Ransom- bzw. Scareware droht mit Bloßstellen von illegalen Downloads

Ransomware, also Schadsoftware, die Dateien auf dem Rechner des Opfers verschlüsselt und ein Lösegeld dafür fordert, ist eines der Sicherheitsthemen des Jahres 2016. Derartige Angriffe nehmen nicht ab und diese Art der Malware wird auch immer ... mehr... Trojaner, Schadsoftware, Ransomware, Erpressung, Ransoc Bildquelle: Proofpoint Security Trojaner, Schadsoftware, Ransomware, Erpressung, Ransoc Trojaner, Schadsoftware, Ransomware, Erpressung, Ransoc Proofpoint Security

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie dumm muss man sein, um da auch nur einen Cent zu zahlen?
 
@BartHD: Was hat das mit DUMM zu tuen. über 60 % aller Internet Nutzer sind Unerfahren und wissen es nur nicht besser.

Ich Arbeite für ein IT Service und uns rufen Ständig Kunden an die wegen Scare Ware in Panik geraten.
 
@C.K.Nock: Genau, wenn man keine Ahnung hat holt man sich Hilfe, wieso bezahlt man denn aber Geld? Als würde das FBI, CIA oder ähnlichem via Kreditkarte ohne Rechnung Geld verlangen, wie kann man nur so dumm sein.
 
@BartHD: du verwechselst Unwissenheit mit Dummheit. Unwissende können Lernet. Dumme wollen nicht lernen. da liegt der Unterschied.
 
@C.K.Nock: Den Punkt, das nicht jeder ein guter Lehrer ist (der es von sich behauptet / annimmt) und somit "Dummheit" durchaus auch aus verharren in Resignation entstehen kann, hast du leider vergessen.
 
@C.K.Nock: Achtung, wenn du schon sagst "aller Internetnutzer", dann sind es weeeit mehr als 60%! Diese Ransom-Dinger kursieren seit Ende 2011 (glaub ich...) herum, ich wette dass maximal 1 von 20 Personen (egal welchen Alters) auf der Straße keinen Dunst haben was das ist!
 
@C.K.Nock:
über 60% ?
Erhöhe diese Zahl bitte auf über 90% wenn nicht gar 95%.
Für die meisten bricht doch die Welt zusammen wenn Klicki-Bunt nicht das macht was es machen soll und wehe dem es taucht noch eine Fehlermeldung auf mit der man nichts anfangen kann.
 
Da hilft dann wohl nurnoch, in keinerlei von diesen sozialen Netzwerken angemeldet zu sein / zu bleiben, eben um seine Downloads zu "schützen".. oder ? :-P
Nich das dat auf Dauer zimmisch teuer wird meine ich. Denn hier mal 100, da mal 100 und nach dem übernächsten Download womöglich gar 500 .. da kommt übers Jahr so einiges zusammen !? :-P
Und in manchen Fällen dürfte der Hintergrund bzw. die nackte Grundlage für das akzeptieren / bezahlen solcher "Sonderausgaben" auch ziemlich schlecht dem Scheffe oder dem Ehepartner nahe zu bringen sein ? *fg
 
@DerTigga: Grundsetzlich KEINE Passwörter auf dem PC Speichern und nicht über die Web-Browser automatisch anmelden lassen. Mann kann über Firefox und Chrome aber auch die gespeicherten Anmelde Daten mit einen Masterpassword sichern. Dabei werden die Daten auf dem PC Verschlüsselt und können nicht mehr geknackt werden.
 
@C.K.Nock: Mal davon abgesehen, das ich mich in dem Punkt Passwörter auf die Roboform Software verlasse und nicht auf eine Browser interne Verwaltungsgeschichte, ist der Punkt glaube ich eher der: nach welchen Kriterien bzw. Listungen sucht und findet eine solche Scareware eigentlich den befallenen PC ab - falls sie es denn überhaupt tut und nicht einfach nur (öffentlich) drauflos behauptet, dies und jenes gefunden zu haben....
 
@DerTigga: Ich Arbeite in der IT Sicherheit. Mit Masterpasswort ist die Sicherung bei Firefox/Chrome durch aus Brauchbar.
"Roboform " ... mhm ... Du Vertraust einen externem Dienstleister deine Daten an ???
 
@C.K.Nock: auf deutsch: du kennst diese lizenzpflichtige Software nicht wirklich...
 
@DerTigga: es ist ein API Dienstleister ... was glaubst du wohl was ich davon hallte ^__^
 
@C.K.Nock: Was glaubst du wohl, für wie relevant für mich ich das bzw. dich halte ? Spielkram wie (Master)Passwort im Browser hilft mir nicht weit genug weiter. Roboform schon. Ist einfach um einiges leistungsfähiger. Was man wohl auch erwarten kann, da es Geld kostet, es zu nutzen.
 
@DerTigga: wen der Dienst "Roboform" geknackt wird dann wars dass mit Sicherheit. Es haben schon Fiele behauptet Sicher zu sein und selbst Sony hat sich Knacken lassen (die Helden)
 
@C.K.Nock: Wenn.... was zumindest in den letzten knapp 5 Jahren nicht der Fall war. Was ich mir auch, mindestens ein klitzekleines büschen, schwierig(er als bei Sony) vorstelle, angesichts von Zugangs-Passwörtern und (sowohl online & auf dem PC)Datenverschlüsselung. Dein heiß geliebtes Masterpasswort gibts da schon längst.
Aber du hast Recht, ich sollte wirklich aufhören die Energie dafür zu verschwenden, dir was nahe bringen zu wollen, was du meinst zutiefst ablehnen zu dürfen.
Mir tun halt irgendwie die Leute leid, die dich hier lesen und anschließend denken: dat mit dem Browser internen Masterpasswort ist das beste was man kriegen / machen / nutzen kann.
 
@DerTigga: Die Beste Lösung ist immer was Lokal ist und kein Zugriff von Außen ermöglicht (Physisch/Logisch)
Ich finde es schade das du persönlich wirst ... das lässt an Objektivität zweifeln.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen