PS4 Pro: Sony steigert Verkäufe um 204%, doch auch Xbox ist im Plus

In den vergangenen Monaten konnte Microsoft in den USA, Großbritannien und anderen wichtigen Märkten mit seiner Xbox One S Verkaufserfolge feiern, in den Staaten beispielsweise konnte man vier Monate in Folge die Spitze der Charts erobern. ... mehr... Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Bildquelle: Sony Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso eigentlich keine Stückzahlen?
Die Xbox One S hat in Ihrer Startwoche um 1000% zugelegt.
Die PS4 Pro jetzt "nur" um 200%.

Dafür das viele auf die PS4 Pro gewartet haben erscheint mir die Steigerung von 200% relativ wenig vor allem wenn es die erste Woche ist?!
 
@Edelasos: Jeden Monat derselbe nutzlose Artikel. Es werden immer nur relative Angaben gemacht, die einem nichts wirklich sagen. Am besten ist der Satz, wo die gesamten Stückzahlen der Playstation genannt werden und gesagt wird, dass Sony einen großen Vorsprung hätte. Die Zahlen der Xbox zum Vergleich für den Leser werden einfach außen vor gelassen. Aber man erwartet ja schon lange nichts mehr. Kritik wird direkt gelöscht und schon gar nicht angenommen oder kommentiert, schlimmer als in der Türkei.
 
@FuzzyLogic: Richtig! Unsere Kommentare gestern bezüglich der editierfunktion der mobilen Version wurden auch einfach kommentarlos gelöscht...
 
@Edelasos: Na ganz einfach, keine der beiden Firmen wird genaue Zahlen veröffentlichen wollen. Daher verkündet man lieber irgendwelche Phantasiezahlen von Marktforschungsunternehmen.
 
@skyjagger: Gut Sony tut es ja via Geschäftsbericht. Ich finde es immer noch erstaunlich wieso Microsoft das nicht tut. Ich kann mir schlecht Vorstellen das die "nur" 23 Mio. Xbox Konsolen Verkauft haben. Das sind doch bestimmt um die 30 Mio.

Klar...dem Konsumenten bringt es nichts...vielleicht würden aber die Fanboygeschichten dann endlich aufhören...-.-"
 
@Edelasos: "Das sind doch bestimmt um die 30 Mio... Klar...dem Konsumenten bringt es nichts...vielleicht würden aber die Fanboygeschichten dann endlich aufhören...-.-"

Dir ist aber klar, dass deine vermuteten 30 Mio. auch nichts anderes als eine Fanboygeschichte ist.

Du hoffst, dass es 30 Mio. sind, nur nennen die Schätzungen von Leuten die sich beruflich damit beschäftigen ganz andere Zahlen...
 
@gutenmorgen1: Ich nenne 30 Mio. weil es seit der letzten Ankündigung keine offiziellen Zahlen mehr gegeben hat.
VGChartz schätzt das die PS4 45 Mio. mal Verkauft wurden. Gemäss Sony sind es aber bereits 47.1 Mio. (Verkauft an Konsumenten)
Das heisst dort gibt es eine Differenz von 2 Mio Konsolen.

Gemäss einem EA Bericht waren im Februar 2016 39 Mio. PS4 im Umlauf und 19. Mio. Xbox One.
Das sich die PS besser Verkauft wissen wir.
http://www.gamona.de/games/xbox-one,hat-ea-die-zahl-der-verkauften-xbox-one-verraten:news.html

Nun kann ich mir nicht vorstellen das sich die PS4 in der restlichen Zeitspanne ganze 8 Mio. mal verkauft und die XBox sich "nur" 4 Mio. mal.

Da Sony immer wieder Zahlen nennt ist es für Leute wie Pachter (Witz des Tages) natürlich leichter solche "Schätzungen" abzugeben als bei einer Firma die seit 1 Jahr keine Zahlen mehr veröffentlicht hat?!

Ebenfalls sind Spieleverkäufe (Vor allem Exklusive) für mich auch ein Faktor.

Entweder die PS Exklusiven Verkaufen sich verdammt schlecht in Relation zu der Konsolenbasis oder eben die Xbox Konsolenbasis ist höher als die meisten denken.

Halo 5: 4.3 Mio (5 Monate länger auf dem Markt ist mir klar)
Uncharted: 4.35 Mio

Gears of War Ultimate Edition US: 2.42 Mio.
Uncharted The Nathan... US: 1.97 Mio.

Wenn ich sehe das bei solchen AAA Exklusiven Games praktisch kein Unterschied besteht obwohl die PS gemäss einigen Quellen fast doppelt so oft verkauft wurde enstehen bei mir viele Fragezeichen.
Die Digitalverkäufe sind bei beiden Beispielen ja nicht mit einberechnet.

Es gibt auch nicht Exklusive bei denen der Abstand nicht so extrem Riesig ist. Vorwiegend bei Sportspielen (Fifa ausgenommen).

Schlussendlich kann es natürlich aber auch sein, das es Haufenweise PS4 Besitzer gibt die sich fast nie ein Game kaufen oder eben das bestimmte Gruppen eher zur PS oder eben eher zur Xbox greifen wenn es um bestimmte Genres geht.

Klar ist es auch von mir eine "Fanboygeschichte", aber ich bleibe sachlich und trage Fakten zusammen...das tun die wenigsten...
 
@Edelasos: Bloße prozentuale Angaben werden meist dann gemacht, wenn direkte Zahlenangaben eher dazu führen, ein anderes Bild abzuliefern, als man eigentlich gerne vermitteln möchte. ;)

Deswegen hat MS ja beispielsweise die Verkleinerung ihrer XB one S immer wieder lediglich mit 40% kleiner angegeben. Hätte man hier direkte Maße genannt, wäre schnell klar geworden, dass die neue XB auf etwa die Größe geschrumpft ist, die die Konsole der Konkurrenz schon seit drei Jahren vorlegte. Das geht natürlich gar nicht. Deswegen das Ganze in Prozent, nur um wenigstens scheinbar beeindrucken zu können. Ebenso war's ja wohl auch bei der kürzlich publizierten 1000%-igen Steigerung der XB-Verkäufe. Genauso bescheuert ist es jetzt auch mit der Angabe einer 204%-igen Steigerung der PS4-Verkäufe. Diesbezügliche Prozentangaben ohne konkrete Verkaufszahlen als nachvollziehbare Grundlage, sind ganz einfach ganz großer Quatsch! Wer mit so etwas hausieren geht, versucht meist die wahren Umstände in einem falschen Licht erscheinen zu lassen. Deshalb besser nie allein auf Basis von Prozentangaben zu argumentieren versuchen. Das kann nur nach hinten losgehen, wie man u.a. hier wieder vortrefflich sehen kann! ;)
 
Wenn die PS4 dank Pro Version und VR auf das Weihnachtsgeschäft nicht anziehen sollte, dann wäre auch etwas nicht richtig gelaufen. Dass auch die eine oder andere Xbox One S unter dem Weihnachtsbaum landet, ist aber sicher auch nicht abzustreiten.
 
@barnetta: Microsoft Deutschland will ja die grösste Werbekampagne der Geschichte Lancieren bzw. die soll schon laufen.

Bisher habe ich aber noch nicht wirklich Werbung im TV gesehen?!?!
 
@Edelasos: Ich auch nicht. Ach so, ich schau ja gar kein TV ;-) Und ne One S hab ich schon. Die PS4 Pro interessiert mich überhaupt nicht.
 
@Edelasos: Ich auch nicht, aber lebe auch in der Schweiz. Dafür kommt vor jedem Youtube Video eine PS4 Werbung, PS4 in der CL, PS4 auf Plakaten, PS4 im TV. Xbox? Manchmal muss ich erstaunt feststellen dass ich das Ding tatsächlich unter dem TV habe, es existiert also!
 
"Nicht alle Kunden haben allerdings zu einer PS4 Pro gegriffen, laut des Analyseunternehmens entfielen gut 65 Prozent auf die neue leistungsstärkere Sony-Konsole, rund 44 Prozent griffen zum schwächeren, aber günstigeren Modell."
Sony ist so cool, die verkaufen sogar 109% :D
 
@He4db4nger: oder 9% Prozent der PS Käufer sind kleine Shaldon Cooper und konnten sich nicht entscheiden, ob sie lieber die alte bewärte PS4 kaufen oder aber die neue PS4 Pro und haben einfach beide gekauft ^^
 
@FatEric: Was rechnerisch leider ebenfalls falsch wäre ;-)
 
@HeadCrash: wenn von 100 käufern 9% 2 Exemplare kaufen, werden 109 Exemplare verkauft. Doch, das sollte so aufgehen.
 
@FatEric: Ja, Deine Rechnung stimmt, es werden 109 Stück verkauft.

Es werden aber nicht 109% verkauft, sondern die 109 Stück sind 100% der verkauften Produkte. Sprich: die Doppelkäufe machen sich einfach in den Prozentzahlen der beiden Produktkategorien bemerkbar, die aber zusammengenommen immer noch 100% ergeben.

Nehmen wir an, dass 50% der Käufer die PS4 Pro und 40% die PS4 kaufen und 10% beide. Dann wären das bei 100 Käufern 50 + 10 = 60 PS4 Pro und 40 + 10 = 50 PS4, gesamt also 110 Konsolen. Anteilmäßig entfallen von diesen 110 Stück (=100%) also 54,55% auf die PS4 Pro und 45,45% auf die PS4.

Ich glaube nicht, dass sie die Kunden gezählt haben. Das wäre der einzige Weg, wie diese Rechnung Sinn machen würde, wäre aber absolut untypisch für eine solche Zählung.
 
@HeadCrash: Das ist ganz einfach... 60% kaufen PS4 Pro, 40% PS4 (Slim + classic) und den Rest kauft Opilol/Andy/Schlächter... :D
 
@HeadCrash: Mal unabhängig davon, dass es eigentlich egal ist ^^, aber ich verstehe es im Artikel so, dass die Kunden die Basis für die 100% sind und nicht die absolute Anzahl der Geräte. Wäre das so, stimmt meine Rechnung oben schon. Sieht man es andersherum, hast du Recht. Der einfachheit halber. Wenn von 100 Kunden JEDER beide Systeme kauft, dann haben beide Systeme einen Anteil von 50% auf alle Verkauften Systeme. Aber dennoch haben 100% der Kunden die Alte und 100% der Kunden die neue Version gekauft.
 
@FatEric: Ich sag ja, wenn man die Kunden als Basis nimmt, hast Du recht. Aber ich habe noch nie gesehen, dass man die Kunden und nicht die Verkäufe zählt. Bei der Formulierung hier auf Winfuture bin ich immer vorsichtig, denn die verdrehen leider sehr oft irgendwelche Aussagen, ob nun bewusst oder - wahrscheinlich - durch schlechte Übersetzung aus dem Englischen.

Aber Du hast natürlich auch recht, dass es eigentlich total egal ist ;-) Wollte nur ein bisschen mathematisch rumstänkern :D
 
Die xbox scorpio könnte nochmal ordentlich die käufe im xbox lager anfeuern.
 
@phips85: Ja, das könnte sie. Aber bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter, denn die kommt ja erst gegen Ende 2017. Und noch ist nicht klar, zu welchem Preis sie verkauft wird (man weiß nur, dass er nicht gering sein wird) und wie sich das auf die Verkäufe auswirkt.
 
@phips85: Ja, aber erst in einem Jahr. Microsoft muss bis dahin auf andere Art zusehen, dass das Lagerfeuer nicht ausgeht.
 
@Runaway-Fan: Dürften mit der Xbox One S aktuell ganz gut dabei sein. (Mit der Ausnahme von Europa, dort hat MS leider wirklich ein Problem).
 
@phips85: Hoffenltich wird die Scorpio nicht so eine 5 Frames mehr Konsole wie die PS4 Pro.
 
@alh6666: Aktuell sind es bei der PS4Pro eher 5 Frames weniger. Siehe aktuelle Berichte der Probleme.
 
Zahlen bitte:
Laut der "selben Seite" waren es im September 3,9 Millionen verkaufte PS4.
http://www.mcvuk.com/news/read/sony-has-shipped-47-7m-ps4s/0174723
Schätzung:
Das hieße pro Woche ~ 975.000 Stück, Verdreifacht sind es 2.925.000 Stück
Wegen der nicht nachvollziehbarem Daten (109 %):

~ 60% PS4 Pro 1.755.000
~ 40% PS4 1.170.000

Xbox ("Insgesamt waren die gesamten PlayStation 4-Verkäufe um 44 Prozent höher" 144% auf 100%)
 
@Kribs:

ich glaube nicht das in einem Monat nur in UK, denn es geht hier um UK, 3.9 Millionen Playstation verkauft wurden. Rechne das doch mal auf 3 Jahre hoch, merkste selber das da irgendwas nicht stimmen kann. Das wären laut Hochrechnung rund 48 Millionen Playstation pro Jahr nur in UK, kann nicht stimmen wenn der Gesamtverkauf bei ca 45 Millionen liegt die in 3 Jahren Weltweit verkauft worden sind.
 
@TM78: Also im zweiten Absatz steht

"That's according to the firm's financials for the quarter ending September 30th, which reveal that 3.9m PS4 machines were shipped during the month.
Frei übersetzt:
Die Quartalszahlen des Unternehmens zum 30 Sebtenber zeigen, dass 3,9 Millionen PS4 Maschinen im Laufe des Monats ausgeliefert wurden.

Also 3,9 Millionen für den Monat September Weltweit.
Der Rest ist eine Schätzung, was ich auch angegeben habe, hochgerechnet auf weltweit.

Übrigens nimmt der oben verlinkte Artikel (Quelle) im letzten Satz direkt Bezug dazu, daher hab ich auch den Link.

http://www.mcvuk.com/news/read/ps4-console-sales-up-204-following-pro-launch/0175282
 
@Kribs:
oder meintest du Weltweit, denn dann könnte das hinkommen. Mich wundert es nur das diese News auf anderen Seiten nur auf UK bezogen war.
 
Hab ich seit September gesagt, daß es so kommen wird. Jetzt kommt es für Sony darauf an, daß das auch so bleibt. Für eine Einführungswoche ist das jetzt nicht so berauschend. Vor allem, wenn man nur die PS4 Pro zählt.
 
Zitat: "Sony hat überdies einen weiteren "Nachteil": Man hat bis Ende September 2016 47,4 Millionen Geräte absetzen können. Damit haben die Japaner einen satten Vorsprung auf die Xbox, gleichzeitig hat man es aber auch schwieriger, neue Käufer für die PS4 (Pro) zu finden."

Aus einem Vorsprung in den Verkaufszahlen, einen angeblichen Nachteil herauslesen zu wollen, bedarf offenbar schon einer ganzen Menge Fantasie! Dass der Autor beim Verfassen dieser Zeilen tatsächlich über deren inhaltliche Aussage nachgedacht hat, darf wohl arg bezweifelt werden. ;) Schließlich hat Sony in Sachen PS4 (Pro)-Verkäufen ja kein festgelegtes Kontingent, welches wegen der bisher enormen PS4-Verkäufe bereits aufgebraucht wäre und die restliche Käuferschaft somit in der Hauptsache nur noch Microsofts XBox-Sparte zur Verfügung stünde. :)
 
@KoA:

Der Autor meint der ernst das sich jetzt die Xbox One S besser verkaufen wird da ja schon fast jeder eine PS4 hat.
siehe
http://winfuture.de/comments/thread/#2900855,2900863
 
@Reude2004: Die XB one S lässt sich sicher besser verkaufen, als die XB one. Immerhin bietet sie ja gegenüber der bisherigen one auch einen gewissen Mehrwert. (siehe UHD-Laufwerk) :)

Dass sich die one S allerdings wegen des UHD-Laufwerks jetzt besser absetzen lässt, als Sonys Pro, würde ich hingegen sehr anzweifeln! Schließlich geht es hier in der Hauptsache ja immer noch um eine Spielkonsole und deren Fähigkeiten in Sachen Gaming, anstatt um ein Abspielgerät für Filmfans, wobei im zweiten Fall die XB one S auch nicht wirklich mein Favorit in Sachen Player für den ungetrübten Film-Genuss wäre. ;)
 
@KoA: Falls es dir da an Audio Formaten mangelt, die werden bald per Update nachgereicht
 
Naja eh logisch,,, von 3 meiner Playstation Freunde ist nur einer am überlegen ob er sich die Pro holt.. Aber nur wenn erste Tests beweisen das er für seine VR Brille Vorteile hat.... das is halt das Problem jeder der bereits eine PS4 hat steigt nicht gleich auf die Pro um .. Villeicht jeder 1000 ste..
 
@gucki51: "[...] das is halt das Problem jeder der bereits eine PS4 hat steigt nicht gleich auf die Pro um .. Villeicht jeder 100 ste.."

Selbst das wären ja schon über 47000 zusätzlich verkaufte PS4 (Pro). ;)
 
@KoA: sagte ja nur villeicht *g*
 
@gucki51: "sagte ja nur villeicht *g*"

Ja klar, denn sehr viel wahrscheinlicher ist es ja, dass insgesamt wesentlich mehr PS4-Besitzer auf die Pro umsatteln werden, als lediglich "jeder 100 ste". :)
 
Ist auch Lagernd bei Amazon.. Also nicht ausverkauft.. Lieferung Donnerstag, 17. Nov.: Bestellen Sie innerhalb 4 Stunden und 17 Minuten und wählen Sie dieses Datum an der Kasse.

Also kein Ansturm

Auch die Ps VR Brille ist auf Lager.

Normalerweise sind neue Sony Teile sofort ausverkauft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte