Ezbook 2 (und anderen "Marken), welches in diversen Sales für 160€ zu haben ist. Gleicher Prozessor, gleiche Ausstattung.
Jedoch will trekstor dafür 350€ haben (4GB Ram).
Hier wird man richtig über den Tisch gezogen (meiner Meinung nach). Man hat zwar den Vorteil einer Reparatur in DE, aber rechtfertigt das der Preisaufschlag um das Doppelte.
Wer sich interessiert kann mal nach dem Jumper Laptop schauen und sich vielelicht diesen holen anstatt hier für exakt das selbe das doppelte auszugeben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen