2 Mio. Raubkopien: Justiz gelingt "größter Schlag seit Jahrzehnten"

Auch in Zeiten von Downloads und Streaming verursachen illegal hergestellte physische Raubkopien noch Schäden in Millionenhöhe. Jetzt ist den Behörden ein Riesen-Fund ins Netz gegangen. Zwei Millionen CDs, DVDs und Schallplatten wurden beschlagnahmt. mehr... Raubkopie, Cds, Raubkopien, Dvds, Schallplatte, Lager, Lagerhalle Bildquelle: LKA BW Raubkopie, Cds, Raubkopien, Dvds, Schallplatte, Lager, Lagerhalle Raubkopie, Cds, Raubkopien, Dvds, Schallplatte, Lager, Lagerhalle LKA BW

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ernst gemeinte Frage. Wie fälscht man Schallplatten ???
 
@Lon Star: Hatte ich auch gerade gedacht! Dachte die Presswerke wurden alle dicht gemacht, weil nicht rentabel.

Aber im Hinterhof wird noch irgendwo gewerkelt, wie in alten Filmen eine Falschgeld-Druckmaschine? :D
 
@tomsan: Falsch. Es gibt bereits neue Presswerke, da Schallplatten eine Renaissance erleben.
 
@iPeople: jupps. Das stimmt. Aber das mit den Werken wusste ich nicht.

Dachte das wäre ech n blödes Timing. Werke dicht => Verkäufe steigen ^^
 
@tomsan: Man hat darauf reagiert. In Bayern hat das Werk "my45" am 1.10. quasi Neueröffnung gefeiert und fertigt jetzt auch 12'' . In aalbach bei Aachen ist dieses Jahr ein ein Werk entstanden, von einem, der vorher CD-Pressanlagen gewartet hat ;)
 
@iPeople: Die Platte wird irgendwann noch mal die CD überholen, wenn die digitalen Verkäufe bzw streaming so weiter steigen :D
 
@tomsan: Interessanter Gedanke und durchaus möglich. In Japan gibt es übrigens eine Firma, die Plattenspieler herstellt, die eine Platte mit Laser abtastet. Ich bin da etwas im Zwiespalt, denn damit ist das analoge Feeling dahin. Ich weiß jetzt auch nicht, ob man das charakteristische Knacken dabei noch hat.
 
@iPeople: Das Knacken ist das "Hüpfen" der Nadel was ich weiß
 
@wertzuiop123: Nein, das knacken sind die Unebenheiten der Rille bzw. Beschädigungen.
 
@iPeople: Ich bin sicher dass man sich das künstlich einbauen kann ;)
 
@Chiron84: Ich hab irgendwo noch n Sample rumliegen davon ;) Kann man in eine extra Spur packen und loopen ;)
 
@iPeople: Ja, durch Unebenheiten "Hüpft" die Nadel leicht ;)
 
@Chiron84: dafür giebs adons für fast alle musikprogramme ;-) seit jahren
 
@tomsan: Ähm Entschuldigung aber es wird immer noch Vinyl hergestellt und es sind nicht alle Presswerke dicht. Einfach mal bei Lost & Found oder Elevator gucken . Vinyl zu fälschen bzw zu koperen ist kein Hexenwerk mit den richtigen Maschinen.
 
@Lon Star: Abdruck machen mit z.B. Silikon. Hier gibts alles was du brauchst:
smooth-on.com
tapplastics.com
 
@Lon Star: mit einem 3D-Drucker vermutlich
 
Nur ne Kleinigkeit: Lasst doch bitte mal das Apostroph bei CDs, DVDs usw weg. Das gehört da nicht hin und sieht einfach stümperhaft aus. #deppenapostroph
 
@Skidrow: Ich gebe dir recht, mir passt das auch nicht. Oben steht es auch nur deswegen drin, weil es ein unverfälschtes Originalzitat des LKA Baden-Württemberg ist. Das ist also gar nicht von uns. Weiter unten hat der Redakteur dann offenbar oben abgespikt und denselben Fauxpas erneut begangen, da hab ich das jetzt mal entfernt. Das Originalzitat werde ich aber unangetastet lassen.
Langer Rede, kurzer Sinn: Danke für den Hinweis!
 
@Breaker: "Qualitätsjournalismus"
 
@Kobold-HH: "Demnach habe man bei der Durchsuchung von Lagerhallen im Bereich Schwäbisch Hall und Göppingen und Presswerken in Deutschland und Polen "ca. 8.000 Kartons im Gewicht von mehreren Tonnen mit ca. 1,5 bis 2 Millionen illegalen Tonträgern (Schallplatten, CD´s, DVD´s) und Covers" beschlagnahmt."

UND Counter: 4

Liest sich hervorragend.
 
@Breaker: Noch ne Kleinigkeit: Lasst doch bitte den populistischen begriff Raubkopie weg. Das nennt sich Urheberrechtsverstoß oder meinetwegen gewerbsmäßiger Urheberrechtsverstoß.
 
@Commander Böberle: ungern. Ich weiss zwar was du meinst, aber Raubkopie hat sich inzwischen einfach eingebürgert. Jeder versteht es, jeder weiß direkt was gemeint ist.
Wenn ich da jetzt anfange oben z.B. den Zwischentitel "Fleißige Raubkopierer aufgeflogen" auszubessern nach "Fleissige Leute aufgeflogen, die Verstöße gegen das Urheberrecht begangen haben", oder besser noch die Headline nach "2 Millionen Verstöße gegen das Urheberrecht: Justiz gelingt "größter Schlag seit Jahrzehnten"", dann ist diese Nachricht erstmal unverständlich, sie bringt nicht das rüber, was jetzt rübergebracht wird.
Und ja, natürlich wollen wir auch, wie so ziemlich jede andere Nachrichtenseite, Leser anziehen. Und das funktioniert nunmal mit diesen "populistischen", aber gut eingebürgerten Begriffen, die so wie dieser in einem Wort das aussagen, was jeder versteht.
Ich hoffe du kannst meine Intentionen nachvollziehen weswegen ich deiner Bitte in diesem Fall nicht nachkommen werde.
Breaker.
 
@Breaker: Ich habe einen Vorschlag: mach es doch einfach wie meine Lokalzeitung, sie hat anstatt Raubkopierer einfach Produktpirat benutzt.
 
@Commander Böberle: Och nö. Das würde dann ja bedeuten das man eine falsche Bezeichnung (Raub) gegen eine andere falsche Bezeichnung (Piraterie) austauscht. Mal ganz davon abgesehen dass Produktpiraterie eigentlich etwas ganz anderes bezeichnet, nämlich die sogenannte "Nachahmerware". Also eine einer Markenware nachempfundene, möglichst genaue Fälschung, die Markenrechte verletzt, und nicht die digitale Kopie.
Was hast du gegen Raubkopie? Es ist für alle verständlich, es bringt genau das rüber was es aussagen soll, und es steht schon länger selbst im Duden. Es ist in der deutschen Sprache angenommen und akzeptiert.
 
"verursachen laut der Industrie Schäden in dreistelliger Millionenhöhe"
Da sich wahrscheinlich keiner die Produkte im Original je zum Vollpreis oder auch nur für 1€ aus offizieller Quelle gekauft hätte, geht der reale Schaden wie immer eher in Richtung Null.
 
@Shitfukker: Genau, niemand kauft ein Original für 1Eur, aber die Kopie für 5....
 
So nen CD player hatte ich auch mal Orginale hat der nicht wiedergeben aber eine Kopie bzw Brennung des Orginals schon.
 
Das sind bestimmt Reste von früher und liegend da schon Jahre weil die es nicht loskriegen.

Vinyl, teure Plattenspieler wo man auch noch die Abtastnadeln austauscht die dann viel toller klingen, Accuphase usw... Letztendlich sind auch das alles Klangverfälscher. Der Ton hört sich einfach nur anders an und dafür wird ne Menge Geld ausgegeben. Ob das nun der original gewünschte Klang ist kann keiner sagen, weil immer Elektronik dazwischen hängt die Ströme und Spannungen beeinflusst.
 
DAS ist ein Raubkopierer! Nicht aber all die kleinen lizenzfreien Musikhörer...
 
@Kobold-HH: Nein DAS ist eine Gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung. Kein Raub.
 
@Commander Böberle: stimmt auch wieder...
 
Oh, was für ein Erfolg. Nun sind 1% der europäischen Raubkopien vom Markt.^^
 
@Metropoli: Du hast die 1 zu weit vorne geschrieben, es müssten eher 0,0001% aller Raubkopien sein ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!