Gerüchte zum OnePlus 4: Specs des 2017er-Topmodells aufgetaucht

Morgen wird das chinesische Startup OnePlus sein neuestes Smartphone vorstellen, aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich dabei um ein geringfügig verbessertes OnePlus 3, dieses könnte OnePlus 3T heißen. Doch auch die Arbeit an einem echten ... mehr... OnePlus, OnePlus Smartphone, One+ Bildquelle: OnePlus OnePlus, OnePlus Smartphone, One+ OnePlus, OnePlus Smartphone, One+ OnePlus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
2k-Display.... da kann der Akku auch gleich doppelt so gross sein...
 
@frilalo: Da bist du wohl technisch nicht auf einem aktuellen Stand. 2k Display Smartphones (bspw. mein ZTE Axon 7) halten problemlos 2-2,5 Tage durch. Mit SoT wo andere von träumen.
 
Ob es in der Zukunft noch Smartphones mit einer Größe geben wird, die vor dem Komma eine 4 haben?
 
@Blackspeed: Am ehesten 14,1
 
@Blackspeed: Wozu? offensichtlich ist die Nachfrage, außer beim Iphone SE, eher gering, sonst würde ja ein Hersteller den Markt bedienen.
 
@Besenrein: Naja, auch das iPhone 7 hat eine 4 vor dem Komma, und da von fehlender Nachfrage zu sprechen ist leicht daneben.
 
@ger_brian: Naja, das iPhone ist aber nicht kleiner als Modelle mit 5Zoll Displays.
 
@Besenrein: Wenns keine Möglichkeit zu kaufen gibt kanns kaum jemanden geben der sowas kauft ;)

Top Notch Android Phone mit 4 Zoll gibt es keines.
Mit 5 Zoll vielleicht noch das Compact aber das wars.
Ich kenne genug die bei kleinen Telefonen bleiben und kein aktuelles kaufen weils eben keines gibt.
 
@Kiergard: Was würde ich für ein Lumia 850 tun, als nachfolger des 820. Dürfte sogar völlig überteuert sein, ich würds kaufen. 4,3" mit mitteklassehardware ... hach ..
 
@Blackspeed: Gibt es, aber nicht zwingend mit Highendspeccs. Der Punkt ist aber auch: wofür brauchst Du Highend-Speccs? Die hohe Displayauflösung ergäbe bei kleinerer Displaydiagonale (noch) weniger Sinn und wenn man eine geringere Auflösung anbietet benötigt man auch nicht mehr die Leistungsfähigkeit der sog. Highend-SoCs. In Zeiten der Octacore-midrange-SoCs ist auch dort eigentlich genügend CPU-Leistung vorhanden.
Anders gefragt: wofür benötigen wir die Rechenleistung derzeitiger Highendgeräte? In der Regel für Anwendungen welche immer auch von großen Bildschirmen profitieren.

Und schon schmilzt der Absatzmarkt für Highend"kompakte" auf eine sehr sehr kleine Klientel zusammen...

Welche Anwendungen kannst Du denn z.B. auf einem Sony X compact nicht zufriedenstellend ausführen weil dort kein S820 sondern "nur" ein Octacore-SoC verbaut ist?
 
@Stamfy: Wahrscheinlich hast du Recht.
Ich weiß sowieso nicht, was ich will, da der Markt mit Windows Phone sehr ungewiss ist und mir mein Lumia 1020 eigentlich reicht, ich mich aber ärgere, dass es kein offizielles Angebot gibt, das Windows 10 drauf zu installieren.
 
Das Smartphone löst gleich mehrere Erste Welt Probleme auf einmal! #SpecsPorn
 
Sieht so aus, als wenn ich mir 2017 nach 5 Jahren mal wieder ein Smartphone kaufe.
 
@Skidrow: Soviel bzw. ein so lange anhaltendes Umweltbewusstsein finde ich gut.
 
@DerTigga: nutze seit einiger Zeit das s4 mit cyanogenmod. Ohne das will ich kein Smartphone mehr. Hab auch kaum Freunde, die mich mit nem neuen iPhone oder galaxy s8 bewundern würden.
 
@Skidrow: Ich nutze seit etwa 3,5 Jahren ein Blackberry Gerät. Da es wohl und sehr leider keine weiteren Geräte mehr mit OS 10.3.x drauf geben wird, sondern nurnoch welche mit Android drauf, bin ich z.Z. recht orientierungslos, was ich wohl im Punkt Nachfolger wollen kann und sollte. Vor allem der Punkt, das Android, zumindest soweit ich weiß, ohne rooten nicht komplett / alles mitnehmend, in eine auf der eigenen Platte / NAS zu liegen kommende Backup Datei geschrieben werden kann, macht mir das nicht grade leicht. Denn die ganzen Blackdroiden von BB sind nunmal nicht rootbar.
 
@DerTigga: Hab ich jetzt nicht ganz verstanden. Du willst ein komplettes Backup von deinem BB um dann auf Android umzusteigen?
 
@Skidrow: Nein. Ich möchte nur Absicherung, aber keine auf einem Fremd-OS Ein / Aufspielbarkeit.
Es geht mir hauptsächlich um ein (per vorhandenem Backup) möglichst gut abgesichert sein, damit ich mal so richtig austesten und machen kann, auf nem (meinem bisherigen Blackberry Gerät wohl zwangsläufig nachfolgen werdenden) Androiden.
Da wie gesagt Blackberry allem Anschein nach leider kein Gerät mehr ins Portfolio aufnehmen bzw. auf den Markt bringen wird, das noch mit OS 10.3.x ausgestattet ist, werde ich mich wohl oder übel für nen Androiden entscheiden müssen. Apple kommt noch weniger in Frage für mich.

Die von Blackberry für Blackberry OS 10 Geräte angebotene BackupSoftware, namens Link, die kann fast allumfassende Backups anlegen. Ich würde sagen, das etwa 98% von allen Daten und Konfigurationen auf dem Gerätespeicher anschließend in der Backup Datei drin sind. Rücklesen, ein klein wenig wieder händisch eintragen und gut iss..
Die funktioniert aber nur mit Blackberry OS laufenden Geräten, nicht aber bei mit Android laufenden Blackberrys.
Zumindest nach momentanem Wissensstand, gibts in dem Sinne keinerlei ähnlich gelagerte und vor allem in identisch hohen Prozentsätzen arbeiten könnende Blackberry eigene Software, um die / deren Androidgeräte zu 'backuppen'.
Meines momentanen Wissens nach, kann man, quasi egal von welchem Smartphone Hersteller stammend, kein ungerootetes Android Gerät genauso allumfänglich sichern, wie es diese Link Software bei einem OS 10 Gerät schafft. Jedenfalls nicht, wenn man den Anspruch hat, das die entstehende Datei anschließend auf dem eigenen PC bzw. der eigenen NAS Station zu liegen hat und nicht sturheil in irgendeiner suspekten Google Cloud abgelegt wird.

Ich habe die Befürchtung, das ein aus Fremdquelle stammendes Backup Programm, speziell für Android Geräte eben, bestenfalls bestimmte Teile des auf dem (Blackberry) Android Gerät laufenden / konfigurierten sichert.
Es sind meinem Empfinden nach und pi mal Daumen + frei Schnauze geschätzt etwa 55 % im Backup, ein weiterer großer Prozentsatz wäre nur über Android Firmware erneut aufspielen wiederherstellbar und nen Prozentsatz von geschätzt 10 bis 15 wäre unwiederbringlich weg.
Diese 15 % wären meiner Annahme nach nicht weg, wenn man solch ein Android Gerät
1. rootet und dann mit für Android Geräte entwickelter Backup Software arbeitet, weil die
2. NUR in der Konstellation: Gerät IST gerootet, die maximal machbare bzw. einen deutlich größereren Prozentsatz an Daten in die Backup Datei gepackt kriegt / kriegen kann.
Und eben, wie ich meine hoffen zu dürfen: auf der eigenen Festplatte ablegt / legen darf / kann.

Da wie geschrieben die Blackberry Androids aber garnicht rootbar sind..müsste ich zwangsweise ganz weg von Blackberry gehen, um
1. ein überhaupt mal rootfähiges Gerät zu besitzen, um mich
2. backupmäßig so weit wie nur irgend geht ab zu sichern, damit meine im Punkt Android OS recht unerfahrene Rum und Ausprobiererei eher keinen nichtmehr wieder gut zu machenden "Schaden" anrichten kann..
 
Technischer Overkill, lächerlich diese Feature Poser.
 
Endlich 8GB Ram! Vorbei die Zeit wo man jede App beenden muss. Jetzt kann ich alle meine Apps ständig laufen lassen. Darauf hat die Welt gewartet und ich erst Recht! Yippi ah yeah, Schweinebacke!!
 
@Homie75: Wie lang, in Metern, ist wohl das Ladekabel deines momentanen Gerätes ?
Schätze mal 7 bis 9m .. eben damit es durch die ganze Wohnung reicht und dein Gerät nicht nach ca. 45 min (wegen leerem Akku) ausgeht ? :-P ;-)
 
@DerTigga: Ich habe meine Sklaven die ein Kraftwerk zum laden hintermir herschleppen, von daher habe ich dieses Problem nicht.
 
@Homie75: Übergroßes Hamster bzw. Homierad, damit du körperlich fit bleibst ? ;-)
 
@DerTigga: Gut geraten!
https://abload.de/img/hamstermenschztooq.jpg
 
@Homie75: Deine rosarote Brille ist richtig schic ... *gg
 
@DerTigga: Les dich mal über Task Management von Android ein, dann fällt dir der Fail an deinem "Witz" sicher auf.
 
@DaSoul: Was hat das damit zu tun, das -ohne händische Nacharbeit- Android Apps oder zumindest Teilstücke davon durchaus auch im Hintergrund weiterlaufen = Strom aus dem Akku ziehen ?
Das man da konfiguratorisch was abstellen oder zumindest reduzieren kann, das weiß ich. Das kann schließlich selbst die Blackberry OS Emulation für das installieren und laufen lassen können von Android Apps..
 
@DerTigga: Wenn ich 20 Apps im Hintergrund laufen habe, ist das dem Akku herzlich egal, das frisst kaum mehr Strom. Das bezog sich auf deine "45 Minuten" Aussage, die völlig an den Haaren herbei gezogen ist.
 
@DaSoul: lol
 
Glasgehäuse? Könnt ihr behalten! Wieso ist das plötzlich wieder ein Trend?
 
@FuzzyLogic: Das erhöht die Kaufnotwendigkeit eines Cases oder zumindest von Display Schutzfolien so schön kräftig ? Nicht das da Geld in, für Smartphone Hersteller keinen Gewinn bringende / unnütze, Dinge wie z.B. Schokolade oder Klopapier investiert wird. Vor allem ist Glas auch so schön spannungsfrei bleibend und spitzenmäßig Wärme ableitend, wenn irgendwas vom Innenleben des Gerätes das Glas punktuell kräftig erwärmt und 3 cm daneben ist es schon nurnoch halb so warm. So traktiert zu werden mag Glas schließlich ganz ganz dolle ...*fg
Siehe die hunderte wenn nicht tausende Nutzerkommentare in z.B. Amazon, über das nicht nachvollziehbare reißen oder springen von Front oder Rückseite ihres Gerätes..
Wenns nicht so komisch klingen würde bzw. so sauschwer umsetzbar wäre, dann sollte jemand mal mit dem zusammen addieren beauftragt werden, wieviel hunderttausende an Euros die Smartphonehersteller schon damit generiert haben..
In meinen Augen ne perfide Masche, die Stabilität eines Smartphone Gehäuses einerseits auf Glas statt auf Metall zu übertragen und andererseits die Verantwortung / Problematik im Punkt Biegefestigkeit auf den Kunden zu übertragen / dem zuzuschustern.
Weil dem kann man schließlich ganz leicht einen ans Bein erzählen bzw. in die Beweispflicht-Ecke drängeln, das er für den Riss / Bruch im Glas selber verantwortlich ist, man also "leider" nullkommanull Kulanz bzw. bezahlen ausspucken muss..
Was wohl der Sinn von so ner unbestritten super aussehenden Glasrückseite ist, wenn dat damit posen KÖNNEN glatt ausfällt, weils mehr als leichtsinnig wäre, das Dingens OHNE nen Case drumrum herum zu schleppen = die Rückseite ist sowieso verdeckt ?
 
Die sollen jetzt lieber mal das 3T anbieten. Mit ist mein 950XL am Wochenende zersprungen und da wage ich mich direkt mal zurueck ins Android Gebiet
 
@-adrian-: Willkommen zurück unter den Lebenden :)
 
@FuzzyLogic: naja ich Weiss jetzt schon dass mir einige Dinge fehlen werden. Camera Button, Wireless Charging, Glance Screen, App Sync mit Windows 10, Readit, 6Tag
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles