DeepMind: Googles KI lernt beim Fernsehen das Lippenlesen

Googles KI-System DeepMind macht einmal mehr von sich reden: Das System kann inzwischen nicht mehr nur in einem komplexen Spiel wie Go überzeugen, sondern auch besser Lippenlesen als die meisten menschlichen Spezialisten. Man musste das System dafür ... mehr... Sprache, Mund, Lächeln Bildquelle: Public Domain Sprache, Mund, Lächeln Sprache, Mund, Lächeln Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein netter Artikel.. bis zum letzten Satz... >.>
 
@Syrok: Einfach mal den Film: "2001 - Odyssee im Weltraum" anschauen, dann verstehst Du es.
 
@Candlebox: Es tut mir leid, Dave, aber das kann ich nicht für dich tun...
 
@Syrok: Der letzte Satz ist auch das Ziel von Google & Co.
 
Untertitel zu Fernsehsendungen ist eher unwahrscheinlich. In kaum einer Sendung/einem Film zeigt die Kamera ständig auf das Gesicht
 
@mlodin84: Schau dir mal Nachrichtensendungen im TV an, statt immer nur Netflix :-)
 
@mlodin84: Dafür hat man dabei auch dazu einen Ton und ist gar nicht auf das Lippenlesen angewiesen. Vielleicht lässt sich eine Spracherkennung verbessern, wenn auch noch die Lippen zusätzlich gelesen werden. Hier sehe ich ein Potential.
 
@otzepo: nicht so klein denken. Für Gehörlose eine praktische Erleichterung, nicht alle Sendungen kümmern sich um diese. Generell kann diese Technik einiges um Welten verbessern was mit Kommunikation zu tun hat. Dolmetschen für jeden.
 
Ja verrückt.. Beeindruckend ist es auf jeden Fall, aber bin mir nicht sicher, welches Gefühl es hervorruft.
 
@tisali: Beeindruckend finde ich das auch, aber such gruselig. Wobei das nur so ein erstes Gefühl ist, denn wollte man quasi 'optisch' lauschen, so konnte man auch bislang schon Aufnahmen machen und anschließend Lippenlesen. Unbesehen der Tatsache, daß immer freie Sicht erforderlich wäre. Ob das jetzt wirklich so 'überwachungstauglich' ist... Ne, doch nich gruselig.
 
@Zumsl:

und abhören via Audio

und dann noch grafisch

ich weiß echt nicht, was grusliger ist, die Realität das es möglich ist, oder die echte Realität des realen Mitschnitts, bei dir zum Beispiel .......... hhhmmmm
 
@Kruemelmonster: Aluhutalarm? Bier, Wein, Zigarren und Schnaps bezahle ich immer bar. Ansonsten habe ich keine Geheimnisse vor meiner Krankenkasse. Die Kennen sogar meine Steuererklärungen und meine Bankverbindung! ;)
 
@Zumsl: "Bier, Wein, Zigarren und Schnaps bezahle ich immer bar. "

uih, da bin ich noch gar nicht drauf gekommen als Vorsorge. Aber stimmt schon, so, kann einem keiner Alki unterstellen und wenn man in Hartz4 mal kommt, ist man ein guter Bürger ohne Laster :-)

genial, genial
 
Einfach mehr Botox in die Lippen ..
 
Und was soll das bringen? Schaut man sich die automatischen Untertitel bei Youtube (einer Google-Tochter) an, so hat man nicht den Eindruck, als ob Google es irgendwie schafft, aus gesprochener Sprache sinnvolle Untertitel zu erzeugen. (Obwohl ich mir sicher bin, dass man es zumindest durch Algorithmen schaffen müsste, völlig unsinnige Sätze zu erkennen und gleich zu verwerfen).

Und jetzt wollen sie von den Lippen lesen? Kann ich mir irgendwie (noch) nicht vorstellen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen