Kaspersky: Jedes dritte Ransomware-Opfer bezahlt gefordertes Lösegeld

Ransomware ist dieses Jahr zweifellos eines der Themen schlechthin in Sachen Online-Sicherheit. Es gab zuletzt zahlreiche Trojaner, die private Nutzerdaten verschlüsselt und von den Opfern "Lösegeld" verlangt haben. Der Antivir-Hersteller Kaspersky hat in ... mehr... Kaspersky, Ransomware, Ransom, No More Ransom Bildquelle: Kaspersky Lab Kaspersky, Ransomware, Ransom, No More Ransom Kaspersky, Ransomware, Ransom, No More Ransom Kaspersky Lab

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und weil sie es tun (Backup ist Fremdwort) werden es immer mehr Erpressertrojaner. Schließlich ist das eine 33%-Chance, um an die Kohle der Opfer zu kommen. Da habens andere Kriminelle sicher schwerer.
 
An der Stelle sollte man vielleicht auch den Betroffenen mal erklären was genau ein Backup ist und wie ein Backup eben nicht auszusehen hat.
Habe gestern einen Lappy aus der Mottenkiste geholt und neu aufgesetzt mit neuer Partitionstabelle, brauchte nichts retten, da alles extern an mehreren Stellen gesichert ist.

So ein Fall ist zwar ärgerlich, aber wer schwere Verluste dadurch hat sollte auch mal schauen was er selbst falsch gemacht hat und in Vorsorge investieren und nicht Kriminellen auch noch Kohle hinterher werfen, damit es sich lohnt so was zu entwickeln. Wer Lösegeld zahlt trägt eine gravierende Mitschuld für die Verbreitung und könnte bei verzerrtem Rechtsverständnis somit sogar der Beihilfe schuldig sein (immerhin finanziert er ja die ganze Chose).

Wenn ein Kunde seine Backupplatte nicht wechselt, sondern seit Monaten die gleiche HDD Tag und Nacht am Server klemmen hat und jeden Monat bei der Wartung das Memo ignoriert, bekommt er von mir kein Mitleid.
 
Kann man kein Gesetz schaffen, dass die Bezahlung des Lösegelds unter Strafe stellt. Irgendwas muss es doch da geben. Unterstützung krimineller Organisationen, Beihilfe zur Geldwäsche... Staatsanwälte sich doch sonnst auch sehr erfinderisch.
 
Bisher hatte ich glück aber aufpassen muss ich trotzdem da noch ca 6 TB nicht redundant gesichert sind aber 2 Tage uppen schaffe ich sicher noch ohne zwischenfälle
 
Wow, ich sollte den Berufszweig wechseln! 33% zahlen tatsächlich solche Forderungen? Ich biete JEDEM an, für die hälfte des Preises den PC wieder flott zu machen. Aufträge nehme ich gerne per PN im Umkreis von 50KM in und um Heidelberg an.
 
Interessanter wäre zu wissen, wieviele Zahler am Ende etwas aus der Nummer gelernt haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich