Segas Klassiker "Mega Drive" wird wieder neu produziert und verkauft

Zuweilen reagieren Hersteller auch nach längerer Zeit auf eine anhaltende Nachfrage nach einem Produkt und versuchen nicht zwanghaft, den Nutzern etwas Neues schmackhaft zu machen. So aktuell auch Sega. Das Unternehmen hat die Produktion einer recht ... mehr... SEGA, Spielekonsole, Mega Drive Bildquelle: TecToy SEGA, Spielekonsole, Mega Drive SEGA, Spielekonsole, Mega Drive TecToy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bitte auch das mastersystem mit hdmi auflegen, hab noch soviele "kassetten" rumfliegen
 
@mgfirewater: Auf der Homepage gibt es auch das Mastersystem mit 123 Spielen!
http://www.tectoy.com.br/master-system-evolution-blue-com-132-jogos-na-memoria/p/995020351822
 
@mgfirewater: Was hat denn HDMI mit deinen "Kassetten" zu tun?
 
@LeoC: Die Kassetten/Steckkarten passen nur ins Mastersystem und um externe Geräte an einen Fernseher an zu schließen braucht man mittlerweile HDMI (mein Fernseher hat jedenfalls kein A/V, SCART usw. mehr) was die Konsole nicht hat.
 
@Cheeses: Vielleicht läuft ja der Power Base Konverter.
 
@Cheeses: >>[...] um externe Geräte an einen Fernseher an zu schließen braucht man mittlerweile HDMI (mein Fernseher hat jedenfalls kein A/V, SCART usw. mehr) [...] <<

Wirklich? Wo gibt es denn sowas?

Ich besitze zwar seit annähernd zwei Jahrzehnten keinen Fernseher mehr, würde mir aber sicherlich auch keinen Video-Monitor kaufen der nicht einmal A/V- und SCART-Anschlüsse hat. Ich habe zwar ein paar Geräte mit HDMI-Anschluss (beispielsweise Grafikkarten, LCD-Monitore, 3CCD-FullHD-Videokamera), habe den aber ehrlich gesagt noch nicht einmal an irgendeinem meiner Geräte benutzt. Ich habe keine Ahnung ob ich überhaupt ein HDMI-Kabel besitze. Wenn das nicht mit einem Gerät mitgeliefert wurde und noch originalverpackt im Karton des Gerätes liegt, dann sicherlich nicht.

Wenn ein Gerät lediglich über einen HDMI-Anschluss verfügt wäre das für mich ein Grund es nicht zu kaufen. Anschlüsse die gleich einen Kopierschutzmechanismus integrieren nutze ich nicht so gerne und daher kann ich mit HDMI nichts anfangen. Wenn es meine Grafikkarten noch ohne HDMI-Anschluss gegeben hätte, hätte ich auch mehr bezahlt um sie ohne diesen Anschluss und dessen Kopierschutz-Controller zu bekommen. Ich habe solchen Kopierschutz-Elektronik-Müll nicht so gerne in meinen Geräten verbaut.
 
@resilience: scart hat auch einen Kopierschutz...Macrovision..... Also das selbe in Grün. Und Technik entwickelt sich nunmal weiter, das Schnittstellen sich aendern ist normal. Oder betreibst du statt ethernet noch Token Ring?
 
@resilience: Wo es das gibt? Die Frage ist nicht wo es Scart / A/V nicht gibt sondern eher wo es die überhaupt noch gibt. Was will man damit auch noch an einem 4K Fernseher wenn die Anschlüsse nicht Mal FullHD schaffen.
 
@ThreeM: Ich würde es ihm zu trauen, er ist ja auch noch von Windows XP überzeugt...
 
@ThreeM: Macrovision ist kein in die SCART-Übertragungstechnik eingebautes Kopierschutzverfahren und hat daher auch nichts damit zu tun, ob man SCART oder die A/V-Buchsen beim aufnehmenden Gerät verwendet. Macrovision ist lediglich eine Art Störsignal (Genauer gesagt ein in die Austastlücke des Videosignals eingefügtes Signal, das die automatische Verstärkungsregelung des beim Kopiervorgang empfangenden Videorekorders durcheinanderbringt, wenn der eine sogenannte AGC besitzt.), welches auf der zu schützenden Videocassette beheimatet ist und die AGC (Automatic Gain Control) des aufnehmenden Recorders absichtlich so stört, das keine einwandfreie Kopie mit diesem anzufertigen ist.

Jeder der damals -- wie ich noch heute -- einen alten VHS-Videorecorder ohne AGC hatte, hat von Macrovision überhaupt nichts mitbekommen und konnte daher problemlos Macrovision-geschützte Kassetten bildfehlerfrei kopieren.
Nur jene Leute, die von Technik nichts verstanden aber immer das Neueste und vermeintlich Beste im Videobereich zu Hause haben mussten um damit anzugeben sind mit Macrovision auf die Nase gefallen.

Meinen ersten Videorecorder hatte mir damals ein Bekannter meines Vaters geschenkt, der sich einen ganz tollen, nagelneuen 3000DM+ Schnittrecorder gekauft hatte, mit diesem zusammen ohnehin schon 3 Videorecorder im Haus hatte und das ,,uralte``, zeitweise einen Fehler zeigende Ding wegwerfen wollte und ganz froh war, dass er es einfach mir schenken konnte und damit die damals noch fällige Entsorgungsgebühr für Elektrogeräte nicht zahlen musste.

Der hat vielleicht dumm aus der Wäsche geguckt, als er dann irgendwann mit seinen tollen, modernen Videorekordern versucht hat eine Kassette aus der Videothek zu kopieren, was wegen des Macrovision-Kopierschutzes nicht in brauchbarer Qualität funktionierte und er dann von mir hörte, dass ich kein Problem damit hatte von dem moderneren Videorekorder eines Freundes eine mit Macrovision geschützte Leihkassette auf seinen alten, von mir wieder reparierten Uralt-VHS-Videorekorder zu überspielen.
Hätte er vorher gewusst warum ich seinen alten, defekten VHS-Recorder haben wollte, hätte ich den sicher nicht bekommen. Aber ich wusste halt schon als junger elektronikbegeisterter Teenager wie Macrovision funktioniert und das brandneue Elektronik nicht immer automatisch funktionell besser ist. Tja, dumm gelaufen für ihn. Aber seine selbst gedrehten oder aus dem Fernsehen aufgenommenen Videos konnte er ja auch mit seinen mit einer ,,Kopierschutzschaltung`` versehenen Rekordern überspielen. Ich mochte halt damals schon keine solchen Schaltungen in meinen Geräten. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Deshalb brauche ich auch kein HDMI. ;-)

>>Oder betreibst du statt ethernet noch Token Ring?<<

Ich habe noch ein funktionsfähiges Token Ring Netz an einigen älteren Rechnern laufen, weil ich das Konzept technisch weit besser als Ethernet fand und die ganze Hardware vor etwa 15 Jahren an der Hochschule geschenkt bekam, weil die sie wegwerfen wollten. Allerdings habe ich genauso ein Ehternet und seit einigen Jahren auch ein LWL-Netz in Betrieb.
 
@Cheeses: >>Was will man damit auch noch an einem 4K Fernseher wenn die Anschlüsse nicht Mal FullHD schaffen.<<

Selbstgedrehte Urlaubsvideos aus den 80ern und 90ern von einem VHS-, Video2000- oder Betamax-Videorekorder abspielen oder die Playstation 1 (die einzigste Spielkonsole die ich je selbst besessen habe) mal wieder bei einem Spieleabend mit alten Freunden nutzen. Ein Fernseher bei dem ich das nicht kann ist für mich noch wertloser als Fernseher es ohnehin schon für mich sind.

Ich drehe noch heute nur wenige Filme in FullHD, weil ich die höhere Auflösung gegenüber SD und HD eigentlich nicht brauche, da es bei den Fun- bzw. Extremsportarten die ich betreibe und filme mehr um die Bewegung als darum geht, die Hautporen im Gesicht des Sportlers zählen zu können. Für 4K habe ich nicht einmal eine Kamera und werde mir auch keine kaufen. Die frei empfangbaren Fernsehsender strahlen bis heute nicht einmal FullHD in 1080p aus. Damit ist ein 4K-Fernseher kompletter Blödsinn, denn der muss selbst FullHD-Material hochskalieren und jagt dabei die Qualität zum Teufel. Mit einem 4K-LCD-Fernseher kann man nur 4K-Material hochqualitativ wiedergeben und das gibt es kaum.
 
@resilience: der HDCP interessiert dich garnicht wenn du ej deine eigene Produktionen bevorzugst. Da greift ej kein Kopierschutz.
 
@LeoC: genius
 
@Redaktion: Ihr hättet auch die komplette Spieleliste der 22 mitgelieferten Spiele anführen können! Diese sind: ALEX KIDD ALIEN STORM ALTERED BEAST ARROW FLASH BONANZA BROTHERS COLUMNS DECAP ATTACK E-SWAT FATAL LABYRINTH FLICKY GAIN GROUND GOLDEN AXE GOLDEN AXE 3 JEWEL MASTER KID CHAMELEON LAST BATTLE OUT RUNNERS SEGA SOCCER SHADOW DANCER SHINOBI 3 SONIC 3 TURBO OUTRUN
 
@Romed: Schlimmer finde ich eher das kein aktuelles Bild der erwähnten Konsole gezeigt wird.
 
@c[A]rm[A]: Die im Artikel verwendeten Bilder sind dieselben welche der Hersteller auf der Homepage hat!
 
@c[A]rm[A]: Das ist eine Spielkonsole. Wieso sollte da interessieren wie die aussieht? Wenn sie zuverlässig funktioniert reicht das doch.
 
Schade kein Shadowrun... ._. ... von daher recht mau
 
@KavinoP: Aber dafür gibt es doch "SOCCER SHADOW DANCER SHINOBI 3", vielleicht wäre das ja was für dich.
 
@DON666: Shadowrun Nicht Shadow Warrior ;)
 
Das waren damals Zeiten als man mit Freunden Wochenend-Spielesessions abgehalten hat. Bei einem war es die SNES, beim anderen der Mega Drive, bei mir die NES usw... Den Startsound der MD hab ich noch immer original im Kopf.
 
@Ryou-sama: SEEEEEEEEEEGAAAAAAAA
Und bei Sonic dann direkt die Musik hinterher...
tock tock tock DU DUUU DU DUU DUUUUUUUU DU DU DU DU DU DUUUUUUUUUUU
 
@eN-t: DU DU DU DU DUUUUUUUUUU DU!
 
Schade, dass er scheinbar keine 32x Spiele abspielen kann. Das mir das Modul mal abhanden gekommen ist, bereue ich bis heute.
 
Grübel aber warum ned gleich alles am Raspberry Pi und Konsorten emulieren.
Vieeel besser und billiger!
 
@HaraldO1: mach ich doch schon ?
 
@achtfenster: äh. Ohne das Fragezeichen
 
@HaraldO1: Und illegaler.
 
@HaraldO1: Eigentlich eine gute Idee, ABER dann auch nur für die Leute, die noch im Besitz der originalen Spiele sind.

Ansonsten ist das emulieren eher eine Grauzone.

Allein das herunterladen von Spielen, wenn man sie selber nicht original besitzt, könnte strafbar sein.

Der Besitz des Emulators ist natürlich nicht verboten.

Davon ab, laufen nicht immer alle Spiele mit allen Emulatoren zuverlässig.

Es gibt zb Spiel X, das mit Emulator Y läuft, aber nicht mit Emulator Z, aber ein anderes Spiel mit Emulator Z, aber nicht mit Emulator Y usw.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ob legal oder net, nicht nervt das gefrickel mit Emulatoren, deswegen hab ich immernoch meinen Amiga. Joystick extra für Pc kaufen Adapter etc. Macht es unnötig kompliziert oder teuer. Will das Ding Einschalten u zocken und net basteln.

Geb ich Dir Recht Spiel x geht dann net mit emu usw.
 
@Amiland2002: "Will das Ding Einschalten u zocken und net basteln" Genau das tun Lösungen wie RetroPie oder Lakka
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: google "RetroFreak" ok ist nen Japan import. Ich kann zwar nur für mich sprechen, aber es hat sich gelohnt ^^
 
@HaraldO1: Der Reiz liegt wahrscheinlich darin, dass es vom Originalhersteller ist. In diesem Sinne würde ich dann noch gerne nen Retro-SNES haben und ich wäre glücklich^^ Aber bitte nicht mit vorgefertigen Spiele, sondern einfach nen Appstore reinbauen wo man die Titel für 50Cent pro Titel oder so runterladen kann und selbst bestimmen kann was reinkommt. Da könnte man auch neue Spiele im alten Stil rausbringen.
 
@Frankenheimer: 50 cent pro titel, das wäre toll..
 
@HaraldO1: Besser? Kein Emulator und LCD kommt an original ran.
Hat Gründe warum die meisten in ihr MAME Kabinett ne Röhre einbauen (ja bei Arcade kommt man um emu nicht drumherum).

Ich will an meinem C64 und Amiga das Laufwerk hören - das gehört dazu.
 
@Paradise: Geht, nen Anständigen Scaler und Scanlines und alles sieht aus wue auf Röhre. Zumal die Röhren mittlerweile einfach nur noch schlechtes Bild haben. Verschleiß jund so
 
@ThreeM: Röhren haben also ein schlechtes Bild? Komisch, keiner meiner Grundig oder Loewe haben das. Röhre bekommt man geschenkt - ich gebe sicherlich keine 400€ für nen Framemeister aus und ärgere mich noch mit Einstellungen, Adaptern, Chroma-shift, unterschiedlichem Sync, 50 vs 60 Hz und und und rum...

Röhre kostet nichts, Scart Kabel rein und gut...
 
@Paradise: eine Röhre verschleisst, auch dein Loewe tut das. Da es seit guten 10 Jahren keine CRT Produktion mehr gibt, wird auch dein TV immer wchlechter weil halt verschleiss. Wenn der Aktuell noch taugt, schön, ein Ende iat aber absehbar. Auf kurz oder Lang kommst du um einen Scaler nicht herum.
 
@ThreeM: Tja schön wenn man ein Müter BMR90 hat und sich ein paar Geräte zulegt damit man Röhren auf Lager hat.
Wie gesagt, gibts alles Geschenkt.
 
@HaraldO1: Das reicht aber nicht um DAS Retrofeeling zu bekommen, was (die meisten?) Menschen so lieben... mich eingeschlossen :)
 
Jetzt Anschlüsse für A/V-Kabel vorhanden?
Ist ja wohl ein Rückschritt wenn man nur das schlechteste Video Signal (FBAS) hat während beim original RGB möglich war. Grade in der heutigen Zeit wo die meisten nur noch LCD TVs haben die eh schon hoch skalieren müssen bekommt man da ja Augenkrebs.

Bei mir hängen die alten Konsolen an ner Löwe Röhre und mein N64 hab ich mir extra das alte Französische Modell NUS-001 (FRA) besorgt da man dieses mit ein paar Transistoren auf RGB umbauen kann.

Also lieber das Original und wer SDKarte will greift zum Mega EverDrive.
 
@Paradise: Zum Glück gibt mein SNES bereits RGB aus. Musste nur noch ein GC SCART-Kabel modden und das wars :)
 
@HNM: Ja da brauchts nur ein Kabel.

Hier kann man sich die Unterschiede anschauen:
http://www.chrismcovell.com/gotRGB/screenshots.html

Wobei wir das Glück haben das unsere TVs RGB haben und viele Konsolen einen Ausgang.
In Amerika gabs nie RGB (Scart) und die mussten/müssen sich mit FBAS und S-Video zufrieden geben.
 
Ach... diese Bilder wecken Erinnerungen! :D
Das war meine erste (und letzte Konsole). Wie schön :)
 
So neu ist das im übrigen nicht. SEGA hat die Lizenz des Megadrive schon seit Jahren an Tec Toy vergeben. Und diese Produzieren auch seit Jahren neue Varianten des Megadrives. Sogar ein Portables Modell gibt es.

Ebenfalls gab es bei PEARL von Blaze ein Megadrive mit Lizenz.

In Nord Amerika vertrieb Majesco das Megadrive in Lizenz bis 1998.

Das besondere ist hier in der News NICHT das Megadrive von Tectoy sondern das diese Variante eine limitierte Version ist und im original Megadrive Case daherkommt.
 
Finde ich gut. Immerhin kann man bei den alten Konsolen noch fast jedes Spiel mit mehreren Freunden vor Ort spielen. Ich hasse Spiele, die man nur online gegeneinander spielen kann... Schade nur, dass die Controller nicht kabellos sind :|
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles