Pixel-Phones: Google bestätigt "Lens Flare"-Probleme, Fix ist in Arbeit

Der so genannte Lens Flare-Effekt ist im Normalfall unerwünscht (es sei denn man heißt JJ Abrams), hier kommt es bei Kameralinsen zu einer kreisförmigen Brechung bzw. Linsen-Reflexion. Bei den neuen Pixel-Smartphones von Google tritt das aber in zu ... mehr... Smartphone, Google, Htc, Leak, Pixel, Nougat, Sailfish, Google Pixel, Android 7.1, Google Pixel XL, Marlin, S1, M1, HTC Pixel, HTC Pixel XL Smartphone, Google, Htc, Leak, Pixel, Nougat, Sailfish, Google Pixel, Android 7.1, Google Pixel XL, Marlin, S1, M1, HTC Pixel, HTC Pixel XL Google / HTC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man sollte auch darauf achten das die Linse immer sauber ist und diese nicht mit dem T-Shirt sondern einem Mikrofasertuch reinigen. Besonders wichtig ist das bei Lichtquellen im Bild, zum Beispiel Straßenbeleuchtung reicht schon um Flares zu erzeugen die durch eine unsaubere Linse entstehen.
 
@starbase64: Es ist immer noch ein Smartphone. Ich denke die wenigsten haben immer ein Mirkofasertuch griffbereit.
 
@AcidRain: Ach da gibt es sicher Nerds die ein Mikrofasertuch als Einstecktuch im Anzug griffbereit haben...
 
@JacksBauer: "Im Anzug" ;-)
 
@AcidRain: Dieses denken ist der Grund warum die meisten mit dem Handy so schlechte Fotos machen, weil sie ohne Sinn und Verstand draufhalten und abdrücken. Wenn man die Linse richtig reinigt und die Kamera richtig einstellt und vielleicht sogar im RAW Modus fotografiert, kann auch ein Smartphone richtig gute Bilder machen.
 
@starbase64: Für Schnappschüsse reichts. Dafür nutzt man die Smartphone Kamera ja, wenn ich da so einen Aufwand machen würde könnte ich gleich meine richtige Kamera mit schleppen.
 
@JacksBauer: Wenn du deine Kamera nicht dabei hast und trotzdem ein Foto machen willst, machst du also lieber ein schlechtes Bild statt dir bissl Mühe zu geben? Ich denke dann wirst du auch mit einer "richtigen" Kamera nicht viel mehr hinbekommen. Jemand der nicht nur ein Knipser ist sondern ein Fotograf, gibt sich immer Mühe bei jedem Bild. Das machen selbst Hobby Fotografen wie ich.
 
@starbase64: Es kommt ja wohl immer auf den Anspruch an und der ist immer individuell.
 
@AcidRain: Deshalb war auch mein erster Beitrag an Leute gerichtet, die gute Bilder machen wollen mit dem was sie gerade haben. Die die nur doof drauf los knipsen, werden die Flares wohl nicht einmal bemerken.
 
@starbase64: Für dich gibt es auch nur schwarz und weiß oder?
 
@AcidRain: So gesehen ja. Entweder ich gebe mein bestes, oder lasse es direkt sein.
 
@starbase64: Das kannst du ja für dich gerne entscheiden. Es anderen überzustülpen zu wollen ist aber nicht die feine Art ;-)
 
@AcidRain: Das waren nur Tipps, die jeder der möchte annehmen kann. Die Beratungsresistenten, ignorieren es sowieso.
 
@starbase64: Da haben wir es doch wieder. Jeder der deine Meinung nicht teilt ist gleich beratungsresistent?
 
@starbase64: Wie Du an dem gemeldeten Problem siehst, IST diese Handyknipse minderwertig. Auch wenn die Reflexion herausgerechnet wird, ist die Stelle nicht für das eigentliche Motiv brauchbar.
 
@rallef: Das kann man pauschal so nicht sagen, denn es ist technisch sehr viel Aufwand und Know How nötig um Flares zu reduzieren oder gar zu entfernen. Bei einer Linse meine ich! Deshalb kosten guten Objektive auch meist über 1000€, weil sie einen sehr hohen optischen Anspruch erfüllen.
 
LensFlare ist ein Problem des Objektivs. Da wollen sie dann mit Software drübermatschen? Na supi...
 
@Caliostro: Ja, steht beides so im Artikel. ;)
 
@Knarzi81: Jup, naja unterm Strich ist das ein NoGo für Leute die ne gute Smarthonecam wollen. Wieder ein Kaufgrund weniger fürs Pixel das seinen Preis schon davor nicht rechtfertigen konnte.
 
Da hatte wohl J.J. Abrams seine Hände im Spiel. :P
 
Schon traurig wie schlecht so manch eine Kamera ist, bei dem Geld...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!