Microsoft: Beim Thema Mobile werden die Aktionäre emotional

Jahreshauptversammlungen, bei der die Aktionäre eines Unternehmens zusammenkommen und Entscheidungen treffen, sind in der Regel eher recht langweilige, formale Veranstaltungen. Doch als die Besitzer Microsofts sich nun trafen, kamen doch einige ... mehr... Windows 10 Mobile, Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Windows 10 Smartphone, Microsoft Lumia 950 Windows 10 Mobile, Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Windows 10 Smartphone, Microsoft Lumia 950 Windows 10 Mobile, Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Windows 10 Smartphone, Microsoft Lumia 950

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke, man sollte erstmal abwarten was die nächsten Monate/Jahre bringen..
Entweder Microsoft veröffentlicht nun das "ultimative mobile Gerät" (Surface Phone *hust*) oder sie ziehen sich (erst mal) aus einem Markt zurück, in dem sie bisher kein Land sehen konnten. Jetzt auf Krampf dutzende Geräte auf den Markt schmeißen wird an der Situation nicht viel ändern und verbrennt nur noch mehr Geld!
 
@LotuSan: Ist aber nicht dein Ernst! Das liest sich so wie eine Durchhalteparole!

Wenn Microsoft zeitnah nicht etwas revolutionäres im Ultra-Mobilebereich vorstellt das sich von anderen fundamental unterscheidet, zudem von Kopf bis Fuss durchgeplant, durchorganisiert und breit gefächert wird, dann ist dieser Markt für Microsoft verloren!! mehrere Jahre sind in der IT eine Ewigkeit!
 
@AlexKeller: Wäre ja nicht der erste Markt, den Microsoft verloren hat.
 
@AlexKeller: Ich glaube, ehrlich gesagt, auch nicht, dass Microsoft hier nur mit einem standard Smartphone kommt. Ich denke eher, dass man sich dort bewisst ist, dass der Zug im Smartphone Markt abgefahren ist und nun versucht man herauszufinden was "das nächste große Ding" wird, um gleich von Anfang an dabei zu sein. Die Leute versteifen sich beim Wort Mobile auch immer nur auf Smartphones, aber keiner weiß wirklich, wie die Welt in 10 Jahre aussieht und wie wir mit unserer Technologie interagieren.
 
@AlexKeller: Das klassische Beispiel ist die Surface Serie. Microsoft ist damit auf den Tablet-Markt eingestiegen und Tablets sind nun mehr oder weniger in kürzester Zeit "out" geworden, da es mit Hybriden was viel besseres gibt.
Ich fänd ein revolutionäres mobles Gerät mal wieder interessant. Smartphones werden schon ziemlich langweilig, da alle Hersteller zur Zeit das gleiche machen und sich teurere Geräte aus meiner Sicht immer weniger lohnen. Für ein revolutionäres Gerät würde ich hingegen wieder ein bisschen mehr ausgeben.
 
@LotuSan: aber wie oft haben wir da schon "die nächsten Monate/Jahre" abgewartet?

Ich denke auch, dass die Bestrebungen von MS sind, die x86 Plattform/API auf den Mobile Device Sektor zu bringen, aber kann mir kaum vorstellen, wie das funktionieren soll. Die wenigsten werden ihre HW komplett auf ein super-duper Handy eindampfen, dass dann zum vernünftigen Arbeiten trotzdem einen separaten Monitor braucht.
Plus der Fakt, dass wenn dann mal was nicht geht, dann eben garnichts mehr geht. Wenn jetzt mein Handy mal nicht tut, kann ich wenigstens am Tablet/laptop was machen, und umgekehrt.
 
@scar1: Zum vernünftigen Arbeiten brauchst eh einen Monitor bzw. Bildschirm im allgemeinen, musst aber deutlich weniger mit dir herumschleppen. Reicht dir das Display eines Notebook bist mit einem Lapdock immernoch besser dran was Gewicht und/oder Akkulaufzeit betrifft.

"Wenn jetzt mein Handy mal nicht tut, kann ich wenigstens am Tablet/laptop was machen, und umgekehrt." - oder nimmst weiterhin beides mit dann kannst am Handy auch wirklich arbeiten sofern ein Bildschirm vorhanden ist.
 
@PakebuschR: als reisender Berater finde ich das allerdings extremst selten vor, dass ein Kunde Monitor und Tastatur bereitstellt. vielleicht ändert sich das ja in Zukunft, weniger rumschleppen käme mir jedenfalls sehr entgegen.
 
@scar1: Dafür wäre dann ein Lapdock angebracht.
 
@LotuSan: neue Geräte alleine werden auch nicht helfen.
Solange MS kein gutes Gesamtpaket liefert werden sie auf den Smartphone Sektor erfolglos bleiben.
 
Das Beispiel mit der Microsoft Pix-App zeigt es doch ganz gut, MS möchte Windows 10 mobile für Business User "umbauen" und auch die Geräte darauf abstimmen. Nebenbei bewirtschaftet man die Konkurrenz Geräte mit guter Software.

Diese Entwicklung ist logisch und nachvollziehbar, aber auch idiotisch wenn man bedenkt dass die Konkurrenz bessere hauseigene Apps bekommt als die eigenen Geräte.

MS muss nun auch für Business User Killer-Argumente bringen, oder was kann Win mobile 10 besser als ein iPhone oder Android Gerät? Ein kleiner PC in der Hosentasche ist ja nett, aber man sieht es doch am aktuellen Stand dass MS noch lange nicht dort ist wo man hinmöchte.

Und die Consumer entscheiden am Ende was Standard wird, und im mobilen Bereich ist dies nun mal Android und iOS. Windows 10 mobile ist mit dieser Blackberry Strategie (Die auch nicht geklappt hat) dem Untergang geweiht und ich verstehe die kritischen Fragen der Aktionäre.

Aber einige hier denken ja noch immer - DA KOMMT NOCH WAS, DIE KOMMEN NOCH - ja, das dachte ich auch einige Jahre. Aber ich bin nicht mehr so naiv und verblendet.
 
@barnetta: Die Blackberry Strategie hat sehr lange und sehr gut geklappt. In vielen Ländern gab es im Business Sektor lange Zeit kaum etwas anderes als Blackberry. Und das wäre heute noch so, hätte Blackberry nicht einige Weiterentwicklungen und Innovationen verschlafen (wie eins Nokia oder auch Kodak).

Und "Du dachtest das schon vor einigen Jahren"... mit W10M gab es einen 100% strategischen Neustart. Man kann es nicht mehr mit den Vorgängern vergleichen.
Ja, da kommt noch was. Wieso? Weil MS es bereits offiziell angekündigt hat! Ende 2017 kommt zusammen mit dem RS3 Update ein neues mobiles Gerät, dass kein "klassisches Smartphone" sein wird. Das ist der aktuelle und von MS offiziell so bekannt gegebene Stand der Dinge!
Was da wirklich kommt oder ob sie kurz vorher alles canceln, das kann niemand vorhersagen. Ich bin mir aber Recht sicher... da wird was kommen. Die Fragen sind nur WAS GENAU KOMMT und WIRD ES GUT/INNOVATIB/ANGENOMMEN!?
 
@Scaver: das wäre auch heute nicht mehr so...denn Business erwartet ebenso consumer Features und Möglichkeiten auf dem Gerät. Eine Trennung findet faktisch nicht mehr statt

Von dem abgesehen bot Blackberry damals noch Feature die tatsächlich Business exklusiv waren (push Benachrichtigung, Management etc)...heute kann das jeder bzw MS mit w10m auch nicht besser als die konkurrenz
 
Die Strategie von Microsoft ist zumindest nach außen nicht klar.

Erst veröffentlicht man ein Statement, wir geben auf.
Aber die Geschäftskunden, die behalten wir.
Dann kommen von einigen Herstellern immer noch Geräte.
Funktionen werden zusammen gestrichen.
Der Chef betont aber, wie wichtig mobil ist...

Das man die neusten Apps von Microsoft (die manchmal echt nützlich sind) nicht mehr für die eigenen Geräte herstellt, ist ein Armutszeugnis.
Man sagt ganz klar: nicht einmal wir glauben an unsere Marke.
Ein paralleler Start wäre ja ok, aber so oO
 
@Mixermachine: meine persönliche Meinung ist, dass MS den Plan hat, die mobilen Geräte auf x86 zu trimmen und damit dann die Unterscheidung der Apps zwischen mobil und Desktop komplett wegfallen zu lassen. Daher ist aktuell die Strategie, dass man seine eigenen Dienste per App nur für die gängigen Plattformen im mobilen Bereich (Android, iOS) zur Verfügung stellt, da man ja zukünftig auf seinen eigenen Mobilen Geräten die Desktop-Apps nutzen können wird. Dieser Schritt braucht aber seine Zeit, und deshalb kommt im Moment auch nichts von MS. Ob dem tatsächlich so ist kann ich natürlich nicht mit Sicherheit sagen, aber zumindest das erschließt sich mir wenn ich mir anschaue, was die letzten Monate passiert ist. Im Endeffekt kann man nur abwarten, alles andere sind Vermutungen, die sich vermutlich allesamt nicht bewahrheiten werden :)
 
@Talkabout: Ja aber sowas muss man dann doch paralell abhandeln?! Da MS das Lumia 950 jetzt nicht mehr anbietet, gibt es auf dem Markt kein vergleichbares Gerät mehr...
Wenn ich sowas mache, dann muss ich doch zumindest darüber informieren können, wann mit neuen Geräte zu rechnen ist. Man kann doch nicht einfach Kunden in der Luft hängen lassen. Ich habe gerade noch 5 Lumia 950 bestellt, die nächsten Geräte fallen dann im März nächsten Jahres an... ich hoffe mal, dass bis dahin etwas bekannt ist, sonst muss ich doch zu Blackberry wechslen :)
 
@b.marco: Warum MUSS man das parallel abhandeln? Muss MS gar nicht. Es wäre aus der Sicht vieler Kunden und auch Anleger wünschenswert, aber eben KEIN muss!

Richtig: MS selber bietet das 950 nicht mehr an. Ist aber noch gut vorrätig bei vielen Händlern. Mediamarkt, Saturn und viele Online Händler haben noch genug.

Elite x3, welches langsam auch ein normales Preisniveau erreicht, ist noch unbegrenzt vorhanden. Und beide Geräte werden technisch noch bis min. 2018 mithalten können!

Und es gab ja eine Ankündigung, wann mit neune Geräten von MS zu rechnen ist und zwar ENDE 2017 zusammen mit dem RS3 Update! Nur ein klassisches Smartphone soll es nicht werden.
Ein x86 Smartphone wäre nicht klassisch und würde zu folgendem passen:
Anfang 2017 kommen die SnapDragon 830 und 835 auf den Markt, große Verbreitung wird es dann ab Mitte 2017 geben. Diese ermöglichen erstmals Virtualisierung auf ARM! Um das zu nutzen, muss die Unterstützung in W10M eingebaut sein, was es aktuell noch nicht ist und damit frühestens also mit RS3 zu rechnen ist.
Wie immer... ob es so kommt, ist eine andere Frage. Logisch wäre es aber.
 
@Scaver: stimme dem zu. MS hat einen Plan, möchte diesen aber (noch) nicht kund tun. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie da tatsächlich so planlos unterwegs sind, wie es für uns den Anschein hat. Es wird etwas kommen, wie erfolgreich/innovativ es sein wird, und wie gut es in den Markt passt, wird sich zeigen.
 
@Scaver: "Und es gab ja eine Ankündigung, wann mit neune Geräten von MS zu rechnen ist und zwar ENDE 2017 zusammen mit dem RS3 Update!"
Wo gab es diese Ankündigung?
 
@Scaver: Man muss es parallel abhandeln, weil man Kunden hat, auch wenn es wenige sind, die darauf angewiesen sind. Macht man es nicht, wenden diese sich ebenfalls einem anderen Ökosystem zu. Was das bedeuetet sollte Microsoft mittlerweile begriffen haben, nämlich, dass man Kunden nicht ohne weiteres aus einem anderen Ökosystem herauseisen kann. Was MS dann machen will ist mir ein Rätsel. x86 Phones mit Active Directory Integration? Ich lach mich kaputt... das werden sie nicht hinbekommen, zumindest nicht über ein lokales AD. Dafür bräuchte man dann das synchronisierte Cloud Active Directory und ich behaupte mal, dass 90% der Kunden das nicht wollen. Diese Phones kann man dann nur nutzen wenn man die komplette Infrastruktur (Exchange, Domäne, Fileserver,...) zu Microsoft zügelt. Ich habe das Gefühl, dass MS da einem Einhorn hinterher jagt. Will man echt x86 auf einem Mobile Device haben, dann braucht man Virenscanner, Druckertreiber, skalierbare Desktop Apps, Multiuser support,
 
@b.marco: "Macht man es nicht, wenden diese sich ebenfalls einem anderen Ökosystem zu."

Gratuliere: Du hast endlich verstanden, was die letzten zwei, drei Jahre bei Microsoft passiert ist.
 
@b.marco: Das Alcatel ersetzt das Lumia 950 doch ganz gut. Die amerikanischen Kollegen sind begeistert, und ich hoffe es kommt bald nach Europa.
 
@Bautz: Alcatel hat gesagt es gibt derzeit keine Pläne dafür...
 
@Bautz: das HP x3 ist zu gross und alle anderen Geräte werden hier einfach nicht angeboten.
 
Das Beispiel zeigt doch nur ganz gut, dass diese Multiplattform Strategie zwar erst mal logisch klingt, aber aufgrund Geld/Ressourcen nicht aufgeht. Schon zu WP8 Zeiten hat man Popel Apps wie die Reise App eingestampft. Eigentlich hätte das ein Praktikant weiterentwickeln können. Aber bei Microsoft wird vermutlich bei jeder App die komplette Produktionspipeline gefahren, d.h. Projektleiter, Architekten, xyz Designer, Entwickler. etc. Und schwups ist das Geld weg. Deswegen ist diese Multiplattform Strategie auch sehr Fragwürdig. Und Xamarin reicht noch lange nicht aus.
 
Satya Nadella, dieser Mann muss diese Position entzogen werden, sonst wird es Microsoft in einigen Bereichen wie Apple nach bzw vor Jobs gehen.
Ich sehe es auch emotional, weil Microsoft unter Gates und Ballmer immer emotional gegeben hat und die Strategie so war. So habe ich diesen Konzern gemocht und konnte wie einst Ballmer sagen "i love this Company" ... letzter Zeit kann ich das nicht mehr über die Lippen bringen und das finde ich schade.
 
@DARK-THREAT: Sorry, aber das was Nadella mit Win Mobile macht, ist das einzig richtige. Ballmer hat auf biegen und brechen Milliarden in diesem Bereich versenkt ohne jemal auch nur eine Aussicht darauf gehabt zu haben, dass diese jemals wieder zurück kommen. (übrigens hat sich Gates u.a. deswegen mit ihm überworfen)
Selbst als MS die günstigsten Geräte überhaupt am Markt hatte, hat sich der Marktanteil kein Stück vorwärts bewegt.
Du verlangst jetzt, dass man den Mann, der die grösste Geldverschwendung im Unternehmen abgestellt hat, feuert und wieder Geld in einen Bereich investiert, der z.Z. kaum Wachstumsperspektiven bietet.
 
@gutenmorgen1: Der Wolf im Schafspelz schafft Bereiche ab, die erst letztens gut anliefen. Das Microsoft im Consumer-Smartphonebereich zu spät kam sollte klar sein, daher braucht es nur mehr Zeit und jährlich 2-3 Geräte. Sowie es jeder Hersteller macht und die haben damit mehr oder minder Erfolg. Microsoft konnte sich sogar auf das Windows Ökosystem verlassen, Microsoft könnte diese Apps nur auf dem eigenem System laufen lassen. Das wären Überzeugungen wie einst das Offlinenavi mit den Nokiageräten.

Das was Satya Nadella macht, also Bereiche abschaffen, die bisher Verluste gemacht hat, ist zwar erstmal für die Aktie gut. Aber zum Teufel, ICH BIN KEIN AKTIONÄR, ich bin Kunde, der coole Geräte, einzigartige Software und eine gute Kommunikation zwischen denen möchte. Zudem ist Microsoft ja dennoch eine großer Name, der sich locker gegen Xiaomi und co durchsetzen könnte. Nur sollte die Zielsetzung nicht Samsung oder Apple sein. Das kann man in den nächsten 5 Jahren nicht erreichen.
 
@DARK-THREAT: Wann lief es gut an... richtig, erst als Nadella das Steuer in der Hand hatte! Und was war der Grund? Die Ankündigung von W10M und der Hoffnung von MS aber auch der Kunden, dass Entwickler dies besser annehmen, als zuletzt WP.
Die Entwickler verweigern sich meist aber aus Prinzip (siehe Snapchat, Google uvm.) und deswegen bleiben die Kunden aus. Auch 10 Jahre mehr und 5 Geräte im Jahr würden keine Kunden bringen, wenn keine Apps kommen!
Bei anderen Herstellern klappt das übrigens auch nur, weil sie Android drauf packen und nicht ein eigenes OS! Würde MS auf seine Geräte Android packen, würde der Marktanteil sicher steigen... nur bringt das auch nichts!

Und MS hat weder vor mit Xiaomi oder Samsung oder Apple zu konkurrieren. Der Zug ist abgefahren. Die großen ganz oben werden nicht mehr vom Thron gestoßen, bis das Smartphone abgeschafft wird!
Was MS aktuell macht, ist genau das was Du forderst: coole Geräte, einzigartige Software, gute Kommunikation unter den Geräten!
Ich finde das 950 durchaus cool. Allerdings ist das auch immer Geschmackssache.
Software? Da sag ich nur Continuum oder Cortana!
Und die Kommunikation mit PC und Co. klappt doch super. Jede Meldung die ich auf dem Smartphone bekomme, bekomme ich auch auf dem PC. Skype kann ich parallel auf PC und Smartphone nutzen. Kalender, E-Mails, alles synchron. Dateien durch OneDrive auch immer synchron!
Was fehlt dir?
 
@Scaver: Mit WP8.1 wurden die Marktanteile doch deutlich gesteigert und das war nicht Nadellas verdienst.
Sein Verdienst ist das W10M gerade im Nirwana versinkt.
 
@DARK-THREAT: Zu Spät war Microsoft eher nicht eher zu früh mit 2005 IPhone kam erst in 2007.
Androiden kamen auch in 2005 aber der Durchbruch erfolgte doch erst für die Smartphones mit dem IPhone.
Was Microsoft fehlt ist eine anständige Marketing Strategie und das Global !.
Dieses veröffentlichen nur erstmal in Amerika und England hat schon sehr öfters guten Produkten den Erfolg verwährt.
Microsoft war mit sehr vielen Dingen eigentlich schon am Markt nur der Erfolg blieb meistens aus weil man es schlecht bis gar nicht vermarktet hatte.
Und diese ewige Anti Microsoft Kampagnen sind nun auch nicht hilfreich.

Aber du hast Offensichtlich keine Ahnung von Win10m die Offline Navigation ist Bestandteil des System, nennt sich nun Karten vorher war es Here nutzt aber weiterhin die Karten von Here die auf Bing basieren.

Microsoft kann gerne für IOs und Android Apps Entwickeln und sollte dieses auch tun aber es sollten nicht alle Funktionen drin sein nur das Essentielle um Alleinstellungsmerkmale für das eigene System zu schaffen.
Eine Koorperation mit anderen Herstellern in Richtung ihr rückt die Treiber raus und wir liefern eine Optionale Rom zum Flashen samt dem Tool.
Viele hätten ja gerne ein z.B. Galaxy S7 Edge mit Win10m nur bräuchte man dazu die Treiber.
Ich denke das eine Alternative Rom deutlich sinnvoller ist wie der versuch eigene Geräte zu vertreiben zumindest vorerst.
Und Samsung und co. dürfte es ja egal sein ob da Android oder Windows werkelt am Ende Geld ist eh eingesackt.
Ich persönlich hätte gerne ein CAT S60 mit Windows 10 Mobile gibt es aber nur mit Android. Nettes Gerät nach MilSpec gebaut mit Flir Kamera nur leider läuft es auf Android 6.
 
@Freddy2712: Du verstehst mich zum Teil falsch. Ich hatte ja ein Lumia 950 XL mit W10M und war recht lange zufrieden. Nur das Hin und Her, der immer weniger werdende Support von größeren und aktuellen Apps & Games.
Das mit der Offlinenavi weiß ich doch. Damals war es ja ein Alleinstellungsmerkmal für die MS-Smartphones. Und sowas braucht MS eben wieder, um überhaupt interessant zu sein.

Auch meine ich nicht, dass MS später kam, ich meine im Consumerbereich kamen sie zu spät. Erst 2007 hat die Ära der Smartphones angefangen, vorher das war zu "schwer" für den normalen Kunden. Wer will schon mit einem Stift am Handy arbeiten?
 
@gutenmorgen1: "Selbst als MS die günstigsten Geräte überhaupt am Markt hatte, hat sich der Marktanteil kein Stück vorwärts bewegt."
das ist definitiv falsch, es gab keinen umbruch aber es gab ein langsames aber stetiges Wachstum.

"Du verlangst jetzt, dass man den Mann, der die grösste Geldverschwendung im Unternehmen abgestellt hat, feuert und wieder Geld in einen Bereich investiert, der z.Z. kaum Wachstumsperspektiven bietet."
der mann geht ganz klar den weg einer reinen "Service Company" wie ihn ibm einst ging...für ibm war das eine massive schrumpfkuhr und teilweise turbulent...ob das MS auch so ergeht? fraglich, jedenfalls wenn man weiter alles was nicht cloud ist selbst torpediert ist das gefährlich
Letztlich sind die mobile Plattformen die Zukunft der Endgeräte, Nadella will weg von diesen - hier liegt aber auch die Grundlage für viele darauf aufbauende Produkte (von Server bis zu clientsoftware), ob MS hier dann weiter als bevorzugte lösung auf 3rd Party Systemen genommen wird? Fraglich
 
@0711: "es gab keinen umbruch aber es gab ein langsames aber stetiges Wachstum."
Ein Wachstum gibt es auch, wenn ich versuche mit dem Mund einen Autoreifen aufzublasen.
Der Aufwand steht aber zum möglichen Ergebnis in keinem Verhältnis...

Du unterstellst Nadella schlicht Dummheit. Wir kennen beide die Zahlen nicht, er kennst sie sehr wohl.
Er weiss, was für den Kauf von Nokia ausgegeben wurde, er weiss, was ins Marketing der Lumia-Geräte geflossen ist, er weiss, wie hoch die Verluste bei der Geräteproduktion waren, er kennt die Einnahmen aus dem App-Store, die Kosten, diesen für Entwickler schmackhaft zu machen, er weiss, was die Entwicklung und der Support der Software kostet und er kennt die Marktanteile und am aller wichtigsten - die Prognosen dafür.

Glaubst du, Nadella wäre mit WP so verfahren, wenn es Anzeichen für eine Positive Gesamtentwicklung gegeben hätte? Glaubst du, dass er einfach akzeptiert hätte, dass Mrd-Investitionen einfach für die Katz waren, wenn WP eine Chance gehabt hätte, rentabel zu werden?

"Der mann geht ganz klar den weg einer reinen "Service Company"
Ja, ganz klar... Surface Pro, Book, Hub und Studio existieren natürlich nicht.

Ich möchte dich mal etwas fragen:
Was passiert wohl, wenn MS in zwei Jahren ein "Smartphone" vorstellt, das richtiges Continuum beherrscht (also alle UWP-Apps und auch X86-Programme)?
Vielleicht mit Zubehör in Form eines Notebooks ohne eigene Hardware.
Ich würde MS dann von heute auf morgen im mobilen Sektor wieder auf Erfolgskurs sehen, ohne Altlasten und mit minimalem finanziellen Aufwand.
Könnte das vielleicht sein Plan sein, den er verständlicher Weise nicht in die Welt posaunen will?
 
@gutenmorgen1:
"wenn MS in zwei Jahren ein "Smartphone" vorstellt, das richtiges Continuum beherrscht (also alle UWP-Apps und auch X86-Programme) vorstellt? Vielleicht mit Zubehör in Form eines Notebooks ohne eigene Hardware."

Das ist der Plan, da bin ich mir sicher. Cortana wird noch eine größere Rolle spielen, man kann vlt. Rechenleistung auf Servern nutzen und / oder eine 12-15" 'Surface Display' bietet zusätzliche Leistung und und und...
 
@gutenmorgen1: "Du unterstellst Nadella schlicht Dummheit. Wir kennen beide die Zahlen nicht, er kennst sie sehr wohl."
Nein, falsche Entscheidungen muss man nicht zwingend durch Dummheit.

Ich sehe die Quartalszahlen, ich sehe die Gewinn/Umsatzentwicklung und kann zumindest hieran festmachen, Ballmers scheint - wenn auch unbeliebt - sinniger gewesen zu sein.

"Ja, ganz klar... Surface Pro, Book, Hub und Studio existieren natürlich nicht."
Alles Geräte die auf eine aussterbende Gerätegattung abzielen bzw sehr begrenztem Kundenkreis (hub/Studio)

"Support der Software kostet und er kennt die Marktanteile und am aller wichtigsten - die Prognosen dafür."
Die Prognosen für marktanteile kennen viele, die gibt's oft frei haus und haben nicht selten nichts damit zu tun was eintritt. Am ende hat er min 7 mrd quasi ohne wertschöpfung abgesägt...ob sich das langfristig lohnt ist sicher auch in den entscheidungsschichten nicht ganz klar - Risiko ist immer

"Was passiert wohl, wenn MS in zwei Jahren ein "Smartphone" vorstellt, das richtiges Continuum beherrscht (also alle UWP-Apps und auch X86-Programme) vorstellt? "
Schlicht und ergreifend nichts
x86 = Fürs Business reicht die Performance oft nicht, bei privat ebenso und die nötige Zusatzhardware ist zumindest absehbar relativ teuer und damit nicht sehr rentabel
uwp apps = wo keine apps, da keine nützlichen apps. Die werden für dieses Szenario mit dem aktuellen weg ("nichts" für w10m marktanteile tun) noch viel eher fehlen wie heute schon. Man schießt sich hier mit dem aktuellen vorgehen quasi selbst ins bein um hier eine Grundlage zu schaffen (wir wissen ja auch dass die app Nutzung am Desktop im vergleich zum Smartphone kaum existent ist)
 
@DARK-THREAT: Na, wenn schon die Hauptaktionäre öffentlich ihren Missmut bekannt geben, dann kann es eigentlich nicht mehr lange dauern, bis Nadella offiziell angezählt und vielleicht sogar gegangen wird. Und leider haben diese Aktionäre recht, denn irgendwie ist doch so ein leichter Schlingerkurs in der Mobile-Schiene drin... Aktionäre haben da lieber klare Linien, vermute ich mal.
 
@DARK-THREAT: Ballmer ist das schlimmste, was MS je passiert ist. Das Windows im Smartphone Bereich keinen Fuß fassen konnte, ist allein seine Schuld!

Und ich finde Nadellas Strategie genau richtig. Das einigen die Weitsicht fehlt, um diese zu erkennen, dafür kann Nadella nichts!

Unter Nadella wird W10M nach den Anforderungen der Kunden, aber auch nach den Gegebenheiten des Marktes entwickelt. Das beide oft im Widerspruch stehen dürfte jedem klar sein und das macht die Probleme aus, die wir aktuell haben.

Ballmer hat WP so entwickeln lassen, wie ER es wollte. Er hat nicht auf die Kunden gehört, die Gegebenheiten des Marktes vollständig ignoriert und selbst jene, die eben an der Entwicklung des OS und der Geräte beteiligt waren, vollständig ignoriert! und dies Fakten kommen genau von jenen aus MS, die unter Ballmer WP (OS und Geräte) entwickelt haben! Ballmers Wort war wie Gottes Gesetz und nichts anderes auf der Welt zählte! Das sind Fakten!
 
@Scaver: "Ballmer ist das schlimmste, was MS je passiert ist. Das Windows im Smartphone Bereich keinen Fuß fassen konnte, ist allein seine Schuld!"
Es gab einen langsames aber stetiges Wachstum...unter nadella hat man letztes jahr erst ein 10 jahres tief beim gewinn gehabt...dieses jahr (abgesehen von letztem jahr) ein 7 jahres tief.
Unter ballmer ging gewinn und Umsatz fast immer nach oben und wenn es ein jahr mit weniger gewinn gab, war man im nächsten jahr über den 2 Vorjahren.
Irgendwie kann ich die aussage nicht nachvollziehen.

"Unter Nadella wird W10M nach den Anforderungen der Kunden, aber auch nach den Gegebenheiten des Marktes entwickelt. Das beide oft im Widerspruch stehen dürfte jedem klar sein und das macht die Probleme aus, die wir aktuell haben."
wird es nicht, warum springen denn praktisch alle großen businesskunden ab? Welche kunden soll es denn noch geben? Mit welchen geräten sollen diese Kunden überhaupt arbeiten? Nur mit x3? Also statt bisher ein 650 oder 640 an die breite belegschaft ein x3? Doch enorm höhere investitionen sind immer im sinne der kunden, die privatuser werden ja so oder so nicht bedient (so nadella)

"Er hat nicht auf die Kunden gehört,"
Was wird denn heute im sinne der w10m/wp kunden entwickelt? 80% der kundschaft fallen zu lassen? Features fallen lassen für die es keinen oder noch keinen ersatz gibt? generell fehlende Features für die neue Ausrichtung? generell Verfügbarkeit von apps erst auf 3rd Party Plattform (egal ob privat oder Business app) und dann auf w10m (wenn überhaupt)? Nicht verfügbarkeit von geräten? (frag mal in Südamerika an, wo man sehr stabile Marktanteile weit jenseits der 10% marke hatte, die dann von jetzt auf nachher nun schon seit >1 jahr kein neues gerät mehr bekommen können...hierzulande hat man ja demnächst das gleiche, was soll denn gekauft werden?)
Das interpretierst du ernsthaft als "auf die kunden hören"? PRaktisch alles was unter nadella mit w10m/wp passierte war bisher klar zum Nachteil der kunden die auf dieses System setzen
 
@DARK-THREAT: Das schreibe ich auch andauernd, aber meine Kommentare werden immer gelöscht. Traurig!
 
@regulator: Könnte auch an deinen weiteren Ausformulierungen und Anspielungen liegen, schon mal da dran gedacht?
Hier sehe ich immerhin keinen Grund zu löschen, DT hat das ganze sachlich rübergebracht.
 
Ich kann es immer noch nicht glauben, dass MS die Lumia 950(XL) Geräte nicht mehr supportet und noch keinen Nachfolger dafür hat. HP soll zwar irgendwann ein WP herausbringen, aber genaues weiss man darüber ja noch nicht.

Was heisst das jetzt für mich als Firma? Ich habe mich als Business Gerät für Microsoft 10 Mobile Geräte entschieden und lebe sehr gut damit, aber jetzt?

Ich bekomme keine neuen Geräte mehr und die die kaputt gehen, können nicht mehr ersetzt werden.
Eine Alternative dazu gibt es aber auch nicht und ist auch nicht in Sichtweite?!?!

Was zum Geier soll ich aus Sicht von Microsoft jetzt tun???
 
@b.marco: vernünftiges handy kaufen und die ms apps nutzen, so wie es jeder macht außer den paar fanboy kindern hier
 
@Razor2049: wieso sollte man auf anderen Plattformen die schlechter integrierten MS apps nutzen?
 
@0711: schlechter integriert? Der witz war gut und kann nur von einem wp user kommen. Den eigentlich ist es so,das sich die ms fans aufregen das selbst die eigenen apps besser laufen als auf den wp devices:)
 
@Razor2049: besser laufen/mehr feature != integration

du missverstehst aber mein argument vollkommen....meine frage war warum man auf anderen Plattformen überhaupt auf die MS Dienste zurückgreifen sollte, sollte, hier gibt es für das meiste auch ebenbürdige Konkurrenzangebote die eben auf diesen Plattformen weit besser integriert sind - dabei spielt der Zustand/Integrationsvergleich mit wp/w10m schlicht keinerlei rolle, denn es beschreibt den zustand gerade nicht auf dieser Plattform und wurde damit auch nicht thematisiert.

Aber manchmal macht das blinde "wp user bashing" eben genau das, blind
 
@0711: warum sollte man es nicht machen? Wenn auf der arbeit office genutzt wird, nutze ichndas auch auf meinem smartphone und ganz sicher kein google quatsch oder dergleichen. Warum sollte jemand also auf ms apps verzichten nur weil er ein vernünftiges handy möchte. Und eben ein handy auf dssen alles läuft , invlusive ms apps. Daher ist der weg den ms einschlägt,vorbildlich! Endlich weg mkt dem wp schrott, juckt eh außer ein paar fanboys hier keinen menschen mehr auf der welt. Und ms kann sich sicher sein das ihre kunden dennoch ihre software nutzen. Absolut richtige richtung
 
@Razor2049: also die wenigsten bearbeiten wohl auf ihrem privaten gerät das zeug ausm Geschäft, das mobile office hat mit dem vom "desktop" ausm Geschäft eh kaum was zu tun...und office aufm smartphone bleibt auch ne niesche die wohl nur wenige wirklich nutzen. Ich sprach deshalb auch eher von den für Konsumenten interessante dienste, google drive/dropbox/OneDrive, google mail/outlook.com, bing/google, google maps/MS karten usw.
Die Frage ist eher, warum man auf MS Apps setzen sollte...ist ja nicht so ass die Konkurrenz nicht auch gute dienste liefert...privat sehe ich keinen Grund sich an MS zu binden und unter android fallen mir umso weniger gründe ein hier auf MS zu setzen, der Mehrwert ist für die meisten mit MS apps wohl mehr als nur überschaubar.
 
@0711: und wo ist der mehrwert, buw sollte man auf spyware schrott von google setzen? Macht absolut keinen sinn dein gerede
 
@Razor2049: wenn man googles system inklusive gapps (store) nutzt, dann hat man die "spyware" schon längst akzeptiert. Meines wissens bekommt man die MS apps offiziell nur über die gapps/store auf android...so denn.
MS sammelt auch Daten
Insofern macht dein spyware einwurf keinen sinn, denn über den Gedanken ist man längst hinaus wenn man android mit den gapps nutzt.

Der Mehrwert die google dienste zu nutzen? Sie sind weit besser in android integriert und schlechter sind die dienste halt auch nicht, also warum nicht nehmen was da ist? MS müsste einen grund dafür schaffen deren dienste zu nutzen...der ist (bis auf ein ideologischer) in aller regel nicht vorhanden, vor allem nicht für privat.
Das gleiche gibt's aber auch auf iOS und apples diensten...warum sollte ich groove music nehmen statt iTunes? Warum outlook.com statt me.com?
 
@Razor2049: Sorry, aber bei mir hört die Vernunft auf, wenn ich die Preise der anderen Handyhersteller sehe.

Mein Lumia 950 kostet mich 39CHF bei Abo Verlängerung. Ein iPhone 7 32GB (die langsame Version) kostet 289 CHF. Das sind 250 CHF mehr x 10 -> 2500 CHF mehr Kosten für die Firma.

Wenn jemand ein iPhone will, soll er sich das privat kaufen.
Als wir noch iPhones hatten, war ich gefühlte alle 2 Wochen an der Genius Bar bei Apple herumgestanden und hab mir meine Arbeitszeit in den Bauch gestanden, nur um die Gnade zu erhalten, von einem Apple Mitarbeiter bedient zu werden.

Seit wir vor 3 Jahren auf Windows Mobile umgestiegen sind, hatte ich genau 3 Geräte die kaputt gegangen sind.
 
@b.marco: ah ja ujd du vergleichst die uralt gurcke also mit nem neuen device, suche den fehler, jedes mate s oder whot ever bekommste auch fürn 1€ dazu und ist um längen dem 950 ûberlegen. Von nem beutbaren smartphone dank apps gar nicht erst zu reden
 
@Razor2049: Seit das Lumia 950 auf dem Markt ist, habe ich nicht mehr als 39 CHF gezahlt... und damals hat das iPhone 6 mit 16 GB so viel gekostet, wie das iphone 7 heute...

Mate S im Business Bereich...ein schöner direkt Uplink zur chinesischen Regierung inklusive... nee danke...
 
@b.marco: komisch,also ich weiss das ein lumia ne uvl von über 600€ hatte wie jedes andere auch""

Was du da zahlst nur weil den kram ja keiner will ist völlig zweitrangig und äpfel birne vergleich
 
@b.marco: Wieso bekommst du keine neuen Geräte mehr???
Habe eben mal nachgesehen und ich bekomme das 950 er für ca. 290€ und das 950 XL für ca. 400€ angeboten!
 
@Bluescreen2016: Weil Microsoft keine defekten Geräte mehr austauscht. http://www.drwindows.de/content/11442-uns-lumia-950-lumia-950-xl-servicefall.html und ich kann mir nicht einfach nochmal 10 Geräte anschaffen, nur um im Schadensfall austauschen zu können, dann hätte ich ja gleich iPhones nehmen können :)
 
@b.marco: Bisher bekommt man die noch überall, wenn MS nicht reparieren können sollte und dann auch wirklich kein Austausch Gerät anbieten kann bekommst dein Geld zurück aber bis dahin ist wohl auch das neue HP draußen. Ist schon teils etwas umständlich im schlimmsten Fall aber dann auch nicht so problematisch.
 
@PakebuschR: eben, im "schlimmsten" fall nimmt man dann mit dem zurückerstatteten geld ein gerät von einem Hersteller der noch was verkaufen will - auf dem dann auch kein windows läuft
 
"Nadella versuchte diesen zu beruhigen und erklärte, dass man keinesfalls vom Fokus auf mobile Geräte abrücke" Ja, das glaube ich ihm sofort, denn da da Fokus bei ihm offensichtlich immer NEBEN Windows(!) mobile war, braucht er vom Fokus auf die Konkurrenzplattformen auch nicht abzurücken. Der veralbert die Leute ohne dass sie es verstehen.

"Bei Windows-Smartphones setze man auf die Fähigkeiten der Mobiltelefone, wie ein PC zu funktionieren" Really MS? Kein vernünftiger Exchange-Policysupport und bis dato nichtmal ein f**king Druckfunktion von Emails und PDFs! Ich bin bei Gott kein Androidfan, aber was den "Nutzen als PC" angeht sind Android und iOS wahrscheinlich weiter.

Wenn jetzt sogar schon bei solch "sonst öden" Versammlungen die Gemüter hochkochen, sollten bei einem echt die Alarmglocken klingeln.
Der Typ würgt mich so an -.-
 
@bLu3t0oth: "setze man auf die Fähigkeiten der Mobiltelefone, wie ein PC zu funktionieren" - da ist man dran, geht wohl auch um Continuum. Was u.a. das drucken angeht ist Android auch nicht weiter (hängt da auch immer von der App ab) aber mit der App "Mobile Print" klappt das bei mir wunderbar.
 
MS ist unehrlich. Warum gibt es diese Pix-App nicht für Windows, wenn sie aber mit VisualStudio so sehr die Multiplatform-Entwicklung propagieren? Wenn VisualStudio so gut dafür sein soll, warum schaffen sie es dann nicht mit den eigenen Apps?

Der Nadela sollte sich in Grund und Boden schämen, das er die Lumias so schlecht im Unternehmen positioniert hat.
 
@artchi: eben, dies ist eben auch ein Aushängeschild...wie auch alle Garage apps - ja die haben nicht direkt was mit MS zu tun aber hier könnte doch MS Engagement zeigen und sagen...seht ist für schnipp schnapp geschrieben und wir releasen das ganze auf den anderen Plattformen über unsere tolle entwicklungsumgebung

Nadella hat die nicht schlecht positioniert, sondern rausbugsiert
 
"Auf diese will sich Microsoft ohnehin konzentrieren, da man im Massenmarkt im Grunde keine Chance gegen Android hat, wie sich in den letzten Jahren ziemlich klar zeigte. "
warum hatte man dann zwar ein stetiges - wenn auch langsames - Wachstum?

Und die "Businessanforderung" und fehlende apps? Bing Ads ist was für privaten? die hier auch shcon angesprochene fehlenden Druckfunktionen des "PC ähnlichen" Systems...

Emotional finde ich die fragen auch nicht wirklich, sie sind eher der hinweis auf die nicht vorhandene mobile Strategie und die Antwort war auch mehr als eine Offenbarung, denn das was da differenziert gesehen wird (hw + sw Trennung) ist nicht das Problem, das Problem ist der Zustand der SW!

Typisch Nadella, heiße Luft ohne Substanz, Business as usual
 
Microsofts Strategie im mobilen Bereich ist einfach schlecht. Selbst wenn die ein Smartphone auf x86 Basis entwickeln, wem soll das nützen? Der Kernpunkt ist und bleibt das Ökosystem und genau da hapert es völlig. Es gibt kaum Apps im Store die qualitativ mit dem von Android und IOS mithalten können. Die Mehrheit der Nutzer macht um den Windows Store einen riesen Bogen (mich eingeschlossen). Ohne funktionierendes Ökosystem ist das ganze zum scheitern verurteilt, völlig egal ob Continuum eine coole Funktion ist. Das MS aktuell keine neuen Geräte rausbringt könnte man denen noch verzeihen, aber das die ihr eigenen Appstore so auf das Abstellgleis schieben, dagegen nicht. Denn damit haben die im Grunde alles kaputtgemacht. Dadurch haben Sie auch noch die härtesten Windows Mobile Fans praktisch vergrault. Dann 1-2 Jahre später zum 4tem Mal einen kompletten Restart zu versuchen ist im Grunde einfach nur dumm bzw. fahrlässig. Naja, wir werden sehen, was die da aus dem Hut zaubern..
 
@Homie75: Sehe ich auch so, vor allem mit dem vergraulen. Ich hasse mein aktuelles Smartphone mit Android, aber Microsoft ließ mir keine andere Wahl. :(
 
@DARK-THREAT: Sehe ich so ähnlich. Ok, ich hasse mein Smartphone nicht, aber mit Android anfreunden kann ich mich auch nicht so wirklich.

Ich habe nach knapp 5 Jahren Windows Phone / Windows Mobile einfach keine Lust mehr, ständig Workarounds zu suchen oder zu hoffen, dass da irgendwo noch ein Entwickler an einer App bastelt. Leider haben Herr Nadella und ich wohl grundverschiedene Ansichten von "mobile first", daher auch ein Wechsel zu einem anderen System.
 
@ComPoti: und das ist für alle gut,braucht ms wenigstens keine unnötigen resourcen mehr für die paar wp user verschwenden
 
@Razor2049: Ist eh alles Win10, viel zusatzliche Arbeit haben sie da nicht und MS muss auch an die Zukunft denken, da steht alles auf der mobilen Schiene.
 
Ob es überhaupt eine klare Mobile-Strategie gibt, kann man durchaus berechtigter Weise in Frage stellen.
 
Ich bin erstaunt und erfreut, daß die Aktionäre mehr mobile von MS fordern und nicht etwa, daß es eingestampft wird. Wenn ich Aktionäre höre, denke ich normalerweise an Leute deren einziges Interesse an der Firma, von der sie Anteile halten, die Dividende ist. Jetzt steigt der Aktienkurs, der Umbau läuft besser als erwartet und die Aktionäre regen sich auf, daß Windows 10 mobile vernachlässigt würde, obwohl es für sich genommen nie Gewinn brachte, sondern nur Verluste. Anscheinend denken etliche Aktionäre von MS doch weiter als bis zur Nasenspitze.
 
@Chris Sedlmair: Auch in den USA hat man registriert, das sich Windows-PC's immer
schlechter verkaufen, und Chromebooks miitlerweile sogar an Apple vorbeigezogen
sind....und das im Heimatmarkt von Apple. Und im wachsenden Mobilfunk-Sektor
von MS nichts geboten wird.
 
Ja, spielen wir das "Wunder-Super-Mega-Knaller-Surface-Phone" doch mal durch.

Ein Smartphone mit Continuum und der Fähigkeit x86-Programme laufen lassen
zu können ...Und weil es Business sein soll, ein "Business-Preis" (d.h. 1000EUR
aufwärts...wie die anderen "Business-Surface-Geräte" auch)

Und das soll die "große Rettung" im Mobilfunk-Markt sein ?

Daran glauben vielleicht Nerds...aber niemand der noch klar denken kann.
Das "Surface-Phone" wird (selbst wenn es kommen sollte) nichts ändern.
Auch dann werden Android und IOS den Markt beherrschen und definieren
wo es lang geht.Und Microsoft wird weiterhin nur noch krampfhaft versuchen,
zumindest nicht völlig abgehängt zu werden....und auch in anderen Bereich
(Desktops vs Andromeda) zunehmend an Einfluß verlieren.

Das ist der Weg Nadellas...und es ist der falsche Weg.Das merken scheinbar
mittlerweile auch die Aktionäre, dass Nadellas "Business-Cloud-Träume"in eine
Sackgasse führen.
 
@Selawi: Naja, es wir keinen reissenden Absatz finden, aber der Bedarf ist definitiv vorhanden. Das ist das gleiche wie damals mit dem Nokia Communicator... der hat auch über 1000 DM gekostet, so weit ich mich noch erinnern kann.
 
@Selawi: Wird ja nicht nur Business Geräte geben, HP/MS sollen wohl an einem Mittelklasse Gerät arbeiten, wird auch für Consumer interessanter, man braucht ja keine 80% Marktanteil um Gewinne einzufahren.
 
@PakebuschR: Das Mittelklassegerät ändert nichts am zustand der Plattform und daran dass es hier nichts gibt was der consumer will
 
@0711: Der Consumer wollte auch kein FB/Whatsapp heute breschränken sich die Ansprüche teilweise darauf. Continuum ist im Moment noch eher uninteressant aber das kann sich schnell ändern auch wenn es vielleicht nicht die Masse an Android Kiddies anspricht.
 
@PakebuschR: fb/WhatsApp war schon immer zielmarkt = consumer

tja die kiddies sind nunmal die masse
 
@0711: Und weil die kein Photoshop und co brauchen "bearbeiten" wir unsere Fotos alle mit Paint.
 
@PakebuschR: ich würde auch erwarten dass photoshop künftig primär auf dem smartphone genutzt wird...dank continuum, gutes beispiel
 
@0711: Vielleicht nicht primär aber ist durchaus vorstellbar.
 
Da gehört schon einiges dazu innerhalb weniger Monate das Vertrauen der Aktionäre zu verspielen.
Und statt seine Mobile Strategie mal ein wenig genauer zu erläutern kommt wir wieder nir das inhaltslose Gelaber vom uminösen Business User.
Was bitte Herr Nadella ist denn ihrer Definition nach ein Business User für den W10M mehr bietet als die Konkurrenz.
Bei uns im Konzern mit über 300000 Mitarbeitern sind die Business User mit iPhone und Androiden busy, aber nicht mit WP weil das Gesamtpaket nicht stimmt. Allen voran der grottige App Store mit einer unterirdischen Vielfalt an qualitativ guten Apps Und wo bleiben eigentlich die UWP's die doch für ein One Windows Gefühl essentiell sind?
Ausser inhaltlosen Phrasen kommt von Herrn Nadella seit Monaten nichts zu der angeblichen Strategie.
Wer seinen Aktionären schon nicht erklären kann wie die Strategie aussieht um deren Vertrauen zu gewinnen, der hat keine.
 
@BigTHK: Also bei welchem Konzern mit 300.000 Mitarbeiter laufen die Manager mit Android rum? Nur, damit ich von der Truppe nichts mehr kaufe. Wer Android nutzt in dieser Liga, ist für mich nicht vertrauenswürdig.
 
@Chris Sedlmair: das zeigt dann wohl das du zu der großen Gruppe User gehörst die ersten keine Ahnung von Android haben und zweitens nicht verstehst das Business nicht nur aus Managern besteht.
 
@BigTHK: Ich verlasse mich auf die Meinung von Leuten, die in der IT-Sicherheit arbeiten und gearbeitet haben und IT-Verantwortliche die ich kenne (egal von was sie sonst so Fan sind, würde keiner von denen Android in seine Firma lassen. Nicht mal die, die privat in der Familie Android Geräte haben), sowie auf die fast monatlichen neuen Sicherheits-GAU-Meldungen bei Android sowie auf meine eigenen Erfahrungen mit Angriffen auf meine Accounts in einem 3/4 Jahr mit Android. In 3 1/2 Jahren Windows Phones ist mir das kein einziges (!) mal widerfahren. Ja, ich hatte Virenschutz und andere Sicherheitstools, was ohnehin ein Unding ist auf einem Phone, wenn was nötig ist und dann trotzdem nichts nützt. Ja, ich habe die offiziellen Apps der Dienste benutzt.

Ein solches System ist eine Gefährdung der Allgemeinheit, denn es gibt noch viel Ahnungslosere Nutzer als mich. Genau so gut könnte man Leuten Online-Banking mit Windows 95 Rechnern empfehlen.
 
@Chris Sedlmair: na dann ist ja gut wenn du dich auf die Meinung der IT-Sicherheit und IT-Verantworlichen verlässt.
Das heißt dann also das du deine Meinung über Android jetzt änderst, da es in vielen Firmen bei der Nutzung von Android Smartphone nicht mehr Sicherheitsprobleme gibt als mit anderen OS. Die IT-ler müssen nur wissen was sie tun und schon klappt es auch mit Android, wie man bei uns im Konzern und in anderen Konzernen sehen kann.

Was deine privaten Erfahrungen mit Android angehen, sind das keine Werte die man auf die breite Masse umsetzen kann.
Ich habe in den letzen Jahren keinerlei Probleme mit Angriffen auf meinen Account oder Viren gehabt. Und das ohne besondere Viren- und Sicherheitstools.
Jetzt bleibt natürlich die Frage offen, wieso ausgerechnet du anscheinend sehr interessant auf die kriminelle Energie einiger Hacker wirkst. ;-).

"Ein solches System ist eine Gefährdung der Allgemeinheit, denn es gibt noch viel Ahnungslosere Nutzer als mich."
Der erste Teil dieser Aussage lässt nur die Vermutung zu das du ahnungsloser zu sein scheinst als andere Nutzer.
Dein hoch gelobtes Windows Phone OS wurde in den 3 1/2 Jahren nicht gehackt weil das System so bedeutungslos ist, das sich kein Hacker die Mühe macht dich mit irgendwas anzugreifen. Wenn die Nutzerbasis hoch genug ist steigen auch die Angriffe wie du an Hand von W10 deutlich nachvollizehen kannst.
Dein Windows Phone ist nur solange sicherer wie andere Systeme solange sich im vergleich zur Konkurrenz nur wenige dafür interessieren.
 
@Chris Sedlmair: die leute laufen sicher mit allem rum aber sicher keinem wp!""

Bei uns in der firma werden gott sei dnak die wp nun auch verbannt. 1. wollte sie kein einziger ad nutzen
2. gibt es salesforce und team haven nunmal mal wieder nicht für wp
 
"...da man im Massenmarkt im Grunde keine Chance gegen Android hat, wie sich in den letzten Jahren ziemlich klar zeigte." Moment mal! Seit WP7 stiegen die User-Zahlen kontinuierlich - und jedes mal, wenn es ein Major Update gab und die alten Geräte keine Updates erhielten, brach die Zahl wieder ein bisschen ein. Seit WP10 gibt es kaum interessante Geräte, wie sie Nokia damals noch bot. Der Grund wieso sie keine Chance mehr haben liegt also lediglich in der POLITIK von Microsoft! Hätte man immer Updates auf die neuen Versionen (WP8, WP10) geboten und für WP10 attraktive Geräte geboten, bin ich mir sicher, dass Windows Mobile jetzt ungefähr die Hälfte von iOS Marktanteil hätte.
 
Alles hausgemacht, ich kann ja aufzählen, hätte man alle WP 8 auf W 10 gebracht, hätte man den Android Emulator fertig gemacht, hätte man Edge Extensions... und das sind alles Strategien die nach Ballmer kamen. Warum hat man nicht? Stattdessen hat der Mann kalte Füße bekommen, aber bis sich ein Smartphone verkauft dauert das, die Leute wollen erst überzeugt werden. Beim Surface hat es auch 2 Generationen gebraucht bis sie ständig ausverkauft waren.
 
@maximus3:
>und das sind alles Strategien die nach Ballmer kamen.
Ich meine das aber das meiste noch unter Ballmer begonnen wurde. Genauso wie die Hololens und wie auch viele Ideen von Windows 10 (was nur eben unter Ballmer ein Featurepack für Windows 8 geworden wäre).
 
Die haben einfach zu früh aufgegeben. Die App Entwickler auch. Es ist heute leider so. Ich hatte auch ein W10M Phone. War super zufrieden. Meine Frau hatte ein S6 von Samsung. Mein Kumpel nen Iphone. Und egal wo man guckt: Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. Es wird wenn nur langsam vorran gehen. Mundpropaganda. Aber da wird es ja auch schwer. Was konnte ich den Kollegen denn so tolles sagen, was einen Samsung-User oder Iphone User zum Kauf bewegt. Jegliche TOP Funktion wurde wieder kaputtgemacht, da alle Ihre gewisse Apps und Games haben, die es auf meinem W10M nicht gab. Das erste was dann kam, mööp. ohne die Apps will ich nicht arbeiten, daher bleibe ich lieber bei Samsung/Iphone. Gab es eine App, hatte es nur ein 10/tel aller Funktionen die es bei Ansroid/IOS gab. Graphische Umsetzung? Schwarz/Weiss ? Iiih. Irgendwann bin ich auch wieder zu Android gewechselt und habe mir ein Huawei geholt. Was die jetzt machen, schreckt die alten treuen Kunden soweit ab, das die sich mit Sicherheit kein Windows Phone mehr holen werden, egal was passiert. Das Smartphone ist nur deshalb so beliebt, da es für alles eine App gibt, nur nicht bei WP.
 
@DarkAngel2002: vollkommen richtig
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles