Klicken gegen die Sicherheit: Erneute Umgehung der iOS-Gerätesperre

Wer lange klickt und sich den Sprachassistenten Siri zum Komplizen macht, kann bei jedem iOS-Gerät ab Version 8.0 die Lockscreen-Sperre umgehen. Im Internet kursiert jetzt ein neues Video mit dem Titel "How To Unlock ANY iPhone Photos Without ... mehr... Apple, Iphone, iOS, Schwachstelle, lockscreen Bildquelle: EverythingApplePro Apple, Iphone, iOS, Schwachstelle, lockscreen Apple, Iphone, iOS, Schwachstelle, lockscreen EverythingApplePro

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut so, dass die Hacker noch Scgwachstellen entdecken. Beim nächsten Update ists dann beseitigt.
 
Siri scheint bereits gefixed zu sein. Wer "wer bin ich" im Lockscreen ansagt, bekommt keine Daten (Email/Telefonnummer) mehr angezeigt.
 
@Rumpelzahn: doch. Auf meinem iPad Pro geht das noch immer. Einfach lange auf den Home Button drücken und fragen wer bin ich.

Man kann ja siri temporär im Sperrbildschirm deaktivieren bis eine Lösung da ist.

Oder unter meine Info einen dummy Kontakt anlegen
 
@Balu2004: im Sperrbildschirm wird bei mir (2x iPhone) nur noch der Name, aber keine Kontaktdaten angezeigt. Ist der Bildschirm entsperrt, werden mir die Kontaktdaten angezeigt. Letzteres macht aber wenig Sinn, da man ja dann eh an alles kommt.
 
Ganz ehrlich: Das spricht für eine Katastrophale Sicherheitsarchitektur.
 
@SpiDe1500: wobei der Weg dort hin echt Crazy ist.
 
@Rumpelzahn: Was für eine nachträglich reingefrickelte Sicherheitsarchitektur spricht.
 
@SpiDe1500: Katastrophal wäre es wenn man das Gerät komplett entsperren könnte. Das würde dann nämlich bedeuten, dass mit der Verschlüsselung etwas ganz gewaltig schief läuft.
 
@Chris81: Der Bilderordner ist im gesperrten Bereich, sollte also nur zugänglich sein wenn das Flag "Entsperrt true" ist - doof ausgedrückt. Wenn man so eine Architektur straight durchzieht, dann wird bei sowas vllt n Fehler geschmissen, aber der Zugang DARF nicht möglich sein. Und j,a ich kann programmieren. Das ist definitiv umsetzbar.
 
@SpiDe1500: klar kannst du programmieren, hello world. Von der Deminsion eines ios hast du mal keine Ahnung, nicht mal die geringste.
Aber dem Applehater gehts ja auch nicht um die Thematik sondern es geht ums haten...
 
@SpiDe1500: was ist daran katastrophal? Jede vom Menschen geschaffene Sicherheitsarchitektur ist überwindbar. Alles eine Frage des Geldes, der Zeit und der Interessenlage. Da ist es mit Apple eben cooler, als mit irgend so einem dummen Android.
 
Ich frag mich immer nur, wie kommt man auf sowas?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich