NFL: Patriots-Headcoach schimpft über die Surface Pro 3-Tablets

Microsoft hat mit der American-Football-Profiliga NFL eine exklusive Partnerschaft, diese betrifft vor allem den Einsatz der Surface-Tablets am Spielfeldrand. Doch diese Zusammenarbeit läuft nicht immer ganz so gut, aktuell sorgt ein prominenter ... mehr... Windows 10, Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Surface 3, Microsoft Tablet Bildquelle: Microsoft Windows 10, Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Surface 3, Microsoft Tablet Windows 10, Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Surface 3, Microsoft Tablet Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke, das Problem sitzt / steht auch hier einige Zentimeter vorm Bildschirm..
 
@Zumsl: "Und Belichick geht mit den Microsoft-Geräten hart ins Gericht, wobei man auch anmerken sollte, dass nicht alles zwangsläufig eine Schuld der Redmonder ist bzw. der Trainer wohl generell mit Tablets nicht ganz warm wird."
 
@Zumsl: Oder wie sagt man noch.. Layer 8 Problem oder das Problem zwischen den zwei Kopfhörern.
Und ernsthaft gesagt, sehe ich eher die Schwierigkeiten an anderen Stellen als beim Surface Pro 3.
 
@Zumsl: Ganz bestimmt. Speziell, da Microsoft in der jüngeren Vergangenheit weder mit den Surface noch mit Windows 10 gravierende Qualitätsprobleme hatte...
 
@Zumsl: Den Benutzer als Problem anzusehen ist vielleicht auch der Grund warum MS nicht aus den schlechten Schlagzeilen kommt.
 
@Toerti: stimmt, sie sollten es wie der Rest der WElt machen, nach den Dummen richten und alle versierteren Anwender dürfen dann wieder leiden...
 
@Cosmic7110: Potentielle Nutzer dumm zu nennen ... ihr lernt es halt nicht.
 
@Toerti: Microsoft hat die Nutzer nicht dumm genannt ;) ewig um den heißen Brei reden ist aber leider nicht zielführend.
 
@Zumsl: Definitiv nicht. Die Tablets fallen immer wieder aus, wie oben beschrieben.
 
Wenn u.a. Das WLan Netz ausfällt kann das Surface herzlich wenig dafür.
Aber klar...keine Technik ist fehlerfrei...auch der Mensch ist es nicht. Inkl. dem Herr Trainer
 
@Edelasos: natürlich auch die Frage warum man auf WLAn setzen muss (ohne jetzt genau zu wissen was alles über das wlan gesendet wird)
 
@CvH: Weil der Trainerstab teilweise in Stadion-Kabinen sitzt (für den besseren Überblick). WLAN dürfte in der Regel die "sicherere" Verbindung sein, da das beste Mobilfunknetz an seine Grenzen stoßen kann, wenn an die hunderttausend Menschen in einem Stadion darauf zugreifen.
Gesendet werden in der Regel Analysen von Spielzügen (samt Videos) sowie Ansagen für die nächsten Spielzüge.
 
@witek: Allerdings: Wie macht er bei Stift und papier? Rauchzeichen?
 
@Bautz: Du wirst lachen: Fast. Früher wurden die Spielzüge teilweise gefaxt. Viel läuft aber über Funk (und es werden selten Spielzüge "erfunden", fast alle sind in einem Katalog vermerkt) - Stift und Papier braucht er wohl nur, wenn er einem best. Spieler zB eine bestimmte Situation (Laufweg, Deckung, etc.) erklären muss.
 
@witek: Funkgeräte sind doch technischer Firelfanz, das braucht niemand!

Ne, im ernst: Der Funk wurde ja auch nicht ersetzt. Nur statt wie früher eben die spielzüge immer neu zu malen (oder die passende vorlage rauszukramen, gibt er am Tablet jetzt ein "Hühne Links" und der Spielzug "Hühne links" wird angezeigt.
Das könnte zumindest auch offline funktionieren, die kommunikation von oben "wir würden Hühne rechts nehmen" kann ja über WiFi erfolgen wenn es läuft. Wenn das Faxgerät kaputt war wurde halt der Waterboy 30 mal rauf und runter geschickt zum austauschen.
 
@Bautz: Ah, sorry, du bist ja eh ein Auskenner ;) Das Fax war ja nur ein Beispiel, das aus heutiger Sicht kurios erscheint.
Und nebenbei: Wenn ein Headcoach auf das Tablet verzichtet, hat er noch zig Helferlein, die nach wie vor eins haben. Von daher ist das in der Praxis wohl halb so wild...
(und wenn die Pats dadurch verlieren: Mir persönlich soll's recht sein ;) )
 
@witek: das macht natürlich Sinn, da brauich sich dann aber halt auch niemand Wundern das es nicht geht - WLAN + tausende Leute mit Handy stell ich mir nicht so einfach vor.
 
@CvH: Ach, das ist kein Problem. Wir reden ja nicht von Deutschland ;)
Im neuen Vikings-Stadion haben etwa die Hälfte der fast 70k Besucher auf das WLAN zugegriffen und dabei während des Spiels 4,3 TB (mobil!) an Daten transferiert und das wohl praktisch ohne Probleme.
(Quelle: http://www.mobilesportsreport.com/2016/09/super-bowl-atmosphere-produces-4-32-tb-of-wi-fi-use-at-vikings-u-s-bank-stadium-regular-season-opener/)
Interessant ist auch, wie vernetzt die US-Stadien sind (Stand 2015): Rund 3/4 bieten Stadion-WLAN an... http://www.intechnologywifi.com/blog/why-the-usa-gets-stadium-wifi/
 
@witek: oha O_o das sind Größenordnungen wo man in Deutschland wahrscheinlich erstmal 20€ mehr Eintritt zahlen müsste. Danke für die hilfreichen Links !
 
@CvH: Ein LAN-Kabel bis zum Spielfeldrand ist zu gefährlich. Es kann jemand darüber stolpern.
 
@Kobold-HH: Vor allem würde es nicht bei einem Kabel bleiben, wenn man bedenkt, wie viele Menschen am Spielfeldrand beim Football stehen...
 
@witek: Dagegen wäre das Patchfeld eines Großrechenzentrums wie eine private LAN-Party. :-)
 
Laut Bericht scheinen viele Probleme aufzutauchen, weil die Geräte nur geliehen sind und ein paar Stunden zuvor in irgend einem Zustand an die IT gelangen, die diese noch konfigurieren müssen.
Warum legt man sich als professionelles Sport Team nicht selber solche zu und konfiguriert die ein Mal wie man sie braucht? So macht man sich das Leben doch nur unnötig kompliziert.
 
@glurak15: Da sind dem Team die Hände gebunden. Eine Liga wie die NFL schreibt so ziemlich alles vor, wahrscheinlich dürfen die Mannschaften nicht mal das Klopapier in der Kabine frei wählen. Kommerzielle Diktatur beschreibt das wohl ganz gut.
 
@witek: Klopapier mit Budweiser Werbung drauf :D
 
@witek: Und wo werden die Geräte dann aufbewahrt? Im Schrank des Zeugwarts? Beim Präsidenten der NFL? Meines Erachtens ist es doch eher bloß ein organisatorisches Problem, den Teams die Geräte am Spieltag einige Stunden früher für anständige Tests bzw. für eine Checkliste herauszugeben.
 
@witek: Der NFL ist sicher auch in gewissem Maße die Chancengleichheit wichtig und stattet daher alle Teams mit gleichen Geräten eines Herstellers aus. Analog dazu sind bspw. in der Formel1 Tankanlage und Schlagschrauber von einem unabhängigen Hersteller für alle Teams gleich.
 
Mein Surface Pro 3 kommt gefühlt auch nicht aus der Beta-Phase raus.

Es arbeitet extrem unzuverlässig. Mal lässt es sich für 5 Minuten einfach nicht anschalten, mal saugt es im ausgeschalteten Zustand den Akku leer, so dass ich mit leerem Akku in der Uni ankomme.

Der Lüfter bläst völlig willkürlich, unabhängig de offenen Anwendungen. Und neuerdings reagiert die Toucheingabe per Finger manchmal nicht (erst nach Neustart wieder). Manchmal mache ich das Gerät an, und wenn das Typecover abgenommen ist, taucht die Pin-Eingabe nicht auf, so dass ich erst das Typecover anschließen muss, nur um das Gerät einzuschalten.

Ich muss das Gerät wirklich sehr oft neu starten, man weiß wirklich nie was man zu erwarten hat. Als Student ist das gerade noch zu ertragen, im professionellen Bereich will ich nicht mit einem solchen Gerät arbeiten müssen.
 
@nayooti: Ich würde dein Gerät einschicken, denn wenn es stimmt was du erzählst hast du ein defektes Gerät.

Das einzige was ich bestätigen kann ist das mit den Typecover und dem Pin.
 
@Edelasos: Das Problem ist nur, dass die Fehler so willkürlich auftreten. Ich kann die Fehler nicht reproduzieren und dadurch wird der Support womöglich keinen Fehler feststellen.
 
@nayooti: https://devicesupport.microsoft.com/de-DE/Order/CreateOrder?wa=wsignin1.0

Einfach dein Problem genau beschreiben und das Gerät einschicken. Ich musste mein Surface schon mehrfach einschicken und ich kann sagen, dass der Surface Support sehr kulant ist und noch keine Probleme gemacht hat, obwohl ich das Tablet 2 mal tauschen musste.
 
@nayooti: Schon einmal ein Werksreset versucht ?
 
@nayooti: Meines hatte je nach Update die ein oder andere vorübergehend vernachlässigbare Kleinigkeit (Stromverbrauch, Lüfter), aber seit geraumer Zeit funktioniert alles einwandfrei. Mit der aktuellen Firmware hat es definitiv keine Bugs.
 
@nayooti: Kämpfe mit den selben Problemen allerdings seit Win10.
 
@nayooti: Du bist nicht der einzige. Problem ist nur das Microsoft dein "defektes" Gerät nicht tauschen wird, weil sie es nicht besser hinbekommen. Ich empfehle Microsoft schon lange "Schuster, bleib bei deinen Leisten" Sie sollten sich wieder ganz auf Software konzentrieren.
 
@alh6666: Da es bei anderen ja läuft scheinen sie es doch hinzubekommen, Probleme schildern, dann werden sie es schon tauschen.
 
@alh6666: Als ob das mit der Software bei Microsoft gut funktionieren würde...
 
Mein Surface 3 ist auch immernoch voller Bugs. Das Typecover wird nicht erkannt wenn man es im ausgeschalteten Zustand anschließt und dann hoch fährt. Der automatische Wechsel Zwischen Tablet und Desktopmodus klappt auch nicht immer. Cortana reagiert entweder gar nicht oder so verzögert auf "Hey Cortana", Edge schmiert beim laden von Seiten gerne mal ab, beim Aufwecken ist das Hibtergrundbild des Sperrbildschirms manchmal verschwunden, der Energieverbrauch im Standby ist hoch....Jesus
 
@FuzzyLogic: Beim Surface 3 gibts alle diese Probleme nicht. Kollegen berichten beim Surface pro 3 davon. SP4 hat die Probleme dann wiederrum nicht mehr, die laufen perfekt seit Tag 1, bis auf eines das den ominösen "ich lade nicht auf"-Bug hat. Das wurde aber anstandslos ausgetauscht.
 
@FuzzyLogic: Surface 4 ist um nichts besser, gleiche Probleme.... Windows User seit 20 Jahren, aber nichts hat bis jetzt so viele Probleme verursacht wie Win10, mein Lumia 950 ist nach 1 Jahr Updatezeremonie Geschichte seit 2 Wochen, das instabilste was ich je gesehen habe.
Win10 suxx
 
Es wird schon seine Gründe haben, wenn Microsoft seit März schon mehrere Aktualisierungen der Firmware und neue Treiber für das Surface Pro 3 zur Verfügung gestellt hat.
 
Ich hätte diese Handschlaufe und den Gummi(?)-Überzug gern.
 
So ist das eben, wenn man nirgends gut ankommt und praktisch nur schlechte Presse hat bzw versucht irgendwelche großen Firmen wie Apple zu kopieren und dann die Qualität nicht halten kann.
Halte von Apple auch nicht viel, aber die können zumindest mit Qualität überzeugen und haben zusätzlich nicht noch unzählbare negativ Meldungen pro Monat.

Ohne das sich Microsoft einkauft, scheint es wohl nicht zu funktionieren. Sowohl hier, als auch im Business Bereich. Man denkt nur mal an die armen Mitarbeiter in Firmen, die nun anstatt ein richtiges Smartphone, ein Lumia nutzen müssen und es im schlimmsten Fall sogar als PC nutzen müssen, weil sie verpflichtet sind Continuum zu nutzen (musste eben den Namen von Continuum Googlen, weil ich den Flop schon aus dem Kopf verdrängt habe)
 
@Riff-Raff: Das hat doch Tradition, damals hat man die OEMs ja auch zu Windows geknebelt.
 
@Riff-Raff: Naja das wird dann wie im Privatsektor. Bei der nächsten Neubeschaffung gibts wieder was anderes.
 
@Riff-Raff: Genau, das Lumia ist natürlich kein richtiges Smartphone^^, Continuum findet bisher selten Einsatz aber das dürfte sich nach/mit Redstone 2 ändern.
 
@PakebuschR: Ich hab zufällig gestern ein 950er mit Continuum gesehen. Nicht schlecht. Lief erstaunlich flott auf einem 24'. Ist schon ne coole Idee. Ob es mit Redstone 2 besser wird wenn sich die Lumias weiter so schlecht verkaufen glaube ich aber eher nicht.
 
@alh6666: Die Lumia befinden sich im Ausverkauf aber profitieren werden die Lumia und andere (Acer, HP) sowie kommende bzw. dessen Nutzer auf jeden fall davon.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles