Alibabas "Singles Day" degradiert "Cyber Monday" zum Nischen-Event

Wer die großen Shopping-Events Black Friday und Cyber Monday, die aus den USA zu uns geschwappt sind, schon als beachtenswert empfindet, sollte den Blick einmal nach China richten. Dort hat der weltgrößte Online-Händler Alibaba mit großem Tamtam ... mehr... China, shopping, Alibaba Bildquelle: Alibaba China, shopping, Alibaba China, shopping, Alibaba Alibaba

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
man muss echt sagen , dass das was die chinesen auf die beine stellen echt beindruckend ist. ich würde alibaba eigentlich schon gern nutzen ... nur die aufmachung und die Rechtschreibung rufen echt ein ungutes gefühl in mir hoch.
 
@xerex.exe: Ich unterstütze Lieber die Wirtschaft im eigenen Land und kaufe Produkte bei einheimischen Firmen.
Bringt mir schlussendlich mehr. :)

Ich kaufe nur bei ausländischen Anbietern ein, wenn das Produkt extrem überteuert oder gar nicht verkauft wird.
Bisher war das nie der Fall.
 
@Edelasos: Ich liebe Alin in bezug auf Elektrobauteile die man hierzulande gar nicht, nur als Firma oder zu unglaublich großen Mengen ( großen Preisen) beziehen kann.
 
@Edelasos: Gute Einstellung! Ich hoffe inständig, dass auch in Deutschland ein Umdenken einsetzt, sobald man sehen wird, dass das Konzept von Donald Trump (35 % Steuer auf Importe) funktioniert. Dann ist auch Schluss mit Alibaba.
 
@regulator: Du hast aber dabei vergessen, das China der größte Geldgeber für die USA ist. Wenn die Chinesen den Hahn zudrehen ist die Wirtschaft dort am ende. Ich glaube nicht das Herr Trump so etwas riskieren wird.
 
@patty1971: Die können den gar nicht zudrehen. Was denkst du wie viele Milliarden US Konsumenten für Produkte aus China ausgeben (iPhone usw.). China würde sich selbst imens schaden.
 
@Edelasos: Donald Trump hat mehrmals angekündigt, dafür zu sorgen, dass die Firma Apple ihre Produkte in den USA wird fertigen müssen: "We're going to get Apple to start building their damn computers and things in this country instead of in other countries." (http://fortune.com/2016/01/18/donald-trump-says-hell-make-apple-stop-making-iphones-in-china/)
Hier ein aktueller Artikel mit der Überschrift "Strafzölle, Mammutprozesse, Kostenexplosion: Das droht Apple unter Präsident Trump", der zusammenfasst, worauf sich Apple jetzt einstellen muss: http://meedia.de/2016/11/10/das-droht-apple-unter-praesident-trump/
 
@regulator: große Worte aber warten wir mal auf die Taten.... Es wäre nicht der erste Politiker der ne große Fresse hat was er alles machen will und hinterher kommt nix. Bevor Apple alles in den USA Produziert, was gar nicht möglich ist, wird Apple eher sein Firmensitz nach China verlegen und mister Trump den Langen Mittelfinger zeigen da die USA dann die "paar" jobs die Apple dort liefert auch noch verliert.
 
@Eagle02: "unter mir wird es keine Pkw Maut geben ..."
 
@xerex.exe: Es gibt bis jetzt auch keine Pkw-Maut und in dieser Legislaturperiode wird sie auch nicht mehr kommen.
 
@regulator: toll ... Nur alles andere ist schon geebnet.
 
@Eagle02: Das sehe ich anders. Donald Trump hat stets die "all talk no action politican" kritisiert. Er muss daher liefern, auch, um in vier Jahren wiedergewählt zu werden. Apple wird sicher nicht nach China umziehen, denn die Einfuhrsteuer von 35 %, die Donald Trump einführen wird, werden sie nicht bezahlen wollen. Und Apple wird sicher nicht auf den US-Markt verzichten wollen!
 
@regulator: du glaubst also wirklich das wenn die USA eine Einfuhrsteuer von 35% für Ausländische Produkte einführen das die anderen Staaten dann brav zusehen und keine 35% Einfuhrsteuer auf US Produkte einführen?
Neben mir sitzt der Weihnachtsmann.
Welcher markt wäre dann interessanter? der US markt oder der Weltmarkt?
Davon ab hat Trump in seinem Leben schon viel versprochen und gehalten hat er davon nur relativ wenig. Schau dir Atlantic City an, schau dir Detroit an usw.
Überall hat der gute Herr Trump Casinos, Hotels, Restaurants, Büro Gebäude usw gebaut und von vielen Jobs, großem Aufschwung und Wohlstand für die Bevölkerung gefaselt.
Was war? Das meiste davon ist mehrfach Pleite gegangen und vieles davon ist mittlerweile komplett zu. Nix von wegen Jobs und Wohlstand. Arbeitslosigkeit und Armut haben die da.
Ja klar es war nicht seine schuld es waren die Versicherungen, die Konkurenz, die Banken, die Wirtschaft, die Politik, die Kunden, der Osterhase und der Weihnachtsmann...
 
@regulator: Ich vermute mal von dir wird man hier auf WF bald nicht mehr viel lesen - nämlich dann wenn du draufkommst, dass Trump's Versprechungen lauter heisse Luft sind. Dann wirst du plötzlich recht leise sein.^^
 
@moribund: Die, die heute sagen, Donald Trump könne nicht umsetzen, was er vorhat, sind doch die gleichen, die vor einem Jahr gesagt haben, er werde nie und nimmer zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten gewählt und die noch letzte Woche seine Wahl zum US-Präsidenten ausgeschlossen haben. Wahrscheinlich sind das die gleichen Politikexperten, die einen Brexit für ein unwahrscheinliches Szenario gehalten haben.
 
@regulator: Trump beginnt jetzt schon gleich nach der Wahl bei seinen Versprechungen zurückzurudern:
http://derstandard.at/2000047417431/Trump-baut-sein-Team-um-Pence-soll-Regierungsbildung-leiten

Vieles von dem was er versprochen hat ist auch technisch (zB Wall to Mexiko) oder politisch (er braucht die Unterstützung von Senat, Repräsentantenhaus, Gesetze, etc) nicht machbar.
Jeder der in dieser Realität lebt, kapiert das.
Von euch Einwohnern der Trump-Fantasywelt wird man halt bald nichts mehr hören.

Dann will in keiner gewählt haben, und regulator wird zu einem neuen Nickname hier wechseln, weil ihm sein alter zu peinlich ist...
 
@Edelasos: Ab wann fängt denn extrem überteuert für dich an? Kleinteile bestell ich fast nur beim Chinesen. Meist sind die dann inklusive Versand günstiger, als hier nur der Versand. Das ist mMn nicht nur überteuert, sondern lächerlich.
 
@Edelasos: Na da wirst Du, wenn bei "einheimischen Firmen" gekauft, so manches mal sehr sparsam schauen. Wenn zum Beispiel auf dem LED Panel der Osram GmbH, Made in Germany draufsteht, und das ganze aus der Osram-eigenen Fabrik aus Wuxi (China) kommt. Das ist nur ein Beispiel von sicherlich vielen.

Zudem "Made in Germany" oft wohl nur noch für den Ort der Endmontage (Verpacken oder Umpacken zählt teilweise auch schon dazu) steht.

Geschaut bei ebay... Artikelstandort: Frankfurt, Bremen, Hamburg? Das sind dann oft Chinesen die im "Container" wohnen und die Ware aus dem selben heraus verkaufen.

Ich hab mir einen 80W CO2 Lasercutter vom freundlichen Chinesen gekauft. Einfach auch weil ich mir als Hobby keinen aus China importierten, mit wenig Aufwand gepimpten, umlackierten, mit deutschem Namen und CE/TÜV versehenen zum 10fachen Preis leisten konnte. Hier ist auch die deutsche Industrie gefragt, die ausnahmslos annimmt solche Maschinen sind nur was für eine bestimmte, finanziell potente Klientel, die damit als Dienstleister viel Geld verdienen will.
 
@xerex.exe: Es gibt nichts was eine Milliarde Chinesen nicht besser und billiger können. ;-)
 
@Bautz: wie wäre es mit qualitativ hochwertiger Arbeit?
 
@xerex.exe: Können sie auch und das billiger als wir.
 
@JacksBauer: Sie können es auch weil wir ihnen das Wissen gegeben haben. Der Westen penetriert sich auf lange Sicht selber damit, dass die Chinesen
Meister im kopieren und imitieren sind. Ohne dieses - durch billige Produktion - "erkaufte" Wissen, wäre China noch immer ein Land aus dem nur Elektroschrott kommt. Jetzt kommt von dort auch noch Elektroschrott, aber eben auch (fast) alles andere.

Oberflächlich betrachtet ist es zum heulen wenn ich TV-Serien wie "Shark Tank" schaue, und jemand der in den USA Produziert mit einer guten Marge abgestraft wird, er soll doch in Asien Produzieren damit man noch einmal 10-15% mehr Gewinn rausdrücken kann. Die Gier hat China gross gemacht und nun auch von den Wirtschaftsführern dort genüsslich zelebriert, während wir uns über billige Preise für Dinge freuen, die wir in der Menge eigentlich gar nicht benötigen würden.
 
@barnetta: Das ist eine ganz schön arrogante Einstellung. China gibt mehr Geld für Forschung aus als die westlichen Länder, China hat mehr Patentanträge als westliche Länder, China hat viel mehr Forscher als westliche Länder und in vielen Bereichen zählen chinesische Forschungseinrichtungen zu den führenden in der Welt.
 
@Nunk-Junge: In manchen Köpfen ist China noch wie vor 30 Jahren.
 
@JacksBauer: Dann sind sie eben nicht mehr so billig wie jetzt, aber immer noch billiger. Wir bekommen genau das wofür wie bezahlen.
 
@xerex.exe: Nach meinen Erfahrungen sind die Verkäufer auf Alibaba und AliExpress deutlich zuvorkommender als so mancher etablierter Händler bei uns :) Auch wenn das Angebot eines Schmierzettels an der Tankstelle gleichkommt (optisch) :D
 
@xerex.exe: Deren Muttersprache ist halt meist Mandarin und nicht Deutsch oder Englisch. Dazu kommt Google Translate ist halt weiterhin nicht perfekt ;)
 
@pato: ja ich weiss. Aber amazon , welches kleiner ist , kriegt es ja auch hin.
 
@xerex.exe: Das Konzept ist aber ein ganz anderes. AliEx ist eher sowas wie Amazon Marketplace, nur daß die Händler die Angebote selber erstellen.
 
@Johnny Cache: wie gesagt ... Ich kenne beide...
 
@xerex.exe: Kein Wunder, bei den billig-Löhnen und der Kaufkraft des Westens, dazu noch die Auslagerung fast sämtlicher Produktionen nach China damit die Margen steigen. Wir katapultieren China ja durch unser Know-How selber in den Himmel des Kapitalismus und die profitieren davon und holen rasant auf.
 
Wäre mal interessant zu wissen, wie da so die Preisgestaltung gegenüber dem europäischen Markt aussieht. Was waren dort denn besonders beliebte Produkte?
 
@PranKe01: Besonders beliebte Produkte waren laut Bloomberg iPhones und Nike-Schuhe.
 
@ckahle: Und wie viel günstiger waren die? Sowas hätte man vlt noch in die News schreiben können.
 
@PranKe01: die preise sind recht ähnlich zu unseren
https://de.aliexpress.com/wholesale?minPrice=&maxPrice=&isBigSale=y&isShoppingCard=n&isFreeShip=n&isFavorite=n&isRtl=n&isLocalReturn=n&shipFromCountry=&shipCompanies=&SearchText=apple+iphone+7&CatId=0&g=y&initiative_id=SB_20161111030431&needQuery=y

du kannst am 11.11. auch mitmachen, läuft ja noch ;)
laut anzeige noch 20h
 
Das kann man doch aber eigentlich gar nicht vergleichen. Ist Alibaba nicht so eine Handelsplattform wie ebay? Also zig verschiedene Händler verkaufen den Kram und nicht Alibaba selbst.
 
Hab schon 540 Bestellungen ( Privatperson) hinter mir und hatte davon nur ein einziges mal ein Problem, handelte sich aber um eine summe von nicht mal 5 euro die ich verschmerzen konnte, habe bei nicht erhalte immer mein Geld zurückbekommen. Die kommunikation ist etwas schwierig aber nichts was man nicht ausdeutschen kann.

Manchmal is kaum ein Preisunterschied, oftmals ein recht großer. Ab und an sogar bei uns günstiger.
Man muss hald geduld haben und 3-5 Wochen lieferzeit bei Gratislieferung in kauf nehmen.
 
@lupusworax: bevor ich 3-5 Wochen auf die Gratis Lieferung warte kann ich auch die 30-50 Euro Mehrpreis hier in Deutschalnd auf mich nehmen. Dann hab ich die Ware in 1-3 tagen bei mir. Klar gibt es dort auch Sachen die man hier nicht bekommt aber meist bestellt man aus eigenem Geiz da um nen paar Euro zu sparen aber dann wiederum 3-5 Wochen darauf zu warten...
 
@lurchie: Der Trick ist, nicht so lange zu warten, bis du den Kram brauchst. Dann kann es dir egal sein, wann er kommt. Bestell einfach irgendwas, denk nicht mehr dran und in ein paar Wochen kommt ein Päckchen. Ich mach das fast immer so. Da ich dann eh schon vergessen hab, dass ich was bestellt hab, ist das Öffnen des Pakets fast wie Weihnachten. Ich bin immer ganz gespannt, was drin ist. Das Beste ist aber, dass es immer Sachen sind, die ich mag, da ich sie ja selbst ausgesucht hab.
 
Es bleibt halt ein ungutes Gefühl, wenn die Milliarden für den Ramsch nach China wandern, und die Chinesen mit dem Geld wieder ein deutsches Unternehmen um das andere aufkaufen und unsere Politiker auch noch lachen und es gut finden.
 
@andi1983: Als würden Milliarden für "Ramsch" nach China wandern. Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, fast ALLES wird in China produziert. Ob du jetzt bei Amazon kaufst und die die Ware in China nachbestellen, oder ob du einfach direkt in China bestellst, ist vollkommen egal. Und mit ein bisschen Ramsch macht man auch keine Milliarden. Alibaba hat ein größeres Handelsvolumen als Amazon und Ebay zusammen. Die machen schon ein bisschen mehr als nur "Ramsch".
 
Was man nicht alles bei Alibaba kaufen kann! Einen Bagger für 35000 Dollar. Free shipping! Schnäppchen! :D
 
Kann man bei Alibaba / AliExpress mittlerweile auch mit PayPal bezahlen ? Habe irgendwo mal Gerüchte dazu gehört.
 
@chris899: Nein, nicht, dass ich wüsste. Aber Sofortüberweisung geht. Ansonsten regulär über Kreditkarte
 
@thescrat: Schade hätte ja sein können. KK habe nicht, Sofortüberweisung genießt ja eher einen zweifelhaften Ruf wenn man sich umhört.
 
@chris899: Naja, ich hatte noch nie ein Problem mit Sofortüberweisung. Nutze aber zum Zahlen Alipay, dort habe ich (ähnlich wie bei Amazon) meine KK hinterlegt und dort wird einfach abgebucht. Geht am schnellsten... Ein paar mal mit Sofortüberweisung gezahlt. In Deutschland nutze ich diese Zahlweise häufiger, hatte noch nie ein Problem damit... kann also nichts schlechtes sagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte