Cortana verrät 3D-Thema vom Microsoft-Event, Livestream am 26.10.

Microsoft wird das kommende Event am 26. Oktober live streamen. Das hat das Unternehmen heute angekündigt. Ein kleines bisschen Vorfreude auf das angekündigte Microsoft-Event an diesem Mittwoch kann man beim Windows-Team zudem nicht leugnen - das ... mehr... Microsoft, Surface, Microsoft Corporation, Event Bildquelle: Microsoft Microsoft, Surface, Microsoft Corporation, Event Microsoft, Surface, Microsoft Corporation, Event Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich vermute ganz stark, dass Microsoft wieder etwas "revolutionäres",ähnliche Dimension wie Hololens, vorstellen wird, dieses mal wird das aber ein Dienst oder Softwareanwendung sein.
 
@GRADY: Ui, na, da mach ich mir viel weniger Hoffnungen.
 
@GRADY: vielleicht sollte man diesmal warten, bis das Produkt Nahe der Markteinführung ist.
 
@ger_brian: Markteinführung alleine genügt nicht...ein Produkt muss auch
verkäuflich sein Und Hololens ist mit einem Preis von 3300 EUR(Entwicklerversion)
bzw 5550 EUR (Endkundenversion) definitiv nicht verkäuflich...zumindest
nicht in profitablen Stückzahlen.
Und der Consumermarkt entwickelt sich ja unübersehbar in Richtung des
geschmähte VR...weil es halt deutlich billiger ist.

Und Fische in 3D (die sogar richtig "schwimmen") gibt es sogar kostenlos,
als VR-App für das Handy

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.doubledigital.fishschooling&hl=de

Kurz:
Mit seinem überteuerten AR-Spielzeug "Hololens" ist MS mit sicherheit auf dem
Holzweg. Da ändert auch Cortana nix dran
 
@Selawi: Und du meinst, dass die Preise mit fortschreiten der Technologie nicht günstiger werden? Alleine dann schon, wenn der Wettbewerb durch Magic Leap mitwächst? Als Visionär brauchst du auf jeden Fall nicht versuchen irgendwo anzuheuern.

Nebenbei ist AR eben nicht das einzige Thema bei MS, sondern auch VR mit einer einheitlichen Plattform:

http://www.golem.de/news/mixed-reality-betriebssystem-windows-holographic-ab-2017-auch-ohne-hololens-1608-122743.html
 
@Selawi: Mit der Hololens hat Microsoft ja auch nicht den 0815 Konsumenten im Blickfeld.
Es wird noch eine bis zwei Hololens Versionen dauern bis die Brille auch für den 0815 Konsumenten interessant ist/wird.
Ich denke jedoch, das Microsoft schon jetzt sehr gutes Geld mit der Hololens verdient.

VR ist aktuell der Hype schlechthin. Ich konnte am Wochenende die PS VR ausprobieren...Klar man fühlt sich bei Resident Evil (Demo) als wäre man mittem im geschehen, aber was die Auflösung angeht ist die VR einfach nur Grauenvoll. Klar...vielleicht kommen noch Games mit besserer Auflösung aber wenn dann nur für die PS Pro.
 
@ger_brian: Ja, macht im Normalfall Sinn. Aber eben nicht, wenn es um eine neue Produktgattung geht. Vor allem dann nicht, wenn die neue Produktgattung von externem Content lebt, den es erstmal geben muss. Da muss man eben das Henne-Ei-Problem lösen. Der Kunde kauft das Teil nämlich nicht, wenn er am Ende nichts damit machen kann.
 
@Knarzi81: Naja, das iPad, die Apple Watch oder der Apple TV (jeweils neue Plattform) wurden auch nicht Jahre im Voraus angekündigt und wurden sehr schnell mit Apps gefüllt.
 
@ger_brian: Für das iPad gab es schon iOS-Software die nur angepasst werden musste, denn es war und ist nur ein größeres iPhone. Die Uhr und auch Apple-TV bedienen sich althergebrachter Bedienkonzepte und waren nichts wirklich neues. Das Interagieren mit virtuellen 3D-Objekten im realen Raum ist aber eben etwas, dass es bis Dato noch gar nicht gab, auch nicht von einem anderem Hersteller. Des Weiteren vergleichst du gegen ein Gerät, dass das 5- bis 10-fache kostet, vor allem aber noch zu starke Gen1-Einschränkungen wie
kleinem FoV hat.
 
@Knarzi81: Es ging lediglich um die neue Plattform. Und sagen wir es mal so, wenn Hololens zum Release immer noch so viel kostet ist es DOA für den Massenmarkt (und der wird benötigt, wenn die Apps kommen sollen).

Es wäre deutlich sinnvoller, das Konzept fertig zu entwickeln und mit einem extrem guten Produkt zu einem sinnvollen Preis direkt in den Markt einzusteigen als das rumeiern was MS normalerweise gerne macht.
 
@ger_brian: Nein, ist es in dem Fall nicht. Welchen Vorteil hat man denn jetzt bereits gegenüber der Leap, welche dieses Jahr auch erst als Dev-Edition kommen soll? Ein in Maßen funktionierendes Ökosystem, dass sich parallel zur Weiterentwicklung aufbaut. Und nein, auch für 3000 Euro wäre sie nicht DOA, nur wäre ihr dann auch weiterhin so wie jetzt ein Weg in private Gefilde versperrt. Kennen Apple-Kunden nur den privaten Endkundenmarkt?
 
@Knarzi81: Nein, wir kennen auch durchaus den Enterprisemarkt und andere Microsoft Produkte ;)

Aber solange das Endprodukt (sowie dessen Preis und Verfügbarkeit) nicht absehbar ist, werden viele App-Entwickler eher zögerlich mit Investitionen in die Plattform sein. Es gibt aktuell keine Garantie, dass das Produkt in der aktuellen Form tatsächlich auf den Markt kommt.
 
@ger_brian: Die gab es bei Occulus auch 3 Jahre lang nicht, dennoch war das vorgehen am Ende genau richtig. Vor allem für den Endkunden.
 
@Knarzi81: Wir werden sehen, wer recht behält.
 
Das Bild mit den Fischen erinnert mich an Flucht von Monkey Island.
Auf meiner Kiste steht: Jetzt in Skorbut erregendem 3D! :D
 
Ich tippe auf:
Aufgefrischtes Surface Pro und Book.
Am mysteriösen AiO wird auch was dran sein und dann vielleicht noch was Richtung Smarthome.

Aber ein Smartphone und eine Band werden definitiv nicht dabei sein. Microsoft hat bei beiden Produkten klargestellt das im 2016 nichts neues mehr kommen soll.
 
@Edelasos: Würde mich auch interessieren, welcher Experte ein Smartphone erwartet. Tippe eher auf 2. Quartal 2017. Eventuell noch ein paar Neuigkeiten zu Windows 10 Mobile auf der Build 2017 im Frühjahr.

Nichts­des­to­trotz wäre die Ankündigung eines neuen Smartphones mal eine wirkliche Überraschung, gerade weil kaum jemand damit rechnet.
 
@charlie83: Aber kaufen würde es keiner mehr, da Microsoft wohl auch den letzten Windows Fan davon überzeugt hat das man von Ihnen keine Smartphones mehr kaufen sollte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!