WindTalker: Smartphone-PINs lassen sich per WLAN-Störung ausspähen

Feine Veränderungen im WLAN-Signal, die durch die Körperbewegungen des Nutzers verursacht werden, können nicht nur für eine relativ grobe Gestensteuerung verwendet werden. Feinere Sensoren ermöglichen es auch, die Eingabe von sensiblen Daten wie ... mehr... Smartphone, Display, Touchscreen Bildquelle: Engadget Smartphone, Display, Touchscreen Smartphone, Display, Touchscreen Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na dann lobe ich mir den Fingerabdruckscanner zum entsperren eines Smartphones...
...jedenfalls in Bezug auf ein solches Angriffsszenario...
 
Die 68% verglichen mit den 10% sind ja schon einiges, richtig interessant wird das aber erst, wenn man mal ein 6 stelliges Passwort annimmt. Dann trifft man zufällig mit 1 zu einer Millionen die richtige Kombination, mit dem Verfahren aber immer noch mit 1 zu ~50.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen