Huawei Kirin 960: High-End Smartphone-SoC kommt fast an Apples A10 ran

Der chinesische Hersteller Huawei hat seinen neuen High-End-SoC Kirin 960 aus der Fertigung der hauseigenen Chipschmiede HiSilicon vorgestellt. Der neue Prozessor soll wohl bald im neuen Huawei Mate 9 seinen Platz finden und bietet gegenüber dem ... mehr... Huawei, SoC, Kirin 950, Kirin, Kirin 950 SoC Bildquelle: Huawei Huawei, SoC, Kirin 950, Kirin, Kirin 950 SoC Huawei, SoC, Kirin 950, Kirin, Kirin 950 SoC Huawei

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das jetzt gut? Bei so vielen Kernen und dann nicht mal die Leistung von Apples CPU erreicht? Also prahlen kann man damit nicht. Viel wichtiger ist eh die Performance der Geräte insgesamt. Da ist bei Androids einiges im Argen....
 
@wingrill9: "Da ist bei Androids einiges im Argen...." Was denn genau? Mein Gerät hängt sich nie auf oder lagt, und dass obwohl ich es nie neu starte. Es läuft seit ich es habe ohne Probleme, was will man mehr?
 
@starbase64: Hast du noch nie ein Update gemacht das einen Neustart erfordert hat???
 
@Romed: Ich meinte damit das ich das Gerät nicht täglich oder wöchentlich neu starten muss, dachte das sei klar. Das letzte Update ist aber auch schon Monate her.
 
@wingrill9: Huawei macht top Smartphones, hab p8 max und bin voll zufrieden
 
@Cihat: Ich habe das 9er und kann Deine Ansicht nur bestätigen. Und preiswerter als die vergleichbaren Äpfel sind die Huaweis auch noch.

Fazit: Warum viel Geld für einen Apfel ausgeben, wenn es Vergleichbares preiswerter gibt?!
 
@Kiebitz: Weil es die Geräte nur mit Android gibt.
 
@ZappoB: Ich verstehe Deine Antwort / Deinen Text inhaltlich nicht. Auch für Apple gibt es doch nur das appleeigene Betriebssystem - oder?

Aber für Androidgeräte gibt es zumindest für / von Herstellern unterschiedlich angepasste Versionen, wo Du eine Auswahl hättest. Bei Apple haste das nicht!
 
@Kiebitz: Es fehlt das sagenumwobene Apple-Universum. Das klappt nur mit iOS/macOS. Wenn man sich für diese Sache mal entschieden hat, sind andere "Welten" nicht/nur schwer vergleichbar. Das Gesamtkonzept, und sei Android noch zu gut, kann nicht ein einzelnes Smartphone aufwiegen. Das ist die Antwort, die ZappoB dir sagen wollte.
 
@wingrill9: Wohl war. Andererseits, mit jedem Kauf eines neuen Smartphones fällt doch auch die Entscheidung zum Betriebsystem neu, ich / man hätte also auch da ´ne neue Wahl, Android oder iOS. Und diese Wahl fällt laut Statistiken so in etwa alle 2 bis 2,5 Jahre beim Otto-Normal-User.

Nun ja. Ich denke es ist wie bei vielen Sachen: Einmal BMW immer BMW, einmal VW immer VW ODER wie sagt man doch so schön "Wat de Buur nich kennt, dat frett he nich!" ODER aber eben, der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Bei Letzterem nehme ich mich übrigens nicht aus ;-)
 
@Kiebitz: ich bezweifel das es hauptsächlich um das OS geht, primär geht es um den Preis. Und ich glaube kaum das ein großer Teil dazu bereit ist 800€ für ein Smartphone auszugeben wenn die Hauptnutzung WA, FB und Kamera ist. Wenn 200€ Geräte bei der Kamera in der selben Liga wie die iPhones spielen und WA + FB problemlos funktionieren sind doch 80% schon glücklich.
 
@CvH: Und trotzdem hat "jeder" ein 1000€ iPhone. Ganz ehrlich, die Leistung der High-End-Klasse brauchen bestimmt 80% der Nutzer (da schließe ich mich spontan auch mit ein) sowieso nicht. Für eine flüssige Benutzeroberfläche und flottes "arbeiten" reicht die Mittelklasse wahrscheinlich auch noch.
 
@CvH: Die Geldfrage kann man sicherlich auch auf iOS-Geräte übertragen: http://www.mactechnews.de/news/article/IBMs-rasanter-Umstieg-auf-Macs-165403.html
 
@CvH: Das mit dem OS kommentierte ich so, weil eben [re:1] ZappoB oben schrieb
"...Weil es die Geräte nur mit Android gibt...". Darauf bezog ich mich.

Das OS ist sicher nicht der alleinige Entscheidungsgrund für oder gegen ein Smartphone. Da gibt es auch noch andere Gründe wie Hersteller, Markenimage, technischer Stand, Aussehen usw. Aber auch, wie ich weiter oben schrieb, der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

In einem bin ich mir sowieso sicher, die ganzen Möglichkeiten, die ein Top-Smartphone heutzutage bietet, werden von den wenigsten Leuten voll und oft genutzt. Aber egal, die Hauptsache man hat es. Soll ja was hermachen ;-)
 
@Kiebitz: Auch wenn wingrill9 es eher zynisch formuliert hat: ja, es ist genau dieser "sagenumwobene" Grund. Und sicherlich nicht, weil ich es nicht anders kenne! Ich bin mit Microsoft (MS-DOS, Win 3.x bis 10) aufgewachsen und muss diese Systeme auch heute noch nutzen und warten. Bis vor 4 Jahren waren Mac-User auch für mich seltsame Nerds mit zu viel Geld. Als ich mir "gezwungener" Maßen einen Mac zulegen musste (App-Entwicklung mit Xcode) hatte ich viele Querelen, weil ich versuchte einen Mac wie einen PC zu nutzen - das funktioniert eher schlecht. Nach einem Brain-Reset und Umgewöhnung auf macOS werde ich auf absehbare Zukunft für meine tägliche Arbeit nichts anderes mehr nutzen! Ich hatte und habe nach wie vor den Vergleich, trotzdem bleibt es dabei: einmal Mac, immer Mac. Und mit dem iPhone ist es identisch. Und es geht nicht um "besser, schneller, weiter", sondern um das doch sehr geniale Gesamtkonzept. Und wer einen Mac nicht als Mac nutzt, sondern als PC, wird diese Faszination nicht verstehen. Ich habe Verwandte, Bekannte und auch Geschäftskontakte nach und nach auf Macs umgestellt und nicht EINER will heute noch zu einem Windows-PC zurück.
 
@ZappoB: Nun ja. Irgendwie geht es ja doch in die Richtung wie ich weiter oben schrieb: Einmal BMW immer BMW, einmal VW immer VW ODER wie sagt man doch so schön "Wat de Buur nich kennt, dat frett he nich!" ODER aber eben, der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Bei Letzterem nehme ich mich übrigens nicht aus ;-)

Natürlich hat jeder seine Gründe und wird Argumente für sich finden, warum er sich bei einer Sache so oder anders entschieden hat und dabei bleiben will. Ist ja auch nichts gegen zu sagen / schreiben.
 
@Kiebitz: Na ja, eben nicht, denn dann hätte ich bei Windows bleiben müssen. Ist eher der Fall, man ist absolut überzeugter BWM fahrer und kann einem Mercedes als Beifahrer nichts abgewinnen. Dann muss man einen Mercedes 2 Wochen als Leihauto fahren und will dann nicht wieder zurück.

Meine sehr knappe Antwort war ja eigentlich auf deine Frage "Fazit: Warum viel Geld für einen Apfel ausgeben, wenn es Vergleichbares preiswerter gibt?!" - auch wenn es vergleichbare Technik zu einem besseren Preis ist: es läuft nur Android darauf. Und das war der Grund für mein "darum!" ;)

PS: Ich finde diese Geräte übrigens im Preis-/Leistungs-Vergleich sehr sexy, keine Frage.
 
@wingrill9: Wie Du sooo richtig schreibst:"...Viel wichtiger ist eh die Performance der Geräte insgesamt...". Warum sollte dann der neue Huawei HiSilicon Kirin 960, ein Octacore-SoC, für sich allein unbedingt schneller sein, als die Leistung einer Apple-CPU? Eben, eben! Es kommt doch eh auf die Performance des Gerätes insgesamt an!

UND außerdem, ICH kaufe mir kein Smartphone / Handy zum Prahlen, sondern um damit meine diesbezüglichen Bedürfnisse / Aufgaben / Arbeiten zu bewältigen. Mal sooo gaaanz nebenbei. Ist das bei Dir denn vielleicht anders?

UND nun noch bitte einige Belege / Beispiele für Dein "...Da ist bei Androids einiges im Argen....". Eben mal schnell sowas ohne Begründung / Beweise hinzuschreiben, ist nicht sehr überzeugend!
 
@Kiebitz: Reichen die Update-Problematik und unzählige Sicherheitslücken nicht?
 
@ZappoB: Auch bei Apple gibt es viele Sicherheitslücken und zunehmend immer mehr.

Wenn Du mit Update-Problematik meinst, dass sich nicht immer bei jedem Handy ohne weiteres ein Update vom Betriebssystem vorrnehmen läßt wg. des von Hardwareherstellern angepasstem Androids, nun ja, das Problem gibt es, zumindest solange man nicht selbst rooten will. Aber das ist eigentlich KEIN ! Android-Problem sondern ein Hardware-Problem.

Aber auch ein Update auf eine neuere Version von iOS bei vorhandenem "Alt"-Gerät ist nicht gefahrlos und kann / hat auch des öfteren zu Pannen geführt. Findste im Internet genug darüber. Du müßtest aus Sicherheit eigentlich ein Restore machen. Im Anschluss daran zwei Möglichkeiten: Die alten Einstellungen und Daten aus dem Backup wieder einspielen oder für einen echten "Clean-Install", also eine Installation ohne Altlasten, das iPhone als neues Gerät aufsetzen. Der erste Weg geht schnell. Beim zweiten Weg erfolgt komplettes Clean-Install, dauert mit Abstand am längsten, viele Apps müssen manuell konfiguriert werden. Außerdem gehen einige Daten wie etwa die SMS- und Anrufhistorie verloren.

DA kann man nun bei Apple / iOS aber auch nicht wirklich meinen, dass das Update bei Apple soooo einfach und sicher ist!
 
@Kiebitz: Du kennst dich auch ganz gut auf der iPhone-Seite aus, das ist prima! Du hast recht, natürlich gibt es auch unter iOS Sicherheitslücken, Probleme bei Updates, oder sonstige Fehler. Aber im Vergleich zu den Android-News zu wirklich haarsträubenden und von zahlreicher Malware ausgenutzten Sicherheitslücken, die selbst bei nur 2 Jahre alten Geräten (teilweise noch jünger) nicht mehr gefixt werden, weil der Hersteller einfach keine Lust hat, noch Update zur Verfügung zu stellen ist das, was bei iOS zu lesen ist, eher harmlos und oft theoretischer Natur und nur bei direktem Zugriff auf das Gerät möglich.

Zum Updates (und deren potentiellen Problemen) sagst du selbst sehr richtig -besonders bei Major Updates- sollte man eine Wiederherstellung durchführen und danach das Backup einspielen. Ist mit iTunes eine absolute Kleinigkeit - und jetzt darfst du mir erzählen, wie einfach so etwas bei Android ist, wenn der Hersteller kein Tool zur Verfügung stellt. Dann heißt es, sich durch den App-Dschungel zu kämpfen, für den Laien keine leichte Aufgabe, weshalb auch so elend viele User keine Backups ihrer Geräte haben und das heulen bei einem Defekt dann groß ist. Mein iOS-Backup über iTunes läuft per WLAN jede Nacht, ohne mein Zutun, ohne extra Tools, ohne irgendwelche Konfiguration.

Und natürlich: Kritik zu iTunes unter Windows ist absolut berechtigt! iTunes ist unter Windows ein Fremdkörpter. Unter macOS ist es perfekt integriert und harmoniert tadellos.

Zum Rooten und CFW lassen ich mich nicht aus, ist eine tolle Spielerei (wenn es denn funktioniert), wie auch der Jailbreak unter iOS (wenn er denn funktioniert). Das darf jeder halten, wie er möchte, auf beiden Seiten gibt es dann genug Features und Sicherheitslücken.
 
@ZappoB: Nun ja. Zu Deinem 1. Absatz, das hatte ich ja sinngemäß mit den kurzen Worten "Update-Problematik nicht immer bei jedem Handy ohne weiteres ein Update vom Betriebssystem vorrnehmen läßt wg. des von Hardwareherstellern angepasstem Androids."

Ist das Problem mit zu vielen Hardwareherstellern, wo mit dem Android-Betriebssystem nahezu jeder macht was er will. Natürlich gut gemeint.

Da ist es mit einem Hardwarehersteller und und einem Betriebssystem natürlich einfacher > Apple.

ABER es ist eigentlich ein Problem der Hardwarehersteller und nicht des Betriebssystems, das läßt sich ja durchaus updaten, wie z.B. Andoid bei meinem Huawei. Muß ich halt darauf achten, dass ich eine Hardware wähle, die mir das Updaten einfach macht, also mit einem möglichst ursprünglichen Android OHNE große Anpassungen.

Mit Usern, die kein Backup / Sicherung egal bei welchen Geräten machen, kann ich kein Mitleid haben. Das sollte doch allmählich Grundwissen sein! Dieses Problem ist aber sicher unabhängig, ob iOS oder Androit verwendet wird. Der Anwender ist das Problem!

Naja. Das Rooten hatte ich ja auch nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Wer ohne große Ahnung sich an das Rooten eines Smarttphones begibt, womöglich noch in der Garantiezeit, hat selber Schuld und kommt ggf. sooo schnell wieder an ein neues Handy - auf eigene Kosten ;-)
 
@Kiebitz: Auch hier gebe ich dir vollkommen Recht, dass das Update-Problem an der Hardware liegt, was es aber insgesamt nicht besser macht. Erst die Tage habe ich über das neue Google Pixel gelesen, dass es dank proprietärer Treiber vermutlich gerade einmal 2 Jahre lang mit Updates versorgt werden kann. Und das ist meiner Meinung nach eben die Krux, vollkommen unabhängig von den Qualitäten von Android.

BTW: Ich bin sehr erfreut über den freundlichen Chatverlauf!
 
@Kiebitz: Ein iPhone kaufe ich nicht zum Prahlen, sondern weil es mir gefällt. Denn zum Prahlen sind mit ihren Technik-Daten meist besser, was ja, wie so oft ein Trugschluss im Alltag ist. Also, wozu sollte ich mit dem iPhone prahlen? Ich weiß, dass es (für mich) besser ist und lächle nur innerlich.
 
@wingrill9: Lächle weiter!

Aber bezüglich "prahlen" bleiben wir bei den Tatsachen! DU ! schriebst ganz weit oben bei
[o1] wingrill9 am 19.10.16 um 16:43 Uhr wortwörtlich Buchstabe für Buchstabe: "... nicht mal die Leistung von Apples CPU erreicht? Also PRAHLEN kann man damit nicht...". ALSO der Zusammenhang von Handy / Smartphone und entsprechenden System / Marke und zum Prahlen wurde damit von DIR ! hergestellt, NICHT von mir!
 
@Kiebitz: heißt noch lange nicht, dass ICH mit irgendwelchen Daten herumprahle. Sowas liegt mir wahrlich fern.
 
@wingrill9: Warum schreibst Du dann sowas?
 
@wingrill9: Na bei iOS scheint da ja erst recht etwas im Argen zu sein, wenn es ruckelt, obwohl die angeblich schnellsten SoCs der Welt verbaut sind.
 
@TiKu: Ach du mal wieder... Der Herr, der von nichts über iOS&Co eine Ahnung hat, aber so tut als ob. 0.o
 
@TiKu: Das TOP-Gerät von Samsung ruckelt auch! Und ich schätze mal, du hast bislang noch kein iPhone 7 in der Hand gehabt. Oder haben sich deine "Freunde" die ja alle genauso "Probleme" mit Apple haben sich gleich wieder das neueste Phone geholt (natürlich nur aus Protest --versteht sich von selbst!)
 
@thescrat: eben selbst ein Jahre altes Iphone 5s ruckelt in keiner situation mit ios 10.
Das ist Programmierung! Warum sollte man da zu Android wechseln und sich spätestens beim nächsten Update Tod ärgern? Also ich hätte da nicht mehr die Lust und Zeit zu.
 
@Nania: Selbst auf einem iPhone 5C läuft iOS10 wunderbar und auch auf dem normalen 5er läuft es ruckelfrei! Ich selbst teste nun seit fast 3 Monaten das TOP Modell von Samsung und muss erschreckend feststellen, dass Android (bis auf einige wenige coole Features) weit hinter iOS liegt. Mag natürlich auch an der großen Hardwarepalette liegen, aber das ist ja nicht das Problem von iOS. Dann sollte Google halt auch gewisse Voraussetzungen an die Hardware stellen. Auch die Updatepolitik eine Katastrophe... Nougat offiziell draußen, auf meinem Smartphone ist es jedenfalls noch nicht! Alleine DAFÜR lohnt sich Apple bereits Softwareupgrades/updates gleichzeitig zu erhalten! Dennoch finde ich die (reine) Hardware besser als das iPhone. Das GalaxyS7 Edge als auch das Note7 ist einfach um Klassen besser als das iPhone, muss ich ehrlich zugeben. Aber die Software macht alles kaputt! Bestes Phone (für mich): S7 Edge und iOS10 drauf!
 
@wingrill9: kommt drauf an in welcher preisklasse der kirin 960 mitspielt. wenn die smartphones dann nur die haelfte eines iphone7 kosten aber ausstattungstechnisch an dieses ranreichen, kann sich huawei schon auf die schulter klopfen.
 
@laforma: ja, ok, als Neueinsteiger. Oder als Android-Nutzer, der vorher schon sich ein gewissen Kontingent an Apps zugelegt hat. Aber die meisten haben ja eh nicht so viel Apps, dass vielleicht sich ein Umstieg lohnen würde. Nochmal: aus meiner Sicht würde sich das überhaupt nicht rentieren. Das Rundum-Sorglos-Paket kann kein Android-Gerät bringen.
 
@wingrill9: Im Single Core Betrieb, den kein Mensch braucht. Jede App heutzutage, die einigermaßen leistungshungrig ist, nutzt Multicore, da es energieeffizienter ist. Darüberhinaus haben wir ja schon öfter bei Apple und auch bei Samsung gesehn, was passiert wenn man Mobiltelefone baut, die die Prozessoren ohne Rücksicht auf Verluste auf Maximum auslasten... BOOM Ich wüsste auch nicht, was es bei der Performance von Android Geräten zu mäkeln gibt, das ist einzig eine Legende der Apple-Fanboys.
 
@Shiranai: Mich würde echt die Performance interessieren, wenn Android auf iOS-Geräten installiert werden würde. Glaubst du, Android wäre ebenso wie iOS performant sein?
 
Meine Mutter hat irgrndeine Kirin CPU. Das ist das vorletzte Honor-Smartphone. Das Ding ist blitzschnell. Ich selber habe gleichalten Samsung S6, das läuft aber schon spürbar langsamer.
 
Finde schon Kirin 955 im P9 Plus einfach top. Sollte mir erst einmal für die nächsten 12 -24 Monate reichen :)
 
Ist mal wieder geil, hier die Kommentare zu lesen :D Soll doch jeder das benutzen, worauf er Bock hat. Jedes Gerät hat seine Vor- bzw. Nachteile. Egal ob es Smartphones sind, die auf Android basieren oder das iPhone. Die meisten Hersteller müllen die Geräte ab Werk total zu. Ohne Root geht da nichts und viele Hersteller verhunzen eine Firmware von A - Z. Deswegen sollte man sich etwas belesen oder gut beraten lassen. Bei Samsung finde ich das total schlimm. Module, die die Welt nicht braucht. Eine Firmware, die platztechnisch den Rahmen sprengt. Und nach einer Weile wird das Ding lahm ohne Ende. Gut, dass es alternative Firmware gibt. Aber auch hier ist es schwer, eine wirklich gute zu finden. Bei Apple ist da schon Vieles einfacher. Wenn ich mir jemals ein iPhone kaufen würde, dann wäre es von Anfang an entfesselt. Dann lässt sich damit auch etwas anfangen. Aber sicherer weil es von Apple ist, ist es noch lange nicht. Gibt genug Berichte über Lücken, die das Teil auseinanderpflücken. In diesem Sinne ... ;)
 
@sP!Ke: das ist mit ein Grund warum ich Samsung meide, deren Android Version ist einfach schlicht und ergreifend der allergrößte mist.
Die Huawei Oberfläche ist da um längen besser und flüssiger, dazu nicht so extrem mit Anwendungen überladen die eh nie jemand nutzt bzw. nur selten.
Dann gibts da ja noch Sony, auch die ist um welten besser und lehnt sich stark ans stock Android. Und wen ich sehe das mein "uraltes" Sony Xperia S mit Root und Android 5.1 (wobei auch die original Sony besser lief ..) flüssiger läuft als ein S4 dann bestätigt sich das nur alless :p
 
@Berserkus: Die Oberfläche ist ja bekanntlich Geschmackssache :) Ich benutze immer einen alternativen Launcher. Samsung's Android Version ist garnicht so schlecht, wenn man es anständig debloated. Aber das ist ziemlich zeitintensiv und raubt einem den letzten Nerv. Ausser man findet zufällig ein passendes Skript für das vorliegende Modell. Huawei ist nicht schlecht, weil sie EMIUI verwenden. Aber auch hier kommen immer mehr Anwendungen dazu. Das liegt aber meist nicht am Hersteller, sondern an Google`s neuen Android Versionen die immer mehr aufgepumpt werden. Vieles sollte für den Kunden optional installierbar sein. Aber das ist nicht gewollt. Sony hat mir übrigens auch schon immer ganz gut gefallen. Ich persönlich habe noch ein Sony Xperia X10 Mini in der Schublade liegen. Das Ding war für seine Zeit mit der richtigen Firmware ein top Gerät.
 
Weiß einer ob es sich bei den Kirin SOCs um Custom Designs der ARM Kerne handelt oder die Stock Version ist? Die Kryo Kerne von Qualcomm sind ja afaik auch Custom Designs des A72 von ARM. Werden die bei Kirin auch angepasst oder sind es die Standard Kerne?

Insgesamt wäre es ohnehin cool wenn es mal eine Seite gäbe, welche die ganzen SOCs mit den Grafikeinheiten mal zusammenfasst und mal einen Überlick gibt welche Features alle unterstützt werden, welche Leistung man erwarten kann, wie das Power Management behandelt wird bzw. wie viel Strom die Dinger verbrauchen. Bei den Adreno Grafikchips blickt man ja noch einigermaßen durch. Höhere Nummer = neuerer, leistungsfähigerer Chip. Aber gerade diese Mali Einheiten mit den diversen "MP" kürzeln sind ein wildes durcheinander:

Mali-400 MP, Mali-400 MP2, Mali-400 MP4, Mali-450 MP4, Mali-T624, Mali-T628 MP4, Mali-T628 MP6, Mali-T720 MP, Mali-T720 MP2, Mali-T720 MP3, Mali-T760 MP, Mali-T760 MP2, Mali-T760 MP3, Mali-T760 MP8, Mali-T830 MP2, Mali-T860 MP2, Mali-T880 MP12, Mali-T880 MP4 [...]

Ist die im Text genannte Mali-G71 MP8 jetzt die neuste GPU von ARM? Wird die Vulkan API unterstützt? Warum hat der G71 MP8 ne kleinere Nummer als z.B. der T880 MP12, was mir suggerieren würde, dass der G71 älter ist ... Sehr verwirrend!

Edit: Okay, Wikipedia konnte helfen: https://en.wikipedia.org/wiki/Mali_(GPU).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte