Musik-Streaming: Apple will vor Weihnachten Preiskrieg lostreten

Noch in diesem Jahr scheint Apple einen Preiskrieg beim Musik-Streaming einläuten zu wollen. Damit könnte der Konzern gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Der Marktführer Spotify geriete stärker unter Druck und man würde dem für viele ... mehr... Apple, Streaming, Beats, Music, Apple Musik Bildquelle: Apple Apple, Streaming, Beats, Music, Apple Musik Apple, Streaming, Beats, Music, Apple Musik Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komisch, Amazon unterbietet den am Markt üblichen Preis, und "Apple will vor Weihnachten Preiskrieg lostreten"? Hattet ihr bedenken, dass mit "Amazon" im Titel nicht genügend Klicks kommen?
 
@ZappoB: Jep genau das ist der Fall. Typisch Winfuture und ihre preisgekrönten Redakteure...
 
@ZappoB: Amazon ist aktuell nicht relevant im Musik Streaming Bereich. Spotify und Apple sind hier die "player". Von daher schon nachvollziehbar die Überschrift.
 
@snaky2k8: Apple treten hier aber nicht los sondern zieht mit dem preis nach, somit hat amazon es losgetretten...
 
Pfff um zwei-drei Eurodollar im Monat zu sparen werde ich doch nicht Apple Kunde :D
 
@ElGonzales: Ganz meine Meinung, vorher friert eher die Hölle zu :D
 
@L_M_A_O: Die ist gestern schon zugefroren, als sich Youtube und GEMA geeinigt haben.
 
@ElGonzales: sehe ich genauso!
 
@ElGonzales: Primekunden kriegen die sowieso nicht zum Wechsel bewegt...49EUR im Jahr für Instand Video, Musik, Kindle Leihbücherei und Premiumversand...selbst wenn man nur einen diese Dienste nutzen würde käme man immer noch nicht auf 7.99 im Jahr...wozu sich also an Apple binden, noch dazu weil das ja noch Folgeanschaffungen bedingen würde...
 
Es ist bisher ein Gerüchte, die von wie immer von stets gut informierten Quellen zitieren.. ist klar
 
Preislich ist Spotify momentan auch schon jetzt nicht mehr so attraktiv. So gut wie jeder andere Anbieter bietet die Möglichkeit seine eigenen Musikdateien hochzuladen, nur bei Spotify geht das immer noch nicht. Hätte ich nicht momentan noch ein Studentenrabatt, dann würde ich wohl eher zu Play Music wechseln.
 
@spitfire2k: du kannst doch deine eigenen MP3s am PC in die Playlisten schieben und hast sie dann nach dem Sync zB auch auf dem Handy verfügbar.
Oder verstehe ich dich gerade falsch?
 
@Joyrider: Naja das ist aber nur nen einfacher Sync und geht dann auch nur innerhalb eines Netzwerks. Ich möchte aber meine MP3s online haben um darauf dann von überall mit der App oder über den Browser zugreifen zu können, also ähnlich wie Itunes Match. Wie gesagt, von den Großen ist Spotify da leider inzwischen der einzige Anbieter der diese Funktion noch nicht bietet
 
Spotify hat einen fairen Preis.... bleibe mit der Familie bei denen.
Kunden werben/ Konkurrenz hier rein über Preis bezwingen wollen.... nö.

Allerdings könnte Spotify mal die App überarbeiten. Bei iOS wird gern die letzte Position vergessen. Sehr nervig bei Hörbüchern. Zumal man kein Lesezeichen setzen kann.
 
Alle bauen ihre einen Plattformen und ein Ökosysteme mit exklusiven Titeln, Alben und Künstlern. Damit machen sich die großen Player selber wieder einen Markt kaputt. Leider bin ich für den noch sehr hohen Preis von knapp 100€ im Jahr nicht bereit Kompromisse einzugehen.
 
@Sprachtot47: 100 Euro habe ich früher im Monat an CDs und Platten ausgegeben. Da bin ich über die Online Dienste sehr froh.
 
Als Apple-Kunde sind Preisnachlässe eine absolute Beleidigung meiner Ehre, hätte vor Wut fast mein Champagner-Glas gegen die Wand geworfen als ich das gelesen habe
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich