BBK: Der eigentlich zweitgrößte Smartphone-Hersteller vor Apple

Im Smartphone-Markt geht es drunter und drüber, doch zwei Dinge gelten gemeinhin als gegeben: Samsung ist Marktführer und Apple folgt auf Platz zwei. Wenn man sich jedoch die jüngsten Statistiken von Marktforschern ansieht, trifft zumindest ... mehr... Oppo, Oppo R7, Oppo R7 Plus Bildquelle: Oppo Oppo, Oppo R7, Oppo R7 Plus Oppo, Oppo R7, Oppo R7 Plus Oppo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nunja, Zahlen. Wenn ich ein Geschäft führe, möchte ich damit Geld verdienen. Und wer im Smartphone-Markt die 90% vom weltweiten Gewinn einsteckt ist ja bekannt, von daher sind solche Anteile für die einen nur zum lachen, und für die anderen zum heulen (oder auch weniger, wenn sie an den 90% beteiligt sind). Mal ganz unabhängig davon, ob das gut oder schlecht ist.
 
@Islander: Stimmt natürlich. Man muss aber auch bedenken, dass dies Absicht ist: Oppo und BBK drängen sich mit minimalsten Gewinnen (wenn überhaupt) massiv in den Markt. Haben sie mal einen gewissen weltweiten Anteil erreicht (und dadurch auch andere Mitspieler zum Aufgeben gezwungen) haben sie eine deutlich bessere Position und können mit höheren Preisen dann auch Gewinne machen.

Umgekehrt würde es nicht funktionieren: Ein kleiner neuer Anbieter mit hohen Preisen wird auch mit noch so tollen Produkten nicht genügend Aufmerksamkeit erreichen, um den Selbstläufer-Effekt (will-haben-Effekt) auszulösen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich