Pünktlich zum Winteranfang: DDoS macht Heizungen in Finnland kalt

Während eine DDoS-Attacke für die meisten Nutzer hierzulande bedeutet, dass eine oder mehrere Webseiten vorübergehend nicht zu erreichen sind, lernen die Finnen gerade andere mögliche Konsequenzen kennen. Pünktlich zum Wintereinbruch gerieten dort ... mehr... Windows 10, Winter, Windows Hintergrundbild, Winterlandschaft, Berge Bildquelle: Microsoft Windows 10, Winter, Windows Hintergrundbild, Winterlandschaft, Berge Windows 10, Winter, Windows Hintergrundbild, Winterlandschaft, Berge Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das erinnert mich sehr an das Buch "Blackout"...
 
Ich warte ja noch auf das Smarthouse zeitalter wo man vom gehackten Toaster umgebracht wird...
 
@Clawhammer: Jo... Das wär doch mal was.
 
@Clawhammer: Happy toasting
https://www.kickstarter.com/projects/258723592/toasteroid-first-app-controlled-smart-image-toaste
 
@wertzuiop123: Endlich morgens beim Toast essen das Wetter vorher auf dem Toast sehen, perfekt.
 
Kein Mitleid. Manche Leute müssen halt auf die harte Tour erfahren, dass gewisse Dinge nichts Internet verloren haben.
 
@LastFrontier: Der einfache Bürger, der das "ausbaden" muss, kann vermutlich am wenigsten dafür, verdienen an dem IoT tun andere. Auch bei uns schreibt die Regierung gerade auf Wunsch der Industrie Smartmeter für größere Heizungsanlagen vor - der einzelne Mieter oder Wohnungseigentümer hat gar nichts davon, zahlt den Kram aber schön ab.
 
@rallef: Gegen eine Digitalsteuerung und Messwerterfassung spricht ja nichts. Nur alt nicht übers Internet.
 
@LastFrontier: Und warum nicht?

Was bringt es mir meine Rolläden, Lichter, Waschmaschine etc. pp. "nur innerhalb des Wlans steuern zu können"? - dann kann ich meinen Popo auch noch 10 Meter zum Control-Panel bewegen, bevor ich zum Smartphone greife.

Eben das "von Unterwegs" ist doch das Interessante...

---

Wenn ein Medikament zugelassen werden will, muss es viele Tests durchlaufen. Selbiges sollte auch für alle Geräte gelten, die über das Internet "kommunizieren" können.
 
@dognose: Was willst du denn an deiner Waschmaschine von unterwegs aus steuern?
Rollos kann man auch über Zeitschaltuhren oder Helligkeitssensoren steuern.
Meine Heizung regelt sich automatisch nach der Aussentemperatur und Zimmertemperatur.
Natürlich ist es interessant alles übers Internet zu steueren. Aber wozu?
Das IoT wird einfach überbewertet und verschlechtert sogar vieles und erhöht das Potenzial zum Misbrauch erheblich.
 
Die Hacker sind grad mehr "Aktivisten", die diese ganzen x-beliebigen Unternehmen mal darauf aufmerksam machen, dass eine I-net-Verbindung in Alltagsgeräten nicht unbedingt nur Vorteile bringt und ein gewisser Schutz zwingend notwendig ist.
 
Die spinnen, die Finnen ;-)
Da kommen sie "jetzt" drauf, dass sie auch in IT-Sicherheit investieren müssen??? Na Prost Mahlzeit - dann haben sie's nicht anders verdient. Die sollten mal aufwachen bitte!
 
Besonders schön finde ich ja das WF immer dieses lustige IoT Bild bei solchen News anhängt um zu zeigen was man alles so attackieren kann.
Besonders interessant finde in den Atom-Reaktor.
 
Ja ja immer schön alles ins Netz hängen. Man muss laut Werbung unbedingt die Wohnzimmerheizung vom Handy aus bedienen können. Da kommt mittlerweile so viel Zeug auf den Markt der meiner Ansicht nach alles nur komplizierter macht und nicht einen Komfort darstellt.
 
@Paradise: "Optionen" sind immer ein Komfort-Gewinn. Alles können, aber nix müssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!