Windows 10: Kumulatives Update 14393.351 für Nicht-Insider ist da

Microsoft hat ein neues kumulatives Update für alle Nutzer des Anniversary Updates aka Redstone 1 herausgegeben. Knapp eine Woche nachdem das neue Build mit der Nummer 14393.351 an den Slow und Release Ring verteilt wurde, steht es jetzt auch ... mehr... Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Bildquelle: Neowin Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oh cool, das Update bringt zusätzliche Probleme :P
 
@kkp2321: Hat doch bei den letzten Updates auch recht gut geklappt, oder nicht? ;)
 
@kkp2321: ich hab derzeit keine.
 
@cs1005: er spielt darauf an dass in der liste der neuen features als letzter Punkt aufgezählt wird: "zusätzliche Probleme mit USB,..."
 
@scar1: ich hatte seit windows 7 nie probleme mit windows gehabt. kann aber auch daran liegen das ich kein Hardcore user bin. oder ich hab einfach Glück.
 
@scar1: Wenigstens einer :)
 
@kkp2321: bei mir sind keine vorhanden
 
@BonnerTeddy: Die kommen wenn du es am wenigsten brauchen kannst :D liegt in der Natur von Problemen.
 
mittlerweile ist aber auch jedes Update eine Geduldsprobe.keine Ahnung wie gross,aber der Download dauert schon wieder stundenlang.dann wird die installation wohl den Rest der Woche andauern.Welche Dienste muss ich eigentlich deaktivieren um Ruhe zu haben?
 
@kubatsch006: automatische Updates (wuauserv)
Download ist eigentlich immer so ausgelegt dsd nur die Änderungen zum letzten CU heruntergeladen werden. Also NICHT jedes Mal die mittlerweile 1 GB große Datei.
 
@kubatsch006: Hmm ... bei mir dauerte es grad eben keine 2 Minuten.
 
@adretter_Erpel: das freut mich für dich.bei mir hängts nun schon ewig bei 95% heruntergeladen..kenn ich nun schon von den letzten updates..bisher war mir eigentlich das automatische Update egal,mittlerweile ist es aber jedesmal die gleiche Tortur,der Rechner läuft den halben Tag und die Updaterei nimmt gar kein Ende mehr.! määähhh
 
@kubatsch006: bei meinen laptops dauert es auch mittlerweile 30+ minuten, und wie bei dir hängt es auch bei 95% - das hätte ich vllt im ersten posting erwähnen sollen.
 
@adretter_Erpel: die Geduldsprobe stellt sich nur ein weil laptop ohnehin meist klassische HDDs haben die dann auch mit 2.5 Zoll nochmal zusätzlich langsam sind. Und wenn man dann noch einen schwachen Dual Core CPU hat oder Atom geht dann gar nichts mehr für einen längere Zeit. Das lässt sich im Taskmanager bzw Ressourcenmanager ja sehr gut nachvollziehen. Zudem ist der Service Stack Prozess leider immer noch nicht multicore fähig so dass er Core 0 oft genug zu 100 Prozent dicht macht, wo eben leider auch die meisten Tasks drauf laufen.
 
@kubatsch006: ist das jemals weitergegangen? auf meinem SP4 hängts auch grad bei 95%
 
@scar1 @kubatsch006: würde mich auch interessieren wie es bei euch ausgegangen ist
 
@alQamar: ich hab zu früh nachgefragt, ich hatte dann einen Reboot gemacht, dann wurden wieder alle updates angezeigt, download stand auch wieder recht lange bei 95%, aber dann insgesamt auch nur vielleicht 5-10 Minuten, und dann kam der Button "jetzt installieren". Bei mir also zumindest jetzt alles fein.
 
@Winfuture habe es jetzt auf 3 Computern installiert. Auf einem erzeugt es einen Bootloop wie schon das letzte Oktober CU Update zuvor.

Bsod codes:
whea incorrectable error beim installieren
Und machine check exception beim hochfahren

Manuelle installation führt zu gleichem Fehler ist auf diesem PC reproduzierbar. (Backup einspielen vom 21.10). Habe sonst keinerlei Probleme gehabt zuvor.

VG
al Qamar
Microsoft MCP
 
@alQamar: die WHEA Meldung deutet aber eher auf Hardwareprobleme hin. Schließlich sind das Meldungen, die die Hardware ans OS meldet.
 
@der_ingo: ja Mainboard ist defekt. Blöder Zufall.
 
@alQamar:
Die WHEA Meldung scheint irgendwas mit der Hardware zu sein, der Dump, welcher kurz vorm herunterfahren während des Blue Screens geschrieben wird, sollte dir da mehr Auskünfte geben.

https://support.microsoft.com/de-de/instantanswers/530a7ad8-86ca-a4d8-d846-56c845cfc1d6/how-to-fix-whea-uncorrectable-error

Ganz davon ab das hier nicht wirklich viel steht, vor allem zur Lösung, ist dies eben die von Microsoft "offizielle Erklärung" zu diesem Fehler.

Edit: Hier der Link wie Du an den Dump kommst.

https://support.microsoft.com/en-us/kb/315263
 
@Plappermaul:ja hast Recht. Das Mainboard ist kaputt gegangen. Fiel zeitlich zufällig in die Installation des Updates.
 
@alQamar: Passiert. Hauptsache Du hast den Fehler entdeckt und kannst entsprechend austauschen.
 
^zuvor^ bezog sich nicht auf mein System sondern auf zahlreiche Meldungen anderer. Ist das erste Mal das ein Windows 10 Update meinen PC unbrauchbar macht.
 
Komische Geschichte , bei dem einem gehts , bei anderen wiederum nicht.
Selbst habe ich keinerlei Probleme , vielleicht ist die ganze Geschichte auch Hardwareabhängig, einfach nur ein Verdacht!
 
Auch hier wie immer das gleiche der Download hängt,und nichts geht mehr.Wäre mal ein Wunder gewesen wenn es keine Probleme gibt.Ich hab die Schnauze so was von voll von Windows
 
@King Julien: bleib weg von die Fuße deines Konigs! :)
Hängt oder dauert es einfach nur lange. Welche Version hast du denn drauf?

Es ist wahrlich zum Reihern.. Windows hab ich jetzt frisch installiert und nun beim Download wieder der Bluescreen. Wird wohl dann das Mainboard hinüber sein.
 
@alQamar: 14393.321 so steht es unter Info.Der steht jetzt seit 21 Uhr bei 73 % und nichts geht mehr.
 
@King Julien: es kommt manchmal vor das er gar nicht mehr herunterlädt sondern schon installiert, aber die Anzeige nicht aktuell ist.

Nach dem Anniversary Update sollte man nach gewisser Zeit die Datenträgerbereinigung mit Systemdateien durchlaufen. Und danach bei einer nicht SSD defragmentieren. In der Regel liegt die Fragmentierung durch so ein major Update und die Sicherheitskopie bei 6% das macht sich schon sehr bemerkbar.
 
@King Julien: Kannst doch aber normal weiterabreiten und musst doch nicht warten, ansonsten geht es normal spätestens nach einem Neustart des Rechners weiter.
 
@PakebuschR: Das Update KB3197954 konnte nicht installiert werden.Zum Glück kat es nicht wie beim letzten mal in einer Bootschleife geendet.Zwei weitere Updates wurden installiert.
 
@King Julien: Fehlercode? Ich würde zu einem sfc /scannow raten.
 
@alQamar: Das kam eim Booten also kein Fehlercode.Stand nur drin das das Update nicht installiert werden konnte und alles rückgängig gemacht wird.Selbst im Eignisslog steht nichts drin.
 
@alQamar: Statt sfc/scannow würde ich zu
DISM.exe /Online /ScratchDir:C:\WU\ /Cleanup-Image /ScanHealth
und
DISM.exe /Online /ScratchDir:C:\WU\ /Cleanup-Image /CheckHealth
raten. Wenn etwas gefunden wird, dann noch
DISM.exe /Online /ScratchDir:C:\WU\ /Cleanup-Image /RestoreHealth
hinterherschieben.

Edit: Bevor jemand meckert: "C:\WU\" als ein temporäres Verzeichnis anlegen oder eben durch ein anderes ersetzen.
 
@King Julien: In der CBS.log muss der Grund dafür drin stehen, denn dort wird ja schließlich die Installation des Updates protokolliert.
 
Entwarnung... Also ich habe Windows 10 nochmal neu installiert, dauert ja nur 3 Minuten und dann dämmerte es mir da ja chkdsk mal ging und mal nicht.

Hab ich auch noch nicht gehabt aber der Fehler war nicht das Update sondern ein plötzlich defekter SATA port auf dem Board... Mal sehen was Asus dazu sagt. Zufälle gibt es :(
 
@alQamar: vielleicht ist auf die Samsung SSD defekt. Das kann ich nun schwer rausfinden. Wäre mir aber lieber als das Board.
 
net stop wuauserv hat erstmal geholfen.XD
 
@kubatsch006: gilt so aber nur bis zum nächsten Neustart
 
habs jetzt auch über Dienste deaktiviert.inklusive dem Win.Modules Installer.
 
@kubatsch006: den solltest du nicht deaktivieren. Wuauserv reicht sonst bekommt man keine Store Updates mehr und servicing Aufgaben im Hintergrund benutzen den modules installer.
 
@alQamar: danke für den Tip
 
@kubatsch006: gerne
 
Also letzter Stand. Die SSD ist scheinbar ok. Neuinstallation war ok. Bei Versuch das Update zu installieren wieder bekannter Fehler.

Ich habe jetzt ein anderes Windows auf HDD angeschlossen und auch dieses wirft den whea bsod auf dem fraglichen SATA port und dies schon vor dem installieren des Updates

Letzte Schlussfolgerung für heute: Mainboard kaputt. Warum es dann aber eine Neuinstallation macht ohne Fehler (am anderen SATA port) ist dann unerklärlich.

Ich bleibe bei der Entwarnung, dass das Update 14393.351 nicht Ursache der Probleme ist.
 
@alQamar: versuche mal, einen älteren SATA-Treiber für Dein Board zu installieren
Microsoft hat es geschafft, in den Letzten Updaten wieder Probleme mit den Energiesparfunktionen einzubauen, die uns schon mal in den Anfangstagen von Windows 7 geärgert hatten. :( Vielleicht ist da ein alter Programmierer aus dem Urlaub zurückgekehrt???
 
@Roehre: danke daran lag es nicht. Das Mainboard ist zufällig während des Updates kaputt gegangen
 
Sieben Server 2016, davon 2 Essentials, 2 Datacenter, 3 Standardserver gingen glatt durch. Unterschiedliche Hardware (5 x je Xeon und 2 x AMD) unterschiedliche HDs (von S-ATA über SAS bis SSD Platten) Drei Server 2012R2 liefen ebenfalls glatt durch. Aber das taten die Teile immer schon.

12 Clients, davon 9 als virtuelle Maschinen installiert, gingen ebenfalls glatt durch. Auch die Kisten, auf denen teils sehr exotische Anwendungen laufen, und die bisher immer das eine oder andere Problem hatten.

Mit anderen Worten: Seit Monaten das erste Mal, wo es keine Beanstandungen gibt. Das lässt hoffen.

Ein Teil der obigen Server und Clients wird produktiv im Betrieb meiner besten Ehefrau von Allen genutzt, der Rest bildet eine Testumgebung eines winzigen Teils meines Arbeitgebers ab (nämlich meiner Abteilung...)

Das ich das noch erleben darf!

G.-J.
 
@Gajus-Julius: hast du irgendwelche funktionalen Probleme mit dem CU Oktober 'Vorschau' für 2012 r2 bemerkt im Nachhinein?
 
Drei Rechner ohne Probleme, einer hängt in der Reboot-Schleife, habe jetzt das Update mit wushowhide.diagcab rausgeschmissen.
 
Wer Probleme hat, soll sich einfach die MSU Datei direkt von Mircrosoft runterladen ;)

x64:
http://download.windowsupdate.com/d/msdownload/update/software/crup/2016/10/windows10.0-kb3197954-x64_74819c01705e7a4d0f978cc0fbd7bed6240642b0.msu

x86:
http://download.windowsupdate.com/d/msdownload/update/software/crup/2016/10/windows10.0-kb3197954-x86_71319a1cc17dc9c90b0f2f6fe17074535c6f715d.msu
 
ist denn der SSD Freeze inzwischen mal gefixt??
 
@LutzK: Gab einen Fix über Windows Update (sofern das System noch z.B. über ein zweites Konto lief, ansonsten war erstmal ein downgrade angesagt), dieser Fix wurde jedoch auch in 1607 integriert, wer also noch 1511 fährt kann was dies betrifft beruhigt upgraden.
 
Beim ersten Versuch bin ich im Bootloop gelandet, wie schon bei Redstone 1.
Letzte Build wiederhergestellt und per DVD installiert, jetzt geht HDMI nicht mehr.
Zurück zum letzten Build und alles wieder normal.
Ich verzichte erstmal auf weitere Versuche..
Unglaublich was da letzte Zeit los ist.
 
@2-HOT-4-TV: Kein Graiktreiber Update bzw. keine Treiber Neuinstallatiom geholfen?
 
Kommt mir immer noch alles vor wie ein Alpha oder Beta Programm. Bevor die neuen Updates freigegeben werden sollten die Insider besser länger testen und Bugs die gemeldet werden auch ernst genommen werden.
Erst dann sollten die Updates für die Öffentlichkeit freigegeben werden.
Was da so läuft zur Zeit ist sowieso ein Witz.
Hatte vergangene Woche mein Mainboard gewechselt und Win war natürlich nicht mehr aktiviert.
Die Dame im Chat wollte damit Sie mir einen neuen Key generieren konnte sogar die Rechnung von der neuen Hardware sehen!
Also das geht definitiv zu weit , wo sind wir denn mitlerweile angekommen?
 
@Biebib: Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Windows-10-Aktivierung ist absichtlich an die Hardware gekoppelt. Das ist kein Bug.
 
@regulator: eine Hardwarebindung der Windows Lizenz ist innerhalb der EU nicht zulässig. Lösung dafür kam spät.
 
@Biebib: Einfach wieder mit deinem Win7 oder 8 Key aktivieren bzw. Win10 Key sollte eigentlcih problemlos gehen, dauert nur manchmal einen Augenblick.
 
OK @regulator aber das finde ich schon ein starkes Stück!
 
@Biebib: Sie ist aber seit 1511 Update übertragbar. Dazu muss man den PC mit der digitalen Upgrade Lizenz von Windows 7 oder 8.1 auf allerdings einmalig mit einem Microsoft Account verbinden. Dann kann man über das immersive control panel unter die Lizenz auf einen neue Hardware umziehen.
 
@alQamar: Geht glaube erst ab 1607 aber mein Tipp an ihn sollte auch gehen.
 
Lief durch auf 2 Rechnern - hing bei 95% für 5 Minuten.
 
@alQamar das würde bedeuten , wenn mein Austauschmainboard aus der Reperatur zurückkommt, das ich erst wieder Windows 8 bzw 7 installieren muss , dann updaten und dann wieder ein Cleaninstall vornehmen kann?
 
@Biebib: Nein, du kannst bei der Installtion bzw. auch im nachhinein auch einfach deinen Win7 bzw. 8 Key eingeben sofern du min. Win10 1511 drauf machst bzw, hast, mit dem übertragen gaht ab 1607 aber so hab ich das selbst noch nicht probiert.

PS: Der Antworten Button ist normal rechts neben den Bewertungbuttons.
 
Bei der 1607 ging es nicht , hatte ich letztens versucht!
 
@Biebib: also noch mal bei einem Austausch des Mainboards musst du grundsätzlich gar nicht neu installieren. Die Lizenzübertragung funktioniert nur wenn ein Upgrade von 7 oder 8.1 auf 10 mit einem Microsoft Account gemacht wird. Bei Anlage eines lokalen Benutzers kann diese Information nirgendwo personengebunden gespeichert werden.

Ich kam jetzt durch das defekte Mainboard in diese Situation. Es funktioniert wirklich mit der Übertragung sogar teilweise automatisch wenn man sich mit einem MS einloggt.

Dies geht aber erst seit 1607. Die Eingabe eines 7 oder 8.1 key in der Neuinstallation erst seit 1511.
 
Bei vier Rechnern ist das Update problemlos durchgelaufen. Auch bei den virtuellen Systemen, keine Probleme. Allerdings war die Anzeige bzgl. des Download-Fortschritts echt mega daneben. Hier ist ganz klar noch Korrekturbedarf. Und bei den ganzen Problemen, die man hier bei Updates immer wieder lesen muss, möchte ich ganz klar sagen, dass Microsoft sich echt auf den Hintern setzen muss. Ein Update darf nicht dazu führen, dass Systeme instabil werden. Das ist bei einem Zwangsupdate-System wie Windows 10 sowas von ein absolutes NoGo!
 
Hier hat die Installation schon 4 mal nicht geklappt, bricht jedesmal ab und macht die Änderungen rückgängig. Wäre das nicht immer mir einem mehrfachen Reboot verbunden könnte ich sagen: "nicht mein Problem, wenn MS mir keine Kontrolle geben will, wann und welche Updates installiert werden, sollten sie selber zusehen, wie sie den Dreck installiert bekommen". Aber leider ist das mit einem Reboot verbunden und obwohl ich das per Gruppenrichtline verboten habe, startet Win10 immer noch selbst neu, wenn ich nicht aufpasse. Zum Kotzen ist das.

EDIT: beim 5. Versuch hats doch noch geklappt...
 
Hab 2 Fragen:

1. Bis wann sollte das Win10 1607 spätestens über das windowsupdate verfügbar sein?

2. Habe von Windows 7 Professional auf Windows 10 upgegraded am 29.07.2016.
Kann ich jetzt auf windows 8.1 downgraden?
 
@X_Ray_Picture:

Microsoft sagte bis November (Ende?) sollte der automatische Rollout abgeschlossen sein.

Ea besteht aber auch die Möglichkeit des Upgrade über ISO und den Installer.

Zu Frage 2: das kommt auf mehrere Faktoren an.

Auch welche Version von Windows 10 wurde Windows 7 upgedatet. Anhand des gegebenen Datums kann es nur das 10240er build gewesen sein.

Damals war die Downgrademöglichkeit auf 4 Wochen begrenzt. Nun sind es 2 Wochen.

Allerdings ist aus meiner Erfahrung die 8.1er Lizenz durch das Upgrade nicht vollständig entwertet, wie man meinen könnte. Eine Neuinstallation und Aktivierung sollte jederzeit möglich bleiben und ist auch korrekt, sofern die Windows 10 Version die sich aus dem Upgrade ergibt nicht genutzt wird.

Ich empfehle eine Installation von 10 und 1607 mit dem 8.1 key und einem Microsoft Account damit eine Hardwareübertragung möglich bleibt.

1607 braucht mindestens 2 GB RAM, vorherige Versionen 1 GB.

Ob du dann das Ganze wieder löscht um 8.1 zu installieren ist dann dir überlassen.

Die Frage ist dann, warum der Downgrade?
VG
Karl
Microsoft MCP
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles