Satya Nadella: Microsoft arbeitet am "ultimativen mobilen Gerät"

Dass es in Sachen Marktanteil für Microsofts Bemühungen rund um den Smartphone-Markt nicht gut aussieht, ist bekannt. Jetzt hat der CEO Satya Nadella trotzdem in einem Interview den Anspruch formuliert, das "ultimative mobile Gerät" entwickeln ... mehr... Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde die Nachricht nicht überraschend, das ist genau das, was ich eigentlich erwartet habe. Das Ergebnis wird ein Surface im Smartphone-Format mit großer Konnektivität sein. Mehr als Tastatur und Bildschirm wird man zusätzlich nicht mehr brauchen. Vlt auch mit 'Head down display' zur Projektion von Bedienelementen und / oder Inhalten auf den Tisch oder andere Flächen. Maximal mobil eben, ohne Einschränkungen durch das kleine Format.
 
@Zumsl: und wer will bitte ein überteuertes Smartphone kaufen, welches
1. ein OS hat bei dem Funktionen fehlen an die sich jeder Android User schon längst gewöhnt hat.
2.man nicht mal Dinge Personalisieren kann, weil es keine Tastaturen und launcher gibt (und ja ein Blick in playstore, dann sieht man das mehr als genug User sowas wollen)
3.immer noch alle möglichen Apps fehlen, von wichtigen bis unwichtigen und wenn es sie gibt, sind sie ungepflegt, laufen schlecht oder sehen scheußlich aus.
4.man sich auf der Straße zum Affen macht, weil die Leute über einen lachen sobald man ein Windows Phone raus holt (selber schon erlebt)

Sicher gibt es Leute die überteuerte Smartphones kaufen, aber die sind zum größten Teil bei Apple und werden da sicher nicht weggehen, vorallem weil sie sich die Smartphones als Lifestyle Artikel kaufen und nicht weil es gut oder sonst was ist.
 
@chrisknife: Vergiss 'Smartphone'. Das ist zu kurz gedacht.

Nadella: "Wir werden auch weiterhin im Markt für Smartphones mitmischen, aber nicht in dem, wie er heute von den Marktführern definiert wird."

Ich glaube auch nicht, dass es bei einem ARM-OS bleiben wird.
 
@Zumsl: Warum kein ARM?
 
@Alexmitter: Vorausgesetzt, es sollten Desktop und Mobile zusammengebracht werden, ist ARM zu eingeschränkt. Die Herausforderung ist tatsächlich, x86 Hardware 'mobiler' zu machen. Deshalb erwarte ich auch kein kurzfristiges Ergebnis. Ich denke, MS sieht das als ziemlich langfristiges Projekt.

PS: Btw gibt es bei MS ja auch noch das Projekt, x86 auf ARM zu emulieren. So oder so denke ich, wird x86 eine wesentliche Rollen spielen, denn das ist das Pfund in der Hand von MS.
 
@Zumsl: Weist du eigentlich was x86 ist? RISC Kerne wie ARM einer ist plus ein vorübersetzer für den CISC Befehlssatz. Diesen durch Software oder einen Chip zu ersetzen ist kein Problem.
Es geht dabei nicht um Emulation da die Software auf der Nativen Hardware läuft.
 
@Alexmitter: da wird Intel ein Wörtchen mitreden ;-)
 
@Alexmitter: Das mit 'kein Problem' müsstest du aber bitte mal belegen. Mein Wissensstand ist da anders. Es geht um einen Emulator (Cobalt) als Bestandteil von W10m, der auch einem Virtualisierungschip der Snapdragon 830 ff laufen soll. So zumindest das aktuelle Grundrauschen. Ergo: Softwareemulator mit eigenem Chip.

Die ganz große Frage dabei ist die Leistungsfähigleit eines solchen Systems, da hier der Grundsatz, das schwächere System auf einem stärkeren zu emulieren, grad mal umgekehrt wird.
 
@Zumsl: die finale "Ausbaustufe" wäre quasi ein vollwertiges Laptop auf x86-Basis, unterwegs ein Smartphone, im Büro auf ne Dockingstation gesteckt mit _VOLLWERTIGEM_ Windows10. Ich sehr hier nur die folgenden Probleme, aktuell ist die zur Verfügung stehende Hardware noch nicht stark genug (Prozessor / RAM / Graka), also wird es eine Kompromisslösung werden, die wiederum keinem weiterhilft, da der Ottonormalverbraucher lieber ein Handy + Laptop / Tablet benutzen wird bzw. die beiden Geräte längst schon hat und dem technikverliebten Benutzer der Kompromiss zu hoch sein wird...
 
@tkainz: Wegen zu schwacher Hardware: Wie wäre es mit einer Dockingstation mit extra GPU/RAM/CPU? So wie das Surface Book. Extra Grafikleistung "außerhalb" vom Gerät gibt es ja schon. Wieso nicht also auch CPU & RAM? Dann hätte man im Handgerät z.B. einen Atom/i3/ARM mit 4GB RAM drin & in der Dockingstation einen i7 mit 16GB RAM.

Was würde dagegen sprechen?
 
@Blubbsert: ist vermute ich wieder ein preisliches Thema, dann kostet so eine Dockingstation vlt. z.B. ~300€.. auf einem ATOM / ARM läuft halt kein normales Windows 10 und dann hast wieder den Ansatz wie Continuum, was unter "nettes" Zusatzfeature / Techdemo läuft, aber sich nicht durchgesetzt hat, zumindest in meinem Bekanntenkreis nicht, weil man dann halt doch wieder einen zusätzlichen Monitor benötigt, den z.B. der typische Smartphone / Laptopbesitzer nicht besitzt.. ich finde den Ansatz generell wirklich sehr interessant bitte nicht falsch verstehen nur sehe ich den nicht für einen Massenmarkt, den aber MS hier benötigen würde damit sich hier wirklich etwas bewegen würde..
 
@Zumsl: Das "mobile Gerät" kann alles mögliche sein, nur kein
Smartphone. z.B. ein dreifach klappbares Tablet mit 6eckiger Tastatur
und eingebautem Fitness-Tracker.
Also bei MS würde ich beim "mobilen Gerät" zu allerletzt auf ein Smartphone
wetten wollen. Allein schon wegen der schwammigen Formulierung -
"mobiles Gerät"...anstatt einer eindeutigen Ansage z.B. "ultimatives Smartphone"

Denn in dem Marktsegment des Mobilfunks hat MS ja jeden Anschluss
verloren...und das ist nicht das einzige Marktsegment, in dem MS längst
abgehängt wurde.Denn die Konkurrenz schläft nicht.

Ich erwarte da also kaum mehr als ein weiteres überteuertes Randgruppenspielzeug (wie das "Surface Studio"..nur evtl. als
mobiles Gerät gestaltet)
 
@Selawi: [04] [re:1] Nr. 2

Mobilfunk ist eigentlich nur noch eine Funktion, keine Geräteklasse mehr. Das macht es möglich, den Blickwinkel auf mobile Geräte zu verschieben.
 
@chrisknife: Also eigentlich nur Punkt 3.
Punkt 1 kann ich nicht nachvollziehen, de ich muss jetzt bei Android auf Dinge verzichten, die ich bei W10M kannte. Punkt 2 sehe ich weniger kritisch an, da das viele nicht machen und Punkt 4, was interessiert mich wenn Kiddies sich über Smartphone-Hersteller oder allgemein Hersteller von Elektronik definieren?
 
