Neues Call of Duty: Windows Store und Steam nicht kompatibel (Update)

Ab heute ist der neue Call of Duty-Teil mit dem Titel Infinite Warfare offiziell erhältlich. Der Shooter, der dieses Mal in die weit entfernte Zukunft führt, hat traditionell einen starken Fokus auf Multiplayer. Doch wer gegen viele andere CoD-Gamer spielen ... mehr... Shooter, Call of Duty, Activision, Infinity Ward, Cover, Call of Duty: Infinite Warfare Bildquelle: Activision Shooter, Call of Duty, Activision, Infinity Ward, Cover, Call of Duty: Infinite Warfare Shooter, Call of Duty, Activision, Infinity Ward, Cover, Call of Duty: Infinite Warfare Activision

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn Microsoft im Spielemarkt als wirklicher "Player" mitmischen will sollten Sie einfach steam übernehmen und sich nicht mit so albernen Beschränkungen ins abseits stellen.Crossplay ist das was der Kunde möchte
 
@x81Reaper: Ja, und du meinst das MS hier schuld ist? Wieso geht Crossplay dann bei MS eigenen Titeln? Und wieso will MS dann unbedingt Crossplay?

http://www.gamestar.de/news/pc/3274060/microsoft.html
 
@x81Reaper: bitte verzeiht meine schwammige Aussage bezüglich crossplay.ich meinte damit das "ich" gerne auf dem PC (steam) und meiner Konsole (xbox one) nur einmal ein Spiel kaufe und es auf beiden Systemen (ja ich verbinde PC irgendwie immer mit windows) spielen kann oder weiterspiele.und da Microsoft nicht wirklich im Spielemarkt auf dem PC mitmischt bzw etwas "richtiges" eigenständiges hat wäre es doch mehr als "einfach" einfach steam zu übernehmen und gleich ein vernünftiges Standbein in dieser Branche zu haben.
 
@x81Reaper: Das Unternehmen hinter Steam ist Valve und die würden Steam niemals abgegeben. Die gehören auch zu den ganz großen Unternehmen und MS könnte so viel Geld gar nicht aufbringen, wie Valve durch Steam allein in 2 Jahren generiert!
 
Ich wusste nicht einmal das es CoD im W10 Store geben wird?!? Können nicht nur UWP Games darauf veröffentlicht werden?

Des weiteren funktioniert Crossplay ja sonst auch bei allen UWP Titteln...wohl eher das verschulden von Activision als von MS.
Können Xbox/PS Spieler denn CoD mit PC Spielern (Steam) spielen?
 
@Edelasos: Win32-Storekonverter.
 
@Knarzi81: Hmm stimmt das könnte sein.
 
"Das Zusammenspiel mit einer anderen Plattform werde nicht unterstützt, so Activision"

Na wie viel Geld hat man dafür in den A geschoben bekommen von Microsoft ?
 
@marcol1979: Wohl kaum, denn das ist ja eindeutig ein Nachteil. Ich würde dann eher die Frage stellen: "Na, wieviel Geld hat man dafür in den A.... geschoben bekommen von Steam?". Das würde hier wesentlich besser passen, auch wenn ich persönlich an solch Verschwörungsmist nicht glaube.
 
@marcol1979: Geht Crossplay den zwischen Steam und PS4 Version? ;)

Wieso geht Crossplay nei allen MS Titeln?
 
@marcol1979: Welchen Vorteil hat denn MS mit einem nichtexistenten Marktanteil beim Store? Den einzigen Vorteil hat Steam, weil alle bei Steam bleiben, obwohl es da 12 Euro mehr kostet.
 
@Knarzi81: Sicherlich hat das Spiel DX12 was MS ja nur über den Store erlaubt und somit sollen Kunden ja nach Möglichkeit aufgrund dessen im Store kaufen. Und wenn man dann unter Freunden Spielen will müssen auch alle anderen es im Store kaufen. Das wird der Hintergedanke bei MS wieder sein.
 
@marcol1979: Nein hat es nicht. Es ist sehr wahrscheinlich eine stinknormale Win32-Anwendung die mit dem Storeconverter verpackt wurde, so wie das Kodi auch macht. Ich wüsste auch nicht, was die Grafikschnittstelle mit der Multiplayer-Unterstützung zu tun haben soll, zumal Activision ja ein eigenes Backend nutzt und das auf allen System gleich angesprochen wird.
 
'Sicherlich hat das Spiel DX12 was MS ja nur über den Store erlaubt'

Hm? Es gibt zahlreiche Spiele mit DX12 Unterstützung auf Steam.
 
@marcol1979: Nicht einen Cent. Weshalb sollte MS denn auch Geld Zahlen um sich selbst zu sabotieren?
 
@marcol1979: Es war offenbar eine Entscheidung von Activision und nicht Microsoft, siehe Update. Und jetzt?
 
Was soll das bzw. woran liegt es, sollte doch eigentlich kein Problem für die Entwickler sein das ganze kompatibel zu machen!?
 
@PakebuschR: Entweder ist da von seiten Sony/Steam Geld geflossen oder die Activisionentwickler sind unfähig.
 
@Edelasos: oder beides gleichzeitig...
 
@Edelasos: Ich nehme mal stark an dass es Sony oder Steam waren. Activision und Sony sind ja nicht umsonst eine Partnerschaft eingegangen, und auf der Steam-Seite hätte man sogar mehr davon ^^
 
@Edelasos: Na klar... Sony war es bestimmt... Was hier für Fanboys rumlaufen... Activison war es mit sicherheit zu viel Aufwand für die 5 Leute die CoD ausm MS Store kaufen...
 
@PakebuschR: Definiere "Kein Problem." Wenn du das Backend einer Platform nutzt (also Steam), dann steht das Backend naheliegenderweise nicht ohne diese Platform zur Verfügung. Ergo muss man entweder sein eigenes Backend fahren (Aufwand) oder man pfeift drauf, weil die Kunden dumm genug sind, eh alles zu kaufen und nutzt halt ein anderes Backend je nach Platform.
 
Das ist wirklich sehr schlecht durchdacht von den CoD-Entwicklern!
Wo bleibt da der Anreiz? Oder soll es absichtlich gar keinen geben?
 
@Unglaublich: Wäre ja neu das etwas bei den CoD-Entwicklern nicht durchdacht ist....
 
Das grenzt ja an Betrug am Kunden. Was für eine krasse Nummer.
 
Ich bin ja mal gespannt. Das wird sicher für einigen Wirbel in der Szene sorgen. Würde mich nicht wundern, wenn Activision klein beigibt und das noch nachpatcht. Kann ja wohl auch wirklich nicht sein sowas.
 
@DON666: Angesichts der wenigen Windows-Store-Nutzer wird es sicher keinen Wirbel geben.
 
@regulator: Wer hiervon weiss wird es garnicht erst im Store kaufen aber warum verägert man hier ganz bewusst unwissende Käufer bzw. stellt es dann überhaupt erst in den Store wenn man an den Kunden garnicht interessiert ist?
 
@DON666: ganz ehrlich. Die 5 windowsstore Käufer wird es nicht Jucken. Der windowsstore ist ?. So selten ich dort reinblicke sehe ich noch seltener Bewegung oder Veränderung.
 
@Fanel: Und das sagt jetzt genau WAS darüber aus, wieviele Leute sich dort z. B. ein Game kaufen? Richtig, gar nix.
 
Bin mal gespannt ob auch explizit in der Beschreibung auf den Umstand hingewiesen wird. Meiner Meinung nach sollte Microsoft den Titel aussperren oder auf Crossplattformunterstützung bestehen. In dieser Form schadet Activision doch nur den Ruf des Stores. Und dieses sollte erstmal Priorität haben, denn wie bereits gesagt ist der Marktanteil des Stores ohnehin noch gering, so dass der ausbleibende Umsatz zu verschmerzen ist.
 
@Winfuture:
Bitte das UPDATE Oben an den Newstext anfügen. Ich kenne zu viele Leute die nicht einmal die ersten 3 Zeilen richtig lesen, und hier nur wieder MS die Schuld geben würden (Was ja unbegründet ist). Danke
 
@The Master: Hab ich gemacht, danke für die Anregung. "Update" stand zwar von Anfang an in der Headline, aber in der Tat könnte jemand zu einer vorschnellen Vorverurteilung kommen.
Dennoch der Pro-Tipp: Wer zu Ende liest, weiß immer mehr. ;)
 
Wenn ich das Spiel im Laden kaufe, gegen wen kann ich dann spielen??
 
@Peppermint: Steam, kaufst im Laden genau genommen fast nurnoch Steam Keys
 
@Peppermint: Nur gegen Spieler die es auch im Laden gekauft haben, im gleichen versteht sich :)
 
WOW!! Nicht nur, dass Activision den neuen COD schon versiebt haben und dann auch noch das! So kann man ein Spiel auch zerstören!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter