Nokia D1C mit Android: 5- und 5,5-Zoll-Smartphones mit Full-HD-Display

Die ersten neuen Smartphones mit dem Markennamen Nokia sollen offenbar in zwei Varianten auf den Markt kommen, die sich vor allem durch ihre Display-Größe, Speicherausstattung und die Kameras unterscheiden. Die Plattform bleibt dabei aber gleich, ... mehr... Smartphone, Windows Phone, Nokia Lumia 830 Bildquelle: Nokia Smartphone, Windows Phone, Nokia Lumia 830 Smartphone, Windows Phone, Nokia Lumia 830 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verstehe ich das richtig dass es sich hierbei nicht um Geräte des ehemals bekannten finnischen Unternehmens handelt, sondern nur der Name "Nokia" von einem anderen Hersteller verwendet wird? Oder habe ich da etwas missverstanden?
 
@Ryou-sama: Nö. Issso
 
@Ryou-sama: So ist es. Nokia hat ja auch keine eigenen Produktionsstätten mehr.
 
@regulator: Also bereichern sich andere Unternehmen an den den Markennamen Nokia?
So kann man potenzielle Kunden auch hinters Licht führen.
 
@Ryou-sama: Ist aber nichts neues und muss erstmal nicht schlecht sein. In diesem Fall aber ist es doch etwas anders, da hinter der Marke Nokia eine Firma HMD Global steht welche einige Nokia-Veteranen beschäftigt und am Ende erfolgt die Fertigung über Foxconn.
 
@Ryou-sama: Nein, sie "bereichern" sich nicht.
Sie zahlen Nokia eine Lizenzgebühr für den Namen.
 
@wori: Das ist klar. Dennoch ist diese Lizenzgebühr nichts, verglichen mit dem vermutlichen Erfolg den sie feiern werden. Nokia ist ja schließlich kein unbekannter Name und wird vermutlich auch nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Ich finde die Entscheidung Nokias ihren Namen zu lizenzieren allerdings schwach. So kann ihr ehemaliger guter Ruf leicht ins schlechte Licht rücken falls die Qualität der Produkte nicht ihrer Damaligen gleichen sollte.

Ergo bekommen unwissende Kunden ein Gerät in die Hände welches nicht ansatzweise mit Nokia zu tun hat. Schade.
 
@Ryou-sama: Dass man einen guten Namen weiterführt, ist aber leider keine Ausnahmeerscheinung. "Grundig" ist heute ein Markenname des türkischen Herstellers Arçelik, "AEG" ist jetzt eine Marke des schwedischen Konzerns Electrolux usw.
 
@Ryou-sama: Wenn das so einfach und risikolos ist, frag ich mich, warum du nicht den Markennamen lizensiert hast und einen Auftragsfertiger beauftragt hast. Dann wärst du ja jetzt Millionär. Aber vielleicht bist du das ja schon längst, weil du doch so schlau bist. Und falls dir diese Gelegenheit entgangen ist; die nächste kommt bestimmt bald.
 
@Ryou-sama: Wie hoch war denn die Lizenzgebühr? Und wie hoch ist denn der Gewinn, der jetzt damit erwirtschaftet wird? Du scheinst die Verträge und die Kalkulationen gut zu kennen. Das interessiert mich sehr. Sag doch mal.
 
@Ryou-sama: Wenn ich mir anschaue wie runtergeranzt mein Nokia Lumia930 nach bissl mehr als 2 Jahren aussieht (Glas und Gehäuse mit unzähligen feinen Kratzern) und mir meine wesentlich älteren HTCs anschaue, welche großteils noch wie neu aussehen, bei gleicher Verwendung wohlgemerkt, dann kann ich an die hohe Nokiaqualität nicht so recht glauben
 
@Ryou-sama: Sie werden keine Erfolge Feiern. 1. Die Geräte sind nicht mehr als Mittelklasse und 2tens hat Nokia ebenfalls ihre Kameratechnik bzw. Patente an Microsoft Verkauft. Deshalb wird man auch dort keine wirkliche Topkamera sehen. Bisher ist ja eigentlich kein Smartphone auf dem Markt das bessere Fotos als das Lumia 1020 oder das lumia 950XL Schiesst... Das wird schon seine gründe haben.
 
@Edelasos: Die besondere CarlZeiss Optik soll auch in den neuen Nokia-Handys Einzug finden und wie oben beschrieben arbeiten da auch Leute mit die bereits in der Vergangenheit Nokia-Geräte entwickelt haben.

Und die Marke Nokia ist letztlich auch kein Erfolgs-Garant - gibt genug Menschen, die damit eine Firma verbinden, die die Markt-Entwicklung verschlafen hat.
 
@agjaks: Hä, was ist denn mit dir falsch? Wo hab ich denn angemerkt dass ich "doch so schlau" bin in diesem Gebiet? Hätte ich darüber Ahnung würde ich nicht fragen. Ebenso hab ich kein einziges Wort erwähnt welches dem "risikolos" annähernd ähnelt. Keine Ahnung wieso du mich so angaffst.
 
@Zombiez: Ich spreche nicht vom Zeitpunkt ab dem Nokia von Microsoft aufgekauft wurde, sondern von der Zeit (Mitte der 90er bis 2006/2007) als Nokia Marktführer in der Mobiltelefon-Sparte war. Da konnte man mit deren Handys Fußball auf Beton spielen. Außer Kratzer auf dem Gehäuse konnte denen absolut Nichts etwas anhaben.
 
@Ryou-sama: Du hast geschrieben, dass die Lizenzgebühr nichts ist im Vergleich zu dem Erfolg, der mit dem Namen jetzt gefeiert wird.
Um das zu wissen muss man die Verträge gut kennen, oder sehr schlau sein.
 
@agjaks: Wie gesagt ich kenne mich in diesem Bereich nicht wirklich aus, weshalb ich lediglich meine Vermutung bzw. Schätzung einfließen ließ. Ob das tatsächlich so ist weiß ich nicht. Auch habe ich nie behauptet dass ich ach so schlau bin oder mich eine entgangene Gelegenheit, Millionär zu werden, frustet, wie du meintest. Aus diesem Grund finde ich deinen Kommentar ([re:3]) provozierend und nicht angebracht.
 
@Ryou-sama: Nokia baut keine Consumer-geräte mehr. Sie vergeben ihren Namen gegen Lizenz. Mehr ist das nicht.
 
@artchi: Das ist vollständig falsch. Informier dich bitte. Es ist tatsächlich Nokia mit Sub-Firmen für die Produktion. In Sachen Design/Konzeptionierung hat aber vollständig Nokia das sagen.
 
@Ryou-sama: Aber wer macht das jetzt? Wer oder was steht hinter diesem Nokia? Sind jetzt alle damaligen Nokia Mitarbeiter weg oder arbeiten die noch in diesem Nokia?
 
@paul1508: Vermutlich FIH Mobile, eine Tochter von Foxconn
 
@paul1508 Hinter Nokia steht die finnische Firma HMD Global welche einige ehem. Nokia-Mitarbeiter beschäftigt. Fertigung und Distribution erfolgen über die Foxconn-Tochter FIH Mobile.
 
@Ryou-sama: Früher kannte ich jemandem mit einem Nokla Handy als Nokia-Fake :D
 
@Ryou-sama: Nein, Nokia ist weder an HMD noch an FIH finanziell beteiligt, hat aber einen Sitz im Vorstand von einem der Firmen (weiß gerad nicht welche). Und sie haben schon noch ein bisschen mit der Sache zu tun, Mitsprache Rechte und Endabsegnung der Produkte. Die Lizenz ist erst mal 10 Jahre Gültig und Gebühren gibt es pro verkauftem Gerät. Sie haben also NICHT einfach nur ihren Namen verramscht und nichts mehr damit zu tun. Bei solchen Lizenz Abkommen gibt es große Unterschiede und Nokia hat im Gegensatz zu anderen Marken schon noch einen großen Fuß in der Tür.
 
Eine Frage, in der Spalte Display steht in der ersten ziele nach am Ende 13.8", ist damit ein Tablet gemeint mit 13,8 Zoll?

Hat sich erledigt habs gefunden,
http://nokiapoweruser.com/nokia-d1c-is-a-13-8-android-7-0-tablet-reveals-gfxbench-listing/
 
Solange die Teile gut sind ist egal welcher Name drauf steht. Würd mir aber schon ein Smartphone wünschen das Preislich u. Technisch OP3 Niveau hat, Designtechnisch Lumia Optik mit Android.
 
Schade. Ein High-End Lumia mit Android wäre schon nett :)
 
Hmm, liest sich unspektakulär.
Smartphones mit solchen Daten gibt es massenweise am Markt, glaube kaum das sich das so gut verkauft, auch nicht wenn da Nokia drauf steht.
Ist vergleichbar mit einem Samsung J5.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!