Windows Essentials: Die Programmsammlung stirbt 2017 endgültig

Die Microsoft-Programmsammlung Windows Essentials wurde 2006 erstmals veröffentlicht und erfreut sich bis heute einiger Beliebtheit, zumindest sind bestimmte Teile davon noch im Einsatz. Deshalb wird das bevorstehende Ende bei so manchem für Wehmut ... mehr... Microsoft, Windows Live Essentials, Windows Essentials 2012 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Windows Live Essentials, Windows Essentials 2012, Windows Live Essentials 2011 Microsoft, Windows Live Essentials, Windows Essentials 2012, Windows Live Essentials 2011 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solange die "Microsoft Security Essentials" nicht abgekündigt werden ist für mich alles gut.
 
@erso: Super eine AV Lösung ohne Erkennung XD
 
@Lon Star: oder eine die macht was sie soll ohne dem Nutzer mit nervigen Abos, Laufzeiten oder hyperventilierender Erkennung auf den Sack geht ;)
 
@Cosmic7110: super und dafür nix erkennt, dafür brauch ich keine AV Lösung.
 
@Lon Star: Komm mal mit was mehr inhalt, mag sein das SE so seine tücken hat, hat jedes andere Tool auch und der beste schutz sitzt vor dem Bildschirm. Das es garnichts erkennt stimmt nunmal nicht und für den Ottonormale reicht es allemale
 
@Cosmic7110: fällt ja nur in sämtlichen AV Tests durch, kann jeder selbsts googeln oder bingen usw...
 
@Lon Star: jaja, lies du mal weiter deine AV Tests, schau dir bei Gelegenheit aber mal an wer die Ausführt und womit die ergebnisse begründet werden.
 
@Lon Star: LOL du meinst die AV Tests die von Firmen durchgeführt werden die von den Herstellern / Auftraggebern bezahlt und unter nichtigen Laborbedingungen durchgeführt werden? Dreimal darfst du raten warum die Ergebnisse so ausfallen... Davon mal ab gibt es auch andere Tests (Echtwelt Tests) wo der Defender plötzlich ganz anders abschneidet. Ist halt einfach der Fall da MS kein Premium Produkt eigentlich verkaufen will und die Free Variante zum ködern nimmt (und nein, die Endpoint Security zählt hier nicht ;) ) - der Defender erkennt genau so gut wie die anderen, hat wesentlich weniger False-Positive Meldungen, verbraucht wesentlich weniger Resourcen, hat genau die gleichen Updatezylken und und und...
 
@kazesama: Ist ja gut, sind ja alle so böse. Nehmt was wir wollt, lieber ein AV ohne Wirkung als ohne.
 
@kazesama: Das mit den weniger Resourcen stimmte vor einigen Jahren noch nicht, dann muss sich das in den letzten zwei Jahren massiv verbessert haben.

Hatte damals mal den MS SE auf einem recht schwachen und alten Notebook installiert, danach stand das System nahezu. Also selbst das Öffnen vom Windows Explorer dauerte ewig. Anschließend wieder deinstalliert, das System war wieder relativ schnell. Danach mal Avira auf dem Notebook installiert, das System ist nur unwesentlich langsamer geworden. War aber wesentlich schneller als mit MS SE.

Wie gesagt, habe keine aktuelleren eigenen Tests.
 
@Lon Star: Am Tag 0 erkennt KEINE Antivir Lösung den Neuen. Wenig später kommen dann die Updates und Stück für Stück kennt den Schädling dann jeder... naja viele.
Wenn eine absolut unauffällige und vor Allem kostenfreie Antivir Lösung einen Moment länger braucht ist dies für mich garkein Problem. Unbekannten Inhalt (jegliche Skripte, die beim User ausgeführt werden, von Webauftritten + "seltsame" EMails) lasse ich eh nicht zu bzw. entferne ich.
 
@erso: Klar können die u.U. am Tag 0 Schädlinge erkennen, nennt sich Heuristik. Aber die beste Heuristik sitzt vorm Bildschirm und klickt nicht auf nen Link, nur weil ne Blondine zum f..... einlädt.
 
Ich nutze aus diesem Paket lediglich die Windows Fotogalerie. Gibt es denn auch davon eine aktuellere/aktualisierte Ausgabe?
 
@Ryou-sama: Ja, die Fotos App.
 
@Cheeses: Die Fotos-App kann man kaum mit der Fotogalerie vergleichen. Die ist eher für Touch ausgelegt und nur sehr umständlich mit der Maus zu bedienen.
 
@Ryou-sama: Naja, die Schaltflächen in der Fotogalerie sind halt wesentlich kleiner, aber mit der Maus bedienen kann man die Fotos-App auch. Ich nutze schließlich Windows 10 nicht auf dem Tablet, sondern auf dem iMac.

Und jetzt unabhängig davon, ob man das gut findet oder nicht: Microsoft wird letztendlich alles in klotzige Apps umwandeln und die Desktop-Programme, die Microsoft schon in App-Form hat wie die Fotogalerie werden verschwinden. Ich persönlich finde dass nicht schlimm, weil Apps überwiegend einfacher und schöner sind, kann aber auch die Leute verstehen, die mehr Profi-Features brauchen (wobei das bei den Live Essentials nicht wirklich der Fall war ;)...
 
@Ryou-sama: Wenn du das Upgrade auf 10 gemacht hast (wovon ich ausgehe wenn du nach alternativen fragst, in Windows 7 bleibt das alte Teil ja so oder so drinne) hättest du vorher schon damit rechnen müssen das alles etwas Touch freundlicher wird. Die Fotos App wird von Microsoft schon als direkter Nachfolger der Fotogalerie betrachtet werden. Eine klassische Version wie die Fotogalerie wirst du wohl nicht mehr sehen, wobei ich der jetzt auch nicht wirklich nachtrauere...
 
@Cheeses: Ich habe ja nichts gegen das Touch-Design. Einige Apps verwende ich ja ausschließlich (zB Mail, Kalender und die Wetter-App). Mich stört einzig und allein Menüführung und Bedienung der Foto-App. Für mich ist es keine Alternative zur Fotogalerie. Wenn man mehrere Jahre lang das Eine gewöhnt ist ist es einfach nur lästig wenn es plötzlich anders funktioniert. Windows hat sich seit XP auch kaum verändert obwohl es mittlerweile komplett neuartig erscheint. Ich hoffe du verstehst was ich meine ^^
 
@Ryou-sama: Warum sind die beim Drucken auswählbaren Papiergrößen in der Foto App eigentlich nur in Zoll angegeben? Das ist doch besch*****. Ja ich kann rechnen, aber Otto Normal User sehen das und lassen es dann sein. Das sind wieder so Kleinigkeiten, wie bei Windows mobile 10, die einfach extrem nervig sind.
 
@Jogibär: Also bei mir stehen sie in cm, wüsste diesbezüglich auch nichts an Win10M zu beklagen.
 
@Ryou-sama: Versuchs mal mit nomacs.org
Hatte auch ne alternative gesucht als ich Win10 getestet hab und das hat mir noch am besten gefallen.
Man müsste die vielleicht mal anschreiben ob man die leiste nicht wie in Win8.1 machen könnte (zentriert usw...).
Auch wäre ein auswählen des Icons nicht schlecht. Ich mag es nicht wenn ich andere Standartprogramme habe und die Icons ändern sich - möchte schon das Windows Icon für alle Bilder.
 
@Paradise: Das sieht in der Tat vielversprechend aus! Dank dir :)
 
Na ja, es gibt inzwischen für jedes Programm(teil) Alternativen, die noch dazu oftmals besser sind, aber nie schlechter.
Und unter den Menschen gibt es eben immer unverbesserliche Nostalgiker, die auch behaupten, zu Kaisers Zeiten war ja alles besser.
Das deutsche Volk galt lange Zeiten überall in der Welt als technisch hochmodern, diese Zeiten scheinen seit ein paar Jahren endgültig und für immer vorbei zu sein ...! Hauptsache billig und ja nichts verändern - das sind unsere "modernen" Prämissen. Wie geil!
 
@ciesla: cool... was ist die MovieMaker alternative (ernst gemeinte Frage)... wichtig ist die Einfachheit...
suche schon länger nach etwas dergleichen...
 
@baeri: Gratis, dann könntest dir vielleicht mal VideoSpin ansehen, ist allerdings auch schon älter. Oder vielleicht genügt auch Shotcut deinen Ansprüchen. Wenns was kosten darf, ist die Auswahl zwar immernoch nicht riesig, aber Pinnacle Studio 20 ist durchaus ganz brauchbar. Auch der VSDC Video Editor (Achtung, AdWare im Installer) ist nett in der Pro-Version, die Free-Variante taugt leider nicht so viel. Ansonsten hätten wir da noch Magix Video Deluxe, was ebenfalls eine einfache Bedienung bietet. Mehr fällt mir da aber an einfachen Programmen ebenfalls nicht ein :(
 
@baeri: MovieMaker kommt als eigenständige App.

Ich zitiere mal Dr.Windows:
"OneDrive gehörte mal zur Live Suite, ist inzwischen aber eigenständig. Der Windows Live Writer wurde unter OpenSource gestellt, der Movie Maker wird in Kürze als App für Windows 10 erscheinen. Offizieller Nachfolger der Windows Live Fotogalerie ist die Fotos App von Windows 10, und Family Safety ist inzwischen zu einer Online-Lösung geworden."

Also alles nicht wirklich dramatisch.
 
@baeri: Ich kann da Filmora empfehlen. Ist einfach und zudem einfach wunderschön. Kostet aber auch 50?, leider ;(
 
@ciesla: Super... ne Behauptung einfach mal so in den Raum geworfen... und den Rest des Kommentars mit pseudogesellschaftskritischem Bla Bla gefüllt, anstatt einfach mal die besseren - nie schlechteren - Alternativen aufzuzählen.
 
@ciesla: "[...] die noch dazu oftmals besser sind, aber nie schlechter."

Ganz objektiv betrachtet, dürfte das unhaltbar sein. Besonders bei den Mail-Clients ist es ein leichtes, was schlechteres zu finden. Das Zeug gibt's wie Sand am Meer.
 
@ciesla: Naja manchmal stimmt das ja oder sogar oft aber hier nicht. Also die alten Programme haben durchaus Funktionen die, die neuen noch nicht können. Das ist ja das erschreckende. Die Galerie, obwohl alt, ist sau gut zum Fotos Managen. Gesichtserkennung oder andere Tags sind da sehr gut drüber machen.
 
Schade, zumindest Live Mail ist richtig gut, mehr Mailprogramm brauche ich privat nicht.
 
@chronos42: sollte aber auch nicht weniger werden (Mail-App).
 
@Link: Naja, für die meisten Leute reicht es halt. Und ansonsten gibt es soviele Alternativen, muss la nicht Live Mail sein
 
"Zu den meisten Anwendungen stehen aber ohnehin modernere Ausgaben bereit". Was wäre denn ein modernerer UND brauchbarer Ersatz (von Microsoft) für Windows Live Mail, jetzt von Outlook mal abgesehen? Damit ist doch nicht etwa die für Touchscreens optimierte Mail-App gemeint?
 
@Link: Gibt es nicht. Aber irgend ein MS Jubler wird dir jetzt gleich erklären, dass du vollkommen rückständig denkst. Du hast modern zu sein und den App Kacheldreck zu nutzen. Ein gut funktionierendes und einfach bedienbares Programm wie live mail geht schon mal garnicht...
 
@chronos42: Sehr gut formuliert
 
@Ice-Tee: Genau, billige Polemik, ausgezeichnet.
 
@chronos42: Auf den Punkt gebracht :D ne Mail App für Wischspielzeuge... jo, und die Mail schreib ich dann im 2 Finger Suchsystem auf dem dämlichen Tablet...

So kann man am Ziel vorbeischießen. Allerdings beschränkt sich ein Großteil des Mailverkehrs bei Privatpersonen auf Bestellbestätigungen und Nachrichten aus Social Networks :D
 
@Cosmic7110: Auf dem Tablet tut man das wohl überwiegend so, ansonsten nimmt man eben eine Tastatur.
 
@PakebuschR: mir ging es um die forcierung von Touchfunktionen in einer mailapp... nicht um die Nutzung auf irgendwelchen speziellen Geräten.

Ich kann mit meinem Smartphone auch in SAP Arbeiten... das macht man aber nicht freiwillig.
 
@Cosmic7110: Lässt sich genauso gut mit Maus bedienen.
 
@PakebuschR: klar geht das, der Workflow ist aber für den Hintern und die begrenzten Funktionen ebenfalls...
 
@Cosmic7110: Ist er das? Begrenzte Funktion stimmt aber mehr soll da auch garnicht rein, die mitgelieferten Tools sind für 0815, für prof. gibt es andere Programme.
 
@chronos42: Mails abrufen/beantworten mehr will der 0815 user nicht und dafür sind doch beide Variaten vollkommen ausreichend, wer mehr will nutzt eh Outlook oder vergleichbares.
 
@Link: Thunderbird?
 
@kkp2321: ich fragte nach Alternativen von Microsoft (da Microsoft WLE einstampft). Es gab ja mal "Windows Mail" (welches ich jedoch nie benutzt habe und deswegen auch nicht beurteilen kann), dieses startet aber nicht mehr auf Win10, auch wenn die Deppen es nicht schaffen es vollständig zu entfernen und nicht mehr zu installieren, wenn es eh nicht funktioniert (das sind auch so Sachen, die einen daran zweifeln lassen, dass da Profis am Werk sind...).
 
@Link: Aber wieso muss es denn von Microsoft sein?
 
@chrisko2001: für mich persönlich muss es nicht von Microsoft sein, nur steht da oben im Newstext "Zu den meisten Anwendungen stehen aber ohnehin modernere Ausgaben bereit, die noch fehlenden Programme reicht Microsoft demnächst (hoffentlich) nach." Es geht also eindeutig um Alternativen von Microsoft und da sieht es eher schlecht aus. Einzig für den Messenger existiert mit Skype ein brauchbarer Ersatz.
 
@kkp2321: Der ist vielen Leuten zu "kompliziert". Zu unbunt. Zu wenig Symbole. Zu viel Text.

Aus Erfahrung weiß ich, Windows Live Mail-Umsteiger wollen eher IncrediMail und dergleichen.
 
@crmsnrzl: dann suchen sie aber nicht nach "modern und brauchbar", dann wird nach Kindergarten gesucht.
 
@kkp2321: "[...] dann wird nach Kindergarten gesucht."
Sehr erwachsen von dir.

Ich benutze zwar auch Thunderbird, aber "modern" ist kein Adjektiv was mir da spontan in den Sinn kommen würde.
 
@kkp2321: Ein Programm zu empfehlen, dessen Entwicklung eingestellt wurde, ist glaube ich keine gute Idee.
 
@Nunk-Junge: Thunderbird wurde nicht eingestellt, nur als feature complete eingestuft. Es bekommt nach wie vor Sicherheitsupdates und bugfixes.
 
@kkp2321: Genau, es findet keine Weiterentwicklung mehr statt, sondern nur noch Bugfixing.
 
@Nunk-Junge: Welche Weiterentwicklung hat denn in den Protokollen imap und pop statt gefunden, das TB eine Weiterentwicklung bedarf?
 
@Nunk-Junge: was für eine Weiterentwicklung erwartest du denn? Was hat sich denn in den letzten 20 (oder eigentlich mehr) Jahren an Emails verändert? Ausser dass die Provider immer grössere Anhänge akzeptieren fällt mir um ehrlich zu sein nichts ein und selbst das ist nichts, was irgendwie in einen Email-Client implementiert werden müsste.
 
@Link: Jo dann viel spaß mit 20 Jahre alten Programmen. Als wenn es kein Spielraum für Weiterentwicklung gäbe.
 
@daaaani: ich habe bis vor kurzem Outlook Express auf WinXP verwendet, ausser dem Kalender und der (wie ich finde) besser integrierten Kontaktverwaltung, die Windows Live Mail bietet, fällt mir nichts ein, was mich irgendwie am Empfang oder Versand der Emails gehindert hat. Es war ein durchaus brauchbarer Desktop-Emailclient und Windows Live Mail ist eben der verbesserte Nachfolger mit paar netten Zusatzfeatures wie eben z.B. dem Kalender. Einen Nachfolger dafür sucht man bei MS leider vergeblich. Email ist uralt und an den Protokollen hat sich seit der Einführung von SSL nichts mehr geändert.
 
@Link: " Email ist uralt und an den Protokollen hat sich seit der Einführung von SSL nichts mehr geändert."

Wir reden ja hier aber über Emailclienten und nicht von Emails und dessen Protokolle. Da du ja selber einige Beispiele anführst verstehe ich die Diskussion umso weniger.

Ich habe auch jahrelang Microsoft mail genutzt auch Thunderbird und die sind oder waren auch nicht umsonst so beliebt. Eben weil mehr als das bloße Protokoll dazu gehört.

Andersherum gedreht könnte man dann auch Argumentieren, dass keine Email app/Programm Kritik verdient sofern sie schlicht ein Jahre altes Protokoll umgesetzten.
 
@daaaani: "Da du ja selber einige Beispiele anführst verstehe ich die Diskussion umso weniger."
Ja, Beispiele von vor langer Zeit. Aber mal ehrlich, was fällt denn in den aktuellen Versionen noch? Thunderbird hat ja sogar ein AddOn-System, so dass eventuell vom User gewünschte zusätzliche Features auf diesem Weg nachgereicht und gepflegt werden können.
 
@daaaani: Kein Email Programm kann von sich behaupten in den letzten 10-15 Jahren gravierende Entwicklungen zurück gelegt zu haben. Auch Outlook (Office) stagniert. Da hat sich, mit Ausnahme der Ribbons, auch nur marginales getan.
E-Mail ist ein primitives Werkzeug, irgendwann ist der Client dafür zu Ende entwickelt.
 
@Link: Ich nutze es schon seit einiger Zeit nicht mehr, kann da momentan also wenig dazu sagen. Es geht ja auch nicht um das jetzt sondern zukünftig. Deine Beispiele wie auch das Addon System, oder Taps fällt mir jetzt noch ein, sind doch alles Gründe weshalb eine Diskussion von Protokollen irreführend ist.
 
@kkp2321: Das sehe ich halt anders.
 
@daaaani: Amüsiere mich mit ein paar Details.
 
@kkp2321: Wozu? Kannst du die Konversation zwischen Link und mir etwa nicht lesen? Zumal solche Programme eine Schnittstelle zum User sind und dessen Anforderungen sich im laufe der Zeit ändern, da sich die allgemeine Entwicklung ändert. Wie soll das Funktionieren wenn man Programme nicht weiter entwickelt?

Weil du aber keine Wirklichen Gründe vorbringen kannst eröffnest du amüsanter weiße nebenschauplätze indem du von Protokollen schreibst.
 
@daaaani: Was fehlt dir denn? Was hat Windows live Mail was Thunderbird nicht hat?
 
@kkp2321: Ich nutze beide nicht mehr und ich sagte auch nicht das mir was fehlt. Ich habe nicht mal auf einen deiner Kommentare geantwortet. Ich habe lediglich anmerken wollen, dass sich email Programme die letzten Jahre sehr wohl weiter entwickelt haben und es weiterhin tun werden. Wenn man auch nicht monatlich mit bahnbrechenden Neuentwicklungen, die alles auf dem Kopf stellen, rechnen muss.
 
@daaaani: eben nicht, da meine Beispiele 10+ Jahre alte Sachen sind. Die beiden von mir genannten WLM-Features gibts so in der Form in Outlook schon seit den 90ern, die haben nur erst mit WLM in die "Light-Ausgabe" für Privatpersonen den Weg gefunden.
Wie kkp2321 in re:8 schreibt, selbst Outlook, welches für professionele Anwender gemacht wird, hat sich in der letzten Zeit kaum verändert, weil selbst diese Gruppe nichts mehr in einem Emailclient benötigt.
Es läuft also aktuell wirklich darauf hinaus, dass wenn nicht plötzlich ein neues Übertragungsprotokoll kommt (oder eins der aktuellen verändert wird), Bugfixes und Sicherheitsupdates für einen Emailclient völlig ausreichend sein sollten (zumindest für grob geschätzt 99,9% der Anwender).
 
@Link: Es gibt etliche Sachen die erst die letzten Jahre hinzugekommen sind und Outlook ist nicht der Stand der Entwicklung. Touch, Taps, Emails nach Konversation zu gruppieren, selbst Verschlüsselungsstandards, Ausgeklügelte Suche/Filter , Kontakt Integration weil man eben an diese schreibt, oder gar ein Addon System sind entweder neu oder beherrschen nicht alle in dem selben Maße. Eben weil jeder in andere Richtungen entwickelt weil es noch Spielraum für Entwicklungen gibt. Da es um Benutzung und Komfort geht und nicht darum wie Geräte ihre Daten austauschen und kommunizieren. Und auch nicht um die abstände in dem Neuentwicklungen kommen.

Und ein Programm zu empfehlen dessen Entwicklung eingestellt wurde, weil die Entwicklung eines anderen eingestellt wurde, ergibt natürlich enorm viel Sinn.
 
Neue Features sind durchaus zahlreich denkbar. Für mich interessant wäre z.B. Unified Communication, also die Integration von Mail, Instant Messenger, SMS, Telefonie und Videoconference. Oder Integration mit Storage Systemen. Oder Integration in automatisierte Workflows. Oder in Projektmanagement-Systeme. Oder Anschluss an ein Reporting-System. Von der Synchronisation von Kalendern und Kontakten oder einer Backup-Integration gar nicht zu reden - da ist Thunderbird nämlich sehr schlecht.
 
@daaaani:
Outlook ist Stand der Entwicklung für professioneles Umfeld, da kann man sich also schon daran orientieren.

Touch hat nichts im Desktop-Client zu suchen. Auf Touchscreens optimierte Apps können keine komplexe Benutzeroberfläche haben, da man diese mit dicken Fingern und das auch auf kleinen Monitoren benutzen soll. Die Mail App ist für Smatrphones sicherlich ne brauchbare Lösung, am Desktop ist sie völlig fehl am Platz.

Email nach Konversation gruppieren ist alt, WLM hat das auch...

Welchen Client würdest du denn empfehlen, welcher in der letzten Zeit etliche neuartige Features spendiert bekommen hat?
 
@Nunk-Junge: das sind aber Features, die eher im professionelen Umfeld gebraucht werden, Thunderbird richet sich eher an Privatanwender. Einiges davon ist bereits in Outlook integriert oder es wird daran gearbeitet. So einen Client braucht aber keiner für den Privatgebrauch.
 
@Link: Du widersprichst dir selber, "bereits in Outlook integriert oder es wird daran gearbeitet" also de facto macht es sinn weiter zu entwickeln. Auch interessant wie du so zwischen Privat und Professionell und Smartphone und Desktop nach belieben wechselst. Und es gibt mittlerweile nicht mehr nur Smartphone und Desktop. Wieso sollen Touch app keine komplexe Oberflächen haben können? Kleine Monitore mit großen Bedienelementen kannte ich schon früher bei komplexen Programmen, da gab es nur kein Touch. Insofern ist es heute noch einfacher. Und die App macht sehr wohl Sinn am Desktop nur halt nicht für dich. Es geht auch nicht darum ob eine Entwicklung alt ist oder in letzter Zeit was neues dazu gekommen ist, denn diese Zeiträume sind relativ. Es geht darum, dass es abseits von euren Protokollen mit denen ihr Argumentiert, durchaus Spielraum für Entwicklung gibt. Und diese hört erst dann auf wenn es einen Ersatz gibt. Momentan gibt es aber nur Konkurrenz. Also wieso ein eingestelltes Produkt mit einem anderem eingestellten Produkt ersetzen, nur weil ersteres eingestellt wurde? Gerade wenn doch nix mehr in Sachen Entwicklung passiert. Und warum wollt ihr das nix mehr Weiterentwickelt wird?
 
@daaaani:
"Du widersprichst dir selber, "bereits in Outlook integriert oder es wird daran gearbeitet" also de facto macht es sinn weiter zu entwickeln."
Nein mach ich nicht, ich unterscheide zwischen Anforderungen für den privaten und professionellen Einsatz und diese Aussage bezog sich auf letzteres.

"Auch interessant wie du so zwischen Privat und Professionell und Smartphone und Desktop nach belieben wechselst."
Muss ich ja, da nicht jede meiner Aussagen überall zutrifft, eben Aufgrund der unterschidlichen Anforderungen, siehe auch das Zitat über diesem.

"Und die App macht sehr wohl Sinn am Desktop nur halt nicht für dich."
Ja, genauso wie Kacheln im DIN-A4-Format... aber gut, es soll Leute geben, die auf 24" nicht mehr Inhalt sehen wollen, wie auf nem 4" Smartphone.

"Also wieso ein eingestelltes Produkt mit einem anderem eingestellten Produkt ersetzen, nur weil ersteres eingestellt wurde?"
Thunderbird ist nicht eingestellt, Sicherheitsupdates und Bugfixes werden nach wie vor bereitgestellt. War aber nicht meine Idee, ich bleib bei WLM, kann mich nicht erinnern da irgendwelche Updates je gesehen zu haben und es hat auch funktioniert.

"Und warum wollt ihr das nix mehr Weiterentwickelt wird?"
Wer hat das gesagt? Wir sehen lediglich keinen dringenden Bedarf wie bei anderen Anwendungen, entsprechend vernachlässigen wir diesen Punkt bei Empfehlungen. Wo bleibt eigentlich deine Empfehlung von einem Client, der fleissig weiterentwickelt wird und regelmässig neue Features bekommt?
 
@Link: Die Trennung zwischen privat und professionell verwischt immer mehr. Ich nutze mein privates Handy auch dienstlich, mein dienstliches Surface auch mal privat und meinen privaten Rechner zu Hause auch um mal im Home-Office zu arbeiten. Aber selbst privat sind einige 'professionelle' Features interessant. Unified Communication fände ich saugeil. Mir ist doch egal, ob jemand Whatsapp, Threema, SMS, Email, Skype oder Jabber nutzt. Ich will ihm nur eine Nachricht zukommen lassen und das am besten von einer einzigen Anwendung aus.
 
@Link: Von MS? Gibt es nicht, abseits von Outlook. Anonsten ist die Auswahl auch nicht riesig... kostenlos hast du da natürlich Thunderbird und - falls dir die Freeversion reicht, eM Client... kostenpflichtig kommt da noch The Bat dazu und eM Client Pro. Die meisten anderen Programme, wie das von mir einst geliebte Pegasus Mail, sind irgendwo in den 90igern hängen geblieben, was Look&Feel und Funktionen angeht, selbst wenn sie bis heute Updates bekommen. Die dienen aber eher dazu, die grundlegenden Funktionen am Leben zu halten.
 
schade das es nicht weiterentwickelt wird, fand es ne nette alternative zu der apple suite. hätten richtig gute apps werden können
 
Sobald die aktuelle Mail-App das Drag and Drop-Feature zum einfachen Verschieben beliebiger Mails in einen externen Ordner zulässt, und sobald man manuell den Speicherpfad der E-Mails anpassen kann, ist sie für mich schon ein fast vollwertiger Ersatz für Windows Live Mail.
 
Die Windows Mail App ist alles andere als eine Alternative zu Live Mail.
Import und Export von Kontakten, Mails und Co. ist doch glaub ich mit der App gar nicht machbar ?
Unter Live Mail kann man wenigstens noch die Mails etc. exportieren um sie dann in Outlook oder gar Thunderbird zu Importieren. Da sehe ich mit der Windows Mail App unter Windwos 10 Schwarz.
Ich hab da schon so meine erfahrung mit machen dürfen, das die Mail App ihren Dienst verweigerte, bekam die App auch nicht mehr zum Laufen, das ist dann schon mit Live Mail und oder Thunderbird wesentlich sicherer wieder zum laufen zu kriegen.
 
@Devil7610: Also ich bin mit der Einstellung vorerst auch nicht so zufrieden aber aufgrund der Galerie. Aber so wie ich es verstehe machst du manche Sachen umständlich. Ich wüsste jetzt nicht unbedingt weshalb man mails von Programm zu Programm in- und exportieren sollte. Sind doch online Konten die man mit jedem Programm abrufen kann. Darüber hinaus kann die Mail app Emails speichern, die man dann problemlos in anderen Programmen laden kann. Ansonsten gibt es spezielle Programme womit man Mail von Konto zu Konto verschieben kann.

Mit den Kontakten ist es ähnlich, die werden doch Synchronisiert und auch in der Mail App angezeigt auch vom Handy etc. Sogar CardDav geht wenn auch mit dämlichen kniffs.
 
@daaaani: Ich mach das nicht Privat, bei uns in der Werkstatt hab ich die Probleme andauernd. Und aus der Mail App wenn die einmal nicht mehr läuft, kannst da gar nix mehr sichern da die Mail app mit Pakete arbeitet, also die Mails liegen dann nicht unter AppData als EML vor.
Schon klar das ich alles auch per IMAP laufen lassen kann und damit auf der sicheren Seite bin, doch handelt es sich nicht um meinen Privaten PC sondern um Kunden Rechner...
Ok das war auch nicht wirklich ersichtlich, dafür muss ich mich dann auch gleich mal entschuldigen!
 
@Devil7610: Man kann Emails einzeln als EML-Datei exportieren.
 
Keine Sorge! Kommt nächstes Jahr bestimmt als App Version wieder und wird dann ein noch größerer Flop als nun eh schon ist.

Kommt da eigentlich auch irgendwann mal wieder was gutes von Microsoft? Etwas was die Leute wollen und brauchen und vielleicht auch gut ankommt und nicht irgendwelcher Unsinn den keiner nutzen will oder braucht, bzw selbst wenn sie es wollen, es so unfassbar schlecht Programmiert ist bzw schlecht aussieht, das einem jede Lust dran vergeht.
 
@Riff-Raff: machs besser wenn es dir so auf die nerven geht

aber da kann ich jetzt schon sagen das es nichts wird
 
@CARL1992: bin doch kein Programmierer. Ziemlich kindisch dein Kommentar.
 
@Riff-Raff: siehste dan hör auf die klappe so groß auf zu reisen wenn du es nicht besser kannt (und hier gehts nicht um programmierer sein oder nicht)
 
@CARL1992: Und nochmal ein kindisches Kommentar. "Mach doch selber besser du" XD
 
@Riff-Raff: Diese Tools konzentrieren sich eher auf 0815 user und sind daher möglichst schlicht gehalten, beinhalten aber die für diese Zielgruppe wichtigste/alltägliche Funktionen, wer mehr möchte holt sich eben was anderes.
 
gibts noch irgend was beständiges von MS?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles