Pixel-Smartphones: Google verdient pro Gerät ähnlich gut wie Apple

Google kann, wohl auch dank der Kooperation mit HTC, bei seinen neuen Smartphones der Pixel-Serie offenbar ähnlich hohe Gewinnspannen erwirtschaften wie Apple beim iPhone 7. Dies geht aus einer Analyse der Kosten für Komponenten und Fertigung durch die ... mehr... Smartphone, Google, Ifixit, Teardown, Pixel, Pixel XL Bildquelle: iFixit Smartphone, Google, Ifixit, Teardown, Pixel, Pixel XL Smartphone, Google, Ifixit, Teardown, Pixel, Pixel XL iFixit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kein Smartphone mehr für mehr als 300 EUR - so mache ich es seit 2 Jahren.

Nur, weil man sich ein Smartphone für 1k EUR kaufen kann, halte ich es - in den meisten Fällen - für übertrieben.

Die iPhones haben ja noch einen ganz netten Wiederverkaufswert. Mal schauen, wie sich die Pixel da schlagen.

Kurze Frage: Wer hat GUTE Erfahrungen mit einem Smartphone unter 200 EUR gemacht? Suche gerade ein Zweitgerät.
 
@Norodon: Ich denke, da wirst du beim Honor 5x oder 6x fündig. Leider nativ kein Android 7, sonst wäre das 6x meins ;-)
 
@DioGenes: Herzlichen Dank!
 
@Norodon: Die üblichen. P8 Lite, Honor 5C, Samsung A3 (in der Reihenfolge)
 
@wertzuiop123: Herzlichen Dank!
 
@wertzuiop123: Das P8 Lite gefällt mir echt gut. Wenn der Kunde gleich den Vertrag unterschreibt, dann hole ich mir das noch heute ;)
 
@Norodon: Der Wiederverkaufswert definiert sich nicht nur über einen stabilen Verkaufspreis über die Lebensdauer des Produktes. Ich bin der Meinung mit "Garantierten 24 Monaten Updates für Pixel Geräte" gegen Apples schon mehrere Gerätegenerationen vorgelebten 4-5 Jahre ist auch ein grundlegendes Argument für den Wiederverkaufswert oder um den eigenen Drang etwas neues kaufen zu müssen in Zaum zu halten. Manchmal ist es ja so, dass man nur sein Telefon behält wei gerade nichts gescheites auf dem Markt ist. Wenn das eigene noch gewartet wird, macht das die Wartezeit bis was gescheites auf dem Markt ist auf jeden Fall einfacher :).
 
@RocketChef: Das muss man aber auch relativieren. Ich kenne ein paar Leute mit einem iPhone 6 und die beschweren sich derzeit, dass das Gerät mit der aktuellen iOS Variante wesentlich langsamer läuft als mit der Vorgängerversion. Was nützen mir also Updates, wenn diese nur so lala laufen.
 
@fieserfisch: Ich hab hier noch ein 5er - das läuft mit dem 10er sehr flüssig. Also an der Power kann's nicht liegen
 
@fieserfisch: Kann ich bei meinem iPhone 6 auch in keiner Weise bestätigen.
 
@Norodon: nexus 5x :D
 
@Norodon: Ich habe mir als "Zweitgerät" das Blackview E7 geholt, gibts bei eBay für 75 Euro und ist ganz okay im Vergleich zu anderen Chinahandys bis ca. 250 Euro. -----

Als Hauptgerät bin ich froh ein Nexus 5X gewählt zu haben, die Kamera und der Rest sind super, die neue Pixelreihe kommt für mich nicht mehr in Frage. 500 Euro einfach mal so drauflegen für Google, ja gehts noch? Niemals! Schon garnicht bei diesen Werten und dem massiven Rückschritt bei der Kamera! Vor dem Nexus hatte ich zuletzt übrigens ein Lumia930, super Gerät, aber ohne Apps nicht zukunftsfähig ;) - und die Kamera des 930 war echt mies, greller Falschfarbenmatsch zum Abgwöhnen. Beim Nexus muss man zwar den Rotstich und die Körnung rausfiltern (IrfanView), aber dann sind die Fotos besser als alles was ich bisher in Real und im Netz and Handyfotos gesehen habe... ---

PS: https://www.chinahandys.net/google-pixel-preis/
 
Hmm... wieso wird ein Pixel XL mit einem iPhone 7 verglichen und nicht mit dem iPhone 7 Plus? Oder, andersherum, nicht ein Pixel mit dem iPhone 7? Und wieso geht man in einem Technikblog davon aus, dass das keinem auffällt?

Den Satz hier finde ich auch gut: "So verdienen neben Google und HTC auch noch die Händler, Distributoren und Netzbetreiber mit." Also momentan, so ohne existierenden Launch im Einzelhandel, müsste er lauten: "So verdienen neben Google und HTC auch noch die Netzbetreiber mit."
 
@RocketChef: Wer sagt denn, dass die Netzbetreiber mitverdienen? Das Pixel ist bei der Telekom schon stark subventioniert. Klar verdient die Telekom durch die Verträge, aber das Pixel ist da eher ein Lockmittel für einen Vertragsabschluss. Alleine durch das Pixel verdienen die kaum bis gar nichts.
 
@RocketChef: Mich stört viel mehr das Detail, daß es je "verkauftes" Gerät heißen müsste, oder?
Oder überseh ich da was?
20Mio zu produzieren und auch diese 20 Millionen zu verkaufen, stellt für mich schon einen Unterschied dar zu 100.000 produzieren und dann wahrscheinlich 50.000 davon wegzuwerfen.
 
@Candlebox: Die Überschrift hast du aber schon gelesen?
 
@FatEric: Ja. Du hast meinen Text aber schon verstanden?

Pro Gerät entspricht in Summe nicht pro verkauftem Gerät.
 
@Candlebox: Habe ich. Ich kann dich auch beruhigen. Das Pixel ist aktuell ziemlich ausverkauft. Da wird also nichts weggeworfen. Das sagt zwar nichts über die tatsächlichen Stückzahlen aus, aber dennoch scheint Google aktuell jedes der Geräte verkaufen zu können, die sie produzieren lassen.
 
"... , wobei allerdings eine Reihe von weiteren Faktoren noch nicht berücksichtigt werden."
Ähm ja... Entwicklung, Wartung, Design, Software, Vertrieb, Werbung und Personalkosten kann man schonmal untern Tisch fallen lassen um eine reißerische News zu generieren. Diese sog. Marge ist eher ein Konstrukt fern abd er Realität.
 
@erso: Das sind die gleichen, die Händler doof anschauen, wenn die sagen: "Ich schlage das 2-3-Fache drauf" - "Alter, dann machst Du ja das dreifache an Gewinn!" - Umsatz vs. Gewinn werden die meisten auch nie schnallen =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!