Windows 10: Insider bekommen neue Share UI möglicherweise bald schon

Microsoft hat auf dem Windows 10 Event im Oktober eine Reihe kommender Neuerungen für das ultimative Betriebssystem angekündigt. Diese werden in dem Creators Update bereitgestellt, welches allerdings erst Anfang des Jahres 2017 erscheinen wird. mehr... Windows Insider, Windows 10 Wallpaper, Windows Insider Wallpaper Bildquelle: Microsoft Windows Insider, Windows 10 Wallpaper, Windows Insider Wallpaper Windows Insider, Windows 10 Wallpaper, Windows Insider Wallpaper Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah, endlich wird ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zu anderen Betriebssystemen abgeschafft. Die Strategie ist klar, die Nutzer sollen sich auf mobilen Windowsgeräten wie zu Hause fühlen, der Umstieg soll möglichst einfach sein. Originalität und Usability bleiben auf der Strecke. Schade aber verständlich. Warum für Tablets entwickeln, wenn eh nur noch 2-in-1 gekauft werden.
 
@eshloraque: Wenn der Nutzer sich zuhause fühlt kann die Usability ja nicht allzusehr darunter leiden, genaugenommen soll es die Sache vereinfachen, sehe da jetzt nichts schlechtes dran.
 
@PakebuschR: Das beste Beispiel ist die Standardtastatur. Von der Usability ein Graus, aber der Nutzer fühlt sich zu Hause.
 
@eshloraque: Eigentlich ist sie einer der besseren.
 
@PakebuschR: Sorry, ich meinte Standardtastaturlayout. Die Window-Onscreen-Tastatur ist in der Tat eine der besseren.
 
@eshloraque: Welche Kritik gibt es an dem Tastaturlayout?
 
@L_M_A_O: Das QWERTZ-Layout wurde für Schreibmaschinen entwickelt mit dem Ziel, dass man nicht zu schnell darauf Tippen kann. Hatte damals den Zweck, da sich bei zu hoher Tippgeschwindigkeit die Buchstabenarme verklemmt haben, dies zu unterbinden.

Jetzt stellen wir uns mal vor, wieviel Arbeitszeit und Nerven es sparen würde, wenn wir mit doppelter Tippgeschwindigkeit und weniger Tippfehlern schreiben würden.
 
@eshloraque: Man weiß jedoch wo jede Taste ist, solange man sich daran gewöhnt hat, ist eine Neuanordnung das blödste was man machen kann. Ich kann ohne Problem schreiben (habe auch eine mechanische Tastatur) und finde es ideal, so wie es ist.
 
@L_M_A_O: Und genau das ist der Punkt. Weil jeder dran gewöhnt ist fühlt sich eine Verbesserung der Usability erstmal komisch an. Der Mensch kann leider nur zwischen "kenn ich" und "kenn ich nicht" unterscheiden. Ob sich der Aufwand lohnt etwas Neues zu lernen, kann er nicht aus dem Bauch heraus entscheiden. Dazu muss er genau überlegen und selbst wenn der Kopf dreimal bestätigt hat, dass es besser ist, fühlt sich der Bauch beim Lernen noch lange nicht so.

Und genau deswegen werden wir noch lange mit QWERTZ verfolgt und neue Windowselemente werden uns noch jahrelang an iOS und Android erinnern.
 
@eshloraque: Es wird da nichts abgeschafft, sondern geschaffen! Weder bei Android noch bei den Apple-Betriebssystemen gibt es ein gerätekategorien-übergreifendes Betriebssystem. Android KANN das nicht (selbst wenn sie wollen würden), Apple WILL das nicht (haben sie auch so kommuniziert - sie wollen zwischen Phones/Tablets und MacBooks den "Unterschied" wahren).
Microsoft dagegen will einheitliches Benutzererlebnis auf allen Geräten und Gerätekategorien, was aus meiner Sicht inzwischen verhältnismäßig sehr gut funktioniert. Natürlich werden auf Grund verschiedener Bildschirmgrößen immer "Benutzererlebnis-Unterschiede" bleiben.
Und reine Notebooks oder Tablets (sog. "Netbooks" gibt es ja nicht mehr) sollte man heutzutage sowieso nicht mehr kaufen. "Detachable" (oder gerne auch "2-in-1") lautet der Trend und die in nächster Zeit "gültige" Lösung!
Einzige Ausnahme bleiben Heavy-Gamer (für reicht dann auch halt ein Surface-Book 4 - das derzeitige non-plus-ultra - nicht aus), aber Gaming auf dem Notebook war schon immer eher fraglich, denn ein wirklicher Gamer nimmt eine Gaming-Station oder einen "Granaten"-PC.
 
@ciesla: Und man kann sich einfach vorstellen, dass es nicht leicht ist das Erlebnis auf einem 5'' Bildschirm und einem 25'' Bildschirm zu vereinheitlichen. Meiner Meinung nach werden dadurch die Möglichkeiten verschiedener Nutzungsmuster nicht genutzt. Ich persönlich will halt nicht mein Tablet beim Teilen von Inhalten immer nur mit einer Hand festhalten, nur weil es für den Desktopnutzer einfacher ist, mit der Maus in die Mitte zu klicken. Da ist für mich wesentlich wichtiger, dass ich das Teilen-Menü in jeder App und jeder Bildschirmgröße an der gleichen Stelle finde. Aber wenn Microsoft es wichtiger findet, dass das Menü aussieht wie bei Android und iOS, dann soll es halt so sein.
 
@eshloraque: "will halt nicht mein Tablet beim Teilen von Inhalten immer nur mit einer Hand festhalten" - da bestände dann natürlich Grund zur Verbesserung, ist so aber glaube auch noch nicht endgültig.
 
@PakebuschR: Der Trend scheint dorthin zu gehen, es wurden viele Elemente, die in Win8 noch mit dem Daumen nutzbar waren ohne die Hand vom Tablet zu nehmen, so angeordnet, dass der Nutzer das Tablet in einer Hand halten muss. Bei Geräten, die zwischen einem halben Kilo und einem ganzen Kilo wiegen jetzt nicht unbedingt ein Vorteil.
 
@eshloraque: Vieles was anfangs kritisiert wurde hat sich aber auch schon längst gebessert.
 
@ciesla: "lautet der Trend und die in nächster Zeit "gültige" Lösung!"
Viel Spaß in der Welt, indem du nichts mehr tauschen oder erweitern kannst, weil alles verklebt oder verlötet ist, weil das Gerät Dünn und modern sein soll..
Ich finde diesen Elektroschrott einfach nur furchtbar, deshalb habe ich mir dieses Jahr auch noch einen guten alten Convertible gekauft, der alle Anforderungen unterstützt und auf eine Langzeitnutzung ausgelegt ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!