@chrisknife: Was interessiert mich was andere über mein Smartphone sagen? Kaufst du dein Smartphone für andere oder für dich selbst? Diejenigen die über einen lachen weil man ein Windows Phone besitzt sind herabschauende Idioten die keinen eigenen Kopf haben und sich nur von der Masse leiten lassen. Ich hab noch nie miterlebt dass andere einen wegen einem Win10 Phone verspotten. Denen würde ich aber die Meinung sagen.
 
@Ryou-sama: Das Herabschauen ist die Eigenart bestimmter Menschen und losgelöst von bestimmten Sachverhalten. Ich besitze z. B. ein Android Smartphone. Der Grund warum ich mich damals für Android entschieden habe war, dass es sich durch unterschiedliche ROMs extrem "bearbeiten" ließ. Das es öfter nicht richtig lief hab ich in Kauf genommen weil mir das Handtieren "Flashsucht" einfach zu viel Spaß gemacht hat. Viele Apple User haben natürlich auf mich herab geschaut. So ist es nun mal und so wird es immer bleiben. Jeder der sich genau überlegt welches Smartphone er dich kauft, wird immer das nehmen was ihm am meisten Spaß macht. Das kann die Konnektivität, das Design, die Bastelmöglichkeiten oder ein Smartphone besetzt mit Billianten sein.
 
@Remotiv: Meine Rede. Ich kaufe und besitze seit 2011 ausschließlich Android-Phones weil sie sich so gut flashen und modifizieren lassen. Auf mich herabgeschaut oder gar belächelt hat mich niemand. Wieso auch? iPhones waren schon immer deutlich teurer als Android-Phones. Verglichen mit einem Androiden kann ich mit einem iPhone aber nichts anfangen. Auch wenn ich kein Apple-Gegner bin, ein iPhone würde ich mir nie kaufen. Ich benötige eine offene Plattform mit der ich viel machen kann und das machen kann wie und wann ich es möchte.
 
@Ryou-sama: mich interessiert das nicht, für mich spricht genug anderes gegen Windows Phones. Aber die Schicht die man mit teuren Phones erreichen will, wir zb Apple User, die interessiert es
 
@chrisknife: 1. gibt es genauso andersrum...z.B. die musiksuche
2. kein massenmarkt auch wenn es die user gibt, ist wie am Desktop
3. jop
4. da würde ich in der tat auch lachen

Warum sollte man ein iphone nur als Lifestyle Artikel sehen? Die geräte sind gut, in einer apple Umgebung hervorragend integriert und einfach zu nutzen. Ich denke dein blick auf die Gerätschaften am markt ist schlicht sehr eingeschränkt
 
@0711: was meinst du mit musik suche, sowohl in meinem Player als auch Explorer kann ich nach Musik Videos Künstlern Alben und Co sortieren bzw mir nur diese anzeigen lassen.

Million Downloads und User, sind ein Massenmarkt.

Weil es in vielen Fällen nun mal so ist.
 
@chrisknife: Musiksuche/Erkennung ala soundhound

Es ist ein Markt aber eben nicht die Masse dieses marktes, wenn man bei populären Apps die Milliardemarke längst durchbrochen hat. Das ist in etwa so wie zu sagen Windows Phone hatte eine ernsthafte Bedeutung am Markt weil im Quartal ein paar Millionen geräte verkauft wurden im vergleich zu den hunderten Millionen anderen geräten.

Und? Viele kaufen sich android weil sie apple böse finden...und weil Google die guten sind. Ist android nun auch ein Lifestyle Produkt für nerds? Nein ist es nicht. Apple liefert mit dem iphone ein gut funktionierendes gerät und hat ein "worry free" ökosystem, die kundschaft geht nicht nur aufgrund des namens zu apple.
 
@chrisknife: Da heißt also deine Smartphone Wahl machst du davon abhängig wo du nicht deswegen gemobbt wirst? Intressant Welt in der wir heutzutage leben...
 
@Clawhammer: ich? Wo hab ich das geschrieben. Das machen die Kunden die Microsoft von Apple abwerben will.
Ich kauf mir was mir zusagt und gefällt und da konnte ms mich in diesem Bereich nie überzeugen
 
@chrisknife: Ja so sollte es auch sein, verrückte Leute :D
 
@chrisknife: Du solltest mal lernen, über den Tellerrand zu schauen. Die News rund um CHPE verpasst? DAnn würdest Du merken, dass deine Argumente da nur noch minimal gelten.
Ach und Launcher gibt es keine? Lustig. Mein Arbeitskollege hat nen anderen als ich und beide haben wir ein 950! Bitte mal vorher richtig informieren!
Und wieso ist die Nachfrage nach anderen Tastaturen so hoch? Richtig, weil bei der Android so viele Funktionen fehlen und vieles nicht richtig funktioniert. Das Problem gibt es unter W10M mit den Tastaturen nicht!
Und welche Funktionen sollen in W10M fehlen? Es fehlt KEINE Funktion, die Andoid von Haus aus mitbringt! Jene die über Apps dazu kommen, zählen nicht! Die kann man maximal dem App Gape zurechnen!

Und letzteres.... da habe ich schon Dutzende mal anderes erlebt. In meiner Gegend sehe ich immer mal wieder Leute im Zug, im Bus oder auf der Straße, die ein Lumia nutzen... oft noch mit Nokia Schriftzug, aber auch Lumias.
Ich habe sogar Arbeitskollegen, die Lumias nutzen. In meinem Team alleine sind wir schon zu zweit mit unseren 950ern!
Meine Frau nutzt ein 650, meine Mutter nun ein 550. Die sind weder doof angeschaut noch ausgelacht worden.

Und mein Vater hält von Windows Phones gar nichts, mein Bruder auch nicht. Und mein 950er kann einiges, was deren Androiden nicht können! und von Continuum waren sie alle beeindruckt, auch wenn nicht alle Apps bis jetzt darunter laufen!

Egal zu welcher zeit man schaut, die Leute nennen es Handy. Das klassische Handy ala Nokia 3330 und Co. gibt es schon lange nicht mehr. Ja, meine Mutter hat noch eines, ist aber 13 Jahre alt (und ja, läuft noch immer). Danach kamen die Feature Phones, dann die Smartphones.
Auch die Smartphones sind irgendwann "veraltet" und man wird unter Handy wieder etwas ganz neues verstehen... und MS denkt schon daran, auch wenn sie sicher auch noch nicht genau wissen, was es sein wird!
 
@chrisknife:
"[...]
4.man sich auf der Straße zum Affen macht, weil die Leute über einen lachen sobald man ein Windows Phone raus holt (selber schon erlebt)
[...]"

Nur weil du dich auf offener Straße über Windows Phone-Nutzer lustig machst, muss das kein repräsentatives Phänomen sein...
 
@Zumsl:

Wie wäre es mit einem Pad-Phone, welches ein faltbares Display hat
und daher gut als eBook Reader geeignet ist?

Office-Dateien sind mit einem solchen Format natürlich auch angenehmer anzuschauen / zu bearbeiten.

Microsoft hatte vor Jahren mal eine sehr interessante Design-Studie (Courier glaube ich),
die schien mir sehr ansprechend.

Gekoppelt mit Maschinen-Intelligenz (die in zwei Jahren auch besser/billiger nutzbar sein wird)
könnte Microsoft schon ein interessantes Produkt bringen.
 
Hardware schön und gut, aber wo bekommen sie gescheite Software her?
 
@JacksBauer: Nur weil W10M langsam, instabil und ohne große Appunterstützung ist, ist nicht gescheit?
 
@FuzzyLogic: So. So. W10M ist also langsam und instabil. Ist mir noch nicht aufgefallen. Gut zu wissen.
 
@RATTENBAER: langsam ist es definitiv, sowohl im vergleich zum eigenen Vorgänger als auch im vergleich zur konkurrenz, instabil ist es auf sehr vielen geräten auch...zumindest ist die Stabilität fernab von den früheren Versionen wenn man sich mal in foren umschaut.
 
@0711: Nun Gut. Ich habe ein 950. Da läuft es ziemlich flüssig. Auch flüssiger als meine frühere 920-WP8.1-Kombi. Natürlich muss man schon berücksichtigen, dass die Geräte am oberen Ende angesiedelt sind. Wie das in der Mittelklasse ist kann ich nicht beurteilen.
 
@RATTENBAER: aber selbst auf meinem 950 dauert es eine Ewigkeit bis mal WhatsApp gestartet und bereit ist. das ist schon peinlich irgendwie. Die Bedienung selber, wenn die apps mal laufen und des OSes selber sind klasse (grad eben beim Kollegen wieder gesehen wie ruckelig sein A5 daher kommt), aber der App-start ist echt grottig.... oder ist das mit WhatsApp auf allen Plattformen so?
 
@0711: Vergleiche mal ein Lumia 530 mit vergleichbar gepreister Konkurrenz. Das Lumia wird Kreise um ein 100€-Android ziehen. Ich würde sogar behaupten dass es selbst ein 250€-Androiden schlagen kann. Dass es gegen ein S7 verliert, ist natürlich klar.

Das L950 oder das neue Acer und Alcatel (alle so um die 400€) sind auf dem Niveau mit der absoluten Oberklasse, die mind. das doppelte aufrufen.
 
@RATTENBAER: Ich habe selbst ein Lumia 950. Die Bedienung im System selbst ist ja flott. Aber wie oft man beim öffnen einer App einen Ladescreen sieht, unfassbar, selbst bei kleinen Apps wie Whatsapp genehmigt es sich schon mal mehrere Sekunden. Von der Abstürzen vieler Apps mal ganz zu schweigen. Es tut mir Leid, aber Windows Mobile ist im aktuellen Zustand so gut wie niemanden zu empfehlen. Das wurde auch in so ziemlich jedem Review gesagt und hat sich bis heute nicht groß geändert.
 
@RATTENBAER: Flüssig und schnell sind zwei verschiedene Dinge.
 
@Bautz: Auf dem Lumia 530 läuft dank 512MB Ram kein W10M. Der massive perfomanceverlust bei wp/wm hat ja erst damit eingesetzt...wenngleich es schon bei wp8.1 absehbar war (siehe musik app). Wer w10m trotzdem auf dem 530 betreibt bekommt eine schneckenshow...wenn das bei dir anders ist wäre ich über ein Video dankbar

Ich hab in meinem direkten Dunstkreis an Lumias 640, 830 und 950 und kann mit guten gewissen behaupten dass Androiden in ähnlichen Preisgefilden in aller regel schneller sind. Von der absoluten Oberklasse ist man weit entfernt ob nun schnelles scrollen in der bildergallerie, Fotos machen, apps starten oder oder oder
 
@RATTENBAER: nun ich vergleiche beim Vorgänger natürlich das gleiche gerät mit 8.1 und dann mit w10m (z.B. das 640, 830)...das 920 habe ich gleich außen vor gelassen, das ist unter w10m einfach nur eingeschlafen.

Flüssig laufen die offiziell unterstützen geräte weitgehend, merkbare ladezeiten kennen aber alle mir bekannten geräte unter w10m (da gehört auch das 950 dazu)

Performance war eben mal ein Steckenpferd von wp...heute nur noch ein schatten seiner selbst und man schaut der Konkurrenz hinterher
 
@0711: Mag sein, dass das eine oder andere Drittanbieterapp langsam darauf läuft (wie z.B. FB), aber das System ansich ist nicht langsam. Subjektiv ist das iPhone 6 langsamer als mein Lumia 950...
 
@RATTENBAER: Windows 10 Mobile läuft z.B. auf einem Lumia 730 und Lumia 830 wie geschmiert... zumindest besser als die iPhones mit 32 GB, die von Apple künstlich verlangsamt wurden (http://de.engadget.com/2016/10/23/das-iphone-7-gibt-es-in-langsamer-und-schnell/)
 
@scar1: ok... ich hab es gerade getestet... mein Whatsapp startet in ca. 1 Sek. Ausserdem, was kann Microsoft dafür, dass die Windows 10 Mobile Apps schlechter programmiert werden, als die Android und iOS Apps? Das liegt doch wenn dann an den App Anbietern.
 
@b.marco: Selbst MS eigene Anwendungen wie OneDrive, Kontakte, Telefon, Mail, Musik sind langsamer, kennen ladezeiten, resume ladescreens
Hab hier nur ein iPhone 6s liegen was letztlich dem Jahrgang des 950 entspricht und es rennt dem 950 davon...Videos dazu finden sich bei YouTube auch reichlich und nach "meinem" 950 zu urteilen hat sich mit rs auch nichts wesentliches geändert.

UWP Apps sind schnarchlahm, da können die app Entwickler scheinbar nur bedingt was dran drehen
 
@0711: vielleicht solltest du es einfach mal etwas langsamer angehen lassen :)

Ich hab nur das iPhone 6 als Vergleichsmöglichkeit und der Unterscheid dazu ist gering, obwohl ich gestehen muss, dass ich noch keinen Sinn darin gesehen habe die beiden Geräte gegeneinander "antreten" zu lassen. Wir reden hier von Millisekunden und Sekunden, den Unterscheid würde ich vermutlich nur merken, wenn mir langweilig wäre. Sobald ich etwas öffne, arbeite ich damit und muss nicht innerhalb von 10 Sek 20 Apps öffnen.
 
@b.marco: Ich habe wp unter anderem deshalb so gemocht weil es quasi "instant" lieferte wenn ich was gemacht habe, die Millisekunden oder Sekunden reichen manchmal schon um bei mir eine Augenbraue hochzuziehen und innerlich zu fragen "hab ich jetzt gedrückt?". Wenn ich das verhalten bei anderen nutzern beobachte kommt diese frage scheinbar auch bei diesen auf (oder es wird direkt noch mal getippt).
Meine App Nutzungszeit ist meist recht kurz, kurz etwas beantworten und das wars...aber Outlook braucht ja immer ewig bis die "antworten" mail aufgeht, bis man etwas darüber teilen kann oder oder ... bis Skype seine Verbindung hergestellt hat oder eine neue Konversation gestartet hat
Dinge die wirklich auch ewig brauchen ist z.B. das schnelle scrollen durch viele bilder in der gallerie, früher kannte man von android die grauen kästchen, heute bei w10m (dafür android nicht mehr) und man wartet bis er endlich nachgeladen hat damit man weiter nach dem bild schauen kann das man sucht.
Warum cortana auf dem 830 trotz reset und ohne restore ewig zum laden braucht ist mir bis ein rätsel aber bei der Geschwindigkeit erwarte ich auch einfach nichts mehr bei w10m

Was für mich hier primär störend ist, ist bei all den dingen die "workflow" Unterbrechung...früher drückte ich und es passierte, heute drücke ich und warte, lasse kurz meine Gedanken schweifen und weg waren die anderen Gedanken.

So oder so ist w10m (vermutlich dank uwp) das langsamste System am markt
 
@0711: Welche Version hast du nochmal?
Bilder scrollen (auch wenn sie 2 Jahre zurück liegen), geht adhoc, ohne Verzögerung, Outlook -> Mail beantworten öffnet sofort und kann auch sofort bearbeitet werden. Ich würde es ja gerne nachvollziehen, wenn möglich, aber ich habe das Problem anscheinend nicht, sonst würde ich vermutlich auch reklamieren.
 
@b.marco: Outlook 17.7466.41228
Foto 16.912.10072
w10m 10.0.14393.448

Beispiel mit Lumia 950
Bilder http://sendvid.com/t2vzh4xy (lokale gespeichert wohlgemerkt)
Öffnen einer mail https://sendvid.com/25sdix1l (rest sieht man leider nicht aber immerhin das antworten ging bei der mail quasi instant da der Inhalt nicht runtergeladen war )

Selbstredend ist das beim 830 oder 640 schlimmer und ich habe auch noch kein w10m gerät gesehen bei dem dieses verhalten nicht auftritt
 
@b.marco: ich mach da auch MS keinen Vorwurf. k.A. was da im Hintergrund alles passiert. Aber eben grad nochmal getestet, also Telefon auch komplett ausgeschaltet und neu gestartet... wenn ich dann WA vom Startbildschirm aufrufe, dann wird ja "laden..." angezeigt und die Punkte fliegen von links nach rechts.... bis dann die liste der Chats angezeigt wird kann ich langsam bis ca. 7,8 so zählen.... also selbst konservativ geschätzt bestimmt 5 sekunden....
 
@scar1: Hast du mal geschaut, was im Hintergrund bei dir so alles läuft? Such mal nach Akku und geh dann zur Akkunutzung nach App. Evtl. blockiert bei dir irgendwas... oder hast du evtl. eine SD Karte drin, die recht langsam ist? Ist WA evtl. sogar auf der SD Karte installiert?
 
@b.marco: sind eigentlich nur 2 spiele, aber die sollten ja nur was "kosten" wenn sie laufen (ist auch Hintergrund 0%), die sync vom Band dann halt noch (Hintergrund 15%), Facebook (Hintergrund 5%). speicherkarte mag keine superhighperformancekarte sein, aber apps sind alle auf gerät installiert, auf der karte habe ich eigentlich nur musik/mp3 Dateien. unter "Weitere" ist da nur ein altes WhatsApp Backup zu finden. könnt mir allerdings höchstens vorstellen, dass WA beim Starten erstmal alle Speicherorte abscannt oder so und das deswegen so lange dauert
 
@scar1: Das kann natürlich gut sein, dass Whatsapp da eine Prüfung durchführt. Also mit Speicherkarten hatte ich schon diverse Probleme... vor allem Transcent SD haben permanent Probleme bereitet. Ich hab seit dem die SanDisk Extreme 32GB Class 10 microSDHC 90 MB/s verbaut...
 
@b.marco: sandisk habe ich auch. das müsste die ulta 64GB sein. ist auch class10, dachte eigentlich das sollte reichen für lesen only.... vielleicht probier ich es nochmal komplett ohne karte, im augenblick hab ich auch eigentlich auch intern noch platz.... auf alle fälle mal danke für die tipps/hints.
 
@scar1: keine sorge, auch ohne sd karte bleibts langsam..wa hat seit dem vorletzten update soweit ich mitbekommen habe sowohl beim starten als auch beim resume quasi konstant ladezeiten
 
@0711: Oh sorry, ich meinte das 550 natürlich.

Ich erlebe das genau anders rum. L950 ist auf einem Niveau mit iPhone7. Nur dass ich halt 3 L950 für den Preis bekommen kann.
 
@Bautz: ich würde zu gern ein lumia sehen dass nicht die hier gezeigten Verzögerungen zeigt
http://winfuture.de/comments/thread/#2939667,2939780
Auf einem iphone 6s oder 7 habe ich sowas noch nicht gesehn

und das ist nicht direkt nachm reboot sondern alle Anwendungen waren schon mal offen..zwar lagen da auch "stunden" dazwischen aber eigentlich waren se schon offen.
 
@0711: Meins z.B. Das von ca. 8 Kollegen ebenfalls. Das was man da sieht ist sehr ungewöhnlich. Evtl. auf langsamer SD-Karte installiert? Eine SD mit 80MB/s bringt massiven boost.
 
@Bautz: schneller als der interne speicher wird's nicht und outlook ist nie auf einer sd installiert
 
@0711: hmm, ja.. hab auch vorhin mit einem kollegen vom kunden beim mittag mal geschaut, der hat auch ein 950 und da ist es auch rel. langsam im start. nicht ganz so schneckig wie bei mir, aber auch nicht die <1s die hier tw. kolportiert wurden
 
@scar1: meinem eindruck nach wird das system auch erheblich ausgebremst wenn viel drauf ist...also viele mails, viele bilder etc.
WA nutz ich nicht aber ich vermute auch hier könnte "masse" massiven einfluss haben.
Aber wie gesagt, auf dem iPhone oder android ist sowas heutzutage quasi nicht mehr zu sehen, android war mal wie w10m aber die haben da gut aufgeholt

aber ehrlich, wozu hab ich denn speicher?
 
@0711: Aber die Emails werden je nach Einstellung auf der SD abgelegt. Wüsste jetzt leider spontan nicht wie ich ein Film vom Handy machen soll, da meine DSLR zuhause ist und ihc unterwegs bin, sonst würde ich dir zeigen dass es keine Verzögerung gibt. Auch auf dem L640 meiner Mum konnte ich das nicht feststellen, oder dem L820 mit Insider Preview.

Die einzige App die mir etwas negativ auffällt was ladezeiten sind, ist leider Skype. Aber die startet auch auf dem Surface 3 langsam, also würde ich das mal auf Skype schieben. Skype4Business dagegen startet auch instant.
 
@Bautz: Welche Einstellung soll das sein?
Von dem ab...wo keine sd, da keine sd.

In meinem 830 ist eine SD Karte, ne Samsung Pro aber wenns schon auf dem 950 langsam ist was solls schon ändern (und dass mir keine Einstellung bekannt ist die bewirkt dass mails auf der sd karte liegen)
 
@FuzzyLogic: Langsam... hahahaha... der war jetzt aber gut...
 
@b.marco: https://www.bing.com/images/search?view=detailV2&ccid=3RT8dy6y&id=A890F777F2E8443FFA6B278C8949016D693CDA30&q=windows+mobile+loading&simid=608005308363573545&selectedIndex=45&ajaxhist=0
Kommt dir das bekannt vor?
 
@FuzzyLogic: ja, das ist Whatsapp und es dauert genau 1 Sek bis es wieder weg ist... zumal er Loading nur anzeigt, wenn man Whatsapp kaltstartet. Sobald es schonmal geöffnet war steht dort Fortsetzen (auf deutsch) und es geht noch schneller auf als zuvor...
 
@FuzzyLogic: natürlich, wenn einen eine halbe Sekunde später eine geladene App erwartet hat man da auch nichts dagegen.
Wenn man wie auf Android erst mal teile der App beim aufbauen zusehen darf, das finde ich da doch schlimmer.
 
@JacksBauer: Was fehlt, schreibt man halt selber, so ist es bei Windows, war schon immer so.
 
@JacksBauer: Künstliche Intelligenz :-)
 
@JacksBauer: definitiv schon mal nicht im Malwarestore von Google.
 
Ohne die Unterstützung von Drittanbietersoftware wird das wieder nichts. Manche Hersteller wollen ja einfach nicht für W10M entwickeln.
 
@DARK-THREAT: Ich kann mir gut vorstellen, dass WM in Windows aufgehen wird, als 'Mobile Modus' o.ä. Autark läuft das Gerät im mobilen Modus, verbunden als Desktopsystem. ARM sehe ich für Microsoft mittlerweile auch als (leider) gescheitert an.
 
@Zumsl:

W10 = W10M

W10M ist ein integraler Bestandteil von W10.
Deswegen macht Microsoft die ganzen Verrenkungen.

ARM ist sicherlich nicht gescheitert (in Bezug auf W10M jedenfalls nicht).

Ich persönlich jedoch würde ein x86 Design für ein "ultimatives" Gadget bevorzugen.
Vielleicht kriegt Intel es diesmal doch noch hin, bzw. die erforderlichen Stückzahl passen diesmal.

.
 
It's too late bro
 
@FuzzyLogic: Lol die gleichen unkenrufe kamen beim surface "zu spät für den tablet markt" nix wars, surface ist ein riesen erfolg.
 
@gordon2001: das Surface war ja auch erstmal NIX gescheites,... genau wie das 1. iPhone ein technisches Desaster war...

Aber wenn es eine ECHTE Innovation ist und man die "Zukunftsrichtung" erkennen kann ... warum nicht!?

Stell dir mal vor man könnte NUR 30% vom Notebook und Tabletmarkt abgreifen... (was man garnicht plan, weil man bereit für das Nischendasein ist)...
Ja, das kann man sich nicht vorstellen, weil dafür ein Display erschaffen werden muss, das so kompakt wie ein Smartphone und gleichzeitig so groß wie ein Notebook sein muss / können soll... Aber nur weil man sich das nicht vorstellen kann, heißt es nicht, dass es dafür keine Lösung geben können wird...
 
@baeri: Mit dem Surface hat man ein Notebook mit einem Tablet gekreuzt und so ein Nischenprodukt geschaffen, welches durchaus seine Daseinsberechtigung hat. Aber was willst du denn mit einem Handy machen? Zudem ein Nischendasein auf dem Smartphonemarkt eben nicht ausreicht, denn dieses fristet WP ja seit seiner Einführung. Und genau deswegen besteht die ganze Problematik mit den Apps. Es gibt keinen Grund für Entwickler eine App für Windows Mobile anzubieten, weil es eben ein Nischenprodukt ist. Und deswegen wird Microsoft WM auch nicht mehr aus dem Grab hieven können, egal was für ein geiles Gerät sie vorstellen. Das Problem bleibt die Software.
 
@FuzzyLogic: Mit x86 CPU bzw. Kompatibilität hätte man jede Menge Software und damit ein klasse 3in1 Gerät. (Continuum)
 
@gordon2001: Erfolg ja, aber Riesenerfolg? Microsoft hat im letzten Geschäftsjahr da 4.Mrd Dollar Umsatz mit der Surface Sparte gemacht. Wenn man mal von einem Durchschnittspreis von 1000euro ausgeht und außen vor lässt, dass Zubehör ebenfalls im Umsatz enthalten ist, hat Microsoft in einem Jahr besten Falls 4Mio Surface verkauft. Apple verkauft ein vielfaches an iPads in einem Quartal. Selbst mehr iPad Pros wurden verkauft als Surface. Also hier von einem "Riesenerfolg" zu sprechen ist etwas übertrieben.
 
@FuzzyLogic: Du willst es nicht verstehen, oder? Es ist nicht wie bei Apple, die als einzige überteuerten fehldesignten Mist verkaufen und die Gläubigen alles als Gottesgeschenk preisen, sondern der Erfolg von Surface besteht darin, daß MS einen neuen Formfaktor etabliert hat, der im Premium Segment auch - aber nicht nur - mit Surface bedient wird. Den Hauptteil der Geräte mit diesem neuen Formfaktor soll (!!!) von OEMs kommen. Es ist beabsichtigt, daß MS nicht den Markt abräumt. Ich weiß, das ist ganz schwer verständlich für jene, die im Apfellager eingesperrt, dem Good Will eines einzigen Geräteherstellers ausgeliefert sind. Microsoft stellt ein Betriebs- und Ökosystem zur verfügung, OEMs stellen die Geräte her. Nur wenn MS etwas will und die OEMs nicht von selbst drauf kommen, dann tritt MS mit der Marke Surface als Eisbrecher selbst an. Uniformierte Geräte zur uniformierten Befriedigung uniformierter Bedürfnisse ist der Apple Way of Life, nicht der von Microsoft. Und Surface Geräte kaufen jene, die bewußt zu dieser Avantgarde gehören wollen und das nötige Taschengeld locker machen können und wollen. Ich gehöre nicht dazu. Ich bin ein Freund klassischer Notebooks mit Touch-Screens. Mein Geld reicht auch nicht für mehr. Aber ich bin nicht der Nabel der Welt. Ich freue mich über möglichst viele Geräte in meinem Ökosystem. Geräte, die die Bedürfnisse ihrer User befriedigen, die nicht unbedingt meine Bedürfnisse sind. Hauptsache ich kann mit ihnen über Office, OneDrive, Skype, XBox Live kollaborieren und wenn wir im real life mit einander zu tun haben, notfalls über meinen MS Account meine Apps und Dienste auf diesen Geräten nutzen.
 
@Chris Sedlmair: volle Zustimmung - gut ausgedrückt!
 
@gordon2001:
Wenn 900-1000 Millionen Umsatz(!) pro Quartal für Microsoft ein Riesenerfolg sind, bitte.

Ich gebe Dir vollkommen recht, das Surface-Modell ist ein absoluter Erfolg.
Aber die Chinesen werden diesen Hardware-Markt vollkommen übernehmen und MS keinen Gewinn lassen.

So war es gedacht rufen jetzt alle MS-Freunde. Tatsächlich?

2:1 ist die Zukunft, noch besser 3:1!

Microsoft verdient an Lizenzen, an Office 365 etc.
Wenn ich nur noch ein Gerät für ALLES brauche dann brauche ich auch nur noch eine Lizenz.

Ich brauche aktuell fünf...

Und mit Hardware Gewinn machen ist MS mobil nicht gelungen (zweistellige Milliarden abgeschrieben) und ob die Surface-Reihe Gewinn abwirft weiss nur MS.

Image absolut, innovativ ja, auch wegweisend...aber Riesenerfolg aus wirtschaftlicher Sicht?
 
Wenn sich dieser Wunsch nicht in konkrete Schritten runterbrechen lässt und diese Schritte auch gegangen werden, bleibt es beim Wunschdenken. Denn auch die Konkurrenz hat alle Möglichkeiten diese Schritte ebenso zu gehen. Das zur Anbieterseite. Auch ist die Frage, was die Anwender denn wollen, trifft man den Takt der Zeit, gibt man ihn vor? Wie so oft, wird sich erst zeigen müssen.
 
Oh ein neues Gerät das nach einem Jahr wieder eingestellt wird.
 
@Gosub2010: XBox, Surface, Eingabegeräte alles noch da und läufen gut, damals Windows CE selbst bei Navis als Unterbau... aber klar Geräte werden nur bei MS eingestellt^^
 
Ich zitiere unseren Altkanzler Helmut Schmidt:"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen!" kwt
 
@Lecter: Da können wir aber froh sein, dass Steve Jobs nicht so gedacht hat. Ich möchte nicht wissen womit wir sonst unsere Zeit totschlagen sollten.
 
@RATTENBAER: Snake
 
@RATTENBAER: Vielleicht würde er noch leben wenn er eher zum Arzt gegangen wäre.
 
@Feii: Nicht früher zum Arzt gegangen wäre sondern früher sich hätte behandeln lassen sollen. Als die Diagnose kam war der Krebs noch heilbar aber Jobs wollte mit Alternativ-Medizin den Krebs heilen was aber leider nicht gelang. Und als er das erkannte war es leider zu spät...
 
@RATTENBAER: Mit besseren mobilen OS, die aber schlechter vermarketet werden, wahrscheinlich.
 
Zu Mobile gibt es bei MS seit Nadella nur große Worte und sonst nichts...
 
@0711: Leider wahr...
 
@0711: Warum? Sind mobile doch mehr vertreten als eh und je. Nur halt nicht mit eigenem OS
 
@-adrian-: hier geht's um die "mobilen Gerät" von ms...
 
@-adrian-: Zu mobil zählen aber auch u.a. 2in1 Geräte und Tablets.
 
@-adrian-: als ich das letzte mal nachgeschaut habe, war das W10m auf unseren Smartphones noch von Microsoft... hat sich das geändert?
 
@Chris Sedlmair: Es geht darum vertreten zu sein. Ich hab es auch auf mehreren phones. Sind aber auch die einzigen windows phones die im monat sehe
 
Abteilungen schließen, Mitarbeiter entlassen, Anlagen abstoßen, mobile Marktanteile wegwerfen, Bananensoftware auf den Consumer loslassen und große Reden schwingen kann er... mehr als das sehe ich allerdings nicht.
 
@bLu3t0oth: wird die Aktionäre nicht interessieren. Wenn ich das mal so checke: Anfang 2014 hat er als CEO übernommen, da war die Aktie bei knapp unter 30, jetzt steht sie bei über 55. In den Ballmer-Jahren von 2000 bis 2013 war das mehr so ein Seitwärtstrend
 
@scar1: Exakt, er arbeitet den Aktionären zu aber
Umsatz geht erstmals(?) oder zumindest seit vielen Jahren merklich zurück
Gewinneinbruch gibt's auch, 2015 war man auf einem 10 jahres tief, 2016 ist man abgesehen von 2015 auf einem 7 jahres tief
 
Für soo "ultimative" Geräte, die Herrn Nadella da vorschweben sollte man schon Energie in bestehende MS Smartphone Hardware investieren. Da ist aber nix mehr. Reines Nadella HüHot, um vielleicht irgendwelche ängstliche Investoren in Australien zu beruhigen. Typisches MS Gelaber: "Mit WindowsPhone 8 wird alles gut" "Mit WindowsPhone 10 wird alles gut" "Alle WP8 bekommen das Update für das ultimative WP10" "Windows Phone Surface ... ... ...nächstes Jahr ... ... " MS hat so zimlich alle wichtigen, einschneidenden (Consumer)Technologien verschlafen.
 
@Taggad: Da werden wieder die falschen Leute mit ungenügenden Mitteln die falschen Sachen versprechen und nach 2 Jahren ist es wieder tot.
 
@Taggad: Man baut an was neuem, bis dahin kommt man doch mit den bestehenden Geräten gut aus, von einem Surface Phone spricht nur die Presse und mit WP8.x hatte man ja einen nicht zu verachtenden Marktanteil (Vergleich zu Apple), ist aber zuletzt eher stagniert, Nadella sah halt allein druch Win10M keine großen Veränderungen diesbezüglich und von der Nokia Übernahme hielt er von vorn herein nicht so viel also musste eben eine neue Idee her die ich persönlich sehr interessant finde wobei man es mit Win10M und den x50iger ruhig nochmal hätte probieren können...
 
Einige(vll. Sogar mehrheit) hier, und in anderen foren denken immer noch in geräte kategorien. Zb: Smartphone, laptop, tablet, spielkonsole... Lässt sich auch hier wieder feststellen. Wir erreichen Die technologischen möglichkeiten uns auf die anwendung/verwendung der geräte zu reduzieren, schnittstellen, hardware/os werden vereralgemeinert, unwichtig in der art des auftretens. Dienste/services werden einfach genutzt. Sicherlich schwer zu verstehen, akzeptieren für diverse *markenopfer*. MS beginnt aus vielen unterschiedlichen formfaktoren und spezialisierten system, ein universelles zu machen. Mit rückschlägen? Ja. Jedoch mit genug resourcen um diese zu verarbeiten. MS ist on vielen Bereichen mutiger als die mitbewerber. Paukenschläge wie hololens, beweisen immer wieder wie gut MS in forschung und entwicklung aufgestellt ist.
 
@darius_: Der 'Innovationsstatus' vieler ist noch auf dem Stand von 2007 und der Idee vom Smartphone mit einem geschlossenen Ökosystem. Daraus weiter entwickelte Dinge wie Wearables etc. waren entsprechend auch keine Innovationen mehr.
Wenn man sich dagegen Hololens, Cortana, Azure, die Investitionen in (klimaneutrale!) Rechenzentren und einiges anderes anschaut, kann man verstehen, warum Nadella keine Energie mehr in Consumer-Smartphones investiert und seinen Blick anders ausrichtet. Wer wird in 10 Jahren noch über Smartphones reden?
 
@Zumsl: Smartphonebesitzer. Auch 3-in-1-Geräte erscheinen erst mal in der Form von Smartphones und werden durch Docks verschiedener Art zu PC, Notebook etc. Und so wie heute nicht jeder 2-in-1-Geräte kauft und verwendet, so wird auch dann nicht jeder ein 3-in-1-Gerät kaufen und nutzen. Es ist eine Ergänzung bestehender Formfaktoren. Spielkonsolen, Notebooks, Tablets, Smartphones, mini-PCs, HDMI-Dongles... sie alle haben den PC in einigen Bereichen ersetzt, dennoch ist der klassische Tower nicht verschwunden. Denn sie existieren nicht in erster Linie, um den PC zu ersetzen, sondern um neue Einsatzszenarien für Computing zu erschließen. 3-in-1 werden in 10 Jahren nur Smartphones mit erweiterten Möglichkeiten sein, so wie Smartphones für die meisten heute nur Mobiltelefone mit erweiterten Möglichkeiten sind
 
@darius_: Tja nur, wie du schon sagtest, auch mit Rückschlägen... HoloLens? Also ich kann die nirgends kaufen (Nein, ich meine damit nicht die beiden HoloLens Angebote im MS Store für 3299 und 5489 €). HoloLens fällt für mich damit in den Bereich dieser Touch Tische, die es mal gab. Kostenpunkt war damals auch weit jenseits der 5000€ Marke. Aktuelle Surface Tische kosten über 10.000€.
Vor 5 bis 10 Jahren, ich weiß es nicht mehr so genau, gab es so ein Klappgeräte von MS mit Stifteingabe, ich weiß nicht mehr wie es hieß und ob es ein Smartphone war, aber ich kann mich dunkel daran erinnern, dass es wahrscheinlich viel Käufer gegeben hätte, wenn dieses Gerät jemals auf den Markt gekommen wäre.
Surface, Xbox, Outlook.com, Office 365 usw. ja, alles ausgezeichnete Produkte, die sich gut verkaufen, keine Frage, MS schafft aber auch immer wieder Ausnahmen, wo es irgendwie nicht läuft.
 
@Lastwebpage: Muss ja nicht für consumer laufen. Adriane raketen und erdumrundungen sind eher nicht für consumer. Dass hololense/Technologie einmal in unsrer täglichen ungebung zu finden sein wird, davon kann man schon mal ausgehen.
 
Das im Zusammenhang mit der ARM x86 Kompatibilität finde ich sehr spannend. Da könnte was großes draus werden, aber mal abwarten.
 
Wenn die es hinkriegen solche Smartphones zu entwickeln wie in der neuen Westworld-Serie zu bewundern, dann ist ihnen der Erfolg sicher ;) - aber das dauert wohl noch ca. 25 Jahre.
 
Weniger als "ultimativ" geht in den USA natürlich nicht.

Schau'n 'mer mal was - und vor allen Dingen wann - Microsoft liefert.

So ein ultimatives Stück Hardware braucht natürlich auch ultimative Software.
Hört sich so ziemlich nach W10 RS4 an.

Tja, das wird also noch entsprechend dauern bis die ganzen Hardware- und Software-Komponenten zusammen kommen.

Google hat ja mittlerweile auch eingesehen dass es mit Android so nicht wirklich weitergehen kann
und arbeitet schon an einem Nachfolger von Android. Gott-sei-Dank.

Diesmal scheint Microsoft die Nase vorne zu haben, sie haben früher angefangen (wenn auch mit Schmerzen)
und vor allem haben sie den ganzen allen Ballast (WP 7.x, WP 8.) "erfolgreich" abgeschüttelt.

Google hat im Gegensatz zu Microsoft eine riesige installierte Basis
(90% Marktanteil in Bezug auf Android-Geräte im Einsatz).
Das kann nun auch sehr hinderlich sein / werden.

Wird also spannend wie sich das alles entwickelt.
Und ob/wie Apple da mithalten kann/wird.

.
 
Microsoft bleibt klassisch lernresistent. Das wird wieder heiter... :)
 
@doubledown: Genau, Fortschritt ist bäh^^ nur hat Google es wohl auch noch nicht mitbekommen und arbeitet auch in Richtung 3in1 Gerät also was Continuum ähnlichem.
 
Was soll eigentlich das ganze Gejammere??
Ihr klotzt nur auf eure Smartphone, vergleicht Äpfel mit Birnen und bei Android ist ja alles billiger und besser.
Meine 950XL funzen einwandfrei und sind im Tempo dem 6s ebenbürtig; selbst die 650er machen einen respektablen Job unter aktueller Windows-Version. Ein Androide mit gleicher Hardware würde nur dahin siechen.
Wer mal abseits des Mainstreams liest, ich empfehle die Wirtschaftsnachrichten und nicht die Computerbild, der konnte in den letzten Jahren lesen, dass Microsoft enorm in Serverfarmen und Systeme investiert.
Und genau da liegt der Hasenfuss. Jedes heutige System und im besonderen ein Mobiles ist heute von einem leistungsfähigen System im Hintergrund abhängig. Und genau da ist Microsoft eine Macht, weswegen auch vernünftig denkende Menschlein die Firma deutlich höher bewerten als der jammernde Enduser, dessen App von einem unwilligen Hinterhofprogrammierer, mal wieder nicht sofort da ist.

Der Start von Windows-10 und seinem mobilen Brüderchen hat so grundlegende Systemumstellungen bei MS erfordert und einen Investitionsschub im Hintergrund ausgelöst, wie er noch nie da war.
Die stemmen gerade ein weltweites System aus Software, Servern und Endgeräten, dass die Aussagen "We are working hard" sehr wohl berechtigt sind. Und dann kommen die Enduser, und watt iss mit meinem Surface-Telefon.....

Wartet doch ab! Microsoft hat klar verlauten lassen, dass Mobil in 2016 nicht im Fokus ist, und was macht der User, er jammert, weil er kein 960 oder 850 oder sonstwas bekommt, obwohl mit dem 950 ein geiles Telefon verfügbar ist.

Glaubt mir Leute, Microsoft wird uns Alle noch überraschen und nutzt bis dahin, was da ist und das ist ja nicht schlecht!!

Meine 930 laufen unter 14393-448 einwandfrei und auch das uralte Surface-2-RT bekommt regelmäßig Updates! Selbst mein steinalter Core-2-Duo (E6750) rennt einwandfrei unter Windows-10!!
 
@Jakker:
"Die stemmen gerade ein weltweites System aus Software, Servern und Endgeräten, dass die Aussagen "We are working hard" sehr wohl berechtigt sind."

Genau das ist der (spannende) Punkt. Zwar verfolgen auch andere ähnliche Ideen, jedoch beileibe nicht so fokussiert und umfangreich wie Microsoft. Die Gadgets von Google oder Amazon sind noch viel zu sehr in einer herkömmlichen Idee von Computing verhaftet.
 
@Jakker: also das altbekannte "soon (tm)"

warum jammern die leute? Weil MS irgendwas loslässt (wie hier) und nicht liefert...andere firmen sagen und liefern. Würde apple seit 2 jahren über ein apple tv groß schwadronieren wäre da ebensolche Kritik, nur kommt apple eben dann um die ecke wenns was zu zeigen gibt...bei MS hört man immer heiße luft, geliefert wird selten
Was MS an tollen serverfarmen und systemen treibt ist mir als privatnutzer ziemlich relativ, dann kommt speziell bei w10(m) dazu dass selbst die MS eigenen apps eben im vergleich zu dem was MS auf anderen Plattformen bereitstellt einfach nur hinterherhinken (sprich ihre eigenen tollen Services aus deren rechenzentren weit weniger gut unterstützen), über Performance muss man gar nicht reden, da ist die tolle uwp Zukunft ganz hinten
 
@0711: Geliefert wird 2017, das 2016 nichts mehr kommt ist lange bekannt und z.B. auf die Apple Watch hat man nach Ankündigung auch erstmal gewartet und kam dann doch nicht so Featurereich wie zuvor angepriesen. Das die Kiddies soange nicht warten können ist mir klar, ich und viele andere hingegen brauchen nicht "monatlich" neue Geräte um bei Freunden gut darzustehen. Die tolle UWP ist was was ich mir bei Android auch wünschen würde, macht aber mangels Continuum wenig Sinn und auf Notebooks etc. ist Android bisher nicht wirklich zu gebrauchen.
 
@PakebuschR: Wann geliefert wird steht in den Sternen, sonst hätten sie 2017 auch benannt, wenn überhaupt irgendwann geliefert wird. 2017 wurde von MS nie verkündet, es ist nur die Hoffnung einiger dass 2017 was kommt (ursprünglich sollte ja nach den gleichen leuten rs2 das große mobile update werden...jetzt sind wir schon ende 2017 wann das große mobile update zu erwarten ist). Aber auch das verdeutlicht, MS redet und redet jahrelang bevor sie überhaupt irgendwas liefern wollen(!)....
Apple hat die Watch nicht ganz ein halbes Jahr vor Auslieferung gezeigt(!), das sind zeiträume von denen man bei MS nur träumen kann und das ist auch der maximale Zeitraum.

Exakt, android ist nichts für Notebooks...kümmert im hier und jetzt aber auch niemand, MS Grundfeste stehen hier auf win32 apps, nicht auf uwp die praktisch keiner nutzt und kaum verfügbar sind und das wird sich mit den aktuellen marktgegebenheiten auch nicht ändern.
 
@0711: Viele Indizien aber auch Manageraussagen und selbst bekundungen Nadellas sprechen dafür, das ist mehr als bei Apple aber dennoch kommt da 2017 wohl wieder was neues. Apple gibt also den max. Zeitraum vor? Ich finde es gerade gut von z.B. der Hololens erfahren zu haben wohl wissens das es noch einige Zeit dauern wird diese auch für mich als Consumer zu erhalten, dafür schaue ich ja auf Newsseiten usw. Ich und andere auch möchten halt ein OS mit einheitlichem Konzept sowie Bedienung und nicht jede App 2mal kaufen, da ist Android bisher ungeeignet, bei MS muss man aber leider auch noch Abstriche machen was das App Angebot betrifft - beides halt nicht perfekt.
 
@PakebuschR: Apple gibt keinen max Zeitraum vor, ist aber ein Beispiel für eine Firma die nicht nur redet sondern auch liefert.
Hololens gab es für einige firmen schon zu erwerben...hier wurde also geliefert.

Einheitliche Bedienung und Konzept? Das ist doch längst geschichte, Skype kennt für die nachrichtenaktion keine "links/rechts" wisch Aktionen, Einstellungen sind im hamburger menü, bei Outlook ist es im ... menü und links/rechts wisch Aktionen sind bekannt. Mal hat man den hamburger (Outlook), mal "horizontale" menüs wie bei wp8/modern ui 1 (kontakte, Telefon, fotos), mal hat man Symbole für die obere Navigation (Telefon), mal text (Fotos).
Es gab mal ein einheitliches design mit modern ui...aber seit der "Erneuerung" zu Version 2 ist schlicht nichts mehr einheitlich.

Ja eine app geräteübergreifend zu erwerben ist nett...
 
@0711: Wenn es soweit ist wird schon was geliefert.

Skype ist Preview, wichtige Dinge sollten unten angebracht (mit dem Finger leicht erreichbar) sein, andere Dinge eben im Hamburgermenü aber ja ist nicht alles Perfekt.
 
@PakebuschR: Jo Preview ist alles um w10m
 
Microsoft hat es bisher nicht einmal hinbekommen ein wirklich ``mobiles'' Gerät zu bauen. Bestenfalls über einige Stunden eingeschaltet von Steckdose zu Steckdose transportierbare Geräte haben sie bisher erzeugt. Bis zum ``ultimativen mobilen Gerät'' ist der Schritt da noch weit.

Aber warum bauen sie nicht einfach die HoloLens als Smartphone-Ersatz um? Wenn man der technikaffinen aber naiven Massenkundschaft per Werbung schon das alte (vom ersten Smartphone mit Touchscreen hat IBM bereits 1993/94 50.000 Stück verkauft), ineffiziente und das Display verschmierende Touchscreen-Bedienkonzept als trendige Zukunftstechnologie verkaufen konnte, warum sollte das nicht auch mit der für die meisten Anwendungen ebenfalls ineffizienten HoloLens-Technologie funktionierten?

Werbemethode wie gehabt: Als elitäres Lifestyleprodukt anpreisen mit dem man laut Werbung sofort in den Mittelpunkt des Interesses potentieller Sexualpartner in der Umgebung rückt und auch sonst die Aufmerksamkeit auf sich zieht und schon rollt der Rubel.

Ich hätte da sogar schon einen Vorschlag für einen Werbespot: Man könnte unter anderem in einer Nobeldisko irgendjemanden zeigen, der im Vorbeigehen einen neuen Tanzstil kreiert indem er mit merkwürdigen Bewegungen irgendeine Applikation auf seiner HoloLens bedient, wonach dann ein Video von ihm im Internet verbreitet wird und er so durch die HoloLens von einem Niemand zum VIP wird. Das sollte bei der heutigen Massenkundschaft, die sich ihre Geräte scheinbar eher nach optischem Design und Statussymbolcharakter anstatt nach optimaler Funktionalität kauft, doch wohl gut ankommen. ;-)

P.S. Falls Microsoft meine Werbeidee nutzt, behalte ich mir als Urheber selbstverständlich rechtliche Schritte vor. Die Strafzahlung ist dann an von mir ausgewählte kleinere Projekte der Open-Source-Szene zu leisten, deren Software ich -- schon weil sie mich nicht ausspioniert -- besser gelungen finde als die von Microsoft. ;-)
 
@resilience: Doch Smartphones und da kommt man sch teils mehrere Tage aus. Was Hololens betrifft sind die genannten Anwendungsgebiete gut möglich aber das ist noch Zukunftsmusik für Consumer und die Möglichkeiten die daraus entstehen heute noch kaum Vorhersehbar. Das deine Open-Source-Software dich nicht ausspioniert wäre ich mir nicht so sicher.
 
@PakebuschR: Nee, das kann sie gar nicht, da er ja mit seinem noch niemals gepatchten Windows 3.x gar nicht online geht, schon vergessen? ^^
 
Und wenn man dann eines davon kauft, steht man im Regen, weil Microsoft sich mal eben entschließt, die Produktreihe einzustampfen, weil nicht genügend Leute solch ein Teil gekauft haben. Die sollen sich endlich mal klar werden, was sie eigentlich wollen und das dann auch gefälligst mal durchziehen! Das Wetterfähnchenprinzip / FDP-Prinzip taugt für einen so großen Konzern nichts!
 
@SunnyMarx: Das Risiko hast du bei allem was neu ist, wobei z.B. die Lumia weiter gepflegt werden und immernoch Top sind, Nadella und Ballmer waren da halt unterschiedlicher Auffassung was die Nokia Übernahme anging, die Surface wiederrum sind wegweisend.
 
@PakebuschR: bei so neuen produktreihen wie sbs oder tmg oder auch lumia? Ja werden weiter gepflegt aber neue 3rd Party lösungen kommen verständlicherweise immer weniger (bei den lumias apps) bzw die alten verfügbaren lösungen werden eingestellt.

Bei MS kann man derzeit wirklich auf Kontinuität setzen, ein Partner auf den verlass ist!
 
Selbst wenn sie es wirklich hinbekommen sollten... dann machen sie wieder eine Kacheloberfläche drauf und alles ist vorbei.

Bill Gates war der letzte, der es bei Microsoft wirklich gebracht hat. Seine Nachfolger erzeugen eigentlich nur noch heiße Luft. Nadella allerdings noch heißere als Ballmer. Nur kühlt die dann halt auch schneller wieder ab.
 
@Karmageddon: Die Kacheloberfläche ist doch super. Dauert halt noch ein paar Jahre bevor Android das abkupfert. Das Android Design ist doch aus dem Jahre vorgestern und öd.
 
@herbert.m1060: Super? Die Kacheln sind unnötig groß und verschwenden Platz wie sonst noch was. Der selbe Blödsinn sieht man ja auch in Windows seit Version 8. Alles ist überdimensioniert und behindert gutes, schnelles und flüssiges Arbeiten mit dem System. Ich weiß wirklich, warum ich Windows nur noch zum spielen anschmeiße und Linux mein Hauptsystem wurde.

Der Weg, den Windows Mobile/Phone bislang gegangen ist hat bisher nicht funktioniert und wird es auch in Zukunft nicht. Zumindest nicht im privaten Endkunden Sektor. Ich werde zum Beispiel nie das System wechseln, alleine schon wegen des Geldes, dass ich schon in das Google Ökosystem gepumpt habe. Android ist mittlerweile so groß, da fragen selbst Technikfremde "hat das Android?". Bei den meisten ist und bleibt es immer "System X". Aus verschiedenen Gründen.

Wie viele Milliarden und wie viele Arbeiter will Microsoft noch verbrennen, bis sie endlich aufgeben im mobile Sektor? Jahrelang dümpelt Microsoft hier rum und verschandelt Nokia nebenher. Ja, eine wahre Erfolgsgeschichte, dieses Windows Mobile/Phone.
 
@WindowsNutzer8: "Die Kacheln sind unnötig groß und verschwenden Platz" - genau das tun sie eben nicht im Gegensatz zu den Icons bietet diese mehr Infos (nutzen die Fläche besser aus) oder sind in der kleinsten Form sehr platzsparend, mit schnellem/flüssigen arbeiten haben diese nicht wirklich was zutun, höchstens teils schnellere Informationsbeschaffung Gegenüber Icons. Es geht hier auch längst nicht mehr um Smartphones im herkömmlichen Sinne.
 
@WindowsNutzer8: Och, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Liegt wohl daran, dass man die auf Fingerkuppengröße verkleinern kann und die gleiche Größe haben, wie auch die Symbole bei Android. Allerdings kann man wichtige Infos direkt auf Kacheln lesen, die ne Nummer größer sind. Und von daher finde ich die Kacheln auf einem Smartphone bedeutend sinnvoller, als alles andere. Auf dem Desktop-System ohne Touch sind sie jedoch noch immer etwas nervig. Allerdings gewöhne ich mich so langsam aber sicher daran.
 
Ja, den "ultimativen" Ladenhüter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles