Mozilla Firefox: Projekt Quantum will der Gecko-Engine Beine machen

Der Mozilla-Browser Firefox genießt zwar eine treue Fangemeinde, das Open-Source-Programm hat zuletzt aber doch so manchen Nutzer an Konkurrenten Google und dessen Chrome verloren. Das liegt wohl auch daran, dass der Firefox-Code an so mancher ... mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die ganzen Performance Verbesserungen der Vergangenheit scheinen an meinem PC vorbei gegangen zu sein, bin deshalb auf Chrome umgestiegen. Hatte keine Lust mehr ewig auf etwas zu warten was Chrome in Sekunden erledigt.
 
@starbase64: bei mir das gleiche. Und auf Mobile ist der Firefox auch deutlich langsamer als Chrome und Co.
 
Gecko ist nicht das Problem, XUL ist es. K-Meleon zeigt, wie schnell ein Browser mit Gecko Engine sein kann, wenn er ein natives UI hat.
 
Und bis es soweit ist stat FF einfach Waterfox benutzen, der einzige Unterschied zu FF ist das man sich eine Menge Zeit spart.
 
Ich bin eigentlich nur noch beim Firefox weil dort die Chronik dauerhaft deaktiviert werden kann. Beim Chrome funktioniert das nur in dem die .exe-Datei manipuliert wird (-incognito). Oder gibt es inzwischen eine andere Möglichkeit?
 
Ich verwende FF seit mittlerweile fast 10 Jahren. Ich habe des öfteren das Problem dass manche Streams entweder viel zu langsam buffern oder bei 1080p/60fps zu Ruckeln beginnen. Diese Probleme habe ich beim Chrome nicht. Das einzige was mich daran hindert gänzlich zu Chrome zu wechseln sind die fehlenden oder schlechteren Add-Ons. Ich verwende beim FF viele Add-Ons die mir das Surfen im Internet erleichtern und komfortabler machen. Beim Chrome gibt es zwar 90% derselben oder ähnlicher Add-Ons, allerdings in schlechterer oder komplett anders gestalteter Ausführung. Auch wenn es angeblich die gleiche Erweiterung und vom selben Entwickler wie beim FF ist.
 
@Ryou-sama: Das Thema mit den Addons sollte sich ja bald erledigt haben. Mozilla scheint ja wild entschlossen zu sein diese unbrauchbar zu machen oder bestenfalls auf Chrome Niveau zu kastrieren.
Sie tun wirklich alles um den Umstieg zu erleichtern.
 
@Johnny Cache: Blödsinn. Kastriert wird da gar nichts. Und die meisten Entwickler machen bei dem Umstieg super mit!
 
@Scaver: Und "die meisten" Entwickler interessieren mich einen feuchten wenn ich mit jeder Version über Jahre lieb gewonnene Funktionen verliere, nur weil Mozilla meint daß sie so wie Chrome sein sollten.
Wenn mir Performance wichtig wäre, würde ich schon lange Chrome nutzen. Was ich will sind Funktionen und genau die werden gerade konsequent abgeschafft.
 
@Johnny Cache: Ich teile deine Meinung. Performance ist mir nicht wichtig, die Erweiterungen sind es. Dass der FF 5 Sekunden zum Öffnen benötigt anstatt 1 ist mir schnurz egal. Was mich allerdings sehr stört sind die Probleme beim Abspielen von Videos. Ob es an den zu vielen aktiven Add-Ons liegt oder ob es ein generelles Problem beim FF ist weiß ich nicht. Habe schon des öfteren den Browser zurück gesetzt und alles wieder manuell installiert und eingestellt, hat nichts geholfen. Ich finde es schade dass ich zukünftig gezwungener maßen wohl doch zum Chrome wechseln muss, da ich ihn überhaupt nicht mag und mir die Features vom FF fehlen.
 
@Johnny Cache: Verwechselst du gerade AddOns mit Plugins?
 
@TiKu: Nein, zu meinem großen Bedauern tue ich das leider nicht.
 
super...ich kann jetzt auch viel erzählen und dann sagen "ja kommt aber erst in ferner zukunft raus" großes vorab-infokino...

wer weiß wie die anderen bis dahin reagieren...
 
Also ich hab keine Probleme mit dem Firefox. Er zeigt Websites an, lädt mit DSL 6000 wahrscheinlich genau so lange an einer Website, wie IE, Edge, Chrome oder sonst was. Den Code vom Firefox hab ich mir noch niw angeschaut und so wird das auch bleiben. Habe gar keine Ambitionen das Ding durch ein anderes zu ersetzen. Wüsste nicht, was es für Vorteile bringen soll.
 
@SunnyMarx: Ich frag mich auch immer was die machen die sagen das Fx langsam wäre.
 
@Paradise: Wenn mein Rechner zu lahm wird, rüste ich ihn auf. Mein letzter Sprung war zu einem Intel 6700K. Da erledigen nun 32 GB Arbeitsspeicher ihren Job und die Daten bekommen sie von einer M.2-SSD (Samsung 960 Pro). Also langsame Programme kenne ich überhaupt nicht mehr. Da lernt sogar Corel Draw 12, dieses lahmarschige Programm, das Fliegen! :o)
 
@SunnyMarx: Sind 1te Klasse Flugtickets nicht ziemlich teuer ? *g
 
@DerTigga: Also das Flugticket für Corel Draw war schon recht teuer. Aber alle 2 Jahre gönne ich es mir einfach, nen Tausender in die Kiste zu stecken.
 
Mir ist das egal! Ich nutze weiterhin Firefox, mittlerweile seit 12 Jahren. Selbst aufm Handy wird er benutzt, obwohl Chrome als Standard-Browser vorinstalliert ist.
Ich habe eigentlich garnichts gegen Chrome, aber ich bleibe beim Fuchs. Ende.
Vielleicht bekommen die Mozilla-Entwickler ja mit der neuen Engine die Kurve. Aber google ist schon beinahe uneinholbar.
Neulich zum Thema Akku-Laufzeit einen unabhängigen Test gesehen. Edge hat alle anderen Browser im Laufzeittest nicht nicht nur ein bisschen geschlagen, die anderen waren chancenlos.
So schlecht wie Edge gemacht wird, ist er nämlich nicht! Die fehlenden Addons sind sein Problem, genau wie bei Windows 10 Mobile die fehlenden Apps, bzw. die schlechteren Ausführungen davon, das Hauptproblem darstellen.
 
Ich bin ebenfalls ein absoluter FF Fan und trotzdem benutze ich momentan Chrome. Mein Problem: FF unterstützt keine Touch Oberflächen unter Linux. Gibt zwar ein Addon, das das ein wenig nachrüsten kann, aber eben nicht vernünftig. Leider. Solange das so ist, muss ich Chrome benutzen.

Edge ist unter Linux sowieso kein Thema, außerdem ist MS seit Win10 ein "no go" für mich.
 
Nutze FF seit Jahren, die Erweiterungen und Gewohnheit sei dank... Hab Chrome aber parallel am Start, wenn es mal schnell gehen soll und wegen CloudPrint.
Die Verbreitung von Chrome liegt sicher nicht an Millisekunden die kaum einer wahrnimmt sondern an den Marktanteil von Android und damit vetbundener Zwangsapp, und die genötigten haben sich schlicht dran gewöhnt. Beim Pc dann auch dann aus bequemlichkeit installiert wenn er nicht eh per Folter mit irgend etwas mit installuert wurde. Die Quoten sagen also wenig über Qualität oder Quantität aus, eher wie man Menschen zu was zwingt. FF sollte dennoch entschlackt und modernisiert werden. Viele Funktionen braucht kaum einer Entwickler Werkzeuge, spezielle Einstellungen usw. all das auch als Erweiterungen und ein schneller Fwiesel? ist geboren
Kommentar abgeben Netiquette beachten!