San Francisco: Einen Tag kostenlos durch die Stadt dank Ransomware

Ein massiver Ransomware-Angriff brachte den Bewohnern von San Fransisco ausnahmsweise einmal keinen direkten Schaden ein - sondern ermöglichte ihnen sogar die kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs für einen Tag. Weniger positiv gestaltete ... mehr... Kalifornien, San Francisco, Stadt Bildquelle: Caroline Culler (CC BY-SA 3.0) Kalifornien, San Francisco, Stadt Kalifornien, San Francisco, Stadt Caroline Culler (CC BY-SA 3.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit ist das Verkehrsunternehmen in San Francisco also genau so anfällig auf Ransomware, wie vor dem Vorfall und die Be-/Vertreiber der Ransomware wissen nun, wie effektiv diese gegen das Verkehrsunternehmen in San Francisco ist?

Klingt nach einem soliden Geschäftsmodell.
 
@erso: Häää, die werden jetzt natürlich hingehen und werden das System besser gegen solche Angriffe absichern, dazu muss erst mal einen funktionsfähigen Zustand wiederhergestellt werden.

Sie könnten das System bestimmt auch ganz neu aufsetzen, das wäre aber zu aufwendig und würde der Verkehrsgesellschaft enorme Kosten bereiten.
 
@testacc: Möchte man sicher annehmen, aber die bestätigte Handlung ist nur das Einspielen des Backups.
 
@erso: in der Quelle steht ja nicht mal was drin, das ein Backup eingespielt wird. ;)
 
Für nur 18$ am Tag gibt es ein echtes Ticket was auch als Souvenir taugt. Gültig für alle Öffis in San Francisco, inclusive Cable Car :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen