Amazon: iPayYou ermöglicht ab sofort auch Einkäufe mit Bitcoin

Das aus Seattle stammende Startup-Unternehmen iPayYou arbeitet nun mit Amazon zusammen. Darüber hat Geekwire berichtet. In Zukunft wird es möglich sein, Einkäufe auf Amazon über die amerikanische Bitcoin-Zahlungsplattform abzuwickeln. ... mehr... Logo, Bitcoin, Crypto-Währung Bildquelle: Bitcoin Logo, Bitcoin, Crypto-Währung Logo, Bitcoin, Crypto-Währung Bitcoin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Indirekt via Gutscheincode geht das schon länger auch bei Amazon.de: https://www.bitpanda.com/trades/sell
Da ich selbst Bitcoins habe und aus der Schweiz bin und daher keine Euros habe nutze ich diese Angebot regelmäßig, da es sicherer ist als mit Kreditkarte zu bezahlen und wegen denn hohen Gebühren die bei Fremdwährungen anfallen, ist es auch günstiger.
 
@DrEmmettBrown: bin mit der Bitcoin-Materie nicht so bewandert, aber nachdem der Kurs vor Jahren mal so hoch war, wurde der Kurs doch nach unten "korrigiert". Die Spitze ist ja jetzt auch wieder fast erreicht (http://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-euro-kurs), besteht dort aktuell nicht die Gefahr, dass sie es wieder nach unten korrigieren und man viel Geld verliert?
 
@Zeussi: Vor drei Jahren gab es um Bitcoin einen riesen Hype und viele total unerfahrene Leute sind eingestiegen. Damals lief fast der ganze Handel über eine einzige Börse (Mt. Gox). Die Liquidität war ebenfalls nicht sehr hoch und dadurch wurde der Preis in sehr kurzer immer höher getrieben. Weil der Preis stieg wurde auch immer mehr darüber Berichtet und noch mehr unerfahrene sind in den Handel eingestiegen. Dann aber plötzlich ging nicht mehr alles mit rechten Dingen zu und her bei Mt. Gox und es fehlten ganz viele Bitcoins. Der Handel wurde eingestellt und die Konten eingefroren. Dadurch war der ganze Hype beendet und die Kurse vielen in den Monaten darauf in den Keller.
Bitcoins sowie andere Cryptowährungen werden heute allerdings weltweit an diversen Börsen gehandelt und man hat auch aus den Fehlern gelernt. Ein so krasser Sturz ist daher heutzutage eher unwahrscheinlich. Aber Vorsicht niemand kann der zukünftige Kursverlauf voraussagen.
Die Volatilität beim Bitcoin hat bisher fast mit jedem Jahr abgenommen ist aber immer noch relativ hoch. Wer grössere Summen in Bitcoin investieren will, sollte sich damit schon sehr gut auskennen und sich dem Risiko bewusst sein. Wenn du dich für Bitcoin interessiert, dann kauf einfach mal ein kleiner Betrag und mach erste Versuche damit. Erste Erfahrungen kann man auch sammeln ohne hohe Beträge und dann ist der Wechselkurs auch relativ egal.
 
@DrEmmettBrown: @BlueFox: danke euch beiden für die Hintergrundinfos, wieder was gelernt :)
 
@Zeussi: Das Risiko ist sehr hoch, niemand weiß wohin sich der Bitcoin entwickelt. Der Kurs kann ins bodenlose fallen aber es besteht auch die Chance dass das Vertrauen in Banken und staatlich gesteuerte Währen schwindet. Ich rate auf jeden Fall davon ab größere Summen zu investieren. (Man sollte Geld sowieso niemals einseitig anlegen)
 
Ich habe Bitcoin bisher nur mit dem Adjektiv "Ganovenwährung" in Erinnerung und daher abgelehnt. Vielleicht bin ich nur zu träge um mich mit allen Details zu befassen. Doch wenn für die Nutzung einer Währung ein BWL-Studium hilfreich ist, dann werde ich darauf verzichten.
Ich will Ware nur bezahlen, so wie ich es will, und wenn das nicht geht, dann kaufe ich nicht.
 
@h23: Ich habe schon mehrere hundert Zahlungen in Bitcoin gemacht und keine einzige war in irgendeiner Art und Weise illegal oder unmoralisch. Es stimmt aber schon das ganz am Anfang als es noch kaum Möglichkeiten gab normale Dinge damit zu zahlen wurden Bitcoins vor allem auf Plattformen wie Silkroad verwendet um Drogen zu kaufen. Bitcoin ist allerdings lange nicht so anonym wie es oft geschrieben wird und daher höchstens für Kleinkriminelle geeignet.
Es gibt aber Leute (Politiker), die gerne alles kontrollieren und steuern wollen und da gehört Geld natürlich auch dazu. Über das normale Bankensystem kannst du z.B. in USA feindlichen Länder (Kuba) teilweise keine Zahlungen machen, des selbe gilt für USA feindliche Organisationen (Wikileaks). Bei Bitcoin ist eine solche Zensur technisch nicht möglich. Es gibt Leute die finden diese Zensur gut und wichtig und die reden Bitcoin natürlich überall wo es nur geht schlecht. Sie sorgen damit dafür das der Normalo der sich nie tiefer damit beschäftigt den Eindruck der "Ganovenwährung" bekommt. Kommt noch dazu das Bitcoin langfristig auch die Banken bedrohen könnte und daher auch oft von dieser Seite Kritik kommt.
Da Bitcoin aktuell gar nicht skalieren würde, wenn das jetzt schon alle verwenden würden, ist es völlig ok wenn dich das jetzt noch nicht weiter interessiert. In 10 Jahren benutzt du dann vielleicht Bitcoin oder ein ähnliches System ohne es zu wiesen. Schließlich hast du vermutlich auch nicht gross Ahnung wie die heutigen Zahlungssystemen technisch funktionieren obwohl du sie regelmäßig benutzt. Bei Bitcoin sind genauso weitere Layer geplant die einerseits die Skalierung massiv erhöhen können und auch die Benutzerfreundlichkeit. Das geht dann sogar weit darüber hinaus um Bitcoin "nur" als Geld zu verwenden. Es gibt inzwischen auch ganz viele Großbank die ihre Zahlungssysteme zwischen den Banken nach dem Vorbild von Bitcoin aufbauen wollen. Das wird dann zwar eventuell günstiger und schneller aber von der Freiheit die ich oben erwähnt habe werden wir dann nichts haben. Es steht aber jedem frei ob er auf offene und freie Systeme setzten will oder mit dem Vertrautem weiterarbeitet. In beiden Welten wird es dank der Erfindung Bitcoin große Fortschritte geben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check