Neuer Alpha-Test: SMS-Versand nun auch mit Skype für Linux möglich

Microsoft hat nach der langen Durststrecke zu Beginn des Jahres jetzt noch einmal eine neue Alpha-Version von Skype für Linux mit neuen Funktionen vorgestellt. Erst im vergangenen Monat hatte es recht überraschend Neuigkeiten für Linux-Nutzer ... mehr... Microsoft, App, Logo, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Videotelefonie Microsoft, App, Logo, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Videotelefonie Microsoft, App, Logo, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Videotelefonie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kommt ca.7 Jahre zu spät.

(Warum? Irgendwann, damals, als SMS noch der Hit war. Natürlich benutzen wir auch jetzt noch SMS. Aber die Alternativen sind zahlreich und mächtig.)
 
@xploit: Was war denn vor 7 Jahren?
 
@PakebuschR: 2009 :D
 
@PakebuschR: Da war SMS noch der Hit.
 
@xploit: Und? Damals hätte sich alle gefreut aber heute immernoch viele.
 
@PakebuschR: Man muss jetzt auch nicht alles ernst nehmen.... die Nachricht klingt halt einfach ein wenig aus der Zeit gefallen, wenn man an Statistiken zur Nutzung von SMS, Whatsapp, Telegramm usw. denkt. Aber mir ist schon öfter aufgefallen, dass man nicht so ernst gemeinte Beiträge hier entweder besser markieren oder lassen sollte.
 
@xploit: Markieren wäre gut.
 
Wie hoch ist den die Wahrscheinlichkeit das jemand
1. noch SMS schreibt
2. Linux nutzt
3. Skype nutzt?
Und das auch noch alles gleichzeitig. Das wird einen Ansturm auf diese Alpha geben!
 
@FuzzyLogic: SMS nutzt och so ziemlich jeder, wenn vielleicht auch nurnoch ab und an, für Videotelefonie gab es bislang keine Alternative und auch jetzt noch keine gleichwertige, warum sollte man die Linux Anwender aussperren und Linux läuft unter anderem auch auf Satreceivern/TV.
 
Anstatt Ressourcen auf Linux zu verschwenden, sollte man den Problemen von Windows Mobile arbeiten. Unter Steve Ballmer hätte es sowas nicht gegeben: "Linux is a cancer that attaches itself in an intellectual property sense to everything it touches"! (http://www.theregister.co.uk/2001/06/02/ballmer_linux_is_a_cancer/)
 
@regulator: MS hat sicher genügend Mitarbeiter bzw. entsprechende spezialisierte für verschiedene Bereiche. An dem Problem der fehlenden Geräten scheint gearbeitet zu werden und die OS Entwicklung läuft eh ungehindert weiter.
 
@regulator: du glaubs nicht im ernst das MS vielleicht, sagen wir einfach mal so, 100 Mitarbeiter vom OS abzieht um so was zu entwickeln ?

träum weiter dafür werden extra welche angestellt oder aus Bereichen geholt wo man es sich leisten kann
 
@CARL1992: Als ob Microsoft noch nie Mitarbeiter aus laufenden Projekten abgezogen hätte. Beispiel gefällig? "Die mit Longhorn beschäftigten Entwickler wurden abgezogen, um das am Service-Pack 2 (SP2) für Windows XP arbeitende Team zu verstärken, sagte Sullivan. Dies sei notwendig geworden, um die geplanten neuen Security-Funktionen in den Bereichen Netzwerk, E-Mail, Browser und Speicher fertig stellen zu können." (http://www.computerwoche.de/a/weitere-verzoegerungen-bei-der-longhorn-entwicklung,545598)
 
@regulator: Longhorn war ein, sich in der Entwicklung befindendes Betriebssystemist doch klar das man da paar Mannen abzieht um das AKTUELE OS zu supporten, außerdem hinkt das beispiel weil von einem OS zum andere OS abgezogen wurde und das erstere noch nichtmal für die Öffentlichkeit verfügbar war da kann es dir ja egal sein wie viele daran arbeiten.

und das sie keine Entwickler abziehen habe ich nie behauptet ich sagte nur das sie für das im Artikel erwähnte bestimmt nicht Entwickler aus dem OS Team genommen haben sondern entweder

A: neue Entwickler angestellt haben
B: Entwickler aus Projekten abgezogen haben die eine niedrige Priorität haben oder
C: Überhaupt keine Entwickler Eingestellt/Abgezogen haben weil das Skype Team das auch selber kann
 
@CARL1992: Es zeigt aber genau das was regulator geschrieben hat...ms hat eben auch nur endliche Ressourcen und wenn diese anderswo verbraten werden stehen die irgendwo nicht zur verfügung.

Wer redet denn bei den Problemen von w10m nur von os Problemen? auch die MS eigenen apps sind doch hier eine große Baustelle, insbesondere skype das ja noch nicht mal als final version verfügbar ist. Insofern kann man natürlich annehmen dass hier resourcen im skype uwp team nicht unbedingt gebündelt werden - just sayin
 
Skype for Businness für Linux wäre toll. :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen