Suche zu unbequem: Fernsehen hofft auf faule Streaming-Nutzer

Bei den Verantwortlichen in den klassischen Fernsehsendern scheint die Panik vor den Streaming-Angeboten ziemlich groß zu sein. Souverän schafft man es kaum mit diesen umzugehen - stattdessen flüchtet man sich in die Hoffnung auf die schlichte ... mehr... Xbox 360, Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung, Arte Bildquelle: Microsoft Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das habe ich doch neulich hier schon geschrieben: http://www.winfuture.de/comments/thread/#2924430,2924458
 
Ich bin ja für Koexistenz. Wenn ich nämlich eine längere Streaming-Session hinter mir haben, verspüre ich notgedrungen den Druck, mal aufs "normale" Fernsehen umzuschalten, da ich sonst das Gefühl habe, überhaupt nicht mehr mitzukriegen, was in der realen Welt vorgeht. Immer nur Konserve geht (für mich) gar nicht, da müssen auch tagesaktuelle Inhalte her.
 
@DON666: und was unterscheidet die Konserve im Netz von der im TV? Stell dir ne Playlist mit Nachrichten Podcasts zusammen und du merkst nichtmal einen Unterschied, naja OK, je nach plattform keine Werbung ;)
 
@Cosmic7110: Wenn wirklich mal "weltbewegende" Sachen passieren, die mich sehr interessieren (ich sag nur mal als Beispiel: 11.09.2001), dann wird im normalen TV schon mal das laufende Programm unterbrochen, oder es erscheint ein Lauftext mit Infos, auf welchem Sender ich die Berichterstattung sehen kann. Säße ich stattdessen stumpf vor meinem Netflix und würde mir eine Geschichte nach der anderen erzählen lassen (was anderes sind Filme und Serien ja nicht), dann bekäme ich davon nicht die Bohne mit, obwohl es mich mit Sicherheit jederzeit wesentlich mehr interessieren würde.

Aber wie bereits gesagt: Meiner persönlichen Meinung nach - und für mich - ist es okay so, wie es jetzt ist, nämlich das Vorhandensein der Möglichkeit, zwischen beiden Darreichungsformen frei wählen zu können. :)
 
@DON666: Genau, wenn man nie raus geht und Kollegen auf der Arbeit trifft oder ähnliches bekommt man niemals Nachrichten mit..... ich schaue seit 2 Jahren kein normales Fernsehen mehr und trotzdem kriege ich ständig die Nachrichten mit, ob ich will oder nicht. Auf der Arbeit hört man es jeden Tag. Die Umwelt informiert einen trotzdem, es sei denn man hängt 24 / 7 zu Hause in der Bude
 
@strikerx1985: Ja, ist doch okay für dich. Darum habe ich ja extra noch mal betont, dass dieses Mischszenario FÜR MICH vollkommen okay ist.
 
@strikerx1985: Ich seit ca 2010 nicht mehr...
 
@DON666: kam vielleicht zu attackiert rüber, meinte das eher im allgemeinen.
Ist ja auch schließlich meine persönliche Meinung die ich mitgeteilt habe, die nicht für jeden passt.
 
@DON666: Stimmt ja gibt ja keine andere Medien als das TV....
ich habe nichtmal mehr nen Receiver angeschlossen... finde TV einfach nur lächerlich... von der Werbung mal abgesehen... und das schlimmste für das nicht gucken zahle ich GEZ... mal sehen wann ich für eine Verkehrsgesellschaft zahlen muss - weil ich KÖNNTE ja fahren...
 
@fire201: Das ist dein gutes Recht.
 
@DON666: Das muss halt jeder für sich entscheiden. Meine Gründ habe ich dargelegt...
 
@fire201: Genau !!!! einseinseins
 
Solche Aussagen kann man auch nur machen wenn man gesicherte Milliarden bekommt jedes Jahr. Der Staatsvertrag sollte mit sofortiger Wirkung aufgekündigt werden, mal gucken wie lange Sie dann wartet bis die Leute faul werden.
 
Oh die 4.500ste Wiederholung der Folge X von Big Bang Theory. Naja schau ich sie halt nochmal, anstatt "unbequem" was Neues ins Suchfeld zu tippen O.o
 
ich find es eigentlich bei amazon prime music ganz gut gemacht. die haben die funktion "radio" ... womit man einfach shuffle mäsig musik nach geschmack schauen kann. das bei prime video auch noch und das fernsehen ist ersetzt.
 
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt..
 
@LotuSan: Bis Netflix oder Amazon auf die Idee kommen eine "Shuffle"-Funktion einzubauen die das klassische Channel-Zapping simuliert.
Dann stirbt auch diese Hoffnung... ^^
 
@moribund: Genau meine Idee. Mit dem Vorteil, dass man da Schrott immer noch überspringen kann, was beim Fernsehen nicht geht.
 
@dodnet: Oder man es schnell und anwenderfreundlich anpassen kann, z.B.:
ich will jetzt nur Krimis zappen, oder Dokus;
oder ich will die gezappten Filme von Beginn an sehen, oder irgendwo zufällig mittendrin einsteigen (wie beim echten zappen).

Damit wäre dann auch der letzte Vorteil des linearen Fernsehens gestorben. ^^
 
die theorie mag zwar schlüssig sein (habe mich auch diverse male dabei ertappt^^), spätestens aber nach 10 minuten kommt der nächste überlange werbeblock und spätestens dann schmeißt man am smart-tv wieder netflix an!
(kommt beim HR natürlich nicht vor, aber den sender guckt man ja i.d.R. auch nicht!)
 
Die würden auch auf der Straße stehen bleiben wenn ein LKW ohne Bremsen auf sie zu rollt und hoffen das er bremst.
Wie Naiv kann man sein. Also "bessern" wird sich es definitiv nicht es wird sich vllt. auf einem Level einpendeln und das wars.
 
Zitat: "Manchmal sei es den Zuschauern einfach zu anstrengend, auf den Internet-Plattformen nach den gerade passenden Inhalten zu suchen.."

In den meisten Fällen ist es mir als Zuschauer eher zu anstrengend, das gebotene Fernsehprogramm über mich ergehen zu lassen. Und was daran anstrengend sein soll, einfach seine z.B. Filmwünsche per Sprache zu äußern und augenblicklich das gewünschte Angebot präsentiert zu bekommen, muss Frau Holzner mir wohl erst noch einmal genauer erläutern. ;)
 
Naja, ich würde mich auch als zu faul sehen, meistens, oder eher unentschieden. Habe selbst Netflix, aber ich stehe hier immer vor der Qual der Wahl: Hab ich Bock auf Serien, Doku oder doch Film? Welches Genre?
Die Leute denken meistens an RTL und Prosieben, wenn sie vom herkömmlichen Fernsehprogramm reden, aber ZDF Neo oder Arte bringen mitunter gute Sendungen.
Manchmal kommen auch Sachen, von denen man nicht wusste das man Lust darauf hat, so unlogisch das auch für manche klingen mag.
 
@Bierbauchunke: Das sehe ich ähnlich. Obwohl ich zwar keinen Streamingdienst nutze, da ich zu ca. 95% eh nur ÖR schaue (davon dann überwiegend 3Sat, ARTE, Phoenix), gerade auf ARTE laufen z.B. Krimis, die ich bei Netzflix wohl nie gesehen hätte, oder gerade jetzt "Unsichtbare Besucher" auf Arte, scheint ganz gut zu sein. Dieses vorgesetzte feste Programm, hat für mich durchaus Vorteile-
 
Meinen Fernsehr hab ich vor 10 Jahren abgeschaft ... ich hab es keinen einzigen Tag bereut.
 
Ich würde keine ProSiebenSat1 u. RTL Aktien mehr kaufen...die habens nämlich immernoch nicht gecheckt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter