Spezialauftrag: Microsoft schützt Schach-Weltmeister vor den Russen

Der Software-Konzern Microsoft arbeitet derzeit an einer recht ungewöhnlichen Aufgabe: Es gilt, die Vorbereitung des amtierenden Schachweltmeisters Magnus Carlsen vor Spionage zu schützen. Dieser wird in dieser Woche seinen Titel gegen den Russen ... mehr... Spiel, Springer, Schach Bildquelle: Ricardo630 (CC BY-SA 3.0) Spiel, Springer, Schach Spiel, Springer, Schach Ricardo630 (CC BY-SA 3.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"des russischen Präsidenten Vladimir Putin und ein Sieg auf seiner Seite würde durchaus gut in dessen Propaganda hineinpassen. " Euer ernst? Wirklich? Ernsthaft? Was hat bitte so ein hirnverbrannter Müll auf einer IT-Seite zu suchen?
 
@DerKritiker: Ach schön, wenn man sich der Westpropaganda des Russenbashings als kleine IT-Seite mit den Nato-Medien mal kurz auf Augenhöhe befindet kann. Genau dieser Satz ist mir auch sofort unangenehm aufgefallen
 
@Candlebox: Ich besuche seit 2009 beinahe jeden Tag WF und diese Seite mutiert in letzter Zeit immer mehr, wie du so schön ausgedrückt hast, zur Nato-Medien-Seite. Neutrale Berichterstattung liest man hier leider immer seltener. Einfach nur arm.
 
@Ryou-sama: Seitdem wir mit der NATO-PR-Abteilung paktieren, gibts zur Redaktions-Weihnachtsfeier statt Indoor-Kartbahn jetzt Panzerfahren durch Brandenburg. Da haben wir nicht lang überlegt.

Wann ist die Berichterstattung denn neutral? Wenn sie deiner Meinung entspricht?
 
@ckahle: Das ganze ins Lächerliche zu ziehen macht es jetzt irgendwie auch nicht besser. Eine Berichterstattung ist neutral, wenn sie keiner der polarisierenden Meinung/Stimmung entspricht. Erschreckend, dass man das auch noch erklären muss...
 
@ckahle: Der Versuch das ins Lächerliche zu ziehen wird nicht funktionieren. Niemand behauptet, dass ihr Gegenleistungen erhält oder angeheuert wurdet. Ihr macht das ganz klassisch aus vorauseilendem Gehorsam bzw. aus dem Gefühl heraus auf der Seite der Guten zu stehen und "der Sache" einen Dienst zu erweisen indem ihr gegen Putin geifert.

Um die Frage zu beantworten: Diesen wertenden, unterstellerischen und für das Thema völlig unnötigen Satz einfach weglassen. Wie wärs damit?
 
@ckahle: Beispiel der Medien gefällig?:

"Die Rechtspopulistische AfD" Niemand schriebe aber : "die deutschfeindlichen Grünen"

Auszug aus Wikipedia
"Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten') bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten oder Herrscher erwünschten Reaktion zu steuern.[1] Dies im Gegensatz zu Sichtweisen, welche durch Erfahrungen und Beobachtungen geformt werden."

Ihr schreibt:

"des russischen Präsidenten Vladimir Putin und ein Sieg auf seiner Seite würde durchaus gut in dessen Propaganda hineinpassen. "
Ist jetzt per se bitte was?

Vergleichbar mit dem Wort Verschwörungstheoretiker, welches die Medien gebetsmühlenartig so lange in negativen Kontext gesetzt haben, daß es heute als Schimpfwort genauso wie "populistisch" als Negativ empfinden sollend indoktriniert wurde.
Die Dosis macht das Gift, das beständige herunterbeten eines neutralen Begriffs in den negativen Kontext.
Das dann ins lächerliche dann zu ziehen, um den anderen als dumm dastehen zu lassen, entlarvt diese Art der Propaganda eher nur, oder?

Dürfte ich jetzt für euch Artikel verfassen und würde darin Natofeindliche und in Artikeln, wenn es sich ergäbe, Amerika als Kriegsverbrecher bezeichnen, würdet Ihr mich sofort rauswerfen oder zumindest hätte ich dies zu unterlassen, oder nicht? :-)
 
@ckahle: Neutral bzw. Neutralität = Objektiv, Unparteiisch, Unvoreingenommen, Vorurteilslos, Sachlich,...

Oder für dich gerne auch ein Auszug aus dem Duden: http://www.duden.de/rechtschreibung/neutral

Indem ihr Putin bzw. Russland grundlos als die falsche bzw. böse Seite darstellt, sieht das Ganze für mich "eindeutig" nicht nach einer neutralen News aus. Wenn man nicht weiß was neutrale Berichterstattung ist oder wie eine solche aufgebaut wird, dann würde ich mich wo anders umsehen.
 
@ckahle: Alles klar, aber was unternimmt Microsoft denn nun gegen den bösen Russen?
 
@Ex!Li: Aber Polarisierst du NICHT gerade ???
 
@erso: er macht die Hacker besoffen ^_^ ... GRATIS VODKA
 
@Ryou-sama: Mir wurde versprochen, dass ich einmal auf einer Atomrakete reiten darf. Als großer Fan von "Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben" musste ich natürlich auch ich nicht lange überlegen und habe sofort dafür gestimmt...
 
@witek: Lächerlicher Kommentar. Ich stimme den beiden zu das es einem beim lesen direkt auffällt. Und es ist nicht das erste mal das eure Artikeln diesen Beigeschmack haben.

Es wäre zu begrüßen wenn ihr neutral berichten könntet. Ihr sollt nur Neuigkeiten berichten und informieren. Für eure Meinung interessiert sich keiner.
 
@d0351t: Mach mal ein Beispiel. Schreibe mal Selber mit den Informationen aus dem Artikel SO um das der Inhalt nicht verloren geht und die Faktenlage NICHT verändert.
 
@Ryou-sama:
Hier ist ein Link für dich:
https://portal.hogrefe.com/dorsch/hostile-media-effekt/
 
@DerKritiker: Da eine ganze Reihe russischer Sportler, wegen gewisser Bestandteile ihres Blutes, das bisherige Image Russlands als erfolgreichen Goldmedaillen Einsammler und großartige Sportler hervorbringendes Land gradezu implodieren lassen haben...dürfte ein Sieg über jemand, der seit 5 Jahren unbesiegt geblieben ist, was durchaus interessantes sein. Ob sich Herr Putin da wirklich dahinter klemmt oder geklemmt hat, das ist sicher etwas diskutabel, aber für gänzlich unwahrscheinlich halte ich es nicht, das ein russischer Sieger schnurstracks im Kremel empfangen werden würde und ab sofort nen deutlich luxuriösereres Leben führen würde, da die Ehre Russlands (beinahe) wieder hergestellt hat..
 
@DerTigga: Dass amerikanische Sportler damals ebenfalls gedopt haben und dies vertuscht wurde kam ebenfalls ans Tageslicht. Leider wissen nur die Wenigsten davon da dies nur in den wenigsten Medien erwähnt wurde. Da fragt man sich wieso immer wieder das Wort "Propaganda" nur mit Russland gleichgesetzt wird.
 
@Ryou-sama: Mir ging es um das gesperrt werden bzw. das aussperren / nicht zulassen von einer ganzen Reihe russischer Sportler, alle auf einmal bzw. alle gemeinsam. Dürfte bekannt sein, was ich meine bzw. das das nicht grade laaange her ist.
Ich denke nicht, das da das Wort Propaganda greift.
Und ich denke außerdem, das ein chemischer / auf Basis von Chemielabors hergestellter bzw. stofflich verabreichbarer Dopingwirkstoff nicht mit einem hackingtechnisch erworbenen bzw. zusamengesammelten vergleichbar ist, auch wenn die Auswirkung am Ende durchaus ähnlich sein dürfte.Eben das "besser sein" als jemand anderes.
Das erteilen der dazu nötigen oder dazu führenden Erlaubnis oder gar Anweisung, ist nochmal was anderes.
Da es im Punkt chemisches Doping nachweislich getan, also auch erlaubt wurde, stellt sich wirklich die Frage, wieso es im Punkt Hacking nicht auch erlaubt werden sollte oder sogar schon wurde. Durch WEN genau ist da die entscheidende Frage.
Das solch eine Aktion NICHT durch Putin zumindest abgenickt wäre, das kann man glaube ich getrost beiseite schieben.
 
@DerTigga: Platz 4 ohne Leichtathleten ist also "implodieren"? Echt jetzt???
 
@Chris Sedlmair: Es war der anfängliche Sperrzustand bzw. dessen Imageschädigung gemeint und kein danach erfolgtes wieder entsperren bzw. doch wieder zulassen.
Die Beurteilung, inwieweit ein oder dieser von dir beschriebene 4te Platz, in der Denkweise der Weltbevölkerung bezüglich russisches Sportlerimage, wieder was repariert hat bzw. die schiefhängende Waage (überhaupt nennenswert) wieder ausgleichen durfte, das überlasse ich dir.
 
@DerTigga: Die "Denkweise der WELTbevölkerung" ist eine gänzlich andere als das was hierzulande als Konsens von den Medien verordnet wird. Die BRICS Staaten alleine repräsentieren 40% der Weltbevölkerung, da sind die DVRK, Syrien, Ägypten, Jemen, Irak, Algerien, Libyen, Zimbabwe, Bolivien, Kuba, Venezuela & Co. Noch gar nicht miteinberechnet.
 
@DerTigga: Gerade der Sport hat doch gezeigt, dass unsere Propaganda eben nur Propaganda ist. Wir haben jeden einzelnen russischen Sportler dieses Mal testen lassen. Keine andere Nation musste das tun. Das ist richtig. Nur das Ergebnis wundert. Russland wurde NOCH erfolgreicher. Waren die Sportler dann überhaupt nennenswert gedoppt?
Zwar mit 60 Medaillen, davon 20 mal Gold nur Platz 4. An sich schlechtester Wert für Russland. Aber mit einer C-Mannschaft angetreten ist dies ein guter Wert. Leicht auszurechnen, dass die A-Mannschaft über 29-32 Goldenen hätte. Wäre Platz 2.

Macht irgendwie wenig Sinn, dass eine seit Ewigkeit gedoppte Mannschaft zum ersten mal sauber antritt und dann auf einem Schlag noch ein Stück besser wird. Das Ganze Theater war wohl doch nur reine Verarsche und Propaganda. Wird hier wohl dasselbe sein. Der Westen ist scheinbar einfach ein schlechter Verlierer.
 
@DerKritiker: Exakt das selbe habe ich mir auch gedacht.
 
@DerKritiker: Ach schön, wenn man sich der Westpropaganda des Russenbashings als kleine IT-Seite mit den Nato-Medien mal kurz auf Augenhöhe befindet kann. Genau dieser Satz ist mir auch sofort unangenehm aufgefallen
 
Als ob MS ernsthaft hier etwas für eine Privatperson tun würde!
Ist der Rest der Menschheit die MS Produkte benutzt jetzt hoch offiziell weniger wert?
Mein Tipp, Netzwerk-Stecker ziehen wenn der liebe Herr so viel angst vor den ach so bösen Russen hat. Nach den letzten Wikileaks sollte man eh Abstand vom Begriff "Russenhacker", "Chinahacker" etc. nehmen.
 
@Shitfukker: Bist du sicher, die News vollständig gelesen und verstanden zu haben ?
Vor allem den Punkt, das besagter Herr so einiges an Helfern, forschenden Mitarbeitern und wohl auch Sparringpartnern hat, die nicht alle auf seinem Schoß bzw. mit in dessen Wohnung sitzen ? So ein paar mehr, als nur (dei)ne einzige Privatperson sinds denn also doch ?
 
"seine Vorarbeit zu der Begegnung auszukundschaften" ?

Wie soll die Aussehen ?

Welche Farbe seine Figuren haben ?
Stellt er seine Bauern in die hintere Reihe beim Start ?
Hat er das Spielbrett mit Minen präpariert ?
 
@marcol1979: Wie sagte Diter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten." Offensichtlich hast Du keine Ahnung von Schach, also wäre der Rat sinnvoll für Dich gewesen.
 
@marcol1979: Auskundschaften, wie er in und bei der "möglichst gut simulierten" "Spielweise des kommenden Gegners" agiert und reagiert ?
Oder denkst du etwa, da gibts nur 3..4 Möglichkeiten für / bei ?
 
@marcol1979: Welche Lieblingseröffnung, bei welcher Spielvariante tut er sich schwerer als anderswo, Welche Eröffnungen beobachtet er genauer. Hat er schwächen/stärken im Mittelspiel. Wie gut ist er im Bauernendspiel, was trainiert er verstärkt und und und.

Fußball kennste? Da wo die so mit Ihren lustigen Kreidestichen und Tablets und so alles analysieren?
An die Daten würde man als Gegner bestimmt auch gern rankommen.
Beim Fußball sind solche Erkenntnisse gegenüber Schach aber exorbitant gering.

Schach wird nicht umsonst das königliche Spiel genannt.
 
Wie soll man sich vernünftig vorbereiten? Es gibt doch viele theoretische Möglichkeiten nach jedem Zug. Außerdem muss man auch viel Glück haben, weil keiner wissen kann, was die Würfel anzeigen. So kann man gar nicht in der Vorbereitung spionieren.
Beim Roulette oder beim Lottospielen kann man sich auch nicht richtig vorbereiten und trainieren, nur allgemeine Taktiken hat man aber keinen exakten Tipp. Da helfen auch keine Statistiken aller Ziehungen der letzten 50 Jahre oder alle letzten 100000 Roulett-Ziehungen um die nächsten Zahlen zu ermitteln.
 
@Grendel12: Nein. Schach ist ein auf Remis (Unentschieden) ausgelegtes Spiel. Mathematisch ergibt sie keinen Sieger. Beim Schach gibt es verschiedene Eröffnungstheorien, die bis zu 40 Züge nach Beginn schon in allen Varianten durchgerechnet sind. Man sagt auch: Wer den vorletzten Fehler macht, gewinnt die Partie. Schach hat nichts mit Lotterie zu tun. Beim Schach wird nicht gewürfelt, mit welcher Figur man ziehen darf.
Beim Schach wird versucht, andere in Fallen tappen zu lassen, die man versucht zu stellen, indem man irgendwann von durchgerechneten Theorien abweicht. Wer in die letzte Falle tappt, verliert. Wenn du in keine Falle tappst, wird es Remis.
Es werden 12 Partien gespielt, und wer 6,5 Partien für sich entscheiden konnte, hat letztendlich gewonnen. Daran ist schon ersichtlich, daß es anders als beim Tennis im Tie-Break ist.

Wenn Dich Schach interessiert, dann spiele selbst, im Verein oder Gegen einen Rechner.

Ein interessantes Erlebnis dazu ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gr%C3%BCnstein-Variante
 
@Candlebox: wie 6,5 Partien?*Früher in der Schule war ich ganz gut beim Schach - glaube ich zumindest. Mit dem Würfel wurde bestimmt, welche Figurenart ziehen muss: 1- Bauer, 2-Pferd, 3-Läufer, 4-Turm,5-Königin,6-König.Hatte man mehrere Figuren, die man gemäß Würfel ziehen konnte, durfte man eine beliebige davon ziehen. Konnte eine solche erwürfelte Figur nicht ziehen, musste man nochmal würfeln.Konnte aber nur eine einzige Figur ziehen musste man nicht würfeln. *Bei der Partie hat man doch sicher keinen Zugriff zu den 40 durchgerechneten Zügen, aber 40 Züge kann man natürlich auch auswendig lernen. Dabei kann sich je nach Würfel natürlich eine ganz andere Variante entstehen.
 
Hab mir jetzt mal Partien und Spielzüge der Kontrahenten angeschaut. Wenn man noch die ELO-Zahlen in die Waagschale wirft: https://de.wikipedia.org/wiki/Schachweltmeisterschaft_2016 finde ich die Angst der Spionage schon berechtigt. Carlsen ist der für mich undurchsichtigere und "gemeinere" aber genialere Spieler und ein sehr unangenehmer Gegner. Den als einen Karjakin herauszufordern ist schon sehr "frech"
 
Kommt runter. Es gibt einige andere Seiten zum Informieren. Wie war das doch gleich mit den Füßen?
 
Man lernt jedenfalls neue Informationen zu Sport. Sonst kommt immer nur Fußball, Tennis und Autorennen. Als Schachweltmeister hätte ich Kasparow vermutet - jedenfalls war er es, als ich in der Schule war. Das ist aber etwa 30 Jahre her, also kann der Weltmeister natürlich jetzt anders sein. Bis Montag hätte ist erklärt, Carlsen kommt in irgendeiner Stadt in Schweden, wohnt in einem aufgesetzten kleinen Häuschen auf einem Dach eines anderen Gebäudes und hätte einen Probeller am Rücken zum Fliegen und nervt richtige Mieter obwohl man ihn tatsächlich gar nicht sieht - und sei selbstverständlich der selbsterklärte weltbeste Schachspieler...
 
Microsoft schützt vor Hackern? Wie denn? Helfen sie ihm, Windows, Office, und den Internet Explorer zu deinstallieren? :-D
 
WOW ... allein wegen den Kommentahren könnte das hir selbst auf RT-TV schaffen ^__^

ICh lese hir nahe zu KEIN Kommentar der "Neutral/Objektiv" ist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles