Samsung Galaxy S8: Künstliche Intelligenz heißt Bixby

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung plant offenbar, einen eigenen Sprachassistenten mit künstlicher Intelligenz auf dem Galaxy S8 zu veröffentlichen. Das bestätigte das Unternehmen laut der Nachrichtenagentur Reuters. mehr... Samsung, Bixby, Viv-Labs Bildquelle: Supplychain247.com Samsung, Bixby, Viv-Labs Samsung, Bixby, Viv-Labs Supplychain247.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"....könnte das S8 aussehen" - cool wenn es so wäre und mal schauen ob sie dann den "glitch" Faktor anderes als beim MI MIX hinbekommen - "dem rohen Ei Phone" - ich fand den Begriff einfach köstlich *ggg*
 
@teufler: Warum könnte es so aussehen? weil irgendjemand der nichts mit Samsung zu tun hat, es so in Photoshop hingeklöppelt hat?
 
Komisch... Mitmischen will Samsung überall. Aber die sollen doch einfach mal ihr Qualitätsmanagment vor die Türe setzen und neue Leute einstellen. Explodierende Smartphones, auseinander reißende Waschmaschinen... Was kommt als nächstes? Naja, wenigstens bei SSDs ist bis heute noch nichts explodiert!
 
@SunnyMarx: Und was ist mit Apple ? Jedes Jahr irgendwelche Probleme.. Die Haben nur Glück das kein Handy in die Luft geflogen ist..

Ios 10 macht ständig Probleme.. die ganze Zeit Updates wegen fehlern
Kopfhörer Termin Verschoben ? Villeicht explodierte der Akku im Ohr?
Handy verbiegt.
Austausch USB LAdekabel
Austausch I sight KAmera
Batterieaustauschprogramm für das iPhone 5
Austauschprogramm für die iPhone 5-Standby-Taste
Austausch Netzteiladapter (Stromschlag)
http://winfuture.de/news,94385.html Explodierende Akkus Apple

Aber immer über alle anderen MEckern dabei hat der Teuerste selber Qualitätsprobleme.. oder nennt man das bei Apple Feature..

Lg
 
@gucki51: Heißt das also, dass weil es einen weiteren Hersteller gibt, der Probleme in irgendeiner Art und Weise hat bzw. hatte, dass man nun einen anderen Hersteller nicht kritisieren darf?

SunyMarx hat in keinem Wort Apple erwähnt. Lustig, dass du da direkt auf den Zug aufspringst. Beißreflex?
 
@gucki51: Dann wollen wir mal...

iOS 10 macht ständig Probleme? War ein Major Update und komischerweise liest man von den meisten Problemen nur im Internet, vollkommen übertrieben dargestellt.
AirPods verschoben? Besser verschieben und Qualität liefern, als wie bei Samsung.
Handy verbiegt? Wenn man so blöd ist, sich drauf zu setzen.
Austausch USB-Ladekabel? Nichts von gehört, kann so gravierend nicht sein.
Austausch iSight-Kamera? Ebenfalls nichts von gehört.
Batterie-Austauschprogramm für iPhone 5? Ja, und das zwei Jahre, nachdem es auf den Markt kam. Andere hätten vermutlich gesagt "Pech, auf Batterie gibt es nur 1 Jahr Garantie". Zumal die Aktion reibungslos von Statten ging.
Austausch Netzteiladapter? Meines Wissens hat Apple billige China-Netzteile aus dem Verkehr gezogen, um die Kunden zu schützen. Klar wäre das auch schlechte Publicity, wenn jemand wegen eines China-Netzteils verreckt, aber trotzdem hatten sie keine Pflicht, das zu tun. Sofern du diesen Fall meinst.
Explodierende Apple-Akkus? Apple verkauft, wie andere Hersteller, mehrere Zehnmillionen (?) Smartphones pro Jahr. Dass da eine Handvoll über die Jahre "explodieren", ist quasi normal. Die Häufung war's, die es bei Samsung kritisch machte. So viele nagelneue Smartphones in so kurzer Zeit... hätte man da nicht reagiert, hätten das schnell tausende Fälle werden können, aber glücklicherweise wurden die Leute durch die PRESSE und das Internet informiert - während Samsung das Problem erst mal totgeschwiegen hat und dann mit einer mehr als lächerlich schlecht koordinierten Austauschaktion reagieren MUSSTE. Freiwillig hätte Samsung rein gar nichts getan.

Also keines der von dir genannten Probleme war auch nur annähernd so gravierend wie das von Samsung, bei dem Menschen (u.a. Kinder) Verbrennungen erlitten und, wären die Leute nicht alarmiert gewesen, ggf. ganze Häuser hätten abbrennen oder Flugzeuge hätten notlanden müssen. Apple ist nicht der Heiland und macht vieles sicher auch nur auf etwas Druck, aber wenn von deren Produkten eine Gefahr für die Kunden ausgeht, dann reagieren sie ruck zuck und vorbildlicher als man es von Samsung je behaupten können wird.
 
@gucki51: Was ja so auch nicht stimmt. Auch iphones sind schon explodiert.
 
@gucki51: Zumindest die Austauschprogramme für das iPhone 5 (Standby-Taste und Batterie) sind erst ein Jahr nach erscheinen gestartet worden, beim fast 3 Jahre alten iPhone 5 meiner Mutter wurde die Standby-Taste anstandslos und gratis ausgetauscht, auch der Austausch der Netzstecker verlief völlig problemlos, Seriennummer eingeben und Ersatz erhalten. Zugegeben, ich weiß nicht, wie sich Samsung in Sachen Austauschprogrammen für bekannte Probleme bei "alter"Hardware verhält, kann nur sagen, dass es in diesen beiden Fällen unkompliziert war.
 
@gucki51: Wo bitte, hab ich von Apple angefangen? Hab ich da vielleicht einen Samsung-Fanboy bei irgend einer Art Gebet gestört? Wirfst Du Dich Mittags gen Seoul in den Staub?
 
Da sieht man ja wieder, dass der Preis an sich heute kein Qualtätsmerkmal mehr ist, sondern nur verdeutlicht, dass diese Firmen in möglichst kurzer Zeit immensen Gewinn machen wollen. Das man dann als Verbraucher nun nach billigen Altanativen sucht, haben sich diese geldgierigen Firmen dann doch selbst zuzuschreiben.
 
Ich stelle mir eigentlich nur eine Frage: Warum?
Warum kann Samsung nicht einfach in Sachen Software-Entwicklung mit Google kooperieren und den Google Assistant nutzen? Sie kommen ja kaum noch damit hinterher, ihre Handys mit der neusten Android-Version auszurüsten, weil das integrieren von TouchWiz und der ganzen Bloatware so viel Arbeit verursacht. Wie soll es erst ausschauen, wenn da noch ein zusätzlicher eigener Assistent neben Google Now/Assistant seinen Dienst verrichten soll... Dieses Vorgehen seitens Samsung hilft nicht, der Fragmentation von Android entgegenzuwirken.
 
Wenn Bixby nebenbei noch bei der freiwilligen Feuerwehr ist, macht der eigene Assistent sogar Sinn ^^
 
Bebgie wäre cooler.^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